Open menu

Artikel - ARMA 2

PC Reviews - ARMA 2 Die neue Herausforderung?

ARMA 2 - Die neue Herausforderung?
30.05.09 22:21 Autor: andré.b Hat man es bei den Entwicklern geschafft, ein bugfreies und innovatives ArmA2 zu veröffentlichen oder schauen wir in die Röhre? Diese Review gibt Aufschluss und zeigt die neuen Innovationen auf, aber auch die Fehler die sich leider wieder eingeschlichen haben.
Gut vier Jahre ist es her, als Armed Assault (ArmA) die Welt erblickte. Mit all seinen Macken am Anfang, ist es nun ein ausgereiftes Produkt mit einem großen Community Anhang und tollen Addons, Mods und vielem mehr. In dieser Review werden wir nun klären, ob ArmA2 diesmal einen guten Einstand in der Verkaufsversion geniesst, oder erst wieder mit ein paar Feintunings zu einem Erfolg heran geführt werden muss.

Zum Anfang müssen wir euch aber schon mitteilen, daß wir bereits mit der Review Version (das ist auch die Verkaufsversion) einen ersten BETA-PATCH für die deutsche Version erhalten haben. Man wird aber einen weiteren Patch veröffentlichen, der bereits weitere Verbesserungen und Bugfixes enthält. Er wird wohl im Laufe der nächsten Woche oder noch in dieser Woche veröffentlicht. Die Version die uns also vorlag, ist schon eine Beta 1.01 und enthält diverse Fehlerkorrekturen. Dies haben wir sofort nach dem einspielen des Patches bemerkt, trotzdem bleiben noch einige Fehler im Spiel. Es sind nur kleine, wie zum Beispiel: Lokalisationfehler, Wegfindungsprobleme usw., aber keine grösseren schwerwiegenden Bugs. Aber hat man dann erstmal ArmA2 nach etwa einer Stunde Installationszeit installiert, kann man es kaum erwarten. Schnell noch den neuen Betapatch eingespielt und ab geht´s... die Musik ertönt und das neue frische Menü öffnet sich. Ein paar Feineinstellungen in den Optionen und ab den Singleplayer getestet.



Singleplayer
Die Kampagne und die Story ist das Aushängeschild eines jeden Spiels, so auch schon für den Titan Operation Flashpoint (OFP), dem Urgestein Bohemia Interactives. Nach einem eher storyarmen Armed Assault, dem Nachfolger, wollte man nun an die alten Zeiten anknüpfen und in ArmA2 wieder ein mittendrin Gefühl schaffen. Die Mühe scheint sich diesmal ausgezahlt zu haben und mit dem Razor Team geht es auch gleich los. Nach einer Einführung in diversen Kriegsmaterial, schnappen wir uns unsere Ausrüstung und unser Team. In den ersten Missionen müssen wir diverse Sachen erledigen und diesmal steht es uns frei, selber Entscheidungen zu treffen. Das ist neu und gibt der Kampagne die nötige Spannung und die ist auch wichtig. Retten wir nun die Geiseln, oder befehligen wir den Artillerieschlag? Dann muss auf jeden Fall mit Toten zu rechnen sein, oder schalten wir den Truck im feindlichen Gebiet per Sprengsatz aus? Vor dieser und vielen weiteren Entscheidungen müsst ihr im Laufe der Kampagne rechnen und das macht sie meiner Meinung nach, zu einer wirklich guten und innovativen Kampagne. Zwischen den sieben Haupteinsätzen vergeht immer ein wenig Zeit und wird über den neuen Auftrag unterrichtet, dies in jeder kleinsten Form, wie man es vom Militär kennt. Jede erdenkliche Information ist wichtig und kann im wichtigen Momenten deine Entscheidung vereinfachen. Im Verlaufe der Kampagne können wir interagieren, auch das ist neu und absolut wichtig in manchen Situationen. Es kommt vor, daß Informationen bei Dorfbewohnern die Kampagne vorantreiben, aber auch Informanten können dazu beitragen.

Multiplayer
Die komplette Kampagne kann auch im Kooperationsmodus gespielt werden und das wollen wir uns nicht entgehen lassen und schauen uns das auch gleich mal an. Der Multiplayer Modus ist sehr umfangreich und bietet eine Vielzahl an diversen Spiel Modi. Darunter findet sich auch der "Warfare Modus", der erst mit dem Patch 1.15 in ArmA Einzug hielt. Mit dem ist es möglich, selbst komplette Militärbasen zu bauen, Rekruten auszuheben und und und... Das Kommandomenü dient dazu als Steuerung und baut selbstständig an den angegebenen Punkten die verschiedenen Gebäude auf. Nennen könnte man das ganze auch RTS (Real Time Strategy), so hat das der Entwickler auch in Zeiten von Armed Assault betitelt. Wem das alles nicht reicht, probiert einen der unzähligen anderen Modi aus, da ist für jeden etwas dabei.



Künstliche Intelligenz
Die neue Micro KI kommt erstmals in ArmA2 zum Einsatz, trotzdem hat diese ihre typischen Aussetzer im Gepäck, damit hatten so ziemlich alle User in Armed Assault Erfahrungen gesammelt. Die konnten aber durch die gute Community- und Entwickler Arbeit sehr schnell behoben werden und so wird es bei ArmA2 ähnlich sein. Ein kleines Beispiel: In einer Mission müssen wir mit dem Razor Team eine Position einnehmen und einer meiner Spezialisten rennt tatsächlich in einem Abstand von 20 Meter an dem Gegner vorbei, die KI ebenso, dreht sich weg und läuft in die andere Richtung. Oder die Wegfindung, Teammitglieder können durch geschlossene Zäune und Türen laufen, obwohl man die erst öffnen muss. Diese doch eher kleineren Fehler hätte man aber in der Testphase durchaus finden können und ich hätte mir gewünscht, daß sich Bohemia Interactive lieber ein wenig mehr Zeit für die Testphase eingeräumt hätte, damit solche Fehler nicht in der Verkaufsversion auftreten müssen. Trotzdem gab es auch sehr schöne Momente, die KI hört aufs Wort, Sanitäter kommen auf Anfrage, Unterstützung ist immer bereit und ein umfangreiches Menü hilft dir ein ganzes Battallion zu befehligen.

Sounds und Geräuchkulisse
Die Soundkulisse ist bereits seid ArmA mehrmals überarbeitet worden und macht in ArmA2 einen besseren Eindruck, als der noch in der Verkaufsversion von Armed Assault. Die Waffensounds wirken real und die Richtung aus der geschossen wird, ist nun auch besser wahrzunehmen. Einzig die Gun am Helikopter wirkt mit ihrer Feuerrate unrealistisch, nicht nur das die Geschosse träge abfeuert werden, nein auch die Einschläge kommen bei 9000 m/s ein wenig langsam an, selbst auf kurzer Entfernung. Ansonsten ist die Sprachausgabe der KI auch ein wenig dürftig geraten. Da wird bei der Lippensynchronisation in der Kampagne und diversen Storyanhängen nochmal nach zu arbeiten sein müssen. Aber all das sind im Verhältnis Kleinstmängel, über die ich hinwegschauen kann. Ärger ist fehl am Platze, ich erfreue mich lieber an der Vielfalt, dem Umfang und der unglaublichen Umgebung.

Umgebung
Ein riesiges Areal denkt man, wenn sich der Spieler die Map anschaut und so ist es dann auch. Die 220 Quadratkilometer beherbergen eine Vielzahl an Städten, Dörfern, kleine verlassene Gehöfte bis hin zu riesigen Wäldern und grün- braunen Grasflächen. Bespickt wird das ganze mit einer Vielzahl an Tieren, so zum Beispiel kommt es vor, dass an einigen Stellen eine Meute Hühner oder Rehwild die Fahrbahn kreuzt und dich als tierlieber Mensch zum anhalten zwingt. So gibt es vieles zu entdecken. Es ist zu empfehlen, sich einfach mal die Zeit zu nehmen, um die detaillierten Strassen, Wälder oder auch Städte anzuschauen. Mit einem unglaublichen Elan hat Bohemia Interactive an die kleinsten Kleinigkeiten gedacht, selbst Reifenspuren werden sehr detailreich im tiefen Sand dargestellt. Zumal wir auch feststellen mussten, dass allgemein die Umgebung sehr detailreich ist und mit sehr schönen Texturen belegt ist. Das Wasser, was erst kürzlich in der der finalen Version präsentiert wurde, ist so atemberaubend, dass man glatt seine Angel rausholen möchte um fünf Stunden auf den See mit dem schönen Wasser zu schauen. All das tröstet über die kleinen Macken hinweg, die trotz Verkaufsversion immer noch enthalten sind. So kommt es vor, dass dein Razor Teammitglied für 10 Sekunden keine Kopf– bzw. Helmtextur besitzt oder im kriechenden Zustand vor dir Grasbüsche umklappen. Man hat uns aber versichert, dass diese Fehler mit dem ersten Patch behoben werden und wer Bohemia Interactive und seine Mitarbeiter kennt, der weiß, daß sie alles daran setzen werden, ArmA2 im vollen Umfang zu supporten und absolut spielbar für jeden zu machen.



