Stimme ab für das Spiel des Jahres
Mit der Game of the Year Abstimmung kannst du für ein Spiel voten, welches du für eines der Besten oder schlechtesten in dem Jahr, in dem das Spiel erschienen ist, hälst. Dabei kannst du auch für mehrere Spiele aus einem Jahr deine Stimme abgeben. Um ein Spiel deine Stimme zu geben, musst du nicht angemeldet sein, allerdings bleibt dann dein Voting anonym und kann dir nicht zugeordnet werden.
9,99€
Marktplatz
  • Auslieferung:
  • Plattform: PC
  • Release: 20.11.2009
Zum Shop
Preise Update 06.08.20

Über das Spiel

15 days ist das neue Spiel aus der Feder der Adventure-Spezialisten House of Tales, die sich mit ihren mehrfach preisgekrönten Titeln The Moment of Silence, Overclocked und Das Geheimnis der Druiden als Garanten für spannende Unterhaltung einen Namen gemacht haben. In 15 days entfalten sie eine temporeiche Erzählung voll dramatischer Entwicklungen, intelligenter Wendungen, welche sie modern inszenieren.

Das Helden-Trio
Cathryn, Mike und Bernard, die drei Helden der Geschichte, sind eine Clique politisch motivierter Aktivisten, die in spektakulären Coups aus den Prestigemuseen dieser Welt Kunst stehlen und an anonyme Kunden verkaufen. Die Millionenerlöse spenden sie in Robin-Hood-Manier an Entwicklungsprojekte in Afrika. Ihre Einbrüche sehen sie nicht als Verbrechen, sondern als gerechte Umverteilung der Reichtümer exzentrischer Kunstsammler zu Gunsten Bedürftiger an.

Ein geheimnisvoller Tod
Währenddessen ist Special Agent Jack Stern mit der Aufklärung eines mysteriösen Mordfalls betraut. Der britische Außenminister Henston wird kollabiert an seinem Schreibtisch aufgefunden, aus Ohren und Nase blutend. Am nächsten Tag stirbt er im Hospital. War dies ein Auftragsmord an einem Mitglied der britischen Regierung? Der Hinweis auf den Transport eines sehr kostbaren und bedeutenden Gemäldes vom Büro des Außenministers nach Süd-Afrika und zurück bringt Agent Stern auf eine ganz besondere Spur.

Gibt es einen Zusammenhang?
15 days erzählt seine Geschichte in zwei parallel laufenden Erzählsträngen, wobei der Spieler immer wieder zwischen den vier Protagonisten hin und her wechselt. Mit der Aktivisten-Clique führt der Spieler spektakuläre Einbrüche durch, während er gleichzeitig als Agent Stern den obskuren Mord untersucht. Schon bald kreuzen sich dabei ihre Wege, und es stellt sich die Frage: Gibt es einen Zusammenhang zwischen Kunstraub und Mord?

Features:
  • Das neue Abenteuer der Adventure-Spezialisten von House of Tales (Overclocked, Moment of Silence)
  • Erlebe einen realistisch und rasant inszenierten Krimi über Ideale, Mord und Moral
  • Setze eine Vielzahl raffinierter, technischer Gadgets ein, um die Kunstraube durchzuführen
  • Spiele vier verschiedene Charaktere und folge der Geschichte aus den Blickwinkeln der Aktivisten und der Polizei

Systemanforderungen

  • CPU: P4 1.6 GHz, oder vergleichbar
  • GFX: DirectX kompatibel, 128MB, mit Pixel-Shader Support 2.0, mit Vertex-Shader Support 2.0
  • RAM: 512 MB
  • Software: Windows XP / Vista / 7 / 8
  • HD: 4.0 GB
  • SFX: DirectX 9 kompatibel
Dieser Beitrag hat noch keine Einträge.

Steam Nutzer-Reviews

354 Produkte im Account
241 Reviews
Nicht Empfohlen
230 Std. insgesamt
Verfasst: 25.05.15 13:15
☞ Worum gehts?
15 Days handelt von einer Diebesbande, deren Mitglieder Cathryn, Mike und Bernand sind. Regelmäßig stehlen sie wertvolle Kunstwerke mit dessen Erlös sie Hilfsorganisation unter die Arme greifen. Aus zwei unterschiedlichen Perspektiven können nun die Spieler eine Geschichte erleben.


[+]
◇ eine ausführliche Charakterdarstellung
◇ gut vertonte Dialoge - was die Glaubwürdigkeit des Spiels noch einmal gehoben hat
◇ humorvoll an manchen Stellen
◇ ältere, nichts desto trotz schöne Grafik (man merkt das sich jemand Mühe gemacht hat)
◇ simple Rätsel
◇ Minispiele enthalten/ lassen sich nach einiger Zeit aber auch von selbst lösen - wer keine Geduld hat~
◇ eine selbst eingebaute kleine Suchmaschiene im Spiel
◇ mit dem Doppelklick rennen die Charaktere schneller (weniger Wartezeit - yay)

