Fallout

Stimme ab für das Spiel des Jahres
Vielen Dank für deine Stimme Zeige Abstimmung

Über das Spiel

F2P
Der Rollenspiel-Klassiker Fallout spielt in einer postatomaren Kriegswelt.

Fallout ist ein Computer-Rollenspiel von Interplay Entertainment aus dem Jahr 1997. Die Welt von Fallout zeichnet ein düsteres Zukunftsszenario der Erde des 22. und 23. Jahrhunderts, nachdem im Jahr 2077 ein Atomkrieg weite Teile der Welt zerstört hat. Trotz des ernsten Hintergrundes zeichnen sich die Spiele durch ihren schwarzen Humor, eine offene Spielwelt mit großer Handlungsfreiheit und durch die Verbindung futuristischer Technik mit der amerikanischen Alltagskultur der 1950er-Jahre aus.

Handlung
Krieg, Krieg bleibt immer gleich (War, War never changes).

Mit diesen Worten beginnt die Geschichte von Fallout, die den Spieler in eine postapokalyptische Dystopie unserer eigenen Welt entführt. Nahezu die komplette Erde wurde durch einen Atomkrieg im Jahre 2077 verwüstet und die wenigen, die nicht sofort verbrannten oder den Strahlentod starben, mussten in einer lebensfeindlichen und todbringenden Welt überleben. Weite Teile des Planeten wandelten sich in Ödland, und der (namensgebende) Fallout verteilte die Radioaktivität in jeden Winkel der Erde. Doch jene, die all die Widrigkeiten überlebten, begannen irgendwann den Versuch, eine neue Zivilisation aufzubauen. Bald schon erhoben sich die ersten kleinen Siedlungen aus der atomaren Asche.

Bevor der Krieg eskalierte, und die Zivilisation unterging, hatten einige wenige tausend Menschen in einem Verbund von Bunkern, den sogenannten Vaults, Schutz und Zuflucht gefunden. Als die ersten Bomben fielen, schlossen sich die Bunkertüren und trennten die Bunkerbewohner vom Rest der Welt. Viele Jahre lebten sie isoliert, waren geschützt vor den Widrigkeiten der kontaminierten Umwelt – bis in einem Bunker, Vault 13, im Jahr 2161 ein Computersystem ausfiel, das sich aus eigener Kraft nicht mehr reparieren ließ. Ein defekter Steuerchip für die Wasseraufbereitungsanlage gefährdete das Überleben der Bunkerbewohner. Daher schickten sie einen von ihnen vor die schützenden Tore des Bunkers, in eine ihnen inzwischen fremd gewordene Welt. Diese Person ist der Held der Geschichte, und seine Geschicke werden vom Spieler gesteuert. Ziel ist es, einen neuen Wasserreinigungschip aufzutreiben und Informationen über die Umwelt zu sammeln.

Systemanforderungen

  • CPU: 90 MHZ
  • GFX: Soundblaster kompatibel
  • RAM: 16 MB
  • Software:
  • HD: 10 MB
  • CPU: 90 MHZ
  • GFX: Soundblaster kompatibel
  • RAM: 32 MB
  • Software: Windows, Dos, Mac
  • HD: 10 MB

Dieser Beitrag hat noch keine Einträge.

German Metascore
Score %
75
ePrison.de
0 Wertungen gesamt
0 %
Presse
0 Wertungen gesamt
0 %
Prisoner (zeigen)
8 Wertungen gesamt
75 %
Deine Wertung 0 %

Zusammengefasste Wertungen von Presse und Spieler

WertungWertungen gesamt: 8
Übersicht über die Wertungen anderer
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

SteckbriefInformationen zum Profil des Spiels

VR HeadsetsUnterstützte VR Headsets

  • Nein
  • Nein
  • Nein
  • Nein

StyleInformationen zum Style des Spiels

  • Rollenspiel
  • benötigt keine Internetverbindung
  • keine

LinksWeblinks zum Spiel

Prisoner Inhalte
Für dieses Spiel gibt es noch keine Prisoner Reviews
Du kannst dein eigenes Review für dieses Spiel verfassen, um Deine Erfahrungen mit der Community zu teilen. Du musst eingeloggt sein auf ePrison.de, um ein Review zu verfassen.

MeinungenÜbersicht der Meinungen zu diesem Beitrag

Dieser Beitrag hat noch keine Einträge.

PAGIX 4.2 © by eprison.de 2008 - 2017 Impressum | Fehler melden | Changelog | Entdecke ePrison 4.0 | Unterstütze ePrison.de | Preisvergleich | Community
Kein Freund online
Freunde anzeigen
online von
0