Afterfall: Insanity

Stimme ab für das Spiel des JahresMehr Erfahren
Mit der Game of the Year Abstimmung kannst du für ein Spiel voten, welches du für eines der Besten oder schlechtesten in dem Jahr, in dem das Spiel erschienen ist, hälst. Dabei kannst du auch für mehrere Spiele aus einem Jahr deine Stimme abgeben. Um ein Spiel deine Stimme zu geben, musst du nicht angemeldet sein, allerdings bleibt dann dein Voting anonym und kann dir nicht zugeordnet werden.

Über das Spiel

Die Handlung führt einen Psychiater als virtuellen Helden in die trostlosen Ruinen einst blühender Städte und bekannter Gegenden in Europa - oder besser gesagt in die Zufluchtsorte darunter. In vor sich hin rottenden Bunkern und Schutzbereichen hat sich die Menschheit auf ein Überleben nach dem nuklearen Holocaust vom Oktober 2012 mehr schlecht als recht eingerichtet. Sie kämpft ums Überleben gegen Mutanten, mordende Söldner und andere Gefahren des nuklearen Winters.

In dieses gespenstisch wirkende Szenario eingebettet, stellt Afterfall: Insanity seine angsteinflößende Geschichte in selten erlebter Intensität dar. Dank unvorhersehbarer Ereignisse, Storywendungen und erzählerischer Kniffe steht die Geschichte einer atemberaubenden Grafik in nichts nach. Dank der aktuellen Unreal Engine geizt Afterfall: Insanity nicht mit grandiosen Effekten und gekonnter Architektur und stellt seine düstere und stimmige Atmosphäre imposant zur Schau.

Nach dem unvermeidbaren und fürchterlichen Atom-Krieg ist die Welt im Wandel. Zurückgezogen, tief unter der Erdoberfläche in Bunkern, Minen oder riesigen unterirdischen Städten überlebt die Menschheit den atomaren Holocaust und findet trotzdem keinen Frieden.

Als geheimnisumwitterter Psychologe Adam stellen Sie sich im Endzeit-3rd Person-Shooter Afterfall nicht nur den Folgen des nuklearen Fallouts, gefährlichen Mutationen und feindseeligen Kriegsopfern sondern auch dunklen Schatten der Vergangenheit. Bieten Sie allem was sich gegen Sie stellt die Stirn, um einem grauenvollen Geheimnis auf die Schliche zu kommen.

Features:
  • Geschichtsträchtige Umgebungen von reale existierenden Orten
  • Postapokalyptische Level mit riesigen Städten, Tunneln, Bunkern und Mienen
  • Packende Story mit etlichen unerwarteten Wendungen im düsteren
  • Afterfall-Fantasy Szenario
  • Umfangreiches Waffenarsenal und abwechslungsreiche Gegnertypen für kinoreif
  • Inszenierte Nah- und Fernkämpfe
  • Dramatischer Soundtrack für echte Endzeit-Atmosphäre mit Gänsehautgarantie
  • State-of-the-Art Effekte dank neuester Unreal-Engine 3

Systemanforderungen

Noch haben wir keine Systemanforderungen für dieses Spiel eintragen können oder es sind noch keine bekannt.

Verfügbare Tags

Dieser Beitrag hat noch keine Einträge.

German Metascore
Score %
0
ePrison.de
0 Wertungen gesamt
0 %
Presse
0 Wertungen gesamt
0 %
Prisoner
0 Wertungen gesamt
0 %
Deine Wertung 0 %

Zusammengefasste Wertungen von Presse und Spieler

WertungWertungen gesamt: 0
Übersicht über die Wertungen anderer
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

SteckbriefInformationen zum Profil des Spiels

Virtual RealityUnterstützte VR Headsets

  • Nein
  • Nein
  • Nein
  • Nein

StyleInformationen zum Style des Spiels

  • Third Person Shooter
  • benötigt keine Internetverbindung
  • keine
  • Einzelspieler

LinksWeblinks zum Spiel

Prisoner Inhalte

Prisoner ReviewsÜbersicht der Prisoner Reviews zu diesem Spiel

Für dieses Spiel gibt es noch keine Prisoner Reviews
Du kannst dein eigenes Review für dieses Spiel verfassen, um Deine Erfahrungen mit der Community zu teilen. Du musst eingeloggt sein auf ePrison.de, um ein Review zu verfassen.

MeinungenÜbersicht der Meinungen zu diesem Beitrag

Dieser Beitrag hat noch keine Einträge.

PAGIX 4.1 © by eprison.de 2008 - 2017 Impressum | Fehler melden | Changelog | Entdecke ePrison 4.0 | Unterstütze ePrison.de | Preisvergleich | Community
Kein Freund online
Freunde anzeigen
online von
0