n3co pushes Österreich
Anlässlich des ET-Cup Spring Nationscup 2007 habe ich mir gleich einmal eine bekannte Größe aus dem deutschsprachigen Esports-Bereich geschnappt. Eine jahrelang flüchtige Bekanntschaft und vor allem seine Bekanntheit und Größe im deutschsprachigen Raum haben mich erneut zu einem Interview mit dem Österreicher Nationalteam-Captain n3co bewogen.
10.12.07 14:34 Autor: Pencil
Alle Inhalte von Pencil
News Artikel Videos Bilder Spiele
Epi Games: Hallo n3co, bitte stelle dich kurz vor. Wer bist du und was machst du derzeit im Enemy Territory Bereich?

N3co: Hi Pencil, mein Name ist Christian "n3co" x, ich bin 20jahre alt und studiere Jura an der Universität in Wien. Im Moment konzentriere ich mich im Enemy Territory Bereich komplett auf das Nationalteam.

Epi Games: Hat sich etwas in deinem Reallife geändert? Was treibst du derzeit so, wenn du nicht gerade Gamerherzen durchlöcherst? An der Uni abhängen oder ist das Studium schon in der stressigen Phase?

N3co: Mein Reallife hat sich im Wesentlichen nicht sehr groß verändert, meistens verbringe ich die Zeit damit Freunde zu treffen oder was jetzt wieder öfter der Fall sein wird, um zu lernen. Beim Studium hat man oft kurze stressige Phasen aber anschließend wieder eine lange "Pause", sprich Ferien :).

Epi Games: Gut, ok das kommt vielleicht auch auf das Fach an, wenn ich da an Hausarbeiten denke, aber das ist ein anderes Thema. Kommen wir zu den interessanten Themen. Ich persönlich behaupte jetzt einmal, dass deine Bekanntheit vor allem dadurch kam, dass du bei plan-B, ultima-ratio und bei Stofftiere Online gespielt hast. Jetzt bist du wieder bei ultima-ratio. Wie kam es dazu?

N3co: Nun, als das Stofftiere Online ET Squad nach fast einem Jahr leider zu Grunde ging, kam ich damals mit storm ins Gespräch, welcher nicht sehr zufrieden war mit dem ET squad bei ultima-ratio. Somit war es dann nur mehr eine Frage der Zeit und (ich glaube) nach 2 Wochen war es dann wieder soweit, dass ich bei ultima-ratio zu spielen begann.

Epi Games: Kanntest du alle Spieler dort schon?

N3co: Die meisten Spieler habe ich schon von diversen Clans bzw. Gamertreffen gekannt.

Epi Games: Am 3. Mai diesen Jahres wurde es geschafft der Cheatercommunity einen Stein in den Weg zu legen, indem die größten Ligen, Clanbase und ESL, endlich schon bekannte Cheater gebannt haben. Warum dürfen Cheater noch so lange in Ligen aktiv sein und wer ist deiner Meinung nach dafür verantwortlich?

N3co: Meiner Meinung nach ist dafür die Unprofessionalität seitens der "Anti-Cheat&Abuse" Abteilung von der Clanbase verantwortlich. Nachdem dieser große "netCoders" Skandal ans Tageslicht kam, wurden teilweise diese Beweise als nicht gültig erklärt, weil sie laut dieser Abteilung nicht aussagekräftig genug war. Meines Erachtens nach, war das kompletter Blödsinn, denn alleine der Versuch (sprich das downloaden eines Cheates) muss schon bestraft werden, indem man diese Spieler auf Dauer sperrt. Somit liegt meine Vermutung darin dass sich in der Clanbase ein paar Chiefs mit irgendwelchen abstrakten "juristischen" Argumenten wichtig machen wollten (was ihnen auch gelungen ist). Leider zeigt sich durch so eine Entscheidung nur die Unprofessionalität gewisser Ligen.

Epi Games: Juristische Fragen im Gaming? Und ich dachte immer das Anti-Cheatprotection auch ohne Paragraphen geht. Letztlich gibt es Besitzer der Ligen und wenn sie Spieler nicht haben wollen, dann können sie ganz einfach entscheiden.

