FIFA 18

Xbox One Reviews - FIFA 18Hunter glänzt - Standard Modi nur bedingt

FIFA 18 - Hunter glänzt - Standard Modi nur bedingt
01.11.17 22:25 Autor: sebastian.k Der Arena ist eröffnet. Nach PES 2018 stellt dir Sebastian nun auch FIFA 18 vor!
Fazit & Wertung
FIFA 18 ist zum Zeitpunkt, als ich diese Zeilen verfasse, bereits ein paar Tage auf dem Markt und führt vor allem die Videospielecharts in Deutschland an und das auf fast allen Plattformen. Doch was ist neu und was hat sich im Bezug auf FIFA 17 geändert? In diesem Artikel stelle ich dir wie gewohnt die neue Fußballsimulation aus dem Hause EA Sports vor und behandle natürlich auch die Neuerungen des Spiels.

Das alte Spiel mit geringen Verbesserungen

Die erste Frage, welche man sich bei einem neuen FIFA Titel immer stellt ist sicherlich nach dem, was sich geändert hat. Leider oder zum Glück ist (in meinen Augen reine Ansichtssache) nicht all zu viel passiert. Insgesamt gibt es ein paar leichte Grafikverbesserungen, neue Einblendungen und die Steuerung wurde etwas überarbeitet. Was mich bei diesem Punkt am meisten nervt ist die neue Tastenfunktion Zustellen. Sie wurde nun gegen die dezente Ballabnahme während des Laufens getauscht. Der im Lauf geführte Zweikampf wird nun einzig durch die Laufbewegung selbst und das heran nähren an den Gegner geführt. Doch wie sieht diese Zustellung aus? Halte ich nun den Knopf gedrückt, so bewegt sich der Spieler automatisch mit einen gewissen Abstand zum Gegner. Ein direkter Angriff ist damit aber nicht möglich. Weiterhin fügte EA Sports in den Karriere-Modi ein paar kleinere Elemente hinzu. Der Transfermarkt kann nun in Echtzeit geführt werden und wurde um ein gutes Stück vereinfacht. Zudem hält auch die Moralansprache in der Trainer-Karriere wieder Einzug ins Spiel. Dementsprechend sorge ich nun auch dafür, das ich mit einer entsprechenden Rotation die Spieler auf einem gewissen moralischen Level halte. Im Zusammenhang mit der Moral wurde auch die Pressekonferenz wieder eingeführt. In diesen Konferenzen kann ich mein Fan-Support oder die Moral meiner Spieler steigern. Neu in diesem Spielmodus Trainer-Karriere ist die Bestimmung eines Trainer-Avatars, damit du dich auch selbst mal am Spielfeldrand betrachten kannst. Leider gibt FIFA da nur eine kleine Anzahl an Avataren vor. Eine individuelle Gestaltung, wie bei der Spielerkarriere, ist nicht möglich.

