News - FIFA 20

FIFA 20 - FIFA 20 bringt die Spieler mit VOLTA FOOTBALL wieder zurück auf die Straße
FIFA 20 FIFA 20 bringt die Spieler mit VOLTA FOOTBALL wieder zurück auf die Straße Einiges war zwar schon bekannt, doch EA legt nun noch einen nach. 09.08.19 16:30 Kategorie: Ankündigung Plattform: Multi
EA SPORTS hat heute neue Informationen zum VOLTA FOOTBALL-Modus in FIFA 20 veröffentlicht. VOLTA FOOTBALL bietet Spielern eine völlig neue Spielvariante: Pässe über die Bande und Futsal-Drags zeigen das Flair und die Kreativität des Straßenfußballs.

Das VOLTA FOOTBALL -Gameplay basiert auf der bekannten EA SPORTS FIFA-Gameplay-Engine, die die vorhandenen Spielelemente weiterentwickelt und verfeinert und gleichzeitig komplett neue und einzigartige Spielmechaniken hinzufügt. Spieler dürfen sich auf enorme Vielfalt und Vielseitigkeit freuen und erleben diverse Modi mit ganz unterschiedlichen Spielbedingungen und Regelkombinationen, die die zentralen Elemente des Straßenfußballs im Spiel widerspiegeln. Vereinfachte Regeln, individuelle Ballmechaniken, unterschiedliche Spielarten (Torhüter als Feldspieler, Straßenfußball mit Torhütern, Futsal) und jede Menge Flair sorgen für ein authentisches Spielerlebnis. Im Anstoßmodus kann mit Spielern der weltbesten Vereine auf der Straße angetreten werden, wobei mit zahlreichen Optionen und VOLTA-Hausregeln ein ganz persönliches Spielerlebnis erschaffen werden kann, beispielsweise mit Survival, Keine Regeln oder Torvorgabe.

VOLTA umfasst außerdem einen Storymodus, der durch die Welt von VOLTA führt. Ein weiteres Online-Spielerlebnis bietet die VOLTA-TOUR, bei der die Spieler an verschiedene Locations aus aller Welt reisen können, darunter Berlin, Tokio, Amsterdam, New York, Kapstadt, Mexiko-Stadt, Rom, Paris und mehr. In der VOLTA-LIGA erwarten die Spieler Aufstiege und -Abstiege und in den neuen Spieler-gegen-Spieler-Formaten kann online gegen Andere angetreten und mit Siegen ein Aufstieg in höhere Divisionen gefeiert werden.

Redakteur

2008 als Redakteur bei ePrison eingestiegen und seit 2013 den Posten des Chefredakteurs übernommen.

Meinungen

Dieser Beitrag hat noch keine Einträge.