Open menu

Europa Universalis III

Stimme ab für das Spiel des Jahres
Mit der Game of the Year Abstimmung kannst du für ein Spiel voten, welches du für eines der Besten oder schlechtesten in dem Jahr, in dem das Spiel erschienen ist, hälst. Dabei kannst du auch für mehrere Spiele aus einem Jahr deine Stimme abgeben. Um ein Spiel deine Stimme zu geben, musst du nicht angemeldet sein, allerdings bleibt dann dein Voting anonym und kann dir nicht zugeordnet werden.

Über das Spiel

Europa Universalis III wurde im Januar 2007 veröffentlicht und ist der dritte Teil der EU-Serie. Das Spiel beginnt 1453 nach dem Fall Konstantinopels und beschreibt die Herrschaft über eine von 250 historischen Nationen. Es endet 1789 nach dem Sturm auf die Bastille. Die 3D-Karte umfasst insgesamt 1700 Provinzen.

Neben der Grafik änderte der Hersteller zum Beispiel den Umgang mit historischen Begebenheiten während des Spielverlaufs. So fehlen jegliche geschichtliche Ereignisse wie beispielsweise das Aussterben der Herzöge von Burgund oder Kleve.

Das Magazin Games for Windows beschrieb das Spielprinzip deshalb im Gegensatz zu den Vorgängern als geschichtsmodellierend anstatt den Spieler in der Geschichte einzusperren. Zusätzliche Neuerungen sind sogenannte „nationale Ideen“, die den Charakter eines Landes formen, ein Spionagesystem und weitere Verbesserungen wie eine Automatisierung des militärischen Nachschubsystems. Für das Spiel existieren bisher drei Add-ons, die nur über Onlineshops vertrieben werden: Napoleon's Ambition (engl. „Napoleons Streben“), In Nomine (lat. „im Namen“) und Heir to the Throne (engl. „Erbe des Thrones“). Ersteres erweitert die Zeitspanne von EUIII um die Koalitionskriege und endet 1821. In Nomine fügt neben dem neuen Startdatum von 1399 und den Anpassungen an der Spielmechanik auch ein Missionssystem hinzu und bemisst Piraten und Rebellen einen wesentlich höheren Stellenwert als in den früheren Versionen und Spielen. Schließlich fügt das bisher neueste Add-on Heir to the Throne dem Spiel Herrschergeschlechter hinzu und erweitert die Handlungsmöglichkeiten bei Kriegserklärungen und Friedensverhandlungen.

Im Oktober 2008 erschien EUIII als Neuauflage unter dem Titel Kollektion. Sie enthält das Hauptspiel und die beiden erstgenannten Add-ons. Am 9. September 2010 kündigte Paradox Interactive die vierte Erweiterung Divine Wind für Dezember desselben Jahres an.

Systemanforderungen

  • CPU:
  • GFX:
  • RAM:
  • Software:
  • HD:
  • SFX:
  • INET:
  • DX:
  • MISC:
  • LANG:
  • CPU:
  • GFX:
  • RAM:
  • Software:
  • HD:
  • SFX:
  • INET:
  • DX:
  • MISC:
  • LANG:

Meinungen

Dieser Beitrag hat noch keine Einträge.

Europa Universalis III
PC
Release26.01.2007 GenreEchtzeitstrategie Spielmod Enginekeine Infos Entwickler Paradox Interactive Publisher Paradox Interactive
Homepage keine Infos Twitter keine Infos Facebook keine Infos Handbuch keine Infos
HTC Vive Nein Oculus Rift Nein PS VR Nein Hololens Nein