Marvel vs. Capcom 3: Fate of Two Worlds

Stimme ab für das Spiel des JahresMehr Erfahren
Mit der Game of the Year Abstimmung kannst du für ein Spiel voten, welches du für eines der Besten oder schlechtesten in dem Jahr, in dem das Spiel erschienen ist, hälst. Dabei kannst du auch für mehrere Spiele aus einem Jahr deine Stimme abgeben. Um ein Spiel deine Stimme zu geben, musst du nicht angemeldet sein, allerdings bleibt dann dein Voting anonym und kann dir nicht zugeordnet werden.

Über das Spiel

Wenn es an alles Ecken rummst und kracht, wenn geschrien und geballert wird, wenn Schläge und Kicks im Dauerfeuer eintreffen, verfolgt man entweder eine Folge der Jerry Springer Show - oder man spielt Marvel vs. Capcom 3. Es ist das dritte Spiel in der Marvel vs. Capcom-Historie und Ryota Niitsuma (Tatsunoko vs. Capcom Producer) hat erneut alle Fäden in der Hand. Mit über 30 Kämpfern haben Spieler eine üppige Auswahl an Superhelden. Das Spiel ist ein reiner 2D-Prügler, bietet hochdetaillierte, abwechslungsreiche und effektgeladene 3D-Grafik...kein Wunder, hinter all der Pracht werkelt die MT Framework Engine, die bereits in Resident Evil 5 und Lost Planet 2 zum Einsatz kam.

Ein noch nie dagewesener Comic-Look auf der Konsole
Im Gegensatz zu den früheren Marvel-Spielen orientiert sich das Steuerungsschema jetzt am erfolgreichen Tatsunoko vs. Capcom auf der Wii. Ihr habt drei Attacken zu Verfügung: Schnell, Mittel und Schwer, der vierte Knopf des Controllers ist für den Launcher-Move vorbehalten. Mit dem haut ihr euren Gegner sofort in die Luft, um ihm dann direkt eine wilde Aerial-Kombo reinzuzünden - mit dem richtigen Timing kann der aber natürlich auch kontern oder ausweichen. Die Schultertasten sind für eure Partner reserviert. Mit L und R könnt ihr einen der beiden zur schnellen Unterstützung rufen, drückt ihr dabei gleichzeitig nach hinten, tritt der entsprechende Mitstreiter ein und die bisher aktive Figur kann sich erholen. Es gibt sogar noch einen "Simple Mode", mit dem man Hyper- und Team-Kombos einfach so auslösen kann. Unabhängig von allen Vereinfachungen klopft auch hier ein robustes Beat-em-Up-Herz, das präzise Kontrolle und wohlüberlegten Kombo-Einsatz fordert.

Brachial inszenierte Spezialattacken und Superkombos
Mit pfeilschnellen Kämpfen, brachial inszenierten Spezialattacken und endlos langen Ketten-Kombos schließt das neue Marvel vs. Capcom trotz Sprung in die dritte Dimension nahtlos an die Qualitäten der Vorgänger an. Natürlich ist die Crossover-Klopperei nicht so taktisch wie das aktuelle Super Street Fighter IV, gleicht dies aber gekonnt mit seiner tollen Inszenierung, der hohen Spielgeschwindigkeit und zölliger Action aus.

Eine riesige Auswahl an Kämpfern
Die Abkehr von den vertrauten Sprites gibt Capcom auch die Freiheit, das Kämpferfeld stark umzustellen und zu erweitern. Natürlich tummeln sich bereits so einige bekannte Gesichter im Line-Up: Ryu, Morrigan, Felicia, Wolverine, Iron Man, Captain America und den Hulk kennt man bereits aus früheren VS-Keilereien, richtig interessant sind die neuen Figuren. Auf Capcom-Seite treten erstmals Chris Redfield und Dante an, für Marvel steigen nun Deadpool und Dormammu in den Ring. Chris Redfield spielt sich völlig anders als seine 2D-Vorgängerin Jill Valentine. Die hetzte noch Zombies und verfaulte Hunde auf ihre Gegner, Chris setzt eher auf große Kaliber: In seinem Special-Moves kommt sein ganzes Waffenarsenal aus Resident Evil 5 bis hin zum schweren Raketenwerfer zum Einsatz. Dante besticht vor allem durch seine Reichweite. Mit seinem Schwert und seinen Pistolen hält er Gegner sehr gut auf Distanz, wird es einmal eng, verwandelt er sich kurzzeitig in seine Dämonen-Form: Mit stärkeren Angriffen und erhöhter Verteidigung kann Dante so versuchen, den Kampf in letzter Sekunde noch für sich zu entscheiden. Sehr effektiv ist auch seine Luftabwehr. Dante fällt auf die Knie, packt seine Gitarre aus und jagt einen lila Energiestoß gen Himmel – cool und effektiv.

Features:
  • Über 30 Superhelden stehen zur Auswahl
  • Zugängliches Kampfsystem erleichtert das Auslösung von mächtigen Spezialattacken und Superkombos
  • Prachtvolle und effektgeladene 3D-Grafik
  • Umfangreicher Online-Modus
  • Ein MUST HAVE für jeden Comic Fan!

Systemanforderungen

Noch haben wir keine Systemanforderungen für dieses Spiel eintragen können oder es sind noch keine bekannt.

Dieser Beitrag hat noch keine Einträge.

German Metascore
Score %
0
ePrison.de
0 Wertungen gesamt
0 %
Presse
0 Wertungen gesamt
0 %
Prisoner
0 Wertungen gesamt
0 %
Deine Wertung 0 %

Zusammengefasste Wertungen von Presse und Spieler

WertungWertungen gesamt: 0
Übersicht über die Wertungen anderer
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

SteckbriefInformationen zum Profil des Spiels

  • PS 3 XBOX 360
  • Capcom
  • Capcom
  • keine Infos
  • keine Infos
  • 18.02.2011
  • Zuletzt aktualisiert: 05.03.11

VR HeadsetsUnterstützte VR Headsets

  • Nein
  • Nein
  • Nein
  • Nein

StyleInformationen zum Style des Spiels

  • Beat' em Up
  • benötigt keine Internetverbindung
  • keine

LinksWeblinks zum Spiel

Prisoner Inhalte
Für dieses Spiel gibt es noch keine Prisoner Reviews
Du kannst dein eigenes Review für dieses Spiel verfassen, um Deine Erfahrungen mit der Community zu teilen. Du musst eingeloggt sein auf ePrison.de, um ein Review zu verfassen.

MeinungenÜbersicht der Meinungen zu diesem Beitrag

Dieser Beitrag hat noch keine Einträge.

PAGIX 4.1 © by eprison.de 2008 - 2017 Impressum | Fehler melden | Changelog | Entdecke ePrison 4.0 | Unterstütze ePrison.de | Preisvergleich | Community
Kein Freund online
Freunde anzeigen
online von
0