AddOn Die Sims 4: Hunde & Katzen

PC Reviews - Die Sims 4 - Hunde & KatzenVierbeinige Freunde die die Sims auf trab halten

Die Sims 4 - Hunde & Katzen - Vierbeinige Freunde die die Sims auf trab halten
11.12.17 23:00 Autor: sebastian.k Seit einer geraumer Zeit ist die nächste große Erweiterung auf dem Markt. Sebastian schaute sich für dich in die große Hunde und Katzen Erweiterung an.
Fazit & Wertung
Das Jahr 2017 wurde für den einen oder anderen Die Sims Fan nun doch etwas teuer. Einige Accessoires und zwei größere Erweiterungen (Hund und Katze miteinbezogen) lieferten ordentlich neues Zeug für das drei Jahre alte Die Sims 4. Nicht zu vergessen auch der kürzliche Release von Die Sims 4 Konsole Edition. Maxis und Electronic Arts waren also in diesem Jahr nicht zu bremsen und auch wir berichteten so gut wie möglich über jedes Addon zu diesem Titel. Zum Abschluss des Jahres folgt nun die Review zur neuen Erweiterung Hunde & Katzen. Was bringt einem das Addon für den Preis von 39,99€ und welche Möglichkeiten hat mein Sim damit?

Hunde und Katzen in allen Variationen

Die neue Erweiterung bringt natürlich die treuen Vierbeiner in das virtuelle Leben der Sims. Doch damit ist der Umfang dieser Erweiterung noch nicht ganz erzählt, denn Hunde und Katzen bringt eine Menge an Accessoires, einen neuen Ort und neue Funktionen, sowie Abläufe mit. Dabei ist der Fokus selbstverständlich auf eine gewisse Realitätsnähe gesetzt. Das bedeutet, das man zum Beispiel zwar streunende Tiere adoptieren kann, es aber länger dauert diese für sich zu gewinnen, als ein selbst erstelltes und an der Familie gebundenes Haustier. Und wo ich gerade dabei bin: Ähnlich wie bei einem neuen Sim auch, können Hunde und Katzen erstellt werden. Allerdings müssen die Vierbeiner innerhalb einer Familie hinzugefügt werden. Ein hinzufügen ohne einen Sim als Herrchen ist nicht möglich. Wie gewohnt sind der Gestaltungsmöglichkeiten des neuen Haustiers so gut wie keine Grenzen gesetzt. Im Gegensatz zu der Erstellung von Sims, können die Haustiere sogar mit diversen Anstrichmustern versehen werden. So vielfältig wie man einen Sim gestalten kann, ist es auch möglich nun sein Haustier zu kreieren. Natürlich bietet das Spiel auch diverse Vorlagen wie Labrador, Pudel oder Mops. Dies gilt auch für die Katzen. Nach der Kreation nur noch Name und Eigenschaften, sowie Vorlieben bestimmen und ab geht es für das neue Haustier in die gewählte Familie. Im neuen Zuhause angekommen, gilt es zuerst natürlich das notwendige Plätzchen, einen Fressnapf und auch Spielzeug zu platzieren.

Im schlimmsten Fall nimmt das Haustier bei einer Vernachlässigung Reißaus und verlässt somit die Familie. Für den Sims selbst bedeutet das eine negative Beeinflussung ihres Lebens. Mit einer Vermisstenanzeige über das Internet kann man nur noch darauf hoffen, das dass Tier gefunden wird. Wie im echten leben auch, haben Tiere in Die Sims 4 nun einen hohen Einfluss auf das Wohlbefinden, die Werte und Ziele. Zudem muss auch eine Bindung zum Tier aufgebaut werden. Hierfür taucht die bekannte Freundschaftsanzeige auf, die man eh für die Freundschaften und Partnerschaften zwischen die Sims angezeigt bekommt. Im Gegensatz zu der Anzeige für die Beziehung zwischen Sims, geht die Anzeige für die Haustiere nur einen Level hoch. Spielen, kraulen, sprechen und auch pflegen... das sind alles Tätigkeiten die das Leben des Vierbeiners so angenehm macht. Doch wer nun denkt, das die Erweiterung recht oberflächlich daher kommt, der irrt. Denn neben den Tätigkeiten der Freizeitgestaltung, muss der Sim auch dafür sorgen, das dass Tier falsch und richtig erkennt. So stehen in den Befehlsblasen auch Aktionen wie Belehren oder Anschreien. Je länger man mit dem Hinweis oder der Bestrafung wartet, um so größer wird das Fragezeichen über seinen Kopf. Ja... nicht nur im realen Leben muss man Zeit für den Vierbeiner aufbringen, sondern auch bei den Sims. Im Grunde haben Maxis Studios an alles gedacht, was man bei einer Adoption oder ein spontanes Hinzufügen von Haustieren bedenken sollte. Von Verhaltensmustern, über die Erziehung bis hin zu alltäglichen Sachen wie kurze, mittellange oder sehr lange Gassirunden (bei Hunden), ist alles dabei. Dementsprechend beinhaltet die Erweiterung auch einen enormen Umfang an diversen anderen Objekten.

