Open menu

PS4 Test - R-Type Dimensions EX

Kann der Klassiker in meinem neuen Gewand auf der PS4 glänzen?
Wird sich der Kauf der limitierten Editionen für die Playstation 4 lohnen?
01.03.19 11:20 Autor: Seb66
Alle Inhalte von Seb66
News Artikel Videos Bilder Spiele
Das Shoot-’em-up R-Type hat wirklich eine sehr lange Geschichte. 1988 flimmerte das, von den Entwicklern Irem programmierte, Spiel über einige Arcade-Geräte jener Zeit. Ob es damals in den Spielhallen erfolgreich war, kann ich leider nicht direkt sagen aber die folgenden Versionen für die Heimplattformen waren es jedenfalls. So erfolgreich, dass man selbst heute noch immer wieder neue Varianten oder Portierungen vornimmt. (So gab es Portierungen unter anderem für den Amiga [gleich beide Teile] und dem C64. [Noch im selben Jahr wie der Release auf dem Arcade]) In den Jahren 2010, 2011 und 2013 erschien dieser klassische erste Teil nur auf den Smartphones. (Und den entsprechenden Betriebssystemen) Blicke ich noch weiter Zurück, so stoße ich auf R-Type Dimensions von 2006. Dieser Titel war der letzte, welcher auf einer “damals“ neueren Konsolengeneration erschien. (Xbox360 und Playstation 3) Doch R-Type selbst sollte nicht der einzige Teil bleiben, denn nur ein Jahr später – 1989 – feierte R-Type II seinen Start als Arcadespiel. Über die letzten Jahre wurde es sehr ruhig um das einfache “Ballerspiel“, wie man damals so schön sagte. Doch nun sorgen der Stuttgarter Publisher Strictly Limited Games und der Entwickler Tozai Games für eine kleine Überraschung. (Zumindest für die Konsolenspieler) R-Type ist seit kurzem als limitierte Collector´s Edition und limitierte Standard Version für die Nintendo Switch und Playstation 4 erhältlich. Nein... noch besser! Gleich beide R-Type Teile feiern ihre Rückkehr in R-Type Dimensions EX! Für die PC-Spieler ist dies durchaus nichts neues, erschien genau dieses Spiel bereits am 28.11.2018 auf Steam. In wie Fern das Spiel nun auch in der Standard-Version limitiert ist und ob sich der Kauf lohnt, das beantworte ich dir in dieser Review.

Wichtig: Wertung und Artikel
Bevor ich mit dem Artikel durchstarte folgt ein kleiner Hinweis: Da es sich hier um eine Neuauflage eines Klassikers in einer besonderen Form handelt, kann ich nicht nach dem “normalen“ Bewertungsmuster gehen. Die Grenzen hierbei werden etwas auf das “Retro-Spiel“ als solches, niedriger angesetzt. So ist es möglich, das die Wertung des Spiels deutlich höher ausfällt, als bei neueren Spielen.

Alte Story gänzlich unberührt

Tozai Games haben bei R-Type Dimensions EX das Rad nicht neu erfunden und warum sollten sie auch, denn schließlich sprechen wir hier über eine neuere und modernere Fassung der beiden erfolgreichen Klassiker. Wie gehabt, trete ich mit einem Kampfraumschiff gegen die Gegnerscharen des Bydo an, welcher alle 14 Level (Die Levelzahl von R-Type und R-Type II zusammengerechnet) verseucht hat. In einer aufgehübschten und leicht modernisierten 3D Fassung durchfliege ich die Level und ballere um mich herum. Wie bei der Urfassung warten auf mich verschiedene Gegner die mir Paroli bieten wollen und herausfordernde Streckenverläufe. Am Ende kommt dann noch der Endboss, welchen ich zur Strecke bringen muss. Dank gelegentlicher Power-Ups bekomme ich für eine bestimmte Zeit mehr Feuerkraft im Sinne von weiteren Laserkanonen. Der Rest ist eigentlich bekannt. Trotz der grafischen Überarbeitung in der 3D Variante lässt der Titel sich extrem gut und super flüssig spielen. Und nach ein paar Stunden im Spiel wünschte ich mir doch wieder die altbewährte “Dauerfeuer-Taste“ von einst zurück.