N3co: War auch nur auf die Aussage seitens der Clanbase bezogen, wie sie es begründet haben, warum die meisten nicht gesperrt werden :). Natürlich gibt es beim eSport noch keine § :)

Epi Games: Was hälst du von der Integration von pbbans.com in die Warleagues? Kann es als Vorbild für die großen Ligen dienen oder ist pbbans zu ineffezient?

N3co: Es ist einmal ein erster Schritt nach vorne, aber im Großen und Ganzen finde ich pbbans nicht effektiv genug. Da die meisten, die cheaten schon wissen wie sie den pb umgehen müssen, sodass es erst zu gar keinem Bann kommt.

Epi Games: Zumal ich bis jetzt immer gedacht habe, dass Punkbuster eine eigene Datenbank mit Cheatern besitzt und dafür nicht noch eine separate Seite notwendig wird, doch lass uns nicht länger beim Ärgerlichen verweilen und zum Erfreulichen kommen. Endlich ist eine neue Map im Mappool, ob sie sich bewährt ist eine andere Frage. Was hälst du von Bremen? Schaden Veränderungen der Community oder ist ein neuer Mappool angebracht? Teilweise habe ich das Gefühl und aus eigener Erfahrung kann ich berichten, dass es natürlich eine Umstellung ist, neue Maps zu erlernen. Dennoch sollte man auch etwas Neues für den Zuschauer bieten können.

N3co: Also Bremen ist wieder einmal eine sehr gelunge Map, welche viel Potenzial in sich trägt. Ich finde das ein neuer Mappool von Zeit zu Zeit angebracht ist, weil die Maps irgendwann total überspielt sind (so wie Supplydepot), nur sollte man dann einen wirklich guten Ersatz haben. Veränderungen sind meistens Positiv gewesen, wenn wir rückblickend in die Rtcw/ET Geschichte blicken. So wie, zum Beispiel, die Abschaffung des XP Systems, was sicherlich ein großer Fortschritt war, wobei man die Medic XP's vielleicht beibehalten hätte sollen. Des Weiteren finde ich das man als guter Spieler relativ schnell neue Maps erlernt und es keine allzu große Umstellung ist.

Epi Games: Supply oder Adlernest? Welche Map hat den "Lotto"-Faktor und was ist zu bevorzugen? Dignitas hat bewiesen, dass man auf Supply mit einem eingespielten Team (fast) jeden schlagen kann. Natürlich ist es klar das ein solches Team die extreme Phasenmap Supply befürwortet. Ist das ein Grund für ein Ja zu Adlernest oder würden mehr Lotto-Maps das Spiel kaputt machen?

N3co: Nun ja, dem Begriff "Lotto-Maps" kann ich nicht allzu viel abgewinnen. Meiner Meinung nach ist das in der neueren ET Community leider zur Mode geworden, wenn man selber etwas in der Verteidigung versaut, es als "Lotto" zu bezeichnen. Natürlich kann es manchmal auf Adlernest passieren, dass das ganze Team welches verteidigt 20 Sekunden lang down ist, der Gegner dann durchbricht und die map in 1:30 Minuten beendet. Doch hier muss man sich fragen, wie so etwas passieren kann, das ein gesamtes Team bei so einem hohen Spawn down ist. Da liegt es wohl eher daran, dass dieses Team zu unerfahren ist oder der Skill noch nicht ganz vorhanden ist, als irgendwelche "Lotto-Spawn" Behauptungen. Supplydepot hingegen, ist eine Map mit drei bis fünf Phasen (je nachdem mit welcher Defensiv-Taktik man spielt). Hier kann man ruhig mal eine Phase komplett verschlafen oder sonst irgendwie versauen, denn man hat noch ein paar andere. Doch auf dieser Map weiß mittlerweile schon so ziemlich jeder Spieler wo man die Granate/Artillery/Airstrike/etc. wie werfen/setzen/drehen muss, damit man schnell durchbricht, bzw. den Gegner am meisten schadet. Darum ist es nicht verwunderlich, dass hier wenige mit "Lotto" Wörtern herumwerfen. Meiner Meinung nach ist Adlernest zu bevorzugen da man hier von der ersten Sekunde an konzentriert sein muss und diese Map viel mehr Spannung und Action zu bieten hat als Supplydepot.

