Open menu

S.T.A.L.K.E.R.: Clear Sky

Stimme ab für das Spiel des Jahres
Mit der Game of the Year Abstimmung kannst du für ein Spiel voten, welches du für eines der Besten oder schlechtesten in dem Jahr, in dem das Spiel erschienen ist, hälst. Dabei kannst du auch für mehrere Spiele aus einem Jahr deine Stimme abgeben. Um ein Spiel deine Stimme zu geben, musst du nicht angemeldet sein, allerdings bleibt dann dein Voting anonym und kann dir nicht zugeordnet werden.

Über das Spiel

Mit S.T.A.L.K.E.R.: Clear Sky soll 2008 ein weiteres Spiel aus dem STALKER Universum erscheinen, das als Prequel die Entwicklung vor der hier erzählten Geschichte behandelt und ein Jahr vor Shadow of Chernobyl spielt. Die Zone soll größer und auch visuell weiter detailliert werden. Die im Vorgänger teils kritisierten Laufwege sollen durch ein Schnellreisesystem gekürzt werden. Schließlich soll die KI der Fraktionen und die Varianten des Ablaufs erweitert werden, darunter die Möglichkeit, als Spieler eine Fraktion anzuführen. (stalkerpedia)

Story

Die Geschichte von S.T.A.L.K.E.R.: Clear Sky spielt ein Jahr vor den Ereignissen des 2007 erschienenen und weltweit erfolgreichen Vorgängers S.T.A.L.K.E.R. Shadow of Chernobyl.

Eine Gruppe von so genannten Stalkern dringt 2010 zum ersten Mal in das Zentrum der verstrahlten Zone, das Atomkraftwerk von Tschernobyl, vor und verursacht eine Katastrophe unvorstellbaren Ausmaßes: Ein gewaltiger Ausbruch von anomaler Energie verändert die gesamte Zone - für immer. Von nun an gibt es gibt keine sicheren Orte mehr und das gesamte Gebiet versinkt im puren Chaos. Nicht nur viele Stalker, sondern ganze Expeditionstrupps, bestehend aus einer Vielzahl von Menschen, sterben oder bleiben abgeschnitten von der sicheren Welt in den verlorenen Gebieten zurück. Deren Sektoren werden ständig von weiteren Ausbrüchen geplagt und mutieren durch ihre Anomalien zu einer absolut lebensfeindlichen Umwelt. Nur wenige verstreute Gruppen sind noch übrig und der unerbittliche Kampf zwischen den einzelnen Fraktionen beginnt. Es gibt keine alten Freunde oder Feinde mehr. Ab jetzt ist jede Gruppe auf sich alleine gestellt und kämpft ums nackte Überleben...

Features

  • Einzigartiger Mix aus actionreichen First-Person-Shooter und komplexen Rollenspiel
  • Riesiger Umfang: Zahlreiche neue Levels verfügbar, darunter Limansk, Red Forrest, Pripyats Untergrund und viele mehr. Komplett überarbeitete Levels aus S.T.A.L.K.E.R Shadow of Chernobyl. Viele neue Nebenmissionen mit motivierenden Belohnungen.
  • Realistische Simulation der riesigen S.T.A.L.K.E.R.-Welt: Verfeindete Fraktionen bekämpfen sich, Mutanten gehen selbständig auf die Jagd, Flüchtlinge kämpfen ums Überleben
  • Viele neue Ingame-Features wie z.B. schnelles Reisen oder das Reparieren von Rüstungen und Waffen
  • Kinoreife Zwischensequenzen erzählen die spannende Vorgeschichte zum weltweit bekannten Millionenseller S.T.A.L.K.E.R. Shadow of Chernobyl.
  • Stark verbesserte künstliche Intelligenz der computergesteuerten Spielfiguren
  • Vollständige DirectX10-Unterstützung für die aktuellsten Grafikeffekte (God Rays, Soft Water, Volumetric Fire, Dynamic Volumetric Smoke, etc.)
  • Dynamischer Tag- und Nachtwechsel mit ultrarealistischen Lichteffekten
  • Detaillierte Spielgrafik inklusive einer komplett neuen Engine für Animationen
  • Stark ausgebauter Multiplayer mit vielen abwechslungsreichen Spielmodi

Systemanforderungen

  • CPU: 4.2 GHz
  • GFX: 128 MB
  • RAM: 512 MB
  • Software: Windows 2000(SP4)/XP/Vista
  • HD: 10 GB
  • CPU: Dual Core
  • GFX: 256 MB
  • RAM: 1.5 GB
  • Software: Windows 2000(SP4)/XP/Vista
  • HD: 10 GB

Meinungen

Dieser Beitrag hat noch keine Einträge.

S.T.A.L.K.E.R.: Clear Sky
PC
Release29.08.2008 GenreEgo-Shooter SpielmodSP MP Enginekeine Infos Entwickler GSC Game World Publisher Koch Media
Homepage Offizielle Homepage Twitter keine Infos Facebook keine Infos Handbuch keine Infos

Spiel-Addons

HTC Vive Nein Oculus Rift Nein PS VR Nein Hololens Nein