Call of Duty: World at WarSteam: SteamCharts SteamDB Hub Workshop

War Is War Interview-TrailerNun meldet sich auch Activisions Call of Duty: World at War mit einem ersten Interview-Trailer von der diesjährigen E3 zu Wort bzw. Bild.

Deine Meinung dazu: 0 Interessant 0 Uninteressant 0 Blödsinn 0 Beunruhigend 0 Informativ
Nun meldet sich auch Call of Duty: World at War mit einem ersten Interview-Trailer von der diesjährigen E3 zu Wort bzw. Bild. In diesem erzählen uns der militärische Berater Hank Keirsey und Creative Lead Rick Farrelly vieles, aber im Grunde schon bekanntes, zur neuen Hoffnung im Bereich der WW2-Shooter. Dafür enthält das Video, neben schon im voraus gezeigten Ingame-Szenen, auch einige wenige bisher noch nicht veröffentlichte Einblicke, zum demnächst über uns hereinbrechenden Pazifikkrieg.


Quelle: gametrailers

RedakteurInformation zum Redakteur dieses Beitrages

Weiteres
Preisvergleich anzeigen
Preis vom
02.01.17
33,95€zum Shop
Preis vergleichen Preis vom
13.02.17
19,99€zum Shop
Preisvergleich anzeigen Preis vom
Neu
24.95€zum Shop

MeinungenÜbersicht der Meinungen zu diesem Beitrag

Prisoner FlashBull
20.07.08 07:42
Ja die Geschmäcker sind halt unterschiedlich, der eine fliegt gerne mit nem Jetpack auf Plattformen rum und ballert mit irgend nem Blaster durch die Gegend, der Nächste flanscht sich ein Bajonett vorne auf seinen Karabiner und schleicht durch n Dschungel und der Übernächste ballert von nem Humvee auf alles was sich bewegt. Thats life : )
Prisoner dommee
18.07.08 18:11
"schritt zurück" zeitlich gesehen
aber hast recht im endeffekt kommts IMMER drauf an was man draus macht man kann noch so ein gutes konzept haben wenn die umsetzung fürn "herrn onkel otto" ist dann bringt das alles nix.
Aber wie schon gesagt der Ausbau "der neuen" Kriegsmachinerie hätte ich interessanter gefunden. Die alten Zeiten sind meiner Meinung nach ausgelutscht.
Japaner die sich verstecken gab es schon damals in Medal of Honor, Waffen etc sind ebenfalls bekannt auch die Umgebung wird sich nicht grossartig unterscheiden können weil die Zeit nunmal dort gespielt hat was andre Spiele eindeutig "gezeigt" haben.
Prisoner FlashBull
16.07.08 06:34
Naja Schritt zurück? Kommt drauf an was sie daraus machen, würd ich sagen. Davon mal abgesehen wird, wenn die Basis des Spiels stimmt, sicher auch wie bei den alten WWII CoD Teilen, die Modderszene dafür sorgen, das man auch den kommenden Teil in der Neuzeit spielen kann.
So kommen wir sicher alle auf unsere Kosten ; )
Prisoner dommee
15.07.08 21:44
omg ...
sind das geile Szenen ?
*Vorfreude*
naja das einzige was mir nicht gefällt das die einen Schritt zurück in den zweiten WK machen.
Sie hätten das ganze besser auf den "modernen" Krieg ausweiten können.
Modern Warfare halt nur iwie Sondereinheiten mehr Einzelheiten Fahrzeuge etc ...
mfg
PAGIX 4.1 © by eprison.de 2008 - 2017 Impressum | Fehler melden | Changelog | Entdecke ePrison 4.0 | Unterstütze ePrison.de | Preisvergleich | Community
Kein Freund online
Freunde anzeigen
online von
0