Epi Games: Da habe ich ja einen wunden Punkt getroffen. ;) Um einmal auf das kommende Event zu kommen. Das ist euer Lineup:

n3co (Capt.)
artis
bruzl4h
day_
kan0wne
limbonic
sick
t0m
xet

Ist das nicht ein bisschen viel an Spielern - 3 Backupspieler? Kann schon verraten werden, wer als Hauptteam spielt?


Nun dieses Lineup wird noch ein bisschen modifiziert werden und von der Spieleranzahl ist es genau richtig für ein Nationalteam. Wie die Lineups zu den jeweiligen Spielen aussehen werden, darüber kann ich zum jetztigen Zeitpunkt noch keine Auskunft geben.

Epi Games: Kennt sich das Team schon lange oder habt ihr mehr als ein paar extra Runden für den Nationscup eingelegt? Wie sicher fühlt ihr euch?

N3co: Dieses Team kennt sich schon sehr sehr lange, vorherige Saison haben wir sehr viel trainiert, von daher passt noch immer das Teamplay. Nun im Moment fühlen wir uns so wie vorherige Season. Wir haben vor niemanden Angst und werden sicher wieder für einige Überraschungen sorgen.

Epi Games: Poule B, ihr spielt also nicht gegen die Schweiz und Spanien. Wäre es eine Hürde geworden? Was wäre eure Lieblingsgruppe, wenn ihr sie selber zusammenstellen könntet?

N3co: Nun, wie die Länderspiel-Statistik zeigt, haben wir gegen Spanien bisher immer gewonnen und gegen die Schweiz hatten wir bisher nur ein Spiel und ebenfalls gewonnen. Von daher glaube ich nicht das es eine Hürde geworden wäre. Meine persönliche Lieblingsgruppe wäre zum Beispiel: Deutschland, Frankreich, Brasilien (wenn sie sich qualifizieren).

Epi Games: Ich habe Brasilien beim letzten Qualifying gesehen und fand sie persönlich nicht überzeugend. Vielleicht werden die Esportler dort immer von Drogenschiessereien gestört und können sich dadurch nicht so gut konzentrieren. Doch Brasilien bringt mich genau zum richtigen Thema. Es haben sich Teams wie Kazachstan oder Rumänien für den Cup angemeldet. Wie wahrscheinlich haltet ihr ein Spiel gegen Spieler aus dieser Region? Ist es lächerlich oder führt die Verbreitung des Internets tatsächlich zu einer Ausweitungen der Regionen, in denen Enemy Territory gespielt wird und werden kann?

N3co: Meiner Meinung nach finde ich es sehr positiv wenn tatsächlich Spieler aus diesen Ländern teilnehmen wollen, denn so ein großer Nationscup (welcher wirklich schon fast wie eine WM ist) hat natürlich einen viel höheren Wert, bzw. es ist einfach viel interessanter. Ich vermute einmal, dass die meisten Spieler nicht wirklich aus diesen Ländern spielen, sondern einfach im Ausland lebende Spieler sind (was natürlich auch einen besseren Ping mit sich bringt). Allerdings muss man hiebei wirklich aufpassen, dass keine Fake Teams entstehen.

Epi Games: Danke für das Interview, möchtest du noch jemanden grüßen?

N3co: Kein Problem. Grüße an die alte Stofftierbande mit noorgrin,juice,hannes und an alle die mich kennen.

Meinungen

Dieser Beitrag hat noch keine Einträge.
Wolfenstein: Enemy Territory

Plattform

Release28.03.2003 GenreMultiplayer-Shooter Entwickler Splash Damage Publisher Activision Engine id Tech 3 Franchise Wolfenstein
Mehrspieler

Social Links

Website Offizielle Homepage Twitter keine Infos Facebook keine Infos Youtube keine Infos Twitch keine Infos Instagram keine Infos Fanseite keine Infos Wiki keine Infos

Handbuch

Kein Handbuch vorhanden

VR Headset

HTC Vive Oculus Rift PS VR Hololens Mixed Reality Valve Index

AppInfo

AppId 16 Erstellt 10.12.07 14:34 ( Pencil ) Bearbeitet 10.12.07 14:34 ( nilius ) Betrachtet 1845 ArticleApp v3.0 by nilius