Anarchy Reigns

Stimme ab für das Spiel des Jahres
Mit der Game of the Year Abstimmung kannst du für ein Spiel voten, welches du für eines der Besten oder schlechtesten in dem Jahr, in dem das Spiel erschienen ist, hälst. Dabei kannst du auch für mehrere Spiele aus einem Jahr deine Stimme abgeben. Um ein Spiel deine Stimme zu geben, musst du nicht angemeldet sein, allerdings bleibt dann dein Voting anonym und kann dir nicht zugeordnet werden.

Über das Spiel

ANARCHIE - nur die stärksten überleben! Eine düstere, öde Zukunft voller schrecklicher Mutanten: Das ist die Kulisse für das action-geladene 3D-Multiplayer-Beat’em-Up des Kult-Entwicklerstudios PlatinumGames. Zahlreiche bekannte Charaktere aus der PlatinumGames Schmiede und neue Gesichter treffen in diesem brachialen Brawler aufeinander. Wähle aus beliebten Kämpfern wie Jack, Big Bull, Blacker Baron oder Rin Rin aus MadWorld oder schlüpfe in die Rolle der brandneuen Herausforderer wie Jacks Rivale Leo oder Garuda.

Die dynamischen, detailreichen Arenen bieten dabei die ideale Kulisse, um alte Rivalitäten ein für alle Mal auszufechten. In der offenen Welt kannst Du mit bis zu 15 Freunden in mehr als 10 verschiedenen Spielmodi gegeneinander antreten. Im Battle Royal-Modus zum Beispiel beweist ihr, wer die besten Moves und härtesten Schläge parat hat. Der Survival Modus hingegen fordert Zusammenarbeit - im Koop stellen sich die Kämpfer einer Monsterwelle nach der anderen und müssen sich bis zum Ende gemeinsam durchschlagen.

Die limitierte Erstauflage beinhaltet die zwei extra Multiplayer-Modi Mad Survival und Dogfight und einen zusätzlichen spielbaren Charakter - die sexy Hexe Bayonetta!

Meinungen

Dieser Beitrag hat noch keine Einträge.

Anarchy Reigns

Plattform

PS 3XBOX 360
Release11.01.2013 GenreActionspiel Entwickler Platinum Games Publisher Sega Enginekeine Infos
Homepage keine Infos Twitter keine Infos Facebook keine Infos Youtube keine Infos Fanseite keine Infos Wiki keine Infos Handbuch keine Infos

VR Headset

HTC Vive Nein Oculus Rift Nein PS VR Nein Hololens Nein