Open menu

Magazine: 4Players

4Players
4Players Aufrufe: 945 Online
nilius am nilius am
4Players (4P) ist ein deutsches Computerspiel- und Videospielemagazin. Das Unternehmen wurde im Mai 2000 von der Internet-Agentur „active newmedia GmbH“ in Zusammenarbeit mit freenet.de gegründet und sitzt in Hamburg. Das 4Players-Magazin beschäftigt sich mit Spielen für PC, PlayStation 2, PlayStation Portable, Nintendo DS, PlayStation 3, Xbox 360, Wii und iPhone sowie iPod touch (im Archiv finden sich darüber hinaus noch Berichte zu N-Gage, iPhone, Dreamcast, PlayStation, Nintendo 64, Xbox, GameCube und Game Boy Advance). Nach aktuellem Stand generiert 4P für sein gesamtes Angebot mehr als 100 Millionen Seitenaufrufe bei mehr als 1 Millionen Besuchern im Monat. Das redaktionelle Netzwerk von 4Players.de umfasst mehr als 20 Seiten.

Chefredakteur des Magazins ist Jörg Luibl.

Im Juli 2009 wurde offiziell angekündigt, dass an der hauseigenen eSports-Liga „4Players-Liga“ gearbeitet wird.

4Players.de News

MageQuit: Arena-Action mit wachsenden Bärten will im Herbst auf PC und Xbox One durchstarten Thu, 20 Jun 2019 06:03:00 +0000 Die Bowlcut Studios wollen ihren magischen Arena-Brawler MageQuit im Herbst 2019 auf PC und Xbox One veröffentlichen. Im Spiel kämpfen bis zu zehn Zauberer gegeneinander (lokal oder online), während ihre Bärte mit jedem Kill länger werden. Und wer nach neun Runden den längsten Bart hat, gewinnt.

Aktuell befindet sich MageQuit im Early Access auf Steam (Preis: 7,99 Euro), wo die bisherigen Nutzerreviews "positiv" ausfallen (aktuell sind 85 Prozent der knapp 50 Reviews positiv). Die Zahl von 35 im Kampf nutzbaren Zaubern soll sich bis zur Veröffentlichung noch verdoppeln. Hier eine aktuelle Kostprobe:

Weiter zum Video

Weiter zur Bilderserie
Antiquia Lost: Fantasy-Rollenspiel auch für Xbox One erschienen Wed, 05 Jun 2019 07:39:00 +0000 Aktualisierung vom 20. Juni 2019, 07:26 Uhr:

Inzwischen haben Kemco und Exe-Create Antiquia Lost im Microsoft Store veröffentlicht, wo das 2D-Fantasy-Rollenspiel für 14,99 Euro auf Xbox One und PC heruntergeladen werden kann.

Ursprüngliche Meldung vom 5. Juni 2019, 09:39 Uhr:

Kemco wird das bereits für PlayStation 4, PlayStation Vita, Nintendo Switch, iOS, Android und PC erhältliche 2D-Rollenspiel Antiquia Lost von Exe-Create am 19. Juni 2019 auch für Xbox One veröffentlichen. Vorbestellungen im Microsoft Store sind bereits für 14,99 Euro möglich. In der Spielbeschreibung heißt es: "Edelstein, eine Welt mit drei Stämmen, war Schauplatz des Großen Krieges. Heute herrscht Frieden, da die Stämme kooperieren. Aber die Zukunft der Welt, die jeder für ewig hielt, liegt in Finsternis. Es ist Zeit für Bine und seine Freunde, ihre wahre Geschichte zu entdecken!

Antiqua Lost ist ein Fantasy-RPG mit schönen, rundenbasierten 2D-Kämpfen. Nutze die Eigenschaften der drei Stämme, Fai, Ruta und Eeth, um Schlachtfeldmeister zu werden. Die Heldin Lunaria besteht halb aus Schleim, verzehrt Juwelen, um zu wachsen, und kann sogar die mächtigen Monsterangriffe nachahmen. Passe die Heldin an, wie du möchtest, um starke Helden zu besiegen.

Das Spiel bietet eine Reihe von Herausforderungen und enthält Elemente wie Waffenverbesserungen und Ernten von Gegenständen. Verpasse nicht die Herausforderungen, die während der Quest und in den Arenen auf dich warten!"
Hier eine Kostprobe:

Weiter zum Video

Weiter zur Bilderserie
Fantasy General 2: Entwickler über die Grundlagen des Kampfsystems Wed, 19 Jun 2019 16:35:00 +0000 Die Entwickler von Fantasy General 2, einer Neuauflage des Strategiespiel-Klassikers der 90er-Jahre, wollen nicht auf das Schere-Stein-Papier-System setzen, da es die Kämpfe zu sehr in eine Richtung treiben und generell zu wenig Optionen bieten würden. Stattdessen sollen die Waffen der Einheiten letztendlich bestimmen, gegen welche Truppentypen die Einheiten effektiv sind. So sind Speere nicht nur stark gegen Kavallerie, sondern auch effektiv im Kampf gegen gepanzerte Einheiten und beim Ansturm. Weitere Aspekte des Kampfsystems erläutert Jan Wagner (Managing Director) im folgenden Video in englischer Sprache - anhand von Spielszenen.

