Open menu

Alarm für Cobra 11: Burning Wheels

Stimme ab für das Spiel des Jahres
Mit der Game of the Year Abstimmung kannst du für ein Spiel voten, welches du für eines der Besten oder schlechtesten in dem Jahr, in dem das Spiel erschienen ist, hälst. Dabei kannst du auch für mehrere Spiele aus einem Jahr deine Stimme abgeben. Um ein Spiel deine Stimme zu geben, musst du nicht angemeldet sein, allerdings bleibt dann dein Voting anonym und kann dir nicht zugeordnet werden.

Über das Spiel

Der neueste Teil der Alarm für Cobra 11 Serie bringt den spannenden Alltag der Fernsehserie Alarm für Cobra 11 zurück auf den heimischen PC. Der Spieler schlüpft in die Rollen der beiden Hauptdarsteller der Serie, Semir Gerkhan (gespielt von Erdogan Atalay) und Ben Jäger (gespielt von Tom Beck). Die beiden sympathischen Hauptdarsteller leihen den Protagonisten des Spiels ihr Aussehen und ihre Stimme, wodurch eine noch nie dagewesene Seriennähe erzeugt wird. In 50 Missionen, welche sich an der aktuellen 13. Staffel orientieren, kann der Spieler den Flair der Serie hautnah erleben.

Spieler schlüpft in die Rollen der beiden Hauptdarsteller
Das Gameplay orientiert sich an den Stärken des Vorgängers und baut diese rasant aus. So beginnt direkt nach Spielstart die arcade-lastige Action: Verfolgungsjagden bei 250 km/h auf der Autobahn, waghalsige Manöver in der Stadt oder spektakuläre Sprünge. Alarm für Cobra 11 - Burning Wheels brennt nonstop ein Action-Feuerwerk auf den beiden riesigen Arealen „Autobahn“ und „Stadt“ ab. Optisch wurde die bereits gelobte Grafik noch weiter aufpoliert: Durch die Erhöhung der Polygonzahl, das Hinzufügen neuer Effekte und eine Verbesserung der Physikengine erhält Alarm für Cobra 11 - Burning Wheels einen zeitgemäßen Next-Gen-Look. Die Crashs und Karambolagen sehen, vor allem in der Slow Motion, noch cineastischer aus. Das noch detailreichere Schadensmodell der einzelnen Fahrzeuge, welche nach und nach komplett zerstörbar sind, weiß ebenfalls zu überzeugen. Während bei leichten Crashs nur die Motorhaube physikalisch korrekt durch die Luft fliegt, gibt es bei größeren Karambolagen ein wahres Feuerwerk – vor allem bei Massenkarambolagen. Um die Atmosphäre weiter zu perfektionieren, wurde die schon fast realistische Soundkulisse nochmals überarbeitet und durch das optional aktivierbare Motion Blur wird ein einzigartiges Geschwindigkeitsgefühl erzeugt. Auch die Spielwelt wurde auf eine höhere Evolutionsstufe gehoben: Durch das freie und offene Design kann der Spieler abseits von den Missionen eigenständig auf Verbrecherjagd gehen.

Flair der Serie hautnah erleben
Somit hat der Spieler neben den einzelnen Fällen und Missionen noch mehr Aufgaben zu bewältigen und das Gefühl, sich wirklich in einer lebendigen Welt zu befinden. Wer sich allerdings vom adrenalin-fördernden Alltag „erholen“ will, kann einfach nur mit Blaulicht durch die Straßen fahren und mit Hilfe der versteckten Sprungschanzen die unglaublichsten Stunts absolvieren. Der neueste Teil von Alarm für Cobra 11 vereinigt die Wünsche der Fans nach noch mehr Seriennähe mit neuesten Grafikfeatures und offenerem Gameplay, so dass es nie spannender war, Mitglied der Autobahnpolizei zu sein. So wird das Spiel nicht nur für Fans der Serie zum absoluten Pflichtkauf, sondern auch für Fans actiongeladener Rennspiele. Verschiedene Schwierigkeitsgrade und intuitive Bedienbarkeit sorgen dafür, dass sich neue Rekruten genauso gefordert fühlen, wie auch erfahrene Kommissare.

Systemanforderungen

  • CPU: AMD 64 3200 / P4 3.2 GHz
  • GFX: 256 MB Shader 2.0
  • RAM: 1 GB
  • Software: Windows XP SP2 / Vista SP1
  • HD: 4,2 GB
  • SFX: DirectX 9c
  • INET:
  • CPU: AMD 64 X2 4800+ / Core2 2 GHz
  • GFX: ATI Radeon 3850 / GF 8800 GT
  • RAM: 2 GB
  • Software: Windows XP SP2 / Vista SP1
  • HD: 4,2 GB
  • SFX: DirectX 9c
  • INET:

Meinungen

Dieser Beitrag hat noch keine Einträge.

Alarm für Cobra 11: Burning Wheels
PC XBOX 360
Release27.11.2008 GenreRennspiel Spielmod Enginekeine Infos Entwickler Synetic - The Funfactory Publisher RTL Games
Homepage keine Infos Twitter keine Infos Facebook keine Infos Handbuch keine Infos
HTC Vive Nein Oculus Rift Nein PS VR Nein Hololens Nein