CVARS cl_Eine Liste der cl_ CVARS Befehle. cl_ CVARS sind SETA Befehle. Ändert die Werte in eurer wolfconfig_mp"C:...Return to Castle WolfensteinMainwolfconfig_mp"

CL CVARS BEFEHLE

01 cl_timenudge "Wert"
0 ist hier Standard. Wenn man den Wert ins negative setzt, wird eine besserer Ping simuliert. Allerdings fangen Gegner, die mit ISDN spielen dann an zu ruckeln.... In den meisten Ligen ist maximal "-30" erlaubt, auf öffentlichen Servern sollte man es sich komplett sparen. Ein positiver Wert macht übrigens keinen Sinn. ;)

Dieser Wert bestimmt die Verzögerung in Milisekunden zwischen Daten-Eingabe und Auswirkung auf das Spiel. Damit kann man den Verzögerungseffekt von langsamen Internetverbindungen simulieren (kann z.B. auf LAN helfen, anfangs mit dem niedrigen Ping zurechtzukommen, indem man sich nach und nach mit timenudge an LAN Verhältnisse rantastet). Das ist tatsächlich der ursprüngliche Sinn des Befehles, der Trick dabei ist : mit einem negativen Wert holt man sich Daten "aus der Zukunft" heran. RTCW hat eine gewisse Verzögerung zwischen der angezeigten und der tatsächlich vorhandenen Situation im Spiel, in dieser Zeit wird eine Vorhersage über den weiteren Spielverlauf mittels Interpolation errechnet, durch einen negativen Wert unterdrückt man also die Wartezeit zwischen aktuellem Snap und tatsächlichem Snap. Der Nachteil daran ist, das Bewegungen nicht mehr interpoliert werden und damit "springen" die Spieler (keine Interpolation bei -50 und schlechte Vorhersage der Spielerbewegungen bei -30).

02 cl_packetdup "0/1/2/3/4/5"
Hier sind die Werte 0/1/2/3/4/5 m?glich, die Einstellung erhöht die Packetsicherheit und ist bei Packetloss zu empfehlen.
Tipp : Viele Ligen übernehmen die Quake3:Arena Regeln fuer RTCW, meist ist da cl_packetdup auf 1 vorgeschrieben.

03 cl_maxpackets "10-100"
Dieser Wert bestimmt die Anzahl der maximal vom Client verschickten Gameworldupdates pro Sekunde, dabei wird im im Scoreboard ein höherer Ping angezeigt und man bekommt ein smootheres Spielgefühl, da der Server die eigenen Aktionen präziser umsetzen kann.

04 cl_allowdownload "1/0"
Wenn es aktiviert ist, kann man Maps und anderes vom Server runterladen, wenn man sie nicht hat. Falls der Server das erlaubt und falls man ein paar Stunden Zeit hat, da das saugen meist ewig langsam geht.

05 cl_mouseAccel "Wert"
Diese Variable bestimmt die Mausbeschleunigung. Bei "0" ist die Beschleunigung deaktiviert, alle Werte dar?ber bewirken folgendes : Normalerweise legt das Fadenkreuz eine bestimmte Bewegung auf dem Bildschirm zurück, wenn man die Maus eine bestimmte Strecke bewegt. Mit eingeschalteter Beschleunigung jedoch kommt zusätzlich zur zurückgelegten Strecke die Geschwindigkeit, mit der man die Bewegung ausführt, hinzu. Je höher die Geschwindigkeit der Mausbewegung ist, desto grösser ist die zurückgelegte Strecke des Fadenkreuzes. Diese Beschleunigung hilft, insbesondere bei einer niedrigen Sensitivity, besonders bei schnellen Drehungen und den sogenannten Flickshots.
Hier würde ich jedem empfehlen, selbst zu testen. Es gibt tatsächlich Leute, die das sehr gut nutzen, ich bin allerdings nie damit klargekommen.

06 cl_freelook "0/1"
freelook = +mlook :-). Mit dieser Variable schaltet man an, das man mit der Maus in vertikaler und horizontoler Richtung zielen kann. Das sollte natürlich unbedingt auf 1 stehen.

Meinungen

Dieser Beitrag hat noch keine Einträge.