Übrigens glaube nicht, das du in R-Type große Hilfen bekommst – so musste ich schmerzlich feststellen, das Berührungen mit dem Boden ebenfalls tödlich enden. (Bei manchen Titeln dieser Art ist es einfach nicht möglich sein Schiff am Boden zerschellen zu lassen.) Grafischer Fluss, Handhandhabung und Sound sind bei Dimension EX überaus gut gelungen, da bedarf es eigentlich kaum weitere Worte. Blicke ich doch einmal zu den Auswahlmöglichkeiten. Hier habe ich die Wahl zwischen R-Type und R-Type 2. Steht nun meine Entscheidung, geht es daran zu bestimmen, in welchen Modus ich es spielen möchte. Neben dem Klassikmodus, worin ich nur eine bestimmte Menge an Leben habe und alles letztendlich zum Game Over hinausläuft, bietet das Spiel noch einen Endlosmodus. Bei diesem kann ich nicht sterben und habe so die Möglichkeit mir alle Gegner und Level genaustens anzusehen. Übrigens bietet mir der Endlosmodus auch keine Highscorezählung an. Diese läuft nur beim Klassikmodus mit. (Wo auch sonnst.)

Darf es “klassisch“ sein?

Die Auswahl zwischen R-Type und R-Type II, sowie jene für die beiden Spielmodi, sind aber nicht die einzigen Auswahlmöglichkeiten in dieser Dimension EX Edition. Zusätzlich zum eigentlichen Spaß bietet der Titel ein paar Retro-Filter wie Retro 2.0, Retro 2.0 – 8 Bit und weitere. Insgesamt gibt es vier Filter. Nicht zu vergessen die dezenten Kamerasetups für die 3D und 2D Ansicht, welche ich unter Grafikmodus ebenfalls wählen kann. An dieser Stelle darf ich nicht vergessen, das es sich bei der 3D Variante um eine Hi-Res-3D Grafik handelt und den Klassiker ungemein aufpeppt. Ganz egal welche der beiden Grafikeinstellungen oder Soundoptionen ich wähle, dies macht dem Spielspaß überhaupt nichts aus. Untermalt wird das alles von den original Sounds und der Musik des Klassikers. Wahlweise kann ich auch hier die modernere Version aussuchen. Ja und was wäre ein solcher Titel ohne einen Mehrspieler!? In diesem werden mir gleich zwei Optionen geboten. Einmal das kooperative Spiel mit einem Kumpel zusammen, ganz ohne Berührungsschaden und dann wiederum der Wettkampf, wobei beide Kopf an Kopf um das beste Highscore-Ergebnis spielen. Was soll da noch den Spielspaß mindern? Der Klassiker hat halt seinen Reiz und den eigentlichen Spielspaß nicht verloren, dies gilt für die verschiedenen Filter als auch die Spieltechnik im Allgemeinen. Übrigens haben die Entwickler noch ein kleines besonderes Feature versehen: Die Zeitlupen-Taste! Etwas versteckt, ermöglicht sie mir die Spielgeschwindigkeit zu vermindern oder zu erhöhen. Dieses Feature ist für beide Spielmodi vorhanden und ermöglicht es zusätzlich einen gewissen Schwierigkeitsgrad zu erstellen.

Garantiert limitiert

Wie bereits in unserer letzten News berichtet, ist dieses Spiel etwas limitiert. Die Basisversion erschien vor kurzem (24.02.2019) auf der Nintendo Switch und der Playstation 4. Bei der Switch liegt die Menge an Exemplaren bei 3.000 und bei der Playstation 4 nur bei 2.000. Der Preis von 29,99€ (Switch) und 24,99€ (PS4) ist allerdings vollkommen gerechtfertigt. Wer es noch exklusiver mag, der kann sein Glück noch beim Online-Shop von Strictly Limited Games direkt versuchen, denn die bieten die Collectors Edition des Titels an. Sowohl für die Nintendo Switch (2.000 Stück) als auch Playstation 4 (1.000 Stück). Der Preis beläuft sich hier auf 49,99€ für Switch und 44,99€ für die Playstation 4. Wer jetzt noch eines der limitierten Versionen sein eigenen nennen will, der sollte schnell sein. Bereits die Standard-Version für die Switch ist ausverkauft. Die anderen Editionen sind noch in geringen Mengen vorhanden.
Erfahre hier, wie der Titel in unserer Wertung abgeschlossen hat.

Meinungen

Dieser Beitrag hat noch keine Einträge.

R-Type Dimensions EX
PC PS4 NSwitch
Release28.11.2018 Genre2D Shooter Entwicklerkeine Infos Publisherkeine Infos Enginekeine Infos
Einzelspieler Koop
Homepage keine Infos Twitter keine Infos Facebook keine Infos Fanseite keine Infos Handbuch keine Infos
HTC Vive Nein Oculus Rift Nein PS VR Nein Hololens Nein