Open menu

Dead Rising: Chop Till You Drop

Stimme ab für das Spiel des Jahres
Mit der Game of the Year Abstimmung kannst du für ein Spiel voten, welches du für eines der Besten oder schlechtesten in dem Jahr, in dem das Spiel erschienen ist, hälst. Dabei kannst du auch für mehrere Spiele aus einem Jahr deine Stimme abgeben. Um ein Spiel deine Stimme zu geben, musst du nicht angemeldet sein, allerdings bleibt dann dein Voting anonym und kann dir nicht zugeordnet werden.

Über das Spiel

Gefangen im Einkaufszentrum mit tausenden von Zombies? Na denn... Viel Spaß!

Du bist Fotojournalist Frank West. In einem vom Militär abgeriegelten Einkaufszentrum herrscht das blanke Grauen: Tausende von blutrünstigen Zombies und Du mittendrin... Eingeschlossen und ohne Weg heraus. Erst in 72 Stunden wird Dich ein Helikopter abholen. Schaffst Du es bis dahin zu überleben und die Gründe für die Zombieplage aufzudecken? 3 Tage... Einkaufen bis zum Umfallen... Ein Mordsspaß!
  • Und sie wollten doch nur einkaufen... Die technisch wegweisende "Schwarm" Technologie ermöglicht es Hunderte von Zombies auf den Bildschirm zu zaubern. Ein Schlachtfest sondergleichen!
  • Der Rasenmäher bringt den Tod: Wenn es rum steht, dann kannst Du es auch benutzen. Über 250 verschiedene Gegenstände warten auf Dich: Vom Fußball zum Skateboard, von der Schrotflinte zum Rasenmäher... Alles ist eine Waffe!
  • 72 Stunden Countdown: Du entscheidest wie Du spielst. Hilf Überlebenden, verteidige Dich gegen Untote und Verbrecherbanden oder verstecke Dich auf der Toilette bis man Dich rausholt... Alles ist möglich! (capcom)

Systemanforderungen

Noch haben wir keine Systemanforderungen für dieses Spiel eintragen können oder es sind noch keine bekannt.

Meinungen

Dieser Beitrag hat noch keine Einträge.

Dead Rising: Chop Till You Drop
Wii
Release24.02.2009 GenreActionspiel Spielmod Enginekeine Infos Entwickler Capcom Publisher Capcom
Homepage Offizielle Homepage Twitter keine Infos Facebook keine Infos Handbuch keine Infos
HTC Vive Nein Oculus Rift Nein PS VR Nein Hololens Nein