Magazine: 4Players

4Players
Magazine 4Players Online Aufrufe: 2699
4Players (4P) ist ein deutsches Computerspiel- und Videospielemagazin. Das Unternehmen wurde im Mai 2000 von der Internet-Agentur „active newmedia GmbH“ in Zusammenarbeit mit freenet.de gegründet und sitzt in Hamburg. Das 4Players-Magazin beschäftigt sich mit Spielen für PC, PlayStation 2, PlayStation Portable, Nintendo DS, PlayStation 3, Xbox 360, Wii und iPhone sowie iPod touch (im Archiv finden sich darüber hinaus noch Berichte zu N-Gage, iPhone, Dreamcast, PlayStation, Nintendo 64, Xbox, GameCube und Game Boy Advance). Nach aktuellem Stand generiert 4P für sein gesamtes Angebot mehr als 100 Millionen Seitenaufrufe bei mehr als 1 Millionen Besuchern im Monat. Das redaktionelle Netzwerk von 4Players.de umfasst mehr als 20 Seiten.

Chefredakteur des Magazins ist Jörg Luibl.

Im Juli 2009 wurde offiziell angekündigt, dass an der hauseigenen eSports-Liga „4Players-Liga“ gearbeitet wird.

4Players.de News

Nintendo Switch - Gerücht: Mögliche Lieferengpässe durch das Coronavirus ab April Mon, 17 Feb 2020 19:51:00 +0000 Der Nachrichtendienst Bloomberg will von nicht näher genannten Zulieferern erfahren haben, dass das Coronavirus (Covid-19) negative Auswirkungen auf die Produktion von Switch-Konsolen haben könnte, da durch die Virus-bedingte Schließung von Fabriken ein Flaschenhals in der Zulieferkette entstehen würde. Der mögliche Lieferengpass würde Nordamerika und Europa im April 2020 betreffen. Die begrenzten Lieferungen von Hardware-Komponenten aus China würden die Produktion in der Fabrik eines Montage-Partners in Vietnam gefährden. Genauere Angaben wurden nicht gemacht. Bloomberg beruft sich auf Informationen von Personen aus der Lieferkette.

Da noch viele Exemplare der Konsole auf den Weg in die Zielländer seien, dürften die Probleme erst im April auftreten, heißt es in dem unbestätigten Bericht weiter. Aber da am 20. März 2020 mit Animal Crossing: New Horizons ein potenzieller Systemseller für Switch erscheinen wird, könnte sich das Versorgungsproblem als schwerwiegender erweisen. In Japan ist die Vorbestellung der Switch-Sonderedition von Animal Crossing: New Horizons bereits am 8. Februar unerwartet gestoppt worden - auch durch den Virus-Einfluss.

Ein Sprecher von Nintendo sagte gegenüber Bloomberg: "Wir erwarten derzeit keine größeren Auswirkungen auf die Lieferungen in die USA, aber wir werden wachsam bleiben und gegebenenfalls Maßnahmen ergreifen. Es ist möglich, dass die Lieferung durch das Virus beeinträchtigt wird, wenn es sich weiter ausbreitet und über längere Zeit andauert".

Es wird erwartet, dass für Februar und März noch genügend Exemplare zur Verfügung stehen werden, aber die Lieferungen, die im April ankommen sollen, könnten von dem Produktionsengpass betroffen sein. Ein Lieferant sagte, dass eine Komponente schon vor dem Ausbruch des Virus knapp war, was bedeutet, dass selbst ein paar Wochen mit reduzierter Produktion die Herstellung stark zurückwerfen könnte.

Weiter zum Video
Gran-Turismo-Reihe - Blick in die Zukunft: Höhere Bildwiederholrate ist wichtiger als höhere Auflösung Mon, 17 Feb 2020 18:31:00 +0000 Kazunori Yamauchi, der Studioboss von Polyphony Digital, hat in einem Interview im Rahmen eines FIA-Events über die Zukunft der Gran-Turismo-Reihe und mögliche Verbesserungen im Bereich der Grafik gesprochen. Obgleich bei der offiziellen Präsentation der PlayStation 5 die 8K-Auflösung (auch in Zusammenhang mit GT Sport) als Schlüsselmerkmal für die kommende Konsole von Sony bezeichnet wurde, erklärte Kazunori Yamauchi, dass seiner Ansicht nach die 4K-Auflösung völlig ausreichen würde. Für ihn sei die Erhöhung der Bildwiederholrate viel wichtiger als die pure Auflösung.

Yamauchi: "Anstatt der räumlichen Auflösung, von der sie gesprochen haben, bin ich eher an den Verbesserungen interessiert, die wir in Bezug auf die zeitliche Auflösung machen können. Was also die Bilder pro Sekunde angeht, so bin ich daran interessiert, sie auf 120 oder sogar 240 fps zu erhöhen, anstatt bei 60 fps zu bleiben. Ich denke, genau das wird das Spielergebnis in Zukunft verändern."

Bei gtplanet.net heißt es weiter: "Höhere Bildfrequenzen/Bildwiederholraten ermöglichen eine flüssigere Wahrnehmung von Bewegungsabläufen, was in einem Rennspiel, bei dem sich die Autos auf engem Raum bewegen, potenziell nützlich ist. Bei 60 Bildern pro Sekunde könnte der Bildschirm [zum Beispiel] das gegnerische Auto bis auf fünf Fuß [ca. 1,5 m] genau anzeigen, aber das sinkt dramatisch, wenn die Bildwiederholraten steigen - etwas, das das Rennerlebnis natürlich nur verbessern kann. Dies setzt voraus, dass der Bildschirm diese Bildwiederholraten unterstützt."