Weiter zum Video

"Kampf um Kampf musst du Entscheidungen treffen und deine Armee entwickeln. Die jungen Clanmitglieder müssen ausgebildet werden. Erhalten sie genügend Erfahrung, können selbst die blutigsten Anfänger zu Champions werden. Aber Vorsicht: Teuer erkämpfte Siege können schlimmer sein als Niederlagen. Werden kampferprobte Einheiten ausgelöscht, verschwinden auch ihr Fortschritt und ihre Erfahrung. Jede Einheit hat spezielle Fähigkeiten, Waffen und Rüstung und sie können mit im Kampf gefundenen magischen Artefakten ausgerüstet und mit vom Feind geplünderten Gold und Ressourcen verbessert werden", schreiben die Entwickler bei Steam. "Die Welt von Aer ist voller Schönheit und Wunder. Von den kalten, magiereichen Hochlanden von Außerhalb, Heimat der Barbarenclans des Spielers, über das Grenzland mit seinen fruchtbaren Flusstälern und tiefen Wäldern, wo Hexen und Monster frei umherstreichen; vom Tiefland, das durch eine große Katastrophe unterging und mit gefährlichen Sümpfen und Echsenwesen gefüllt ist, zum edlen und gemäßigten Imperium im Süden, Heimat wundervoller Städte, die von untoter Magie aufgebaut wurden. Deine Kampagne wird dich auf sehr unterschiedliche Schlachtfelder schicken, daher wirst du unterschiedliche Taktiken und Armeezusammenstellungen benötigen."
The Legend of Zelda: Breath of the Wild: Nachfolger entsteht aufgrund zu vieler Ideen für Download-Inhalte Wed, 19 Jun 2019 16:09:00 +0000 Nintendo hatte auf der E3 2019 mit der Ankündigung eines Nachfolgers zu The Legend of Zelda: Breath of the Wild überrascht. Der langjährige Zelda-Produzent Eiji Aonuma beantwortete im Messe-Nachgang noch einige Fragen bei Kotaku. Auf die Frage, warum ausgerechnet Breath of the Wild fortgesetzt und kein neues Zelda-Projekt in Angriff genommen wird, entgegnete Aonuma, dass sie einfach zu viele Ideen für mögliche Download-Erweiterungen hatten und diese nicht mehr in das Grundspiel gepasst hätten.

Eiji Aonuma: "Als wir den DLC für Breath of the Wild auf den Markt gebracht hatten, wurde uns klar, dass dies eine großartige Möglichkeit ist, der gleichen Welt mehr Elemente hinzuzufügen. Aber wenn es um technische Dinge geht, dann sind DLCs auch bloß nur Daten. Sie fügen also einem bereits existierenden Titel weitere Daten hinzu. Und wenn wir größere Änderungen hinzufügen wollen, ist solch ein DLC einfach nicht mehr genug - und deshalb dachten wir uns, dass eine Fortsetzung vielleicht gut passen würde. (...) Zunächst hatten wir nur Ideen für DLCs, aber dann kamen immer mehr [und mehr] Ideen zusammen und wir sagten: 'Das sind zu viele Ideen, lasst uns einfach ein neues Spiel machen und bei Null anfangen.'"

Außerdem sagte er, dass sie eine Sache aus The Legend of Zelda: Breath of the Wild gelernt hätten, und zwar hätte sich die Gestaltung von Dungeons mit mehreren Lösungsmöglichkeiten ausgezahlt (zum Beispiel mehrere Möglichkeiten um ein Rätsel zu lösen). Dieses Element möchten sie weiter verfeinern und als Inspiration für die Zukunft nutzen.

Eiji Aonuma erklärte ebenfalls, dass Link's Awakening für Switch bei Grezzo entstehen würde. Grezzo war bereits für die Remakes von Ocarina of Time und Majora's Mask auf 3DS verantwortlich. Sie bei Nintendo würden sich auf The Legend of Zelda: Breath of the Wild 2 konzentrieren. Ob der Dungeon-Baukasten-Modus (Chamber Dungeon Mode) aus Link's Awakening der Testballon für "Zelda Maker" in Anlehnung an Super Mario Maker sei, wollte Aonuma nicht so recht kommentieren. Er könne nicht in die Zukunft sehen, aber er würde die Idee des Bauens bzw. des Entwerfens von Dungeons toll finden.

Weiter zum Video
Starbase: Überblick über Fracht, Traktorstrahlen und Transport Wed, 19 Jun 2019 15:00:00 +0000 In Starbase von Frozenbyte (Trine) wird es verschiedene Möglichkeiten geben, wie man an Geld kommt. Eine Möglichkeit ist der Transportbereich. Hierzu gehören beispielsweise der Abschluss von Transportaufträgen oder der Kauf von Waren zu niedrigen Preisen an Ort A und der Verkauf dieser Waren an Ort B zu einem höheren Preis. Es gibt verschiedene Transportmethoden, die für verschiedene Situationen geeignet sind - und diese werden im folgenden Video präsentiert.

Weiter zum Video

Starbase wird als MMO (Massively Multiplayer Online-Spiel) beschrieben, das sich auf Bau und Gestaltung von Raumschiffen und Raumstationen, Erkundung, Ressourcenbeschaffung, Crafting, Handel und Kampf konzentriert. Alternativ bietet das Spiel einen Sandkastenmodus, in dem man allein oder mit ausgewählten Freunden in einem eigenen Universum unterwegs ist. Die eigens für das Spiel entwickelte Engine soll umfangreiche spielerische Freiheit im Sandkasten-Universum und große Dimensionen realisieren können. Die Hybrid-Spielwelt (Voxel und Vertex) wird komplett zerstörbar sein und komplexe (physikalische) Simulationen erlauben. Kleinere Kollisionen können zum Beispiel einige äußere Platten aus dem Raumschiff reißen, während Unfälle bei hoher Geschwindigkeit das komplette Schiff zerstören können. Mit dem Bausystem soll es möglich sein, kleine Raumschiffe, große Stationen, automatisierte Fabriken sowie Strom- und Datennetze mit logischen Schnittstellen zu erstellen. Starbase wird "demnächst" in den Early Access starten.