Insgesamt kamen mir diese dezenten Verbesserungen wie Bruchstücke der letzten drei FIFA Titel vor. Dies soll keineswegs abwertend klingen, denn ich bin sehr froh darüber das EA Sports genau diese kleinen Sachen wieder verbaut haben. Leider fehlte mir eine Ausbaumöglichkeit des Stadions oder der Umgebung, wie bei NHL 18. Sicherlich wird dir auch bekannt sein, das nun die komplette 3.Bundesliga und der DFB Pokal vorhanden ist. Doch nicht nur im Rahmen der deutschen Ligen gab es Lizenzerweiterungen. Auch andere Länder bekamen nun ihre Ligen und die entsprechenden Teams. Somit kommt man auf einen Umfang von rund 700 lizenzierten Teams und 30 Ligen. Online-Spieler aufgepasst, denn nun kommt eine kleine Optimierung im Fifa Ultimate Team! Eigentlich bin ich ja kein Freund vom FUT und vor allem nicht vom Transfermarkt, doch EA Sports konnte mich mit der folgenden Optimierung so ziemlich überzeugen. Zum einen haben die Entwickler bei der Einführung etwas nachgelegt und die ganzen Schritte komplett vertont. Untermalt wird das Ganze noch durch entsprechende Grafiken und Texteinblendungen. Ja und wie sollte es auch anders sein, auch der der Transfermarkt hat eine kleine Überarbeitung erhalten. Somit wurde die Struktur der Spielersuche sehr vereinfacht und extrem übersichtlich. Einfach ein paar Filteroptionen eingeben und schon kann ich mich durch mehrere Seiten mit freien Spielern klicken. Für Mikrotransaktionen gibt es im FUT natürlich wieder die entsprechenden Münzen, aber wie bereits mehrfach von mir erwähnt, ist ein Echtkauf nicht notwendig. Im Bezug auf die Menüführung haben EA Sports übrigens auch nichts verändert, alles bleibt einfach und leicht verschachtelt wie beim Vorgänger. Zum Abschluss gehe ich auf die leicht Veränderte Freistoß- und Elfmetermechanik ein. Denn ähnlich wie bei der Konkurrenz entfernten EA Sports die Pfeile aus dem Spiel. Dafür gibt es aber weitaus mehr Möglichkeiten. Schüsse können nun noch besser angeschnitten werden und sehen somit auch realer aus.

Alle Spielmodi in der Übersicht
Dieser Abschnitt richtet sich etwas an die Spieler, die FIFA bisher nicht kannten oder dem fern blieben aus irgendwelchen Gründen. FIFA 18 bietet auch in diesem Jahr im Einzelspieler-Modus die beiden Karriere-Modi für Spieler und Trainer (Bei der Spieler-Karriere erstellst du einen neuen Spieler oder nimmst einen bereits vorhandenen und musst dir im Grunde deine Spielzeit verdienen. Zusätzlich kannst du wöchentliche Trainingseinheiten absolvieren und je nach Leistung deine Attribute verbessern. Diese Trainingseinheiten sind die normalen Skill-Spiele, welche man bereits bei der Ladezeit spielen kann. Was auch in diesem FIFA wieder möglich ist, ist die Wahl ob ich das gesamte Team oder nur meinen Spieler beim nächsten Match spielen will. Untermalt wird das Ganze von Trainerfeedbacks in der Pause und einer Durchschnittswertung, welche am oberen rechten Rand eingeblendet wird. In der Trainer-Karriere musst du dich mit Transfers, Moral der Spieler, Ansprachen, Jugendförderung und natürlich die Aufstellung, sowie Taktiken beschäftigen. Natürlich steht auch das normale spielen eines Matches an. Was mir bei diesem Modus immer noch etwas fehlt ist die Ausbaufähigkeit von Stadion, Personal und Umgebung, sowie einen gewissen Tiefgang beim Trainer - was sein eigenes Hab und Hut angeht.), Anstoss (Eigentlich das Sofortspiel, wurde aber mit Match-Day kombiniert. Letzteres war mal das Feature, das die bisherige Bilanz und das nächste Spiel meiner Lieblingsmannschaft anzeigt. Natürlich kann ich darüber auch andere Partien aussuchen.) , The Journey Hunter Returns (Der einzige wahre Story-Modus), diverse Skill-Spiele welche separat als auch während der Ladezeit gespielt werden können, Trainings-Arena, Turniere (Darunter fallen sowohl bekannte Pokale wie DFB oder Europa als auch Liga Meisterschaften.

