Call of Juarez: Bound in BloodSteam: SteamCharts SteamDB Hub Workshop

Stimme ab für das Spiel des JahresMehr Erfahren
Mit der Game of the Year Abstimmung kannst du für ein Spiel voten, welches du für eines der Besten oder schlechtesten in dem Jahr, in dem das Spiel erschienen ist, hälst. Dabei kannst du auch für mehrere Spiele aus einem Jahr deine Stimme abgeben. Um ein Spiel deine Stimme zu geben, musst du nicht angemeldet sein, allerdings bleibt dann dein Voting anonym und kann dir nicht zugeordnet werden.

Über das Spiel

Der Wilde Westen kehrt auf die Videospielekonsolen und auf den PC zurück und mit ihm ergreifen die gefährlichen McCall-Brüder das Schießeisen und verbreiten Angst und Schrecken. In Call of Juarez: Bound in Blood für PC, Xbox 360 und PlayStation 3, dem Prequel zum ersten Teil, übernimmt der Spieler die Rolle der beiden Brüder und bekommt es mit allerlei bösen Schergen und einer actiongeladenen Storyline zu tun.

Good Old Wild West
Amerika, das Land der unbegrenzten Möglichkeiten, einst auch das Land der Cowboys und Indiana, die sich erbitterte Kämpfe im Wilden Westen lieferten. Call of Juarez: Bound in Blood versetzt den Spieler in die Rolle der McCall-Brüder, die im Bürgerkrieg gedient haben, aber aufgrund von unterschiedlichen Meinungen mit ihrem Vorgesetzten Colonel Barnsby aus der Armee ausgetreten sind. Fortan führten die beiden ein gesetzloses Leben, bei dem sie sich nicht scheuten, der Gefahr ins Auge zu blicken. Die Namen der beiden Brüder sind Thomas und Ray McCall. Letzterer dürfte Spielern des ersten Teils eher als Reverend McCall bekannt sein, seines Zeichens einer der beiden Hauptcharaktere des ersten Teils, wenn auch damals deutlich älter. Dies liegt daran, dass Call of Juarez: Bound in Blood gut 20 Jahre vor dem ersten Teil angesiedelt ist. Das Spiel ist somit ein Prequel, in dem der Spieler erfährt, warum Ray McCall später seinen Beruf gewechselt hat.

Auch sonst überzeugt das neue Wild West-Abenteuer der Techland Studios mit einer spannenden Storyline, die den Spieler vom Bürgerkrieg verwüstete Georgia bis hin zu den aztekischen Ruinen von Mexiko führt. Dabei werden in der umfangreichen Einzelspielerkampagne viele beliebte Thematiken des Wilden Westen aufgegriffen. Seien es Goldminen, Banküberfälle, Auseinandersetzungen mit Indianern oder lebensgefährliche Duelle während der Mittagssonne.

Ein starkes Team
Vor dem Beginn jeder Mission hat der Spieler die Wahl zwischen Ray oder Thomas. Je nachdem für welchen Charakter sich der Spieler entscheidet, verläuft die Mission nach einem anderen Prinzip. So ist Ray eher ein hartgesottener Kerl, der gut im Nahkampf agiert und mit Dynamit umzugehen weiß. Thomas hingegen ist der Scharfschütze unter den beiden Brüdern und nimmt seine Gegner lieber aus großer Distanz aufs Korn oder schwingt das Lasso, um so zum Beispiel höher gelegene Ebenen zu erreichen. Mit der Zeit sammelt der Spieler in Call of Juarez: Bound in Blood zudem neue Waffen, angefangen bei Revolvern, bis hin zu großkalibrigen Kanonen. Ebenso ist es möglich bemannte Geschütze einzunehmen und den Gegnern ordentlich einzuheizen.

Sollte der Spieler jedoch einmal in eine schier aussichtslose Situation geraten, in der er sich von Gegnern umzingelt sieht, stehen zusätzliche Spezial-Moves auf dem Programm. So können ganze Gegnerreihen in Zeitlupe anvisiert und anschließend ausgeschaltet werden. Ebenso ist es möglich teambasierte Angriffe zu starten, bei denen die beiden McCall-Brüder zeigen, was in ihren Revolvern steckt. Desweiteren sollte der Spieler das neue Deckungssystem ausreichend oft ausnutzen. Anders als bei anderen Genrevertretern bietet Call of Juarez: Bound in Blood hier eine automatische Funktion. Bewegt sich der Spieler nahe einer Mauer oder einem Hinderniss, geht seine Spielfigur in Deckung. Aus dieser Position heraus lassen sich viele Gegner deutlich einfacher ins Visier nehmen und gleichzeitig ist man selbst bestens geschützt.

