• 1953: Im Netz des KGB: Screenshot aus dem Horror-Adventure
  • 1953: Im Netz des KGB: Screenshot aus dem Horror-Adventure
  • 1953: Im Netz des KGB: Screenshot aus dem Horror-Adventure
  • 1953: Im Netz des KGB: Screenshot aus dem Horror-Adventure
  • 1953: Im Netz des KGB: Screenshot aus dem Horror-Adventure
  • 1953: Im Netz des KGB: Screenshot aus dem Horror-Adventure
  • 1953: Im Netz des KGB: Screenshot aus dem Horror-Adventure
  • 1953: Im Netz des KGB: Screenshot aus dem Horror-Adventure
  • 1953: Im Netz des KGB: Screenshot aus dem Horror-Adventure
  • 1953: Im Netz des KGB: Screenshot aus dem Horror-Adventure
  • 1953: Im Netz des KGB: Screenshot aus dem Horror-Adventure
  • 1953: Im Netz des KGB: Screenshot aus dem Horror-Adventure
  • 1953: Im Netz des KGB: Screenshot aus dem Horror-Adventure
  • 1953: Im Netz des KGB: Screenshot aus dem Horror-Adventure
  • 1953: Im Netz des KGB: Screenshot aus dem Horror-Adventure
  • 1953: Im Netz des KGB: Screenshot aus dem Horror-Adventure

Spielesammlung

Du musst angemeldet sein
5,99€
Marktplatz
  • Auslieferung:
  • Plattform: PC Release: 16.08.2012 Steam DB
Zum Shop
Preise Update 27.04.22

Über das Spiel

Drei Jahre nach dem Überraschungserfolg „Outcry“ bringt Phantomery Interactive ein weiteres Horror-Mystery-Adventure mit äußerst dichter Atmosphäre. Nach dem Award für das beste Adventure, unter dem Titel „Phobos“, auf der russischen „Game Developers Conference“ ist „1953 – Im Netz des KGB“ endlich auch hierzulande zu haben - und sollte Freunde gepflegter Point-and-Click-Adventures begeistern...

Wie bin ich hierhergekommen?
Der Protagonist erwacht. Traumatisiert. Verwirrt. Verlassen. Sie kommen wieder zu Bewusstsein. Wo sind Sie? Wie sind Sie hierhergekommen? Irgendwo in einem Bunker, zu Zeiten Stalins umstrittener Herrschaft, finden Sie sich wieder. Sofort wird man in den Bann dieser alten Zeiten gezogen, in denen „Mütterchen Russland“ noch die Welt beherrschte. Suchen Sie nützliche Gegenstände und lesen Sie die Akten und Aufzeichnungen rund um die grausamen und zwielichtigen Versuche des KGB – des sowjetischen Ministeriums für Staatssicherheit. In klassischer Point-and-Click-Manier bewegen Sie sich schrittweise Vorwärts durch den Komplex und erkunden Sie Ihre Umgebung mit 360° Bewegungsfreiheit. Warum wurden ausgerechnet Sie zurückgelassen - und weshalb? Kehren Sie jemals zurück ans Tageslicht und in die Arme ihrer Familie? Raffen Sie sich auf und wagen Sie den Ausbruch aus dem unterirdischen Gefängnis - in "1953 - Im Netz des KGB"!

Features:
  • 360°-Adventure mit detailreicher Grafik
  • State-of-the-Art-Puzzles mit Inventar- und Umgebungsrätseln
  • Dichte Mystery-Horror-Atmosphäre
  • Basiert auf realen Versuchen des KGB

Systemanforderungen

  • CPU: 2,0 Ghz - Pentium or AMD
  • GFX: Geforce 6800 / ATI X1650 (min. MB 256 VRAM)
  • RAM: 1024 MB RAM
  • Software: Windows: XP / Vista / 7 / 8
  • HD: 700 MB verfügbarer Speicherplatz
  • SFX: DirectX compatible soundcard
  • DX: Version 9.0c
  • LANG: Deutsch, Englisch, Französisch, Polnisch, Russisch
Dieser Beitrag hat noch keine Einträge.

