Landwirtschafts-Simulator 17Steam: SteamCharts SteamDB Hub Workshop

PC Reviews - Landwirtschafts-Simulator 17 Platinum AddonAuf geht es nach Südamerika

Landwirtschafts-Simulator 17 Platinum Addon - Auf geht es nach Südamerika
26.12.17 23:04 Autor: sebastian.k Wir haben das Addon, welches die normale Edition zur Platinum macht, getestet.
Fazit & Wertung
Mit der Platin Edition und dem entsprechenden Addon runden Giants Software für gewöhnlich ihre Simulationen ab und so ist es auch beim Landwirtschafts-Simulator 17 , welcher bereits für den Computer am 25.10.2016 als erstes erschien. Nun erschien Ende 2017 also die Platin Edition und das entsprechende Addon für alle, die bereits das normale LS17 besitzen. Ich blicke für dich in die Neuerungen der Erweiterung. Das schließt auch einen genaue Beurteilung der Spielmechanik und weitere Elemente, die zum Großteil des Hauptspiels angehören, aus. Den genauen Artikel über den Landwirtschafts-Simulator 17 findest du HIER. Die Big Bud Erweiterung, was dir breitere Arbeitsgeräte und stärkere Maschinen bringt, haben wir natürlich HIER in einem Artikel niedergeschrieben.

Platin als Edition oder Addon?

Die Unterschiede zwischen der Edition und dem Addon liegen eigentlich klar auf der Hand. Während du mit der Platin Edition das gesamte Spiel samt neuen Addon kaufst, richtet sich die Platin Edition als Addon sich an die Spieler, welche bereits den Landwirtschafts-Simulator 17 besitzen. Gehe ich doch gleich in diesem Abschnitt auf das ein, was dich und mich in dem Addon erwartet. Zum einen spendieren Giants Software eine neue Karte und zwar eine mit einem südamerikanischen Hauch. Bereits auf der Gamescom 2017 konnte ich die ersten Details dazu sehen. Laut einem Vertreter der Entwickler war der Entschluss für diese südamerikanische Karte bereits seit einiger Zeit getroffen worden. Entsprechend der Umgebung gibt es auch landestypische Hersteller für Landwirtschaftsfahrzeuge, Autos, Personen und Gebäude. Doch damit noch nicht genug, denn eine neue Ackerfrucht hält in dem Spiel Einzug und das ist das Zuckerrohr. Der Anbau dieser Pflanze, Ackerfrucht, des Produkts oder wie man das auch bezeichnen will, wird in den realen Ländereien dieser Breiten vermehrt angebaut, sodass es für die Entwickler ja schon Pflicht war auch dieses mit einzuführen. Die neue Pflanze bringt sowohl positives als auch negatives mit sich. Wieder einmal braucht man zum Beispiel für die Ernte ein separates Erntefahrzeug, sowie spezielle Anhänger. Später fand ich heraus, das ich auch mit einem Truck und einen Kipperanhänger nebenher fahren konnte.

Achja... und die entsprechende Pflanzmaschine nicht zu vergessen! Der Vorteil an dieser Pflanze ist, das dass Zuckerrohr eine beachtliche Anzahl Mengeneinheiten bringt und sogar bis zu drei mal abgeerntet werden kann. Ja du hast richtig gelesen! Das Zuckerrohr wächst bis zu drei mal an der selben Stelle nach und das alles ohne das ich etwas machen muss. Okey... ernten muss ich es ja. Da diese neue Pflanze/Frucht/Ware ein paar spezielle Abläufe besitzt, haben Giants Software sogar eine kleine Erweiterung des Hilfe-Bereichs vorgenommen. Fehlerfrei ist dieses neue Element im übrigen nicht, denn auf der Übersichtskarte meiner Felder wird die Darstellung der Erntereife für das Zuckerrohr als Unkraut dargestellt. Durchaus ist das etwas verwirrend, doch wer seine Felder regelmäßig mit dem bloßen Auge kontrolliert, der wird die Erntereife sofort erkennen. Generell hat sich eigentlich nur dieser eine gröbere Fehler ins Spiel eingeschlichen. Jedoch gibt es noch einen kleinen Fehler beim Punkt Grafik, worauf ich aber noch eingehen werde.

Tja... was gibt es noch neues? Abgesehen von der neuen Karte und der neuen Frucht bietet das Addon auch rund 21 neue Fahrzeuge und entsprechende Geräte. Wie bereits erwähnt, durfte ich mich über die landestypischen Hersteller wie Stara, Gessner und Randon freuen. Zudem haben die Entwickler sich die Mühe gemacht und bei jeweils einem Traktor und Mähdrescher eine offene Kabine verbaut. Leider handelt es sich dabei um die Addon Fahrzeuge und um keine Modifikation der bisherigen. Apropos bisherige Fahrzeuge. Im Rahmen des Platinum Addons fiel mir auch auf, das man innerhalb der Traktoren die Anzeigen nun voll animiert hat. Selbst die Bildschirme der größeren Geräte wie Mähdrescher, zeigen Geschwindigkeit, Temperatur des Kühlwassers, Füllstand und weitere Daten an. Natürlich sind die Parameter auch abhängig vom Fahrzeug. Zu meiner Enttäuschung haben sich Giants Software bisher leider nicht mit den Routenverläufen der Big Bud Fahrzeuge beschäftigt. Somit bleiben viele Ecken des Feldes oft nicht direkt behandelt, was bereits schon bei der Einführung der Big Bud Erweiterung fehlerhaft war. Doch warum erwähne ich nun ausgerechnet dieses Addon? Das folgt im nächsten Abschnitt.

