Open menu

Medal of Honor: Allied Assault

Stimme ab für das Spiel des Jahres
Mit der Game of the Year Abstimmung kannst du für ein Spiel voten, welches du für eines der Besten oder schlechtesten in dem Jahr, in dem das Spiel erschienen ist, hälst. Dabei kannst du auch für mehrere Spiele aus einem Jahr deine Stimme abgeben. Um ein Spiel deine Stimme zu geben, musst du nicht angemeldet sein, allerdings bleibt dann dein Voting anonym und kann dir nicht zugeordnet werden.

Über das Spiel

In Medal of Honor Allied Assault übernimmt der Spieler die Rolle von Lt. Mike Powell, Mitglied des berühmten 1st Ranger Battalions, der vom OSS rekrutiert wird und sich durch mehr als 20 Level kämpfen muss, die auf historischen Militärkampagnen des 2. Weltkriegs basieren.

Medal of Honor Allied Assault spielt während der aufreibendsten Jahre des Kriegs (1942-45) und bietet dem Spieler einen Vorgeschmack des Mutes, der zur Landung in der Normandie, zum Angriff bei Arzew, zu einem Kampf mit dem Widerstand vor der Stadt St. Lo und dem Sturm über die schwer verteidigte deutsche Grenze zur Eroberung der Brücke bei Remagen nötig war.

Das Hauptquartier in Medal of Honor Allied Assault befindet sich in den Cabinet War Rooms in Whitehall. Von hier aus wird der Spieler in zahlreiche Kampagnen entsandt. In jeder gilt es, spezifische Ziele wie Spionage und Exektuionen zu erfüllen. Die Missionen finden in der nordafrikanischen Wüste, an der französischen Küste, in der norwegischen Tundra und natürlich in der deutschen Rheinlandschaft statt.

Die Aufgaben reichen hierbei vom Ruhigstellen der Geschütze bei Arzew über das Sabotieren von U-Booten bei Trondheim, das Überleben der Landung auf Omaha Beach bis hin zum Halten der Ludendorff-Brücke bei Remagen - die einzige Schlacht, in der die Deutschen ihre gefürchteten V2-Raketen taktisch einsetzen konnten.

FEATURES
  • Über 20 Levels, in denen der Spieler spezifische Ziele erreichen muss, um weiterzukommen
  • Komplett realisierte 3D-Welten mit der Quake III-Engine
  • Über 1000 einzigartige Charakter-Animationen garantieren einen bisher unerreichten Realismus
  • Zahlreiche Online-Optionen wie z.B. Teamkampf und traditionelle "Einer gegen Alle"-Modi
  • 22 verschiedene Gegner wie z.B. Wehrmacht-Scharfschützen, Kradschützen und Geheimdienst-Offiziere
  • Über 21 historische Waffen aus dem 2. Weltkrieg wie z.B. Thompson-Maschinenpistolen, Mark II-Splittergranaten, Flammenwerfer und "Haftminen"
  • Vier verschiedene stationäre Waffen, die der Spieler im Kampf einsetzen kann
  • Neue interaktive Fahrzeuge wie z.B. der M4-Sherman-Panzer und der M3 Half Track
  • Über 18 gegnerische Fahrzeuge wie z.B. der Tiger Mark I Heavy Tank, Stukas und V2-Raketen
  • Wetter- und Tageszeiteneffekte
  • Der Spieler kann gegnerische Einheiten allein oder als Teil einer militärischen Eliteeinheit angreifen
  • Ein spezieller Tarnmodus ermöglicht dem Spieler, gegnerische Uniformen anzuziehen, um einer Gefangennahme zu entgehen
  • Zerstörbare interaktive Umgebungen
  • Soundtrack von Medal of Honor-Komponist Michael Giacchino
  • Soundeffekte vom preisgekrönten Medal of Honor-Sound-Design-Team von EALA

Systemanforderungen

  • CPU: Intel® Pentium® II oder AMD Athlon™ mit 500 MHz
  • GFX: 16 MB OpenGL
  • RAM: 128 MB RAM
  • Software: Windows 95, 98, 2000, ME oder XP
  • SFX: DirectX 8.0 kombatibel
  • INET: 56k oder schneller; 2-32 Spieler
  • CPU: Intel® Pentium® III oder AMD Athlon™ mit 1000 MHz
  • GFX: 32 MB OpenGL
  • RAM: 256 MB RAM
  • Software: Windows 95, 98, 2000, ME oder XP
  • SFX: DirectX 8.0 kombatibel
  • INET: Internet - Breitband; 2-32 Spieler

Meinungen

Dieser Beitrag hat noch keine Einträge.

Medal of Honor: Allied Assault
PC
Release22.02.2002 GenreEgo-Shooter Spielmod Engine Quake III Arena Entwickler Electronic Arts Publisher Electronic Arts
Homepage Offizielle Homepage Twitter keine Infos Facebook keine Infos Handbuch keine Infos
HTC Vive Nein Oculus Rift Nein PS VR Nein Hololens Nein