Steam Nutzer-Reviews

254 Produkte im Account
5 Reviews
Empfohlen
169 Std. insgesamt
Verfasst: 24.11.19 13:14
Das Spiel ist nett gemacht und hat eine stimmungsvolle Atmosphäre. Es ist ein typisches Point-and-Click-Adventure, bei dem sich die absolute Horrorstimmung natürlich immer etwas in Grenzen hält, stattdessen wirkt es ziemlich düster, was auch der guten Story zu verdanken ist. Das Spiel bietet viel Lesestoff über Experimente etc., was ich sehr positiv finde, da man dadurch versteht, worum es in dem Spiel gehen soll und da die Experimente ja zumindest in Teilen auf wahren Begebenheiten beruhen.
Die Steuerung ist trotz ihrer Einfachheit manchmal etwas hakelig, da man sich nur in starr vorgegebenen Punkten in einem Raum fortbewegen kann, die man aber nicht immer sonderlich gut erkennt.
Und wo wir gerade beim nicht-erkennen sind: auch die Gegenstände, mit denen man interagieren kann, sind manchmal irrsinnig gut versteckt, sodass man nicht immer erkennen kann, was Deko sein soll und was für den Spielefortschritt bzw. die Story unabdingbar ist.
Die Rätsel des Spiels finde ich teilweise echt hart und manchmal auch etwas unlogisch. Genaues Lesen der Informationen, die man bekommt, ist absolute Pflicht, um die Rätsel überhaupt zu verstehen. Selbst ein Ausprobieren würde nicht funktionieren, da man vom Spiel keine direkte Rückmeldung bekommt, wann ein Rätsel korrekt gelöst wurde. Manchmal wäre ein kleines akustisches Signal wünschenswert. Insofern kann das Ganze manchmal etwas frustrierend sein. Bei einfacheren Rätseln wäre jedoch die Spielzeit viel zu kurz geraten.

Nichtsdestotrotz ist das Spiel für knobelfreudige Menschen durchaus zu empfehlen, wenn man eine hohe Frustrationstoleranz hat.
Weiterlesen
889 Produkte im Account
1 Reviews
Empfohlen
707 Std. insgesamt
Verfasst: 30.12.13 04:11
Einfache Bedienung (nur über die Maus wird gesteuert). Das Spiel bietet knifflige Rätsel, die gutes Beobachtungsvermögen und Kombinationsgabe fordern. Es ist kein Shooter aber trotzdem ist der Tod ständig präsent und es herrscht eine bedrückende Atmosphäre, die einen umso mehr packt, bei dem Gedanken, daß die Themen, die im Spiel behandelt werden teilweise tatsächlich praktiziert wurden. Das Spiel hat eine detailreich ausgearbeitete Hintergrundgeschichte mit viel Text.
Einziges Manko: Man erkennt nicht immer sofort mit welchen Gegenständen man interagieren kann, weshalb man unnötig planlos durch den Bunker rennt.
Kurzum: Ein tolles Spiel für Rätselfreunde.
Weiterlesen
181 Produkte im Account
2 Reviews
Empfohlen
399 Std. insgesamt
Verfasst: 22.06.14 19:59
Unglaublich geile story. Jedoch ist es ziehmlich schwer die objekte mit dem man interagieren kann von den anderen zu Unterscheiden.
Weiterlesen
3582 Produkte im Account
28 Reviews
Empfohlen
201 Std. insgesamt
Verfasst: 06.01.18 21:25
Schönes Adventure mit dichter zum Teil beklemmender Atmosphäre. Setting Russenbunker, mit den alten Geräten und den Magazinen und Schreibmaschinentexten. Toll.

Die Rätsel zum Teil sehr knifflig.. ich geb zu 2-3 x musste ich googeln um dann doch wieder mit der flachen Hand auf die Stirn zu klatschen, aber von irgendwo muss die Platte ja kommen.

Man braucht bei entspannten Durchspielen 2-2,5 Stunden, das ist für 6 Euro kein Schnäppchen aber wer knifflige Grafikadventures kann gut und gern zugreifen.
Weiterlesen
869 Produkte im Account
103 Reviews
Nicht Empfohlen
194 Std. insgesamt
Verfasst: 13.06.17 13:36
Pro:
- sehr gute Atmosphäre!
- Gute Hintergrundstory und durch viele Berichte und Texte beschrieben

Contra:
- Sehr, sehr kurz gehalten (nur 2 Hauptbereiche, einmal 10 Räume und einmal 5 Räume)
- Teilweise zu schwer für Einsteiger
- Keine Hotspot Funktion
- Schlechte Kameraführung
Weiterlesen
3086 Produkte im Account
22 Reviews
Nicht Empfohlen
158 Std. insgesamt
Verfasst: 21.12.13 13:17
Grafik und Atmosphäre sind recht nett. Die zahlreichen Schriftstücke im Spiel sind stimmig und gut übersetzt.
Leider hat das Spiel einige komplett unlogische Rätsel die man nur mit Hilfe einer Komplettlösung schaffen kann.
Zudem ist das Ende entäuschend und unsinnig.