Estanica Lapacho sucht einen neuen Bauer

Die neue Karte hört auf den Namen Estanica Lapacho und ist eigentlich genauso groß wie die anderen Karten vom Landwirtschafts-Simulator 17, mit einem kleinen Unterschied. So gibt es weitläufige Felder, wenig Bäume und Hügel. Einzig am Rand der Karte wurden größere Steigungen hinzugefügt. Du darfst dich zudem natürlich wieder auf eine Eisenbahnanbindung an drei Getreidespeicher und zwei Abladestellen freuen. Was ich besonders gut finde ist die Tatsache, das es sogar eine Abladestelle gibt, die nur mit dem Zug beliefert werden kann. Die Transportfirma ist im Grunde ganz oben auf dem Berg und kann mit dem Trecker oder Truck nicht ohne große Mühen erreicht werden. (Zumal habe ich dort keine Kippstelle für Fahrzeuge gefunden.) Im Grund ist die Aufteilung der neuen Karte recht einfach. Im Norden ein paar Berge, im Osten und Westen ebenfalls kleinere Hügelketten, die Mitte recht flach mit gelegentlichen Anhöhen und im Süden haben wir den Hafen. Über die gesamte Karte verteilt gibt es natürlich wieder sieben verschiedene Abladestelle – die drei Getreidespeicher für das Verlagern von Erntegut zur Eisenbahnverbindung ausgenommen. Wie bereits bei den Vorgängern kannst du auch an verschiedenen Punkten der Karte wieder Tiere halten. Schafe, Kühe, Hühner und Schweine. Insgesamt gibt es somit wieder vier Tierarten zur Haltung.

Überraschenderweise besitzt das prunkvolle Anwesen, das nun mein Zuhause in Estanica Lapacho ist, sogar eine direkte Kuhweide. Dafür mussten leider die pflegearmen Hühner direkt an den Hafen ziehen. Übrigens wird diese Kuhweide, direkt vor der Haustier, von einer neuen Tierart bewohnt und zwar dem Brahman-Rind. Sie sind ebenfalls typisch für Südamerika, obwohl sie laut Lexikon ab 1900 vor allem in den Südstaaten gezüchtet wurden. Ein weiterer großer Vorteil, womit ich auch schon auf das Thema des Big Bud Addon eingehe, sind großräumig angelegten Felder. Insbesondere die Felder in der nähe meines neuen Bauernhofs sind riesig und benötigen nicht selten recht früh schon große Gerätschaften. An dieser Stelle ein kleiner Rat: Pflanze das Zuckerrohr nicht unbedingt auf extrem große Feldern an, denn erstens bekommst du locker 40000-50000 Tonnen zusammen und zweitens braucht man bei einem großen Feld nicht selten fast zwei Stunden bis alle Reihen abgebaut werden. Speziell bei der Erntemaschine musste ich erkennen, das sie nicht nur eine kleine Breite (circa zweu Meter) des Feldes aberntet, sondern ich noch mit dem Truck oder Trecker nebenher fahren musste. Einen Helfer kann man an dieser Stelle nur für die Erntemaschine einstellen. (Übrigens musst du keine teure Erntemaschine haben, denn vom Startweg bekommst du ein einfaches Erntegerät als Anhänger für einen Traktor gestellt. Allerdings kommst du hier ebenfalls nicht drumherum den Fahrerplatz mit einem Helfer zu besetzten.)

Getreide, Raps und die anderen Feldfrüchte eigenen sich für die sehr großen Felder viel besser und bringen rasch einen guten Ertrag ein. Wo ich gerade beim Thema Felder bin, natürlich habe ich vom Start weg nur drei große Felder und wie beim normalen Spiel auch, lassen sich alle Felder auf der Karte mehr oder weniger kaufen. Zudem greifen auch wieder die entsprechenden Quests, bei denen ich nicht nur den Preis des Feldes drücken kann, sondern sogar noch eine Belohnung vom entsprechenden Bauer bekomme. Abseits des Geschäfts gefiel mir die direkte Nähe zum nächsten Händler, bei dem ich selbstverständlich meine Fahrzeuge, Saatgut, Dünger und auch Gerätschaften kaufen, sowie abholen kann. Gehe ich nun auch über diesen Punkt hinaus, so macht die neue Karte einen recht schönen Eindruck. Neue Texturen, liebevoll gestaltete Fahrzeuge die man sich in Südamerika durchaus vorstellen kann und entsprechende Gebäude sorgen für die fast perfekte Untermalung des neuen Themas. Doch was meine ich nun mit fast perfekt? Nun, es gibt durchaus an einigen Stellen, ins Besondere auf den Äckern, ein lästiges Texturflimmern. Je nach Ansicht der Kamera tauchte dieser Fehler des öfteren auf. Mit zunehmender Spielzeit störte mich das schon irgendwie. Hier sollten Giants Software vielleicht noch einmal ein Update hinterher schicken. Bis auf diesen kleinen Fehler und die oben beschriebenen, blieb die neue Karte und alle Geräte recht fehlerfrei.

Anmerkung der Redaktion:
Die folgende Abschlusswertung des Artikels bezieht sich unter Wertung & Fazit auf die Platinum Edition als und nicht direkt auf das Addon. Ähnlich wie bei der Gold Edition bei LS 15 werden wir auch hier eine Mixwertung aus dem bisherigen Test für LS 17 und diesem Addon anfertigen.
Fazit & Wertung

MeinungenÜbersicht der Meinungen zu diesem Beitrag

Dieser Beitrag hat noch keine Einträge.

PAGIX 4.2 © by eprison.de 2008 - 2018 Impressum | Fehler melden | Changelog | Entdecke ePrison 4.0 | Unterstütze ePrison.de | Preisvergleich | Community
Kein Freund online
Freunde anzeigen
online von
0