The Disney Afternoon CollectionSteam: SteamCharts SteamDB Hub Workshop

PC Reviews - The Disney Afternoon CollectionDuck Tales, Darkwing Duck, Chip und Chap oder Käptn Balu - Alle Klassiker in der neuen Collection

The Disney Afternoon Collection - Duck Tales, Darkwing Duck, Chip und Chap oder Käptn Balu - Alle Klassiker in der neuen Collection
19.04.17 21:46 Autor: sebastian.k Aufgemöbelt landen Darkwing Duck und Co bei uns demnächst im Test. Wie wird sich die Collection mit sechs klassischen Titeln präsentieren?
Fazit & Wertung
Während der Frühling noch etwas auf sich warten lässt, haben Capcom und Digital Eclipse nun eine kleine Collection für den gemütlichen Nachmittag veröffentlicht. Genauer gesagt geht es bei mir heute um The Disney Afternoon Collection , die mit sechs klassischen Spielen von Disney und Capcom ausgestattet ist. Ich persönlich finde es immer wieder schön zu sehen, das man im heutigen Zeitalter von VR-Brillen und High-End Grafik sich gelegentlich auf die klassischen Spiele von früher besinnt. So war ich bereits bei der Ankündigung dieser Collection relativ heiß darauf, diese zu testen.

Sechs Spiele von 1989 bis 1994

Capcom und Digital Eclipse haben in dieser Collection rund sechs klassische Spiele von den Arcade-Automaten und dem Nintendo System zu einer kleinen Vollblut Collection vereint. Natürlich ist die Auswahl nicht willkürlich, sondern sie beinhaltet Disney Klassiker die zusammen mit Capcom entwickelt wurden. Für Spieler der "alten" Zeit sind es natürlich die Titel, die sicherlich einige Erinnerungen hervorrufen werden. Und vielleicht hat der eine oder andere diese Titel bis zum umfallen durchgespielt. Wie der Name schon andeutet sind es Titel, die für einen schönen kleinen Nachmittag einladen und zwar für die ganze Familie. Doch um welche Spiele handelt es sich? Nun folgen kurze Erläuterungen zu den sechs Spielen. Beginnen tut diese Collection mit dem 1989 veröffentlichten Titel DuckTales. In diesem Jump´n´ Run begleitet man Onkel Dagobert auf der Reise rund um die Erde, bei der Suche nach wertvollen Dingen und noch größeren Reichtümern. Als nächstes haben Chip und Dale (im Deutschen Chip und Chap oder A&B Hörnchen) ihren auftritt (1990).

In Chip und Dale Rescue Rangers schlüpft man in die Rolle dieser beiden kleinen Helden. Ihr Auftrag ist die Spurensuche nach einem verschwundenen Kätzchen. Dabei treffen sie auf die Handlanger vom unvergleichlichen Bösewicht Al Katzone. In diesem Abenteuer springt man mit wahlweise einen von beiden durch unterschiedlichste Level und trifft auf viele Gegner. Bereits damals besaß dieses Spiel eine Kooperativ-Modus, welcher bei dieser Collection allerdings nur mit einem zweiten Controller funktioniert. Tastatur und Controller hat im Test leider nicht funktioniert. In der Reihenfolge der Collection kommt man nach diesem Klassiker zu TaleSpin aus 1991. Hierin geht es um Käpt´n Balu und seinen neusten Auftrag. Der tollkühne fliegende Bär bereist in diesem Spiel viele gefährliche und exotische Gegenden, muss dabei allerdings auch ordentlich Frachtkisten für die Highscore sammeln. Entgegen der ersten beiden Spiele ist dieser Titel ein wirklich schöner Sidescroller-Shoot´em Up mit der Besonderheit, das Balu den Level auch rückwärts fliegen kann. (Jedenfalls bis zu einem bestimmten Punkt.)

1992 folgte wieder ein Jump and Run auf Basis der Disney Comic-Figur DarkWing Duck. Der Rächer der Nacht muss sich in seiner Heimatstadt Sankt Erpelsburg der F.O.W.L.-Organisation und vielen Kriminellen stellen. Ich als Spieler kann, ähnlich wie bei den DuckTales, beim Start einen von ein paar angezeigten Startpunkten auswählen. Unter 1993 aufgeführt erfolgte DuckTales 2 mit noch mehr Gegnern, Locations und Action. Erstmals stehen auch Orte wie das Bermudadreieck und die Niagarafällen auf dem Plan. Wird Dagobert auch hier seine Reichtümer aufstocken können? Als letztes Spiel in der Collection folgt ebenfalls ein Nachfolger und zwar zu Chip und Dale – Rescue Rangers. Im zweiten Teil entkommt Al Katzone der Gefangenschaft und plant einen zweiten Anlauf sich die Weltherrschaft anzueigenen. Erneut sind Chip und Dale gefragt. Doch dieses mal sind sie nicht alleine, denn Samson, Trixi und Summi helfen ihnen dabei. Auch dieser Titel reiht sich in den erfolgreichen Jump and Run Titeln ein. Alle Spiele besitzen in dieser Collection sowohl die originalen Sounds als auch Grafik- und Gameplay Elemente. (Sprich Highscore, Leben und original Menüs) Doch statt das ganze nur einfach zu Emulieren, haben Capcom und Digital Eclipse die Collection etwas aufgemöbelt. Wer eines dieser sechs Spiele normal startet, der hat die Möglichkeit seinen Spielverlauf mit einem Tastendruck zurück zu spulen. Auch eine Speicherfunktion ist vorhanden, sodass man später dort wieder erneut anfangen kann. Des weiteren bietet die gesamte Collection eine vorgefertigte als auch individuelle Tastenbelegung, Bildformateinstellungen (TV, original mit oder ohne Rand, sowie auch 16:9), V-Sync Auswahl und für jedes Spiel eine kurze Einführung.

