Allgemein

Deine Meinung dazu: 0 Interessant 0 Uninteressant 0 Blödsinn 0 Beunruhigend 0 Informativ
Das Computerspiel ist an Brutalität kaum zu überbieten. Terroristen bekämpfen Antiterror-Einheiten. Blut fließt in Strömen. Ziel ist es, so viele Gegner wie möglich zu töten.
Mit diesen Worten leitet der Autor von Bild.de seinen Artikel Killerspiele im Jugend-Zentrum ein und will uns damit die fatale Situation in deutschen Jugendzentren klar machen. Ein eben solcher Verweis auf Robert Steinhäuser, der seiner Zeit ein blutiges Massaker in einer Schule anrichtete, soll das Ganze untermauern.
Sicher kann darüber gestritten werden, was Jugendliche in einer staatlich geförderten Einrichtung, erleben dürfen und sollten, Fakt ist jedoch das Medien wie BILD und all ihre wirtschaftlichen Verzweigungen hier ohne Kenntnis der Materie versuchen, meinungsbildend Vorreiter zu sein.

Kommentar: Seien wir doch mal ehrlich und damit meine ich z.B. auch die hohen Tiere die sich so gerne als Vater der Nation hin stellen. Wenn wir das Ganze statistisch betrachten, wer hat mit seinen Entscheidungen zum Wohle des Volkes, bzw zum Wohle der eigenen Person mehr "Opfer" auf seiner Liste? Politik macht nicht mehr der kleine Bürger, er entscheidet zwar noch welche Pille er schlucken muss, aber nicht ob. Und wenn Medien wie BILD, wo jeder doch weiß das man faules Obst lieber in den Müll geben sollte, immer noch beteiligt sind am Grundgedanken des Volkes, dann frage ich mich als mündiger Bürger, "Was will mir mein Vater sagen, auf was will er hinaus bzw von was will er mich ablenken?", es ist ja nicht so das ich völlig blind durch meine Strassen laufe. Eine Debatte über KILLERSPIELE von Leuten die ohne zu zögern Millionen verdienen wenn sie Waffen verschieben oder Auftragsmorde erteilen, bestechen, hinterziehen, belügen, betrügen und mir dann erzählen, sei ein anständiger Mensch, ist genauso Sinnvoll wie sich mit einem Makler über Grundstücke auf dem Mars zu unterhalten. Regelt endlich eure USK, FSK oder was auch immer ihr zum Schutze unserer Jungendlichen einrichten wollt und dann gib es auch keine Debatte über ein Thema, das ihr euch selber zur Chefsache gemacht habt.
Quelle: Bild.de

RedakteurInformation zum Redakteur dieses Beitrages

Raymond wirkte seit 2003 an rtcw-prison.net, cod-prison.net und moh-prison.net und weiteren Spieleportalen mit. Als Initiator des damaligen prison.net Netzwerks, welches nun in das hier bekannte ePrison.de Projekt mündete, werkelt er jetzt unermüdlich täglich als Projektleiter, Entwickler, Redaktuer und Hausmeister munter weiter.

News zum Spiel

Allgemein - Microsoft verkündet das aus dem Streamingdienst BEAM nun MIXER wird
Prisoner Seb66
Allgemein
26.05.17 19:22 Ankündigung
Microsoft verkündet das aus dem Streamingdienst BEAM nun MIXER wird
Allgemein - Injustice 2 erobert die XBox One Charts - Deutschen Videospiele Verkaufscharts
Prisoner Seb66
Allgemein
26.05.17 19:17 Charts
Injustice 2 erobert die XBox One Charts - Deutschen Videospiele Verkaufscharts
Allgemein - Crazy Taxi Gazillionaire angekündigt - Crazy Taxi Classic jetzt kostenlos erhältlich!
Prisoner Seb66
Allgemein
26.05.17 19:02 Ankündigung
Crazy Taxi Gazillionaire angekündigt - Crazy Taxi Classic jetzt kostenlos erhältlich!
Allgemein - Das sind die Games with Gold Titel für Juni 2017
Prisoner Seb66
Allgemein
24.05.17 20:13 Ankündigung
Das sind die Games with Gold Titel für Juni 2017
Allgemein - Microsoft führt Xbox Game Pass ein
Prisoner Seb66
Allgemein
24.05.17 20:08 Ankündigung
Microsoft führt Xbox Game Pass ein
Weiteres