Wildwestern-Atmosphäre im Wohnzimmer
Dank der weiterentwickelten Chrome-Engine erstrahlt der Wilde Westen so real wie noch nie zuvor in einem Videospiel. Die glühend heiße Sonne lässt dem Spieler schwitzen, die ausgetrockneten Gebiete versprühen ein beklemmendes Spielgefühl und hinter jeder Ecke könnte ein Feind lauern. Überhaupt agieren die unterschiedlichen Gegnertypen in Call of Juarez: Bound in Blood stets selbstständig. Während Soldaten lieber den offenen Kampf suchen und sich auf ihre Kameraden verlassen, agieren Banditen gerissen und legen Fallen und dann wären da noch die Ureinwohner Amerikas, die Indianer, die hinter jedem Busch lauern können.

Wanted: Dead or Alive
Neben der umfangreichen Einzelspieler-Kampagne bietet das Spiel langanhaltenden Spielspaß im neu ausgerichteten Multiplayermodus. In diesem können sich Revolverhelden, Marshalls und Banditen gegenseitig bekämpfen oder im Team-Deathmatch gemeinsam antreten. Besonders motivierend ist hier das neue Kopfgeld-System. Je mehr Abschüsse und somit Punkt ein Spieler einfährt, desto höher steigt sein Ansehen, aber auch sein Kopfgeld. Wird dieser Spieler nun von einem anderen erledigt, kassiert dieser wiederum ein deutlich höheres Preisgeld, als bei Spielern mit weniger Punkten. Auch der Famous-Events-Modus hält den Spieler vor den Bildschirm gefesselt. In diesem treten die Spieler im Team an und bekommen zufällig Aufgaben zugewiesen. Diese sind wiederum bekannten Westernszenarien, wie beispielsweise Banküberfällen oder berühmten Schlachten, entliehen.

Features:
  • Der Spieler als Revolverheld – Der Spieler verfügt über eine Vielzahl an Waffen, darunter verschiedene Revolver, großkalibrige Kanonen und Maschinengewehre. Jeder zielgenaue Schuss erhöht die Konzentration der McCall-Brüder. So schaltet der Spieler neue Feuer-Modi frei und kann gegen eine Überzahl von Feinden bestehen. Teamwork zwischen den Brüdern zahlt sich ebenso aus, denn dadurch lassen sich noch stärkere Angriffe entfesseln.
  • Kooperatives Gameplay – Der Spieler wählt zwischen den beiden Westernhelden Ray oder Thomas. Jeder Charakter eröffnet ein spezifisches Spielerlebnis, denn sie unterscheiden sich hinsichtlich ihrer Strategie (Nah- oder Distanzkampf), Spezialfähigkeiten (Lasso, Dynamit, etc.) und ihrem durchschlagenen Waffenarsenal (Dual-Revolver, Scharfschützen-Karabiner, etc.) voneinander. So kann sich der Spieler die speziellen Stärken seines Lieblingscharakters zu Nutze machen und selbst die gefährlichsten Kämpfe bestehen.
  • Beeindruckende Westernatmosphäre – Der Spieler erlebt eine eindrucksvolle Welt voller gesetzloser Banditen: der ungezähmte Westen, so wie er einmal war. Die McCall-Brüder treffen dabei auf einen abtrünnigen Häuptling der Apachen, einen gierigen mexikanischen Banditen, einen rachsüchtigen Colonel und auf weitere Halunken, denen Moral nichts bedeutet. Eine Vielzahl abwechslungsreicher Abenteuer erwartet den Spieler. Um die Weiten des legendären Wilden Westens zu erkunden, ist dieser stilecht auf dem Pferd, mit Wagen oder per Kanu unterwegs.
  • Innovativer Online Mehrspielermodus – Der Mehrspielermodus wurde im Einklang mit dem Einzelspielermodus entwickelt und bietet zahlreiche Modi und Karten für endlosen Spielspaß im Wilden Westen. Revolverhelden, Banditen und Marschalls kämpfen Online um Kopfgelder. Durch das Erfüllen von Team-Aufgaben und das Meistern spannender Schießereien im Team-Deathmatch-Modus werden neue Charaktere freigeschaltet. Das neue Kopfgeld-System sorgt für Spannung, denn je mehr Gegner vom Spieler ausschaltet werden, desto höher steigt das Preisgeld. Der wahre Westernheld bezwingt auch die gefährlichsten Gesetzlosen und kassiert das große Kopfgeld!

