SystemanforderungSystemanforderungen für RTCW. Dies dürfte zur heutigen Zeit kein Thema mehr sein.

RETURN TO CASTLE WOLFENSTEIN - MINIMALE-SYSTEMANFORDERUNGEN

OpenGL-fähige 3D-Hardware-Beschleuniger-Karte (mit 16 MB VRAM)*
Pentium II? 400 MHz- oder Athlon?-Prozessor
Windows? 95 OSR2/98/Me/NT4.0 (SP6)/2000/XP
128 MB RAM
16-Bit Highcolor-Grafikmodus
800 MB unkomprimierter Festplattenspeicher für die Spieldaten und 300 MB für die Windows-Auslagerungsdatei
100 % Windows? 95 OSR2/98/Me/NT4.0 (SP6)/2000/XP-kompatibles Computersystem (inklusive kompatibler 32-Bit-Treiber für CD-ROM-Laufwerk, Grafikkarte, Soundkarte und Eingabegeräte)
DirectX?8.0a (enthalten)
100% DirectX? 8.0a-kompatible Soundkarte mit entsprechenden Treibern
100% Microsoft?-kompatible Maus/Tastatur mit entsprechenden Treibern
4x CD-ROM-Laufwerk (konstante Übertragungsrate 600 K/Sek.)


SYSTEMANFORDERUNGEN F?R DEN MEHRSPIELER-MODUS
Spiel über Internet (TCP/IP) und LAN (TCP/IP und IPX) wird unterstützt
Das Spiel über Internet erfordert ein 100% Windows?95 OSR2/98/Me/NT4.0 (SP6)/2000-kompatibles 56,6-Kbps (oder schnelleres) Modem mit entsprechenden Treibern

* Eine 100% OpenGL-kompatible 3D-Grafikkarte wird benötigt. Return to Castle Wolfenstein verwendet OpenGL zum Unterstützen der 3D-Hardwarebeschleunigung. Return to Castle Wolfenstein wurde auf vielen, aber nicht allen Grafikkarten mit den unten aufgelisteten Chipsätzen getestet.

? 3dfx(tm) Voodoo3 oder bessere Chipsätze
? ATI(tm) Rage 128/128 Pro
? ATI(tm) Radeon
? Matrox(tm) G400
? NVIDIA(tm) Riva TNT und TNT2
? Alle nVIDIA(tm) GeForce-Chips?tze

* Manche, jedoch nicht alle Karten mit den oben aufgelisteten Chipsätzen wurden auf Windows? XP getestet. Für 3D-Unterstützung mit Windows XP fragen Sie bitte Ihren Hardware-Hersteller nach 100% Windows XP -kompatiblen Treibern.

Meinungen

Dieser Beitrag hat noch keine Einträge.