MeinungenÜbersicht der Meinungen zu diesem Beitrag

Prisoner Pencil
09.05.08 20:07
@Stonejk, man kann eine so erfolgreiche Zeitung aber auch nicht einfach ignorrieren und Erfolg haben sie auch ohne uns. ;)
Prisoner Stonejk
09.05.08 17:57
Ich hatte zwar schon einen ausgiebigen Kommentar verfasst aber im Endeffekt ist das doch der größte Schwachsinn sich über die BILD (Noch schlimmer Bild-online) aufzuregen. Die BILD Zeitung hat sich nicht von heute auf morgen zu einer seriösen Zeitung entwickelt und ist meiner Meinung nach nicht mit dem Ernst zu betrachten wie ihr es hier an den Tag legt. Das ist doch genau das was sie wollen: Ihr regt euch auf was sie schreiben und dadurch beschäftigt ihr euch mit dem Artikel / Thema und stellt dadurch die BILD in den Fokus der Disskussion...Erfolg garantiert!
Prisoner Seb66
09.05.08 12:02
@ Pencil:
Du wirst nie eine volle Gruppe an Gamer hinter dir haben. Vorallem verlangen solche Aktionen, die du schon beschrieben hast, sehr viel Zeit und Geld. Das hat kaum einer. Und wenn, dann könnte man HIER anfangen. Aber im allgemeinen dreht es sich hier ja um den Artikel in der Bildzeitung, wie mit Ego-Shootern umgegangen wird.

Und KLAR kann man was dagegen machen, nur musste dich in diesem Land mehr mit , teils nutzlosen, Gesetzten und verschieden Richtlinen beschäftigen! Und sein wir mal ehrlich, es hatte sich bei der letzten Ego-Shooter Petition zwar viele Eingetragen, ich darunter auch, nur war es keine bestimmende Mehrheit!
Prisoner Pencil
09.05.08 08:05
@Nilius
Ok, wir weden jetzt zu sehr vom Thema Shooter abrutschen, aber das ist durch das Kommentar bedingt. Ich weiß ja nicht, was eine demokratische Grundhaltung mit einer Weltverschwörung zu tun, mal ganz abgesehen davon, dass ich glaube, dass wahrscheinlich die wenigsten die über Politik reden je versucht haben Einfluss zu nehmen. Weltverschwörung bedeutet, dass an eine Verschwörung auf dem Globus geglaubt wird. Ich habe hier jedoch keinesfalls von Staaten wie dem Iran, Nicaragua oder China geredet, sondern ich redete über ein System im Allgemeinen und nicht über die Welt. Des Weiteren ist der Kommentar eben keine journalistische Form um "Luft zu machen", "sich auszulassen", sondern eine Form, um über das Thema hinaus Stellung zu nehmen, wobei natürlich schon die eigene Meinung des Autors zur Geltung kommen sollte - wobei es dann aber auch meiner Meinung nach bleibt, weil ansonsten unterscheidet sich ein journalistischer Kommentar kaum noch vom Leserkommentar (siehe Bild Zeitung). Ich kann der Argumentation der "Hohen Tiere" schon einmal gar nicht folgen. Wen beschuldigst du denn damit? (wobei ich es grundsätzlich nicht für schlimm halte, jemanden zu beschuldigen, wenn es begründet ist, aber der ganze Kommentar ist so allgemein und hat meines Erachtens keine argumentative Basis)

@Seb66
Wenn du was dagegen machen willst, dann denke ich, dass das möglich ist. Irgendwie finde ich die Gedanken zu eingeschränkt. Wenn du wirklich etwas dagegen machen wollen würdest, dann würdest du Anträge stellen, gegen die BPJS kämpfen, Gamer mobilisieren oder was auch immer um deine Ziele zu erreichen, die leider unausgesprochen geblieben sind. Sorry Seb66, ich will dich nicht angreifen, bloss die ganze "Ich kann sowieso nichts machen" Mentalität kotzt mich an, um es mal mit Nilius seinen Worten zu sagen.
Prisoner Seb66
08.05.08 23:26
Dieses Thema liebe ich. Man hat davon auch schon wirklich lange nix mehr gehört. Es ist doch war, dass dieses Thema schon seit einiger Zeit nicht mehr angesprochen wurde. Lass es gründe gewesen sein wie Diäten der Politiker oder unsere Wirtschaft.
Die Bildzeitung ist auch keine richtige Zeitung, sie ist ein Magazin, wo sich die leute einbilden: heheh das is ne Zeitung. Aber das thema bei seite.

