Stimme ab für das Spiel des Jahres
Mit der Game of the Year Abstimmung kannst du für ein Spiel voten, welches du für eines der Besten oder schlechtesten in dem Jahr, in dem das Spiel erschienen ist, hälst. Dabei kannst du auch für mehrere Spiele aus einem Jahr deine Stimme abgeben. Um ein Spiel deine Stimme zu geben, musst du nicht angemeldet sein, allerdings bleibt dann dein Voting anonym und kann dir nicht zugeordnet werden.

Dieses Spiel ist in folgenen Stores verfügbar

17,99€
Marktplatz
  • Auslieferung:
  • Plattform: PC
  • Release: 06.03.2020
Zum Shop
Preise Update 07.08.20

Über das Spiel

You are Gordon Freeman, a theoretical physicist at the Black Mesa Research Facility. When a routine experiment goes horribly wrong, you must fight your way through an interdimensional alien invasion, and a bloodthirsty military clean-up crew in order to save the science team... and the world!

  • Nineteen chapters of fighting through top-secret labs, running atop harsh desert landscapes, sneaking into abandoned railways, and leaping across dimensions
  • Mind-Blowing graphics and effects, never before seen on the Source Engine
  • Face off against an army of classic enemies, updated with new features and engaging AI
  • Wield an arsenal of military hardware, scientific prototypes, and the iconic crowbar through incredibly detailed environments
  • The all-new soundtrack and voice acting create a more immersive experience than ever before


Frag your friends across ten iconic maps from the Half-Life universe, including:

  • Bounce
  • Gasworks
  • Stalkyard
  • Undertow
  • Crossfire

Systemanforderungen

  • CPU: 2.6 Dual Core Processor or Greater
  • GFX: 2 GB Dedicated Video Card or Greater
  • RAM: 6 GB RAM
  • Software: Windows 7 (32/64-bit)/Vista or Greater
  • HD: 20 GB verfügbarer Speicherplatz
  • DX: Version 9.0c
  • INET: Breitband-Internetverbindