Allgemein - PlayStation kündigt das DUALSHOCK 4-Rücktasten-Ansatzstück an
Allgemein PlayStation kündigt das DUALSHOCK 4-Rücktasten-Ansatzstück an Sony bringt ein Extra Ansatzstück für den Controller heraus. 18.12.19 00:35 Kategorie: Ankündigung Plattform: Playstation 4
Sony Interactive Entertainment veröffentlicht am 14. Februar in Europa mit dem DUALSHOCK 4-Rücktasten-Ansatzstück eine Erweiterung des DUALSHOCK 4 Wireless-Controllers, die sich vor allem an kompetitiv spielende Nutzer jeden Fertigkeitslevels wendet. Gänzlich ohne Einbußen im Gefühl und Komfort bietet der Aufsatz zusätzliche Knöpfe auf der Rückseite des Controllers für PlayStation 4, die programmiert werden können und sensibel auf die Eingaben der Spieler reagieren. Das erlaubt Spielern, sich noch präziser, schneller und flexibler in Multiplayer-Spielen* zu messen.

Das sind die wichtigsten Merkmale des DUALSHOCK 4-Rücktasten-Ansatzstücks:
  • Reaktionsschnelle Rücktasten mit einem hochauflösenden OLED-Bildschirm: Die beiden Knöpfe auf der Rückseite des Controllers können mit bis zu 16 verschiedenen Funktionen belegt werden, beispielsweise mit den Aktionen des Dreieck-, Kreis-, R1- oder R2-Buttons. Sie reagieren präzise auf die feinsten Eingaben der Spieler. Außerdem ist am Aufsatz ein OLED-Display installiert, der Echtzeitinformationen rund um die Button-Belegung anzeigt.
  • Hohe Konfigurierbarkeit: Durch einen separaten Knopf können die beiden Tasten ad hoc umprogrammiert werden, sodass Spieler für jede Situation flexibel gewappnet sind. Drei Belegungsprofile können dabei eingespeichert werden. Der Adapter bietet außerdem einen 3,5-Millimeter-Klinke-Anschluss für kabelgebundene Headsets.
  • Entwickelt von PlayStation: Der Aufsatz wurde von Sony PlayStation entwickelt, getestet und funktioniert mit allen beliebten PlayStation 4- und PlayStation VR-Spielen, wobei die Ergonomie des DUALSHOCK 4 Wireless-Controllers stets im Fokus stand.

DUALSHOCK 4 Back Button Attachment - Announce Trailer

Redakteur

2008 als Redakteur bei ePrison eingestiegen und seit 2013 den Posten des Chefredakteurs übernommen.

Meinungen

Dieser Beitrag hat noch keine Einträge.