Brindleton Bay als neuer Treffpunkt für Tierliebhaber

Die neue Erweiterung bringt natürlich nicht nur die beiden Tierarten mit samt Funktionen und Animationen, sondern auch eine komplett neue Spielwelt. In Brindleton Bay gibt es eine Tierklinik, einen Treffpunkt für Katzen und einen für Hunde. Diese Treffpunkte geben meinen Sims nicht nur die Möglichkeit mit ihren Haustieren neue Bekanntschaften zu knüpfen, sondern ich kann dort auch streunende Tiere adoptieren. Doch bis es soweit ist, vergeht eine gewisse Zeit, denn ähnlich wie auch bei Freundschaften muss man erst einmal einen Kontakt herstellen. Bei Tieren geht die Liebe oft durch den Magen. Das bedeutet: Leckerchien geben, streicheln, spielen und kennenlernen. Wenn man lange genug seinen Sim auf dieses Tier fokussiert und auch etwas Glück hat, der kann letztendlich ein streunendes Tier adoptieren. Die Tierklinik ist ein weiteres großes neues Element in der Sims Welt, denn kranke Tiere machen nicht nur viel Arbeit, sondern sie müssen auch behandelt werden. In der Tierklinik melde ich meinen Vierbeiner an einem Terminal an und nach einer gewissen Wartezeit wird dieser dann auch behandelt.

Bei letzteren Punkt darf ich entscheiden, ob es die Basis- oder die Premiumversorgung sein darf. Natürlich spielt hier auch das Geld eine Rolle. Innerhalb der Tierklinik kann ich übrigens auch Leckerlis für das Inventar kaufen, dabei handelt es sich allerdings nicht um einfache Leckerchien, sondern welche mit diversen Effekten. Zum Beispiel zum altern oder verjüngen eines Tieres. Was ich an dieser Erweiterung am besten finde, ist die Möglichkeit den Job des Tierarztes ausüben zu können. Ja selbst die Errichtung einer eigenen Tierklinik ist möglich, denn die entsprechenden Geräte und Objekte werden dem Bau-Modus hinzugefügt. Abgesehen vom Job als Tierarzt ist es auch möglich, ehrenamtliche Tätigkeiten auszuführen, aber dies könnte bereits vor der Erweiterung als Update hinzugefügt worden sein. Die neue Spielwelt beinhaltet neben den erwähnten Orten auch noch ein paar Immobilien, sowie zwei vorgefertigte Familien mit Tieren. Amüsant fand ich die Katzenfrau, welche gleich drei Katzen im Haushalt hat. Hat etwas von den Simpsons nicht wa?

Kleider machen Hund und Katz – Was noch alles enthalten ist

Die neue Erweiterung Hunde und Katzen ist deutlich umfangreicher als bisher gedacht, denn nicht nur die neuen Orte und die Tiere selbst werden hinzugefügt, sondern auch Kleidungsstücke für Herrchen und Tiere, sowie entsprechende Objekte wie Katzenklo, Dosen für Leckerchien, Kratzbäume, Hundematten, Fressnäpfen und vieles mehr. Eigentlich das komplette Wohlfühlpaket für Tierliebhaber. Selbstverständlich bietet das Spiel auch im Bau-Menü vorgefertigte Räume zum platzieren an. Im Gegensatz zu den letzteren Erweiterungen hatte ich das Gefühl, das Maxis bei dieser noch mehr Objekte, Kleidungsstücke, Frisuren und Möglichkeiten hinzugefügt haben. Wer im übrigen an den verschiedenen neuen Orten von Brindleton Bay umher reist, der könnte eventuell auch auf Geistertiere treffen. Diese aber zu zähmen und für sich zu gewinnen ist leider doch recht schwer.
Fazit & Wertung

MeinungenÜbersicht der Meinungen zu diesem Beitrag

Dieser Beitrag hat noch keine Einträge.

PAGIX 4.2 © by eprison.de 2008 - 2018 Impressum | Fehler melden | Changelog | Entdecke ePrison 4.0 | Unterstütze ePrison.de | Preisvergleich | Community
Kein Freund online
Freunde anzeigen
online von
0