Soweit ich heute im Radio gehört habe, sollen die Indexrahmen (Wo ja die "zu" brutalen spiele ja landen) erweitert werden. Eben so, sollen die Logos für Altersbeschränkungen noch größer auf CDs als auch Hüllen gedruckt werden.

Jetzt mal im Sinne des Indexrahmens, bald können wir jeden Shooter mit Wattbällen, statt Kugeln, spielen. Genauso die Beschriftung. Da können die ja gleich die komplette Hülle Desingen mit Ab 18 Jahre.

Wir werden ja sehen was die Zeit bringt. Dagegen kann man sowieso nix machen....
Prisoner nilius
08.05.08 23:11
Pencil, deine Naivität in Ehren, was glaubst du denn wer letztendlich etwas durch setzt, du als mündiger Bürger?, ja sicher aber in dem Rahmen der dir zugestanden wird....wollen wir mal nicht in eine weltverschwörende Ansicht verfallen...und du kannst gerne Kommunalpolitik mit der großen trennen, würde ich auch tun...was die Gesetzforderung angeht, mach dich mal schlau....ich habe bewusst eine Debatte über Medien wie Bild vermeiden wollen...anbei, dann versuche bitte mal deine Freiheit zu nutzen um ein System zu beeinflussen, das sich schon gar nicht von dir als mündigen, da bekomme ich eh das kotzen, Bürger beeinflussen lassen will....aber die paar Worte jetzt bringen in diesem komplexen Kontext recht wenig, nutze sie eher um mal Luft zu machen...denn das nennt man dann Kommentar....
Prisoner Pencil
08.05.08 20:44
Bild verdreht schon immer Tatsachen und legt dem unmündigen Bürger die konservative Meinung in den Mund, bis dahin stimme ich zu. Den Kommentar habe ich allerdings nicht ganz verstanden. Mir scheint da eher eine Vermischung von Politik und Medien im Kommentar vorzuliegen. Ich denke nicht, dass alle Politik über einen Haufen gescherrt werden kann. Auch wenn es sicher Befürworter aus der Politik gibt, die gerne alle Killer-Spiele verboten sehen wollen, was auch immer man sich unter dem Begriff vorstellt - schon Siedler ist ein Killerspiel, da dass Spiel nicht nur auf Wirtschaft sondern auch auf Krieg basiert, so ist es letztlich eine Zeitung die über Killerspiele geschrieben hat. Es waren also nicht Politiker, die ein neues Gesetz gefordert haben. Mal abgesehen davon also, dass der Kommentar eher am Thema vorbeiziehlt, darf in einer Demokratie noch jeder Bürger sich selber zur Wahl stellen, um das System zu beeinflussen.
Prisoner FlashBull
08.05.08 19:02
Genau so ist es! Wir wissen doch alle aus welcher Ecke dieser Versuch der populistischen Meinungsmache wieder kommt. Lustigerweise gibt es doch für alles und jedes, die passende Umfrage, oder Studie. Möchtest Du gerne haben das dies oder das bei einer "Studie" heraus kommst, gehst du also zu Leuten die mit der These die Du zu untermauern versuchst sympathisieren. Genaus ist es wenn Institute von Wirtschaft und/oder Politik unterstützt werden. Wie heißt das noch gleich "beiss nicht die Hand die dich füttert" und aufgrund solchem stellenweise an den Haaren herbeigezogenen Schwachsinn, wird dann Politik gemacht.
Ist eigentlich alles ganz einfach wenn man verstanden hat wies läuft, was allerdings die Sache auch nicht besser macht, denn wos 100 Diplompsychologen gibt die einstimmig rufen, Onlinegames schaden unserer Jugend, gibts auch 100 Gegengutachten dazu, die das genaue Gegenteil "beweisen".
quod erat demonstrandum, was zu beweisen war... ja oder halt auch nicht ;)
PAGIX 4.1 © by eprison.de 2008 - 2017 Impressum | Fehler melden | Changelog | Entdecke ePrison 4.0 | Unterstütze ePrison.de | Preisvergleich | Community
Kein Freund online
Freunde anzeigen
online von
0