Interview - Company of Heroes: Opposing Fronts

Das Destination Reichstag Team im Interview
Willkommen zum Interview über das Destination Reichstag Mappack und was dahinter steckt. Als Interviewpartner habe ich heute den Henry666 dabei. Er ist einer der Mitentwickler von Destination Reichstag.
29.07.08 16:36 Autor: Seb66
Alle Inhalte von Seb66
News Artikel Videos Bilder Spiele
ePrison: Wie und wann seit ihr auf die Idee gekommen, ein Mappack zu entwickeln das zum größten Teil Missionen enthält und sogar noch online mit anderen spielbar ist?

Henry666:
Mannerheim hat mich im Frühjahr 2007 angeschrieben, nachdem er mein Invasion Mappack gespielt hatte, ob wir nicht mal zusammen eine Script Mission machen wollen. Fand ich eine coole Idee, dann haben wir noch ein bisschen überlegt, was cool wäre und noch nicht in COH enthalten ist, da fiel mir eine alte Mod zu dem Spiel "Act of War" ein, wo eigentlich immer nur Einheiten gespawnt werden und den Spieler angreifen.
Im Laufe des Spiels werden es halt immer mehr Feinde, das hat damals enorm Spaß gemacht und so haben wir dann unsere erste Mission gemacht: "D-Day". Das war dann so ein Erfolg (2. Platz beim Gameflood Contest), tierisch viele Downloads von allen möglichen Webseiten etc., das wir uns natürlich gleich an weitere Missionen gesetzt haben. Online war natürlich ein muss, da es das noch nicht für COH gibt und wir beide immer online mit den Freunden spielen. Also war CO OP von Anfang an klar.

ePrison: Arbeitet nur Mannerheim und du an Destination Reichstag oder auch noch andere? Jetzt mal angesehen von den Beta-Testern.

Henry666: Ja, nur wir zwei. Ich bin der Mann für die Maps und Mannerheim schreibt die Scripts. Mittlerweile hab ich auch angefangen mit scripten, bin aber noch Meilenweit von der Klasse Mannerheims entfernt (hab 2 Scripts für Destination Reichstag gemacht, sind aber eher zusammen kopierte und angepasste Scripts von Mannerheim).

ePrison: Die bisherigen Maps von euch waren super gestaltet und bringen, nicht nur zuletzt durch die Mission, erst richtig Spaß. Was hat euch dazu inspiriert? Diente die Geschichte vielleicht als Vorlage für einige Maps?

Henry666: Oh das sind ganz unterschiedliche Sachen, bei D-Day war wie gesagt der Mod zu "Act of War" ein Inspiration, ebenso natürlich die bekannten Weltkriegsspielfilme (Inspiration bei D-Day oder z.b. "Der Soldat James Ryan" bei der Ramelle Mission). Außerdem haben wir noch eine Mission "Das Boot", ist ja denkbar einfach, woher die Idee stammt. Geschichtlich sind die Missionen nicht korrekt. Das ist auch absolut nicht unser Ziel bei dem Mod. Soll einfach nur schwer sein und Spaß machen. Mann sollte ja nicht vergessen das man hier ein Computerspiel macht und keine Geschichtssimulation.

ePrison: Eigentlich wollte ich diese Frage an anderer Stelle ansetzten, doch nun hast du dieses ja schon angesprochen. Und zwar die Schwierigkeit. Die Maps in der Beta waren für die einen etwas schwer und für die anderen zu leicht. Da das ganze durch den Script ja gesteuert wurde, konnte man nicht die Schwierigkeit des Gegners richtig einstellen. Wird es da vielleicht in der finalen Version eine Möglichkeit geben, dass auf den User individuell einzustellen?

Henry666: Nein, das ist leider nicht möglich. Wir können nur zwei Schwierigkeitsgrade einbauen: Einen für den Online Modus und einen für den Singleplayer Modus. Im normalen Skirmish kann man ja drei verschiedene Optionen einstellen, das geht leider nicht bei Scripts, da die KI online vom Host Rechner gesteuert wird, bei Scripts aber alle Clients das Script ausführen.
Wir sammeln aber ständig die Meldungen der User in den verschiedenen Foren, um die Missionen bestmöglich anzupassen. Das wird manchem zu schwer sein und anderen dann wieder zu leicht. Da wir aber mittlerweile einige Maps im Angebot haben und auch schon wieder an neuen arbeiten, sollte eigentlich für jeden etwas dabei sein.

ePrison: Du hast eben ja neue Maps angesprochen. Möchtest du dazu was genaueres sagen? Also, wo werden diese spielen. Wie groß werden diese überhaupt sein? Oder einfach um welche Thematik es sich darin handelt?

