Guide Das HUD

Das Head Up Display, auch HUD abgekürzt, gibt dir wertvolle Informationen über deinen Charakter, ohne die Sicht auf das Schlachtfeld großartig zu beeinträchtigen.
Beitrag vom 19.08.07 22:54 von Pencil
Kategorie: Das Spiel
Inhaltsverzeichnis
1. Beschreibung
2. Hinweis-Symbole

1. Beschreibung:
  1. Kompass und Karte:
  2. Der Kompaß, oben rechts, stellt einen vergrößerten Ausschnitt der Übersichtskarte dar. Darin sind alle wichtigen Elemente, wie Landminen (sowohl freundliche, als auch aufgedeckte gegnerische), gefallene Kameraden und Missionsziele eingezeichnet. Drücke G, um die komplette Übersichtskarte zu studieren.

  3. Stoppuhr:
  4. Die Stoppuhr zeigt dir, wie viel Zeit in dieser Runde bereits verstrichen ist. Der blaue Countdown hält dich darüber auf dem Laufenden, wann die nächste Verstärkungswelle eintrifft. Der Zeitpunkt, wenn der blaue Counter auf Null, wird Spawn genannt. Wenn du gestorben bist, dann kannst du zum Zeitpunkt Null wieder aktiv in die Spielewelt zurückkehren

  5. FireTeam:
  6. Diese Anzeige zeigt dir alle Spieler an, die in dem gleichen Fireteam wie du sind. Um diese Anzeige zu erhalten, musst du vorher ein Fireteam erstellen oder einem Fireteam beitreten.

  7. Spielerinfo:
  8. Dein Ebenbild zeigt den Dienstgrad und den allgemeinen Gesundheitszustand an. Zusätzlich wird der genaue Zahlenwert deiner Gesundheitspunkte - abgekürzt HP, aus dem Englischen: Health Points - dargestellt. Links daneben siehst du den Gesundheits- und den Konditionsbalken. Letzterer demonstriert dir, ob du noch die Fähigkeit besitzt, zu rennen und zu springen. Rechts neben deinem Kopf sind alle deine erworbenen Spezialfähigkeiten sichtbar.

  9. Waffen- und Munitionsstatus:
  10. Deine gewählte Waffe sowie die verbleibende Munition wird dargestellt.

  11. Der Kraftbalken:
  12. Die Höhe des Kraftbalkens beschränkt deine Fähigkeit, bestimmte Aktionen auszuführen. Aktionen die deinen Kraftbalken herabsenken sind zum Beispiel die Anforderung von Luftunterstützung (Field Ops), das Setzen von Landminen (Engineer), die Ausgabe von Verbandskisten (Medic), die Ausgabe von Munitionskisten (Field Ops) und das Abfeuern schwerer Waffen (Panzerfaust, Mörser, Granatwerfer).
2. Hinweis-Symbole:


Damit du auf mögliche Aktionen aufmerksam gemacht wirst, erscheinen im Spiel an bestimmten Stellen Hinweis-Symbole. Sie werden in der Mitte des Bildschirms nahe des Fadenkreuzes sichtbar. Es folgt eine kurze Beschreibung der einzelnen Symbole.

Icon Info
Hand: Wenn du ein Objekt benutzen kannst, erscheint ein Hand-Symbol. Wenn du etwas nicht benutzen kannst, erscheint ein durchgestrichener roter Kreis über der Hand.
Leiter: Hier kannst Du eine Leiter hinauf- oder herabsteigen. Blicke nach oben und bewegen dich nach vorne um hochzuklettern, nach unten und nach hinten, um herunter zu klettern.
Zerbrechliche Objekte: Wenn dieses Zeichen eingeblendet wird, kannst du das Objekt zerstören. Wie du es zerstören kannst, hängt vom Schadensmodel ab. Es wird ein kleiner blauer Balken eingeblendet der über den Zustand des Objektes informiert.
Messer: Der Spieler kann von hinten mit dem Messer erstochen werden, er stirbt sofort.
Konstruktion: Ein Engineer kann hier ein Zielobjekt errichten.
Wiederbeleben: Erscheint dieses Symbol, dann kann ein Spieler per Spritze wiederbelebt werden.
Vom Panzer zerstörbar: Das Objekt kann nur vom Hauptrohr eines Panzers zerstört werden. (siehe Fahrzeuge)
Dynamit: Das Objekt kann vom Engineer mit Dynamit zerstört werden, jedoch nicht mit der Sprengladung des Covert Ops.
Sprengladung: Dieses Objekt können sowohl Engineer als auch Covert Ops per Dynamit oder Sprengladung zerstören.
Entschärfen: Ein Engineer kann den Sprengstoff entschärfen.
Uniform stehlen: Der Covert Ops kann die Uniform des Feindes stehlen und sich selbst tarnen. Feuert er einen Schuss auf den Feind ab, dann fliegt seine Tarnung auf.
Tür verschlossen: Wenn dieses Zeichen erscheint, wenn man vor oder neben einer Tür oder Tor steht, so ist dieser Durchgang verschlossen und kann nur durch einen Covert Ops geöffnet werden oder gar nicht.

Meinungen

Dieser Beitrag hat noch keine Einträge.