Natürlich nicht zu vergessen auch die Nationalteams und die der Frauen.
) und natürlich das Fifa Ultimate Team, welches sowohl Online als auch Offline gespielt werden kann. Darüber hinaus bietet das neue Fifa auch folgende Online-Spielmodi: Saisons (Hier spiele ich mit einem Team meiner Wahl gegen andere Spieler um Aufstiege in andere Divisionen und Pokale. Das Ganze hat eine gewisse Ähnlichkeit mit dem Umfang des FUT.), Pro Clubs (Hier erstelle ich einen neuen Spieler, kleide ihn, lege Bewegungsmuster fest und suche mir meine Spielerposition aus. Das Spiel legt die notwendigen Attribute für die jeweilige Position selbst fest. Danach kann ich mit Freunden einen eigenen Club eröffnen, bei anderen beitreten oder in einer zufälligen Partie via Spontanspiel mit 10 anderen clublosen Spielern gegen 11 andere antreten. Abhängig von meiner Leistung bekommt mein Charakter Entwicklungspunkte, die man auf verschiedene Spielstile verteilen kann. Je besser meine Leistung ist, um so höher steige ich auch mit meinem Marktwert in der Transferliste, was durchaus bei der Clubsuche ein Vorteil sein kann.) , Koop-Saisons (Die Koop-Saison ähnelt etwas dem Pro Club, nur mit dem Unterschied das man mit nur einem Freund online zusammen in einem Team gegen andere spielt. Das Ziel dieses Modus ist, die erste Liga zu erreichen. Starten tut man übrigens in Liga 10 - also ein weiter Weg bis nach oben.), Virtuelle Bundesliga (Die sehr bekannte und beliebte Virtuelle Bundesliga ist auch diesmal wieder ein elementarer Baustein des Online-Mehrspielers.

Mit strengen Regeln und einer Registrierungspflicht ist dies durchaus kein Spielmodus für gelegentliche Spiele. Hier geht es sehr ernst zu. Nach der Registrierung und das akzeptieren der vorgegebenen Regeln geht es zur Suche deines Teams, welches ich aus der Bundesliga spielen möchte. Danach kämpfe ich innerhalb vorgegeben Zeiten um die Top Plätze der Liga. Nach einer bestimmten Anzahl an Tagen startet die Virtuelle Bundesliga automatisch in die nächste Saison hinein.
) und Freundschaftsspiel. (Im Freundschaftsspiel kann ich gegen meine Freunde oder andere ein einfaches 1vs1 Match austragen. Bei Matches mit Freunden wird zugleich eine eigene Statistik angelegt. Diese soll einen kleinen statischen Wettkampf erzeugen. Wer möchte denn schon sehen, das man zwei Siege hinter seinem Kumpel liegt?) Zusätzlich gibt es nun auch das Twitch Feature, worüber du direkt alle laufenden Livestreams rund um FIFA 18 ansehen kannst. Abseits dieser Online-Mehrspielerfeatures kann man auch offline zusammen mit weiteren lokalen Controllern zusammen oder gegeneinander spielen. Im Grunde ist dies alles nichts neues. Und genau hier kommt dann doch ein Wunsch von mir wieder durch. Seit FIFA 98 vermisse ich den Hallenturnier-Modus in dem man mit einer kleinen Anzahl an Spielern in einer Halle richtig Fußball spielen kann. In Anbetracht das EA Sports bereits bei NHL 18 solch einen "Fun-Modus" verbaut hat, wäre es doch für das nächste FIFA keine schlechte Sache.
Hunter ist zurück!

Bevor ich zu Hunter komme, noch ein kleiner Hinweis an alle Spieler, die bereits FIFA 17 und die Teile davor gespielt haben. Natürlich bietet das neue FIFA auch das EAS Punkte System für das Profil an und überträgt die erspielten Punkte, Erfahrungspunkte und auch deinen Lieblingsverein ins neue FIFA 18. Etwas enttäuscht war ich allerdings über den entsprechenden EAS Shop, welcher zwar aufgeräumter wirkt, allerdings mit weitaus weniger Sachen zum Freischalten bestückt wurde. So haben EA Sports die historischen Trikots sehr dezimiert und viel mehr auf einlösbare Boni für die Karriere, das FUT oder die anderen Modi gesetzt. Achja... natürlich gibt es auch eine gewisse Auswahl an Torjubel für die Spieler-Karriere. Nun aber zum Story-Modus, welcher bei FIFA 17 den Startschuss von Hunters Karriere einläutete. Beim Start vom zweiten Teil gibt es nun die Möglichkeit den Stand aus FIFA 17 zu importieren. (Vorausgesetzt du hast Hunter in FIFA 17 gespielt.) Für meine Testphase habe ich natürlich den Fortschritt aus FIFA 17 importieren lassen, schließlich hatte Hunter hier bereits viele Erfahrungspunkte bekommen. Die Vereinswahl fällt im übrigen beim Import auch weg, denn es wird der genommen, bei dem Hunter zuletzt spielte. Der Story-Modus beginnt mit einem kurzen Rückblick auf das, was bisher geschah. Der Fokus liegt bei dem Rückblick nicht auf den Erfolg des Teams von Hunter, sondern exakt auf ihn und seinem Weg zum Star. Ich erinnere noch einmal daran, das Hunter nur in der Premier League einen Verein annehmen konnte. Im neuen Teil heißt es nun, das Hunter seine erste Saison mit Bravour absolviert und sich einen ordentlichen Namen erspielt hatte.