Der Studioboss von Polyphony Digital stellte auch fest, dass der Faktor der Leistungssteigerung von Konsolengeneration zu Konsolengeneration immer weiter sinkt: "Von PS1 zu PS2 gab es einen hundertmal größeren Leistungsunterschied zwischen den beiden Konsolengenerationen. Eine solche Steigerung ist nicht mehr möglich."
New World: Die Gegnerfraktionen auf der Insel Aeternum Mon, 17 Feb 2020 17:46:00 +0000 Amazon Games gibt im folgenden Entwickler-Tagebuch einen Einblick in die verschiedenen Fraktionen aus New World, die die Insel Aeternum ihre Heimat nennen und das Potenzial für Konflikte schaffen. Neben den Korrupten, die dynamisch auf den Fortschritt des Spielers reagieren sollen (u.a. mit Straßenblockaden und Beschwörungsportalen bis hin zu Territorialkriegen), gibt es drei wichtige Gegnergruppierungen.

Die Entwickler erklären: "Die Verlorenen sind sozusagen die seelenlosen Schufte unseres Spiel. Menschen mit ewigem Leben, jedoch ohne Seele - und, wie man feststellen wird, ist das kein schönes Schicksal. Sie sind in dieser Art von Zwischenzustand gefangen, denn sie sind auf schreckliche Art gestorben. Seeleute, die auf dieser Insel gestrandet und an Land geschwemmt worden sind. Sie sind die Ghule, die untoten Kreaturen in unserem Spiel. Die zornige Erde ist die reine, natürliche Kraft der Insel, die sich gegen die Menschen wehrt, die sie verderben wollen. Sie ist fast wie ein Verteidigungssystem der Insel und wird alles Notwendige tun, um die Eindringlinge zurückzudrängen. Die Natur versucht, die Form von Menschen oder Tieren, die sie sieht, zu imitieren. Eine der Zivilisationen auf Aeternum sind die Ancients. Sie hatten die Macht von Azoth [eine magische Ressource, die die Kraft der Unsterblichkeit verleiht] gebändigt. Die Ancients haben sie benutzt, um ihre Technologien zu betreiben, und man findet Tribute an ihre Gesellschaft überall in der Welt vor. Irgendetwas ist den Ancients widerfahren ... aber niemand weiß so recht, was. Die Artefakte ihrer Zivilisation und auch ihre Geheimnisse können vom Spieler entdeckt werden."



New World soll im Mai 2020 erscheinen. Es ist ein Open-World-Onlinespiel, das im 17. Jahrhundert gegen Ende des Zeitalters der Entdeckungen angesiedelt ist. Als Pionier/Siedler betritt man diese "neue Welt". Die Insel selbst scheint sich gegen die Eindringlinge zur Wehr zu setzen, indem sie untote Legionen aussendet, um die fremden Mächte von ihren Ufern zu verbannen. Als Spieler tritt man sowohl gegen das dunkle Herz von Aeternum (PvE; Spieler gegen computergesteuerte Umgebung) als auch gegen andere Spieler bzw. Kompanien an (PvP; Spieler gegen Spieler u.a. mit Belagerungsschlachten mit bis zu 100 Teilnehmern), weswegen von einem PvPvE-MMO die Rede ist. Amazon Games ordnet das Spiel übrgens nicht als Rollenspiel ein.

Das Kampfsystem in New World ist direkt. Die direkte Kontrolle über die Bewegungen, die Attacken und die Fähigkeiten des Charakters werden mit einem Action-Rollenspiel verglichen. Ansonsten können sich die Spieler zu Kompanien zusammenschließen, die aus befestigten Stützpunkten heraus agieren. Oder aber sie spielen allein und erarbeiten sich ihre eigenen, individualisierbaren Häuser, während sie zum Wachstum der heimischen Region und Gemeinschaft beitragen. Eine klassenlose Charakterentwicklung, soziale Systeme und viele Crafting-Mechaniken werden versprochen.

Video-Test: The Suicide of Rachel Foster Mon, 17 Feb 2020 17:46:00 +0000 Video-Test: Welcome to Hotel Montana

Weiter

Outward: The Soroboreans - Erste Erweiterung im Frühjahr 2020 Mon, 17 Feb 2020 17:24:00 +0000 Im Frühjahr 2020 wird die erste kostenpflichtige Erweiterung "The Soroboreans" für Outward erscheinen. Neben neuen Fähigkeiten und Statuseffekten für den Charakter können Waffen und Schmuckstücke mit dem neuen Verzauberungssystem verändert und mit neuen Effekten ausgestattet werden. Die große Neuerung ist allerdings die Verderbnis, die einen Einfluss auf den Spielstil haben soll. Neben Hunger, Durst und Kälte wird sich der Spielercharakter mit der Verderbnis herumschlagen müssen. Je nachdem, wie weit diese vorangeschritten ist, beeinflusst sie den Charakter auf unterschiedliche Weise und führt zwangsläufig zum Tod, wenn sie nicht abgeschüttelt wird.

Deep Silver und Nine Dots Studio: "Spieler haben mit dem neuen DLC 'The Soroboreans' einmal mehr die Möglichkeit, in die magische Welt von Aurai einzutauchen. Die Spieler haben zahlreiche Schlachten geschlagen, sich den Belangen ihrer Lieblingsfraktion verschrieben und sind zahllose Tode gestorben. Jetzt ist es an der Zeit, dass sie sich erneut ihren Rucksack schnappen, dort weitermachen, wo sie aufgehört haben und sich den Herausforderungen des neuen DLCs stellen."

Weiter zur Bilderserie