[-]
◇ man braucht etwas Zeit um sich mit dem Spiel zu erwärmen, spannend wird es auf jedenfall~
◇ Animationsarm - wenig Bewegung der Charaktere, nicht immer ganz flüssig
◇ Grobkantige Mimik und Gestik - Charaktere wirken dadurch leblos, wie Puppen, auch wenn die Vertonung sehr gut ist
◇ lineare Struktur (keine eigene Handlungsfreiheit möglich)


☞ Fazit:
Interessante Geschichte mit etwas älterer Grafik, allerdings kam ich an einen Punkt des Spiels, an dem ich wegen Bugs nicht weiter kommen konnte. Eine Kamera und ein Polizist, die man im Museum in Paris antreffen soll - sind gänzlich verschwunden und leider gibt es auch kein Bugfix für das Problem. Schade. Doch würde ich es jedem empfehlen selbst an zu spielen, da es einen wunderbaren Unterhaltungswert hat. Einfach Mal ausprobieren, vielleicht seid ihr ja Bug-frei~
Weiterlesen
175 Produkte im Account
16 Reviews
Nicht Empfohlen
258 Std. insgesamt
Verfasst: 16.11.15 21:04
Ich finde das spiel irgendwie blöd, mann hängt an den einfachsten sachen wie z.b, wenn man nach einem Namen im Internet suchen muss und man nicht mal genau weiß wie er geschrieben wird.
Die Namen stehen in Akten die man dabei hat, aber es wird einem nur vorgelesen, man kann es nicht selbst sehen.
Total bescheuert!
Weiterlesen
596 Produkte im Account
53 Reviews
Nicht Empfohlen
247 Std. insgesamt
Verfasst: 16.01.17 23:29
Bis hinab in die Katakomben.
Weiter ging´s nicht.
Es folgt Absturz auf Absturz.
Schade. Bis dahin war´s ok.
Weiterlesen
427 Produkte im Account
11 Reviews
Nicht Empfohlen
456 Std. insgesamt
Verfasst: 16.05.16 14:46
Leider viel zu lange Dialoge und wenig Interaktionsmöglichkeiten. Die meiste Zeit sitzt man vor dem Bildschirm und hört sich die Gespäche der Figuren an. Nach ca. 5,5 Stunden stürzt das Spiel dann auch ab (sobald die Hauptfigur die Taschenlampe in den Katakomben einschalten soll). Leider lässt sich danach das letzte Savegame gar nicht mehr laden. Schade, aber so ist das Spiel nicht wirklich empfehlenswert.
Weiterlesen
75 Produkte im Account
1 Reviews
Nicht Empfohlen
623 Std. insgesamt
Verfasst: 03.01.16 09:30
Das Spiel stürzt ständig ab. Es ist jetzt das dritte Mal, dass es mich mit einer Fehlermeldung raushaut. Das finde ich schon ziemlich enttäuschend. Die ersten Male konnte ich das ja irgenwie noch weiterspielen. Aber jetzt habe ich kein Savegame mehr gefunden, den ich mir runterladen kann. Außerdem ist das ja auch nicht der Sinn der Sache.
Weiterlesen
3 Produkte im Account
1 Reviews
Nicht Empfohlen
555 Std. insgesamt
Verfasst: 14.04.18 22:36
Das Spiel fand ich eigentlich recht gut, da die Atmosphäre sehr gelungen ist. Leider kann das Ende gar nicht mithalten, weder was Stimmung , noch was die Erklärung des Storyinhaltes betrifft.
Desweiteren heftig viele Abstürze; in diesem Umfang hatte ich das noch nie.
Daher leider keine Empfehlung.
Weiterlesen
58 Produkte im Account
2 Reviews
Nicht Empfohlen
3625 Std. insgesamt
Verfasst: 28.05.17 20:00
Schon lange nicht mehr so ein doofes Spiel gespielt.
Nicht nur Abstürze ( ok es gibt irgendwo Savegames, aber das ist ja keine
wirkliche Lösung)
Auch Logikfehler,
Nerviges Verhalten der Protagonisten.
Ewig lange langweilige, nicht zum Thema gehörige Dialoge.
Klischeehaftes Verhalten der Protagonisten.
Plötzliche Perspekitivenwechsel auf ander Person.
Keine Identifikation mit den Protagonisten möglich.
(Keine Sympathieträger wegen dummem Verhalten)
Teilweise stockdunkle Ecken.

Werde das Siel nicht beenden.
Weiterlesen

Meinungen

Dieser Beitrag hat noch keine Einträge.
15 Days

Spielesammlung

Du musst angemeldet sein

Plattform

0 Steam-Errungenschaften

ePrison sammelt noch Informationen über dieses Spiel
Release20.11.2009 GenreAdventure EntwicklerHouse of Tales Publisherdtp - entertainment AG Enginekeine Infos Franchisekeine Infos
Einzelspieler
Mehrspieler
Koop

Handbuch

Kein Handbuch vorhanden

Social Links

Twitter
Facebook
Youtube
Twitch
Instagram
Fanseite
Wiki
no

Unterstützt VR Headset

HTC Vive
Oculus Rift
PS VR
Hololens
Mixed Reality
Valve Index

AppInfo

AppId 716 Erstellt 26.10.18 04:00 (LidoKain ) Bearbeitet (nilius ) Betrachtet 2987 GameApp v3.0 by nilius