Insgesamt keine Empfehlung.
Weiterlesen
6771 Produkte im Account
274 Reviews
Empfohlen
107 Std. insgesamt
Verfasst: 23.12.13 16:35
Ein 3D Render Adventure das mit seiner Atmosphäre versucht Angsteinflßend zu sein, was es auch wirklich schafft, ich wollte einfach nicht weiter spielen, weil ich nicht wusste was für Jump Scares auf mich warte, aber ihr könnt gewiss sein, nichts dergleichen wird Vorkommen.
Jede Menge Texte sind zu lesen, recht einfache Rätsel werden euch gestellt, die Story ist nicht der überhammer.
Man spielt einen Mann, der in einem Bunker aufwacht und nicht so recht weiß wie er dort hingekommen ist. Nun versucht ihr herauszufinden was dort vorsich ging.

Nett, länger als 3 Stunden ist es nicht. Für Freunde der 3D Render Adventure ;)
Weiterlesen
2388 Produkte im Account
244 Reviews
Empfohlen
408 Std. insgesamt
Verfasst: 01.12.13 17:50
Jeder der Adventures und in diesem Fall anspruchsvolle Knobbelaufgaben mag, kann sich dieses Spiel ruhig mal ansehen!
Ich empfehle es allerdings nicht für den vollen Preis zu kaufen, da die Spieldauer viel zu kurz ist. Auch wenn es ein Greenlight-Titel ist, der nur 9 Euro kostet!!
Die Atmoshäre, die interessanten Schriftestücke und die Umgebung sind für mich die klaren positiven Aspekte. Die Synchronisation kann sich auch sehen lassen.

Negativ sind neben der Spielzeit, die geringe Anzahl Rätsel, ein sehr kleines Areal und die Handlung, welche am Ende nicht alle Fragen beantwortet - um nicht zu sagen; es wird nichts beantwortet; man kann sich alles denken...


kleiner Spoiler: für die Anzahl an Rätsel!!! --> letzte Chance ;) Es sind zirka zehn große, die teilweise leine Beinhalten!
Weiterlesen
32 Produkte im Account
1 Reviews
Empfohlen
191 Std. insgesamt
Verfasst: 10.12.16 13:07
Geht so. Kann man spielen jedoch sehr kniffelig :D
Weiterlesen
290 Produkte im Account
8 Reviews
Nicht Empfohlen
179 Std. insgesamt
Verfasst: 17.12.19 00:34
This is a mixed game. Playing through it I felt the atmosphere getting tenser as I figured out more of the plot, and at some points the game actually made me feel nervous without anything but the knowledge of what happened in that place and the glimpses of information I managed to find as if something was about to jump on me from the shadows at any moment.

But nothing ever did jump on me, and that's probably part of the problem.

Boiling down the entire experience what I had was an escape room with a nice atmosphere, but nothing really happened besides figuring out how to solve each puzzle and get to the end door. It was not even a long run, as it took just about 2 hours to get to the end of it. The game is cheap, and a competent puzzle game if you wanna pass the time and see some nice work with the setting, but at the end of the day I don't think it's really worth playing it again. And for how little I took out of it, and how much more it could be, I believe it's not really good enough to get a pass.
Weiterlesen
882 Produkte im Account
387 Reviews
Nicht Empfohlen
49 Std. insgesamt
Verfasst: 12.10.20 09:45
[h1] Information / Review English [/h1]

1953 - KGB Unleashed is a horror adventure that is supposed to be based on real projects.

[h1] Gameplay / Story [/h1]

The game is based on real projects of the Soviet government, in which the resilience, possibilities of telepathy and the psychological effects of fear on the human brain were explored. In a hidden laboratory, the players search for the truth that led to the termination of the project and the execution of everyone involved. In your adventure you will read a lot of files, solve puzzles that are sometimes too difficult or run from A to B looking for objects. I mean, the developers had promised so much in advance, but unfortunately, the idea of ​​being in a bunker sounds exciting, but the opposite is the case ..

[h1] Pro [/h1]

+ occasional shock moments
+ good controls

[h1] Contra [/h1]

- bad atmosphere
- lame story
- wander aimlessly
- Some puzzles are too difficult or make no sense

[h1] Conclusion [/h1]

The only thing that creeps here in 1953 - KGB Unleashed is the bad atmosphere where it was implemented. I cannot make a recommendation here.