Neueinsteiger
Wer Operation Flashpoint oder Armed Assault nicht kennt und quasi den zweiten Teil, Arma 2 als Einstieg in die Militär-Simulation wählt, muss sich auf so einiges gefasst machen. Installieren und loszocken, wie man es von herkömmlichen Shootern gewohnt sein mag, kann in Armed Assault 2 gleich vergessen werden. Ein Umfangreiches Trainingsangebot das hier zu Beginn geboten wird, sollte auf keinen Fall ungenutzt bleiben. Wir lernen dort fast wie in einer richtigen Militärausbildung grundlegende Dinge, die im späteren Missionsverlauf unumgänglich sind. Alleine für dieses Training darf man schon mehrere Stunden investieren, bevor es erst richtig in den Kampf geht. Hier ist viel Geduld und Ausdauer gefragt, die muss aber sowieso mitgebracht werden, wer eine echte Militär-Simulation spielen will. Auch wenn es auf den ersten Blick, schier unüberschaubar erscheint, welch Massen an Möglichkeiten einem zur Verfügung stehen, so ist die entsprechende Hilfe sehr gut dazu eingebaut. Das Arma 2 keine deutsche Sprachausgabe besitzt, macht es für diejenigen, die des Englischen nicht ganz so mächtig sind noch schwerer, da viel Text nebenbei mit gelesen werden muss.
Hat man aber die ersten Hürden erfolgreich genommen, so offenbart Arma 2 ein intensives Spielerlebnis.

Fazit
Leider ist es Bohemia Interactive nicht gelungen, ein bugfreies ArmA2 auf den Markt zu bringen. Wer aber die Macher kennt, kann sich auf den guten Support und die Fehlerbeseitungen verlassen. Trotzdem sind wir der Meinung, dass dies nicht sein muss und garantiert so kein Top Titel wie OFP wird. Man hat einfach vergessen, dass man vielleicht auch in dieser Sache auf den User hören sollte und vor allen Dingen nicht zweimal den selben Fehler macht. Nichts desto trotz, wird sich das Spiel verkaufen, schöpft es doch von seiner riesigen Vielfalt und seinem umfangreichen Editor. Auch die Community wird wieder einiges dazu beitragen: mit unzähligen Mods, Maps und anderen fantastischen Erweiterungen und Addons. Außerdem sind bereits offizielle Zusatzinhalte ala Resistance oder Queens Gambit geplant. Wir sollten weiter gespannt bleiben und die tollen Addons aus der Community genießen.
Erfahre hier, wie der Titel in unserer Wertung abgeschlossen hat.

Meinungen

Zuletzt Online: 19.07.18 18:47 Nino 19.06.09 14:50
Genau!

Fanboys sagen hui, Realisten sagen pfui ...

:D
Zuletzt Online: Heute 21:13 nilius 19.06.09 13:45
also mir reichts langsam, 64% PC Games und die User dort haben 89% vergeben...

Das ARMA 2 die Nation spaltet zeigen mir auch die Kommentare dort...
Zuletzt Online: 19.07.18 18:47 Nino 19.06.09 12:16
Oh, PC Games meldet sich nun auch zu Wort ...