Die Fortsetzung startet direkt in seinem Brasilien Urlaub. Dort trifft er mit seinem Kollegen Danny auf eine kleine Gruppe von Kindern die gerade Straßenfußball spielen. Hunter erinnert Danny daran, das alle großen Spieler einmal mit dem Straßenfußball in Brasilien angefangen haben und keiner mit einem goldenen Löffel im Mund berühmt wurde. An dieser Stelle lag es nah, gleich ein kleines Spiel gegen die Kids auszutragen. Ach wie herrlich ich das empfand... Warum gibt es diesen Straßenfußball für den Story-Modus und nicht für das normale Spiel? Egal, denn nach dem Spiel geht es für die beiden Profi-Spieler in die Saisonvorbereitung zum International Cup nach Los Angeles. Wie bereits beim ersten Teil, wechselt das Spiel zwischen interessanten Story-Sequenzen, Trainingseinheiten (welche fast immer aus den Skill-Spielen entspringen), Liga- und Turnierspielen sowie auch Schlüsselmomente in denen ich mit meiner Antwort die Zukunft und den Zuspruch meiner Umgebung beeinflusse. Die Antwortmöglichkeiten in drei Stufen sind also ebenfalls zurück. Für alle die es nicht kennen: Bei bestimmten Dialogen kann ich eine Antwortauswahl treffen. Dabei darf diese sowohl Cool, als auch hitzig oder ausgeglichen ausfallen. Je nach dem wie ich nun auf die verschiedenen Fragen reagiere, verändert sich auch das Verhalten meiner Umgebung auf mich, sowie der Verlauf des Spiels. Natürlich gibt es Sequenzen die mal stärker und dann wieder schwächer auf den Verlauf der Geschichte einwirken. Ebenfalls eine fast freie Entscheidungsfreiheit habe ich bei der Kleidungswahl von Hunter. Sowohl wie er das Trikot trägt, als auch seine Darstellung in der Öffentlichkeit kann festgelegt werden. Neue Kleidungsstücke und Tattoos werden durch das Erfüllen verschiedener Ziele freigeschaltet. Als weiteres wichtiges Feature des Story-Modus ist das Feedback des Trainers, sowie das Erfüllen seiner Ziele. Schließlich liegt es an dieser Person, das ich beim nächsten Spiel wieder in der Startelf bin.