[h1] Information / Review Deutsch [/h1]

1953 - KGB Unleashed ist ein Horror-Abenteuer, welches aus wahren Projekten basieren soll.

[h1] Gameplay / Story [/h1]

Das Spiel basiert auf realen Projekten der sowjetischen Regierung, bei denen die Belastbarkeit, Möglichkeiten der Telepathie sowie die psychologischen Auswirkungen von Angst auf das menschliche Gehirn erforscht wurden. In einem verborgenen Labor suchen die Spieler nach der Wahrheit, die zur Beendigung des Projekts und der Exekution aller Beteiligten führte. In deinem Abenteuer ließt du viele Akten, löst Rätsel, die teilweise zu schwer sind oder läufst von A nach B, um Gegenstände zu suchen. Ich meine, die Entwickler hatten im Vorfeld soviel versprochen, aber leider, allein die Idee in einem Bunker zu sein klingt spannend, aber ist das Gegenteil der Fall..

[h1] Pro [/h1]

+ vereinzelnte Schockmomente
+ gute Steuerung

[h1] Kontra [/h1]

- schlechte Atmosphäre
- lahme Story
- zielloses umherlaufe
- Rätsel teils zu schwer oder machen keinen Sinn

[h1] Fazit [/h1]

Das einzige was in 1953 - KGB Unleashedhier gruselt, ist die schlechte Atmosphäre wo umgesetzt wurde. Ich kann hier keine Empfehlung aussprechen.
Weiterlesen
243 Produkte im Account
20 Reviews
Nicht Empfohlen
70 Std. insgesamt
Verfasst: 10.04.21 07:33
I got this game as part of a bundle from Bundle Stars years ago, and I booted it up as part of the process of clearing my backlog. It works out that I maybe paid 50 cents for it so I'm not super worried about it.

The game is a first person on rails experience similar to Myst, where you pick up items from your environment to solve puzzles. It's not going to look super pretty on newer consoles and doesn't scale to modern resolutions, but it ran fine on my machine with windows 10.

I think I'm about halfway through this game, and there are some pretty cool puzzles in it, like one where you have to use clues around you to tune a radio to the correct frequency to open... well, something secret. Some of them are more standard fair, like finding a key, going back six rooms to put it in the correct lock, using the tool you find behind that lock to accomplish some other inscrutable goal.

I also got stuck twice because I didn't notice I was supposed to fix something simple down at foot level, such as cutting and re-taping a broken wire. The game does not do a good job of providing exact context about what is interactable with what, which is especially inscrutable considering the whole core concept is post-WW2 soviet technology, most of which will be unrecognizable to the average Steam user. You'll often try to click an object only to find there's nothing interactable about it and instead you've indicated to the game that you want to return to the hallway.

The other core conceit of the game is its tone and ambience - the environment of a gloomy, abandoned soviet bunker is accomplished perfectly from the get-go, and if it were just that simple, with a bit of tense orchestration and the occasional crackling radio or warning siren, it would be perfect. However, the game is cut through with bizarre flashbacks and one-side dialogue about the mysterious people who have caused you to become trapped in the bunker, which, combined with the protagonist's stilted delivery (which would be hilarious in any other context) create an over-the-top heavy-handed experience that quickly sucked away my interest in the space I was inhabiting.

If you enjoy Myst-style logic puzzle/exploration games *and* grim pseudo-thriller mood pieces, this is almost certainly going to be worth the pocket change you pay for it. Otherwise, skip it.
Weiterlesen
Logo for 1953: Im Netz des KGB
Rating auf Steam Ausgeglichen
44.62% 141 175
Release:16.08.2012 Genre: Adventure Entwickler: Phantomery Publisher: UIG Entertainment Engine:keine Infos Kopierschutz:keine Infos Franchise:keine Infos
Einzelspieler
Mehrspieler
Koop

0 Prisoner haben dieses Spiel schon

Kein Prisoner hat das Spiel

0 Steam-Errungenschaften

Plattform

Handbuch

Kein Handbuch vorhanden

Social Links

Twitter
Facebook
Youtube
Twitch
Instagram
Fanseite
Wiki
Discord

Unterstützt VR Headset

HTC Vive
Oculus Rift
PlayStation VR
Hololens
Mixed Reality
Valve Index

AppInfo

AppId:2283 Erstellt:24.03.16 18:17 Bearbeitet:23.09.19 21:10 (nilius) Betrachtet:2261 GameApp v3.0 by nilius
api version: v1 | author: nilius