Link: http://www.pcgames.de/aid,687731/ArmA-2-Test-Trotz-Patch-eine-katastrophale-Militaer-Simulation/PC/Test/
Zuletzt Online: 19.07.18 18:47 Nino 17.06.09 15:11
Na gut, liebes ePrison-Team,

wenn ihr das Spiel mit 83% bewertet, dann ist das halt so und wir akzeptieren das ... mehr oder weniger. :D

Aber liebe User/Kollegen, dann schaut auch gleich mal bei den Herrschaften GameStar, PC Games, Eurogamer.de, 4Players, Krawall, GameRadio, PC Action, ComputerBase ... vorbei. Die haben auch was zum Thema ARMA 2 beizutragen. ;)
Zuletzt Online: 27.07.15 16:08 LidoKain 17.06.09 14:38
sry...da muss man sich einkaufen. Nee Quatsch... die entscheiden selber wem sie aufnehmen und wem nicht. Mit eKnastis wollen die aber garantiert nix zu tun haben ( ;
Zuletzt Online: 04.03.18 13:56 Stavanger 17.06.09 14:28
Haben die unterschiedliche Versionen gehabt, au man... die oberen vier sind ab sofort unsere Freunde... hehe. Besteht vieleicht die Möglichkeit, daß die unsere ArmA2 Review auch eintragen? Jemand nen Account dort oder Kontakt zu denen?
Zuletzt Online: Heute 21:13 nilius 17.06.09 14:23
von 92 - 66 super und was soll jetzt der User davon halten, man man echt, aso genau richtet euch nach uns..
Zuletzt Online: 27.07.15 16:08 LidoKain 17.06.09 14:09
Bevor noch mehr links kommen, schaut einfach hier vorbei metacritic.com ( ;
Zuletzt Online: 04.03.18 13:56 Stavanger 16.06.09 16:43
Wir haben aber auch eine Bewertung von 83% abgegeben und sogar den Bronze Award für das Game vergeben. Ich sehe das so wie einige andere auch: manche Mods sind einfach unfähig und kennen den Unterschied zwischen Militär Simulation und Taktik Shooter nicht, siehe Petra Schmitz von Gaystar. Aber die meisten Bugs, die andere Seiten in ihren Reviews beschreiben, hab ich garnicht oder bei einigen Ausnahmen eher ganz selten. Nicht das ich gar keine hätte, um Gottes Willen, das möchte ich garnicht abstreiten, aber wenn man das mal prozentual ausrechnet, ist es nur ein ganz kleiner Teil. Vieleicht bei mir 5%, der Rest ist absolut ok und wenn man sich mal die Vielfalt anschaut, was man auch alles dazu bekommt, dann braucht sich eigentlich niemand beschweren. Zumal BIS auch für ihren guten Support bekannt ist und die Fehler definitiv und schnellsstmöglich ausgebügelt werden. Ausserdem kenne ich kein Game der neuen Generation, was bugfrei auf dem Markt erschienen ist. Die Spiele von heute sind so komplex, da schleichen sich leider Fehler ein, das wird nicht zu vermeiden sein. Zumal es auch bei ArmA2 eine Menge darzustellen gibt, mal abgesehen von 220.Quadratkilometer, über eine Million Objekte, dazu die ganzen Wälder, Baeme usw.. So ein Spiel ist recht komplex, darum bin ich der Meinung, das Fehler auch nicht ausbleiben. Bei keinem Spiel der heutigen Generation!
Zuletzt Online: 27.08.12 21:48 Laslo_die_Ente 09.06.09 20:41
Ohhh das so ein Ergebnis sieht man sehr selten bei Gamestar,die bewerten selbst extrem verbuggte Spiele im Schnitt mit über 70% um sich nich zu sehr mit den Publishern anzulegen und in Zukunft noch Previews zu bekommen.


Das is nu aber echt mal ein Tiefschlag.