Henry666: Gerne. Zur Zeit beende ich gerade die Map für eine Kommando Mission für die Alliierten/Briten (wird sich noch entscheiden beim scripten). Ziel der Mission wird es sein einen deutschen Helikopter Prototypen zu sprengen (neues Modell dafür ist auch fast fertig), auf dem Weg dahin wird man noch einige zusätzliche Missionen auf einem deutschen Flugfeld zu erledigen haben (Energie Versorgung zerstören, deutsche Ingenieure gefangen nehmen, Blaupausen vom Heli klauen, Gefangene befreien etc.). Das meiste wird sich aber erst beim erstellen der Mission ergeben denk ich. Außerdem arbeiten wir noch parallel am D-Day Nachfolger. Da habe ich die Map schon seit einem halben Jahr fertig, Mannerheim Scriptet auch schon eine Weile daran. Aber das ist halt sehr aufwendig und dauert seine Zeit. Am aktuellen Beta Release haben wir ja fast 1 Jahr gearbeitet.

ePrison: Sprecht ihr eigentlich auch mit anderen Modder oder Mappern über eventuelle Verbesserungen oder nur über ein paar Tipps?

Henry666: Klar, wenn jemand Interesse hat, man findet man uns zwei immer im #dowmods channel im IRC. Da hängen auch immer einige andere klasse Modder herum, an erster Stelle natürlich Corsix, der uns mit diversen Tipps geholfen hat (schönen Dank an dieser Stelle). Ansonsten kommunizieren wir über die bekannten Foren, Relicnews und HQ-COH.

ePrison: Habt ihr als Team auch eine eigene Homepage oder Forum, wo man euch neben, den schon bekannt gegebenen Foren, antrifft?

Henry666: Ja, es gibt eine Homepage und zwar HIER. Da gibt es immer den aktuellen Stand der Dinge.

ePrison: Bis zur finalen Version wird es also sicherlich noch einige Zeit dauern, doch welche groben Änderungen/Verbesserungen wird es eventuell noch geben?

Henry666: Ich erstelle zur Zeit eine Buglist aus den Mitteilungen der User in den verschiedenen Foren, die wird dann abgearbeitet sobald Zeit ist. Das beinhaltet dann einige Änderungen an den Maps selbst oder auch spieltechnisch, je nachdem. Wir haben die Maps zwar selbst 100 mal gespielt bevor wir sie hochgeladen haben, aber man übersieht doch immer einige Fehler, wie z.B. bei D-Day, das man da einen Offizier, den man verteidigen muss, einfach hinter das Hauptquartier stellt und er dort nicht angegriffen werden kann. Da sind wir selbst nie auf die Idee gekommen, dafür sind die Betas ja auch gut. Zum Zeitplan kann ich momentan noch gar nix sagen, vor dem nächsten Update wollen wir auf jeden Fall eine neue Mission fertig haben. Das kann 4 Wochen oder 3 Monate dauern, je nachdem wie es sich entwickelt.

ePrison: Welche Map bereitete euch beim erstellen/bearbeiten am meisten Kopfzerbrechen und wo lag das Problem?

Henry666: Ah, am längsten haben wir an der "Liberation" Map gebastelt. Das ist unsere erste Angriffsmission, das war wesentlich schwer mit dem Balancing der Einheiten als bei einer reinen Verteidungsmap wie D-Day oder Ramelle. Im Prinzip ist das ja Verteidigen + Angriff auf die Stadt, da das Feintuning zu finden, ist recht schwer. Wir hatten diverse verschiedene Versionen erstellt, mal hammerhart und dann wieder viel zu leicht, das hat so seine 6 Monate gebraucht (mit Unterbrechungen natürlich) bis die aktuelle Version stand. Außerdem hat Mannerheim da noch diverse Gimmicks eingebaut (fahrender Zug, drop off Flieger etc.). Zu der Map haben wir auch die meisten unterschiedlichen Meinungen gehört, einige fanden es gut, andere wieder zu leicht etc. Ist aber zur Zeit meine Lieblingsmap des Mods.

ePrison: Woher oder von wem stammt eigentlich der Name: Destination Reichstag?