Systemanforderungen

  • CPU: P4 mit 3,2 GHz/ Pentium D 2,67 GHz / A64 3500+
  • GFX: Geforce 6800 / AMD X1650
  • RAM: 1 GiByte (XP)/ 2 GiByte (Vista )
  • Software: Windows XP/ Windows Vista
  • HD: 4 GiByte
  • CPU: Core 2 Duo / A64 X2 5200+ oder Phenom
  • GFX: Geforce 8600 GTS / AMD X1900
  • RAM: 2 GiByte
  • Software: Windows XP/ Windows Vista
  • HD: 4 GiByte

Dieser Beitrag hat noch keine Einträge.

German Metascore
Score %
81
ePrison.de (zeigen)
1 Wertungen gesamt
84 %
Presse
0 Wertungen gesamt
0 %
Prisoner (zeigen)
12 Wertungen gesamt
78 %
Deine Wertung 0 %

Zusammengefasste Wertungen von Presse und Spieler

WertungWertungen gesamt: 12
Übersicht über die Wertungen anderer
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

SteckbriefInformationen zum Profil des Spiels

  • PC PS 3 XBOX 360
  • Techland
  • Ubisoft
  • Chrome-Engine 4
  • keine Infos
  • 02.07.2009
  • Zuletzt aktualisiert: 15.12.17

VR HeadsetsUnterstützte VR Headsets

  • Nein
  • Nein
  • Nein
  • Nein

StyleInformationen zum Style des Spiels

  • Ego-Shooter
  • benötigt keine Internetverbindung
  • keine

LinksWeblinks zum Spiel

Prisoner Inhalte
Für dieses Spiel gibt es noch keine Prisoner Reviews
Du kannst dein eigenes Review für dieses Spiel verfassen, um Deine Erfahrungen mit der Community zu teilen. Du musst eingeloggt sein auf ePrison.de, um ein Review zu verfassen.

MeinungenÜbersicht der Meinungen zu diesem Beitrag

Prisoner LidoKain
19.07.09 18:00
Unser Test ist nun online...hab übrigends neun Stunden gebraucht bis zum Abspann
Prisoner Laslo_die_Ente
19.07.09 17:58
is ja auch logisch,wen der Teil die Vorgeschichte erzählt!

Naja wen de nur durchgelaufen bist hast ja kaum Geheimnisse gefunden wa?
Prisoner Laslo_die_Ente
17.07.09 08:50
Is deutlich besser als der 1. Teil.

Die Inszenierung is echt klasse.

Aber nen paar kleine Macken hats aber.

z.B.:

Find ich die Steuerung in Duellen zu schwammig.
Genauso nerven einige Übersetzungsfehler wie "rostiger Bogen" und ich finde es gibt zu wenig Gesichter für die Zivilisten, mir is es schon oft passiert das wen ich einen Gegner erledigt habe, ich ihn kurze Zeit später als Zivilist wieder sehe!
Prisoner Lumpy
10.07.09 12:25
Habs mir angeschaut ist aber überhaupt nicht mein Fall!
Prisoner Lord|Schirmer
10.07.09 08:06
Also ich spiele es jetzt schon eine Weile und finde es garnicht schlecht!
Prisoner the_Dagger
08.07.09 23:59
Dito Over. Mein fall is es auch nicht. Habs zwar nicht gespielt, spricht mich aber auch irgendwie nicht an
Prisoner Overthon
08.07.09 19:36
irgendwie nix für mich, also allein vom thema her schon ...
da komm ich irgendwie nicht ran !
PAGIX 4.2 © by eprison.de 2008 - 2017 Impressum | Fehler melden | Changelog | Entdecke ePrison 4.0 | Unterstütze ePrison.de | Preisvergleich | Community
Kein Freund online
Freunde anzeigen
online von
0