Selbst Necrovison hat mehr
Zuletzt Online: 19.07.18 18:47 Nino 09.06.09 20:27
Zuletzt Online: 19.07.18 18:47 Nino 05.06.09 16:58
http://www.pcgames.de/aid,686522/ArmA-2-Bug-Report-und-Zweit-Eindruck-Das-bringt-der-Patch-101-wirklich/PC/Special/
Zuletzt Online: 27.07.15 16:08 LidoKain 04.06.09 20:29
Eine hohe Bewertung allein, sollte für keinen als klare Kaufentscheidung herhalten. Nur im Zusammenspiel mit dem ganzen Testbericht dürfte man sich ein Urteil bilden können. Speziell bei diesem hier erfährt man unter anderem, das es sich nicht um einen herkömmlichen Shooter handelt, sondern um einen, der mehrere Stunden Einarbeitungszeit benötigt und sich an Spieler richtet, die sich für echte Militär-Simulationen interessieren. Wer kein Fan dieses Genres ist und dies übersieht, wird nach dem Kauf garantiert nicht glücklich werden.
Zuletzt Online: 19.07.18 18:47 Nino 04.06.09 07:38
Meine Kollegen haben sich das Spiel gekauft und sind total enttäuscht. Und nein, es sind keine Fanboys ... sondern einfach nur Shooterinteressierte. ^^
Zuletzt Online: 03.01.14 00:41 Overthon 03.06.09 21:41
ich bin froh das ich es nicht gekauft hab !
Zuletzt Online: Heute 21:13 nilius 31.05.09 17:11
Jo Nino, das Spiel ist klar eine Kaufempfehlung, die Fehler die wir gesehen haben, fallen zwar auf, machen das Spiel aber nicht unspielbar und enttäuscht düfte keiner sein, ausser Fans die gerne mehr erwartet hätten. Ich denke die Bewertung geht völlig in Ordnung und wird dem Spiel gerecht. Wenn ich noch an COD: WaW denke, das war bei weitem schlechter an den Start gegangen, bzw enttäuschender. Was wirklich traurig ist, das diese kleinen Fehler in der Gold hätten schon längst entfernt sein können...
Zuletzt Online: 19.07.18 18:47 Nino 31.05.09 16:38
Natürlich solltet ihr eure eigene Meinung bilden und nicht mit dem Strom schwimmen - es ist halt nur mal schön zu sehen, wie ihr so bewertet. ^^ Objektivität versus Subjektivität ... :D

Die Sache ist aber, dass ihr mit einer recht hohen Bewertung eine klare Kaufempfehlung für das Spiel gebt. Und viele unwissende (nicht ausreichend informierte) User verlassen sich dann auf diese eine Wertung und sind danach ziemlich enttäuscht.

Ach ja, PCGH schreibt zum Thema Hardware folgendes:

ArmA2 sieht größtenteils extrem gut aus, wirklich flüssig läuft die Hammer-Optik aber auf keinem aktuellen System - die Performance ist katastrophal. Erst mit heruntergeregelten Optionen ist die Bildrate hoch genug um die Simulation zu genießen, der grafische Genuss aber leidet stark. Die Clipping-Fehler und die Kollisionsabfrage trüben das Bild zusätzlich. Das SSAA-Feature aber sucht in aktuellen Spielen seinesgleichen.

Link (Copy & Paste) zum Artikel: http://www.pcgameshardware.de/aid,685661/Armed-Assault-2-Grafikkarten-Benchmarks-plus-Optikvergleich/Rennspiel-Sportspiel-Simulation/Test/
Zuletzt Online: 04.03.18 13:56 Stavanger 31.05.09 13:49
Nein, das Game ist absolut korrekt bewertet und wir sind so wie auch bei anderen Games vorgegangen. Wie du schon sagst, "mit relativ vielen Fehlern": im Verhältnis gesehen sind sie Kleinstmängel und ist auch mit diesen Fehlern absolut spielbar.

Ich kann mit meinen System einwandfrei spielen und das sogar auf High, mit 2000 Meter Sichtweite, ohne Ranzer. Hab dann so zwischen 20 und 30fps.

Nein es gibt noch keine Vergleiche und auch keine Bewertungen anderer. Wir orentieren uns auch nicht daran, was andere schreiben, sondern haben unsere eigene Meinung und unser eigendes Bewertungssystem.
Zuletzt Online: 19.07.18 18:47 Nino 31.05.09 13:11
83% für ein Spiel mit relativ vielen Fehlern ist aber ganz schön hoch bewertet ... oder?

Wie schaut es eigentlich mit der Hardware aus, läuft das Game überhaupt flüssig? Wie schaut die Performance im MP aus?

Inwiewiet deckt sich diese Review denn mit den Wertungen anderer Magazine? Gibt es schon Vergleiche?
ARMA 2
PC PS 3 XBOX 360
Release29.05.2009 GenreMilitär Simulation SpielmodSP Engine VBS2 Engine Entwickler Bohemia Interactive Studios Publisher Morphicon Limited / Peter Games
Homepage Offizielle Homepage Twitter Offizielle Twitter Seite Facebook keine Infos Handbuch keine Infos

Spiel-Addons

HTC Vive Nein Oculus Rift Nein PS VR Nein Hololens Nein