Henry666: Stammt glaube ich von mir selbst, wir haben halt irgendwann mal überlegt wie wir den ganzen Spaß nennen. Das war dann eine von meinen Ideen und Mannerheim fand das es gut klingt (ich fand auch "Achtung! Panzerfaust!" gut, Mannerheim nicht, so glaub ich jedenfalls). Hätte auch einfach COH Coop heißen können. Währe aber mittlerweile nicht mehr ganz richtig, da ja auch eine Singleplayer Mission und eine reine Multiplayerkarte dabei sind.

ePrison: Springen wir mal in Richtung Zukunft. Was schwebt euch dort vor? Vielleicht noch mehr neue Missionskarten?

Henry666: Klar. Uns macht es noch viel Spaß und wir werden auf jeden Fall dabei bleiben, Ideen haben wir noch genug, für so einige Missionen. Vielleicht machen wir den auch mit COH 2 weiter (wenn es denn mal kommt).

ePrison: Destination Reichstag wurde bis zum Beta-Release von der Community heiß ersehnt. Und das auch neben den Top Mods, wie Blitzkrieg oder Battle of the Bulge. Woran lag das deiner Meinung nach und was macht euer Projekt so "anders"?

Henry666: Das lag wohl an der D-Day Mission, die wir ja letztes Jahr als Standalone Map herausgebracht haben und ein durchschlagender Erfolg war. Im Prinzip ist das ja auch kein richtiger Mod, sondern ein Missions-Pack. Wir haben auch nur einen Mod daraus gemacht, weil man mit dem normalen COH ja keine Custom Maps mehr online spielen kann (seit OF raus kam). Außerdem gibt es halt, außer unseren, kaum gescriptete Missionen für COH. Das ist wohl das "andere"

ePrison: Habt ihr beide eigentlich auch Soloprojekte am laufen?

Henry666: Nein, ich mache zur Zeit nix anderes. Mannerheim hat "nebenbei" noch einige Tools für COH programmiert (COH Launcher, SMF Player etc.). Aber hauptsächlich scriptet und zockt er COH.

ePrison: Eine kleine allgemeine Frage zur aktuellen Lage. Wie denkst du persönlich über die aktuellen Vermutungen und News, bei dem Thema mit der eventuellen digitalen Vermarktung von CoH in der Zukunft?

Henry666: Da hab ich nix dagegen, Hauptsache es kommt mal was Neues. Ich wäre zwar erfreut über ein neues Addon oder auch einen Nachfolger, aber das scheint ja noch zu dauern. COH ist immer noch mein Lieblingsspiel und ich wäre über jedes neue "Häppchen" erfreut.

ePrison: Zum Schluss die immer wieder gestellte Frage, die auch ehrlich beantwortet werden sollte. Was hältst du von der CoH / CoH: OF Abteilung bei ePrison? Und wie gefällt dir allgemein ePrison an sich?

Henry666: Schaut doch sehr professionell und gut aus eure Seite. Weiter so und immer am Ball bleiben.

ePrison: Ich bedanke mich ganz herzlich bei Henry666, Mitentwickler des Destination Reichstag Projekts, für dieses tolle Interview und für die lange freie Zeit. Wolltest du vielleicht noch kurz vor Schluss einige Leute grüßen oder einfach nur mal Danke sagen?

Henry666: Jo, ich danke dir auch für das Interesse und bedanke mich an dieser Stelle ganz besonders bei allen Leuten die fleißig die Beta getestet haben und uns mit ihren Meldungen enorm helfen ! Spezial Thanks noch an meinen Bruder "Louis Cyphre" der auch immer jede verkorkste Beta Map mit mir testet , und natürlich Mannerheim ohne den gar nix geht bei COH. Danke.

Meinungen

Dieser Beitrag hat noch keine Einträge.

Company of Heroes: Opposing Fronts

Plattform

PC
Release27.09.2007 GenreEchtzeitstrategie Entwickler Relic Entertainment Publisher THQ Enginekeine Infos
Einzelspieler Mehrspieler
Homepage Offizielle Homepage Twitter keine Infos Facebook keine Infos Youtube keine Infos Fanseite keine Infos Wiki keine Infos Handbuch keine Infos

VR Headset

HTC Vive Nein Oculus Rift Nein PS VR Nein Hololens Nein