Zeitangriff und Bosslauf sorgen für gestreckte Spielzeiten und Konkurrenzkampf

Selbstverständlich darf man von solchen Klassikern nun keinen richtigen Mehrspieler erwarten, denn abgesehen von den minimalen zusätzlichen Features, hat man sich kein Stück an den Klassikern vergriffen. Doch damit wir Spieler uns letztendlich doch gegenseitig messen können, haben die Entwickler sich etwas einfallen lassen. Insgesamt kann jedes Spiel in der Collection mit drei Spielmodi betrieben werden. Der erste Modus ist der klassische, wo ich halt die Story in ruhe bespielen kann. Selbstverständlich auf klassischer Art mit Highscore und Leben. Garniert wird dies, wie bereits erwähnt, mit der Rückspul- und Speicherfunktion. Der zweite Modus ist der Zeitangriff. In diesem geht es darum, das Spiel so schnell zu absolvieren wie möglich. Neben einen Eintrag in der eigenen Zeitliste, gibt es zugleich auch einen in der Weltrangliste. Die Weltrangliste ist aber nicht nur einfach eine Liste, wo ich nun stumpf der Zeit hinterher jage. Möchte ich nun sehen, wie schnell der Spitzenreiter oder jemand mit meiner Zeitvorstellung durch das Spiel kam, kann ich mir die Aufzeichnung jederzeit ansehen.

Zusätzlich kann ich diese Aufzeichnung auch als Dualbild während meines Zeitangriffs laufen lassen. Wahrlich ein sehr sehr tolles Feature, was übrigens keinesfalls das Spielerlebnis trübt. Der dritte Spielmodus ist eigentlich fast gleich mit dem Zeitangriff, nur das ich hier nacheinander gegen alle Bosse eines Spiels antrete. Die klassischen Spiele haben immer Stage- und Endbosse gehabt. Ein Grund mehr für die Entwickler sich zu denken: „Machen wir doch eine nette Boss-Challenge“ und wer am schnellsten durch alle Endgegner kommt, der hat sich den ersten Platz in der Weltrangliste erspielt. Natürlich kann ich mir auch hier wieder jeden beliegen Spieler als Zeitgegner nehmen. Mit diesen zwei zusätzlichen Spielmodi haben Capcom und Digital Eclipse wirklich das letzte aus den Klassikern heraus gequetscht. Die Mühe der Entwickler hat sich in meinen Augen wirklich gelohnt, denn mit dieser speziellen Zeitenjagd lassen sich durchaus noch viele weitere spaßige Stunden erleben.

Diverse Extras

Um zu unterstreichen das Capcom und Digital Eclipse mit der The Disney Afternoon Collection nicht nur eine flüchtige Zusammenstellung von klassischen Spielen auf den Markt bringen wollten, implantierten sie eine große Anzahl an Artbildern, Hintergrundinformationen und Coverbildern. Zu jedem Spiel gibt es in Bereich Galerie verschiedene Informationen und Bilder, die man bisher nur mühsam im Internet nachschlagen musste. Ebenfalls im Hauptmenü gibt es noch den Menüpunkt Musik. In diesem verbergen sich alle Musikstücke der vorhandenen Spiele, welche auch auf voller Länge abgespielt werden können. Im großen und ganzen sind diese Extras die passende Ergänzungen zu der bereits lobenswerten Collection. Natürlich gibt es auch andere Collection die eventuell mehr bieten als nur sechs Spiele, doch irgendwie merkt man bereits bei der Präsentation das in dieser Collection ein gewisses Herzblut drin steckt. Für den aktuellen Preis muss man sich übrigens nicht mit irgendwelchen großen Fehlern herum ärgern. Die Collection bietet durchweg eine gute und fehlerfreie Präsentation, sowie ein super Spielerlebnis.
Fazit & Wertung

MeinungenÜbersicht der Meinungen zu diesem Beitrag

Dieser Beitrag hat noch keine Einträge.

PAGIX 4.1 © by eprison.de 2008 - 2017 Impressum | Fehler melden | Changelog | Entdecke ePrison 4.0 | Unterstütze ePrison.de | Preisvergleich | Community
Kein Freund online
Freunde anzeigen
online von
0