EA Sports haben an dieser Stelle eine Trainingeranzeige verbaut, die mir meine Gunst beim Trainer anzeigt. Abhängig von meinen Erfolgen beim Training und der Leistung in den Matches steigt oder sinkt der Zuspruch des Trainers und somit meine Chance in der Startelf mitzuwirken. Unabhängig von der Leistung gegenüber des Trainers liegt es auch im eigenen Interesse das Hunter in seiner Entwicklung fortschritte macht. Je besser seine Leistungen sind, desto höher seine Gesamtwertung. Erreicht Hunter nun einen neuen Level der Gesamtwertung, so schaltet das Spiel meistens drei Skill-Punkte frei. Diese können in den Eigenschaften gegen spezielle Fähigkeiten eingetauscht werden. Dabei liegt es übrigens an mir, ob ich seine Fähigkeiten im Bereich Torjäger oder als Spielmacher ausbaue. (Das trifft nur bei der Spielerposition Stürmer zu!) Natürlich besitzt jede Spielerposition ihre eigene Zweiteilung der Eigenschaften. Viele dieser Fähigkeiten greifen aktiv in die Attributwerte ein, sodass es sich immer lohnt sofort diese Skill-Punkte auszugeben. Thema Matches: Natürlich bietet auch dieser Story-Modus wieder die Möglichkeit sowohl das ganze Team, als auch nur Hunter zu spielen. Eine komplette Simulation wird auch geboten, doch wo wäre dann der ganze Spaß? In diesem Modus fällt mir auf, das EA bei der Präsentation an vielen Stellen etwas nachgelegt hat. Diverse Anzeigen und die Audio-Präsentation rund um die beiden Moderaten Frank Buschmann und Wolff Fuss ist viel umfangreicher geworden als zunächst gedacht. Allerdings gibt es hier ein bekanntes Problem und zwar die ständige Wiederholung einiger Sätze: „Das kann gefährlich werden.“ oder „das ist eine gefährliche Position“.

Im gesamten Testverlauf von FIFA 18 kristallisierte sich heraus, das EA Sports mit den Kommentatoren vor allem bei den Karrieren (auch beim Story-Modus) einige interessante und teils auch lustige Aufnahmen angefertigt haben. Teilweise wirken diese sehr frisch und spontan, sodass die Präsentation im Allgemeinen recht gut ankam. Leider ist dies nur in den angesprochenen Modi so, denn bei allen anderen wirkt das Ganze etwas oberflächlich. Komme ich nun aber zurück zu Hunters weiteren Verlauf. Dieser wird schnell erleben, das dass Leben selbst mit 18 Jahren nicht wirklich leicht ist. Klar, hat er noch in der ersten Saison im Wettkampf um die besten Plätze seinen besten Freund als Rivalen einstufen müssen. Nun da aber seine erste Saison ein wahrer Triumphzug war, verändert sich das Leben von Hunter mit nur einem Spiel und das ist gegen Real Madrid. Mit einer guten Leistung auf dem Platz wird der bekannteste und stärkste Verein auf ihn aufmerksam, doch wie wird sich Hunter entscheiden? Bleibt er bei seinem Verein und der Premier League, wo er geschätzt und begehrt ist, oder greift er nach den Sternen und läuft Gefahr auf der Bank von Real Madrid zu landen? Viel mehr möchte ich nicht verraten, denn an dieser Stelle wird die Story überaus interessant. Achja... und auch sein Vater, welcher als Scout um die Welt reist und eine eher schlechte Fußballkarriere nachweisen konnte, will sich natürlich auch immer stärker in das Leben seines Sohnes integrieren. Doch wird Hunter ihn wieder als solchen ansehen, nachdem er ihn und seine Mutter in Stich ließ? Das sind alles Fragen die du im zweiten Teil des Hunter Story-Modus erspielen kannst. Durchaus empfinde ich diesen zweiten Teil als viel interessanter als der Erste. Bereits zu beginn der acht Kapitel ist ordentlich Feuer in der Geschichte, was garantiert jeden anregt sich diese komplett Story reinzuziehen.

Kaum neues, dennoch weiterhin oberste Liga

Es wird Zeit ein kleines Resume zu ziehen. Grafisch haben EA Sports an ihrer Frostbite Enginge nur kleine Verbesserungen vorgenommen. Im Vergleich liegt aber die Konkurrenz etwas weiter vorn, allerdings nur beim Punkt Umgebung und Fans im Detail. Sonnst bietet auch FIFA 18 eine sehr überzeugende Grafik mit tollen Kameraeinblendungen und Animationen. Bis auf weitere kleine Anpassungen und HUD Optimierungen bietet FIFA im Bezug auf Grafik genau das selbe überzeugende Paket wie der Vorgänger auch. Komme ich zum Grafik-Extra und zwar zum Themenpunkt Hunter – Returns. Abgesehen davon, das die neue Story um Hunter sogar fast besser ist als der erste Teil, kann auch die grafische Präsentation dessen wieder glänzen. Sowohl die Sequenzen zwischen den Tagen, als auch die einzelnen Szenen vor, während und nach einem Spiel, passen sich super in alles ein. Das selbe zeichnet sich auch beim Sound ab. Soundtrack, Dialoge und der Wortschatz der Kommentatoren sind gut gelungen, leider wiederholen sich sehr oft einige Sätze. Das scheint ein Punkt zu sein, den wohl keiner der Entwickler irgendwann mal packen wird. Um so lobenswerter sind die neuen Sprachsätze im Bezug auf die Hunter-Story und die Trainer Karriere. An dieser Stelle gibt es auch einmal Sätze, die ich bisher noch nie gehört habe gleichzeitig aber die Atmosphäre auflockern. Achja... Thema Stadionatmosphäre. Bei allen Matches vermisste ich einfach die richtige Fanpräsenz. Im Vergleich zur Konkurrenz wird nur bei bestimmten Situationen kurz gejubelt, gesungen oder angefeuert. Eine spontane Unterstürzung der Fans, ohne irgendwelche besonderen Aktionen, über einen etwas längeren Zeitraum gibt es nur sehr selten. Schade eigentlich, denn schließlich treiben die Fans einen ja immer an! Die Steuerung bekam, wie ich bereits erläutert hatte, eine kleine Umstellung und die X oder A Taste (abhängig vom PS4 oder Xbox One Controller) bietet diese nun die Funktion fürs Zustellen.

Trotz eines umfangreich einstellbaren Gameplays mit Handicaps und verschiedenen Hilfefunktionen, tat ich mich mit dieser Umstellung etwas schwer. Bei besonders starken Teams machte sich gelegentlich auch etwas Frustration breit. Es ist halt etwas anderes, ob man eine dezente Abnahme mit einem Knopfdruck oder mit einem einfachen nebenher laufen ausführt. Unabhängig davon präsentiert sich auch die Steuerung des neuen FIFA sonnst recht solide, auch wenn ich merkte das EA Sports eine Simulation bieten wollen, aber immer noch irgendwo zwischen Fußballspiel und Simulation hängen. Fakt für dich ist: Du kannst die Tastenbelegung, diverse Hilfen und auch weitere Gameplay-Einstellungen vollständig selbst festlegen und genau das ist wieder etwas, was die EA Sports Titel doch so komfortabel macht. Von der Steuerung zu den beiden Spielmodi. Weder im Einzelspieler noch im Online-Part gibt es etwas gravierend neues. Überall haben EA Sports viel mehr kleinere Verbesserungen und Optimierungen vorgenommen. Gleichzeitig hörte man auf die Kritik der Community und fügte in manchen Bereichen altbewährte Features wieder ein. Eine weitere Neuerung die hier ins Resume gehört, sind die vereinfachten Transfers. Egal ob das Fifa Ultimate Team oder die Karriere, bei allen Modi haben EA Sports die Transferabläufe stark vereinfacht und somit auch übersichtlicher gemacht. Dies gefiel mir auf Anhieb sehr. Sonnst bleibt es bei sieben Einzelspieler- und fünf Online-Mehrspieler Modi. Überaus erwähnenswert ist natürlich wieder einmal der tolle Story-Modus mit Hunter im Fokus. Überzeugende Charaktere, super Erzählung, exzellente Übergänge und eine tolle Geschichte. Hunters – Return ist einfach nur gut gelungen. Würde die Geschichte vielleicht über eine Saison und die angesprochenen acht Kapitel hinaus gehen, so könnte man glatt die Hunter-Story als elementaren Fokus von FIFA bestimmen. So bleibt die Story nur eine besondere Erweiterung des Umfangs.
Fazit & Wertung

MeinungenÜbersicht der Meinungen zu diesem Beitrag

Dieser Beitrag hat noch keine Einträge.

PAGIX 4.2 © by eprison.de 2008 - 2018 Impressum | Fehler melden | Changelog | Entdecke ePrison 4.0 | Unterstütze ePrison.de | Preisvergleich | Community
Kein Freund online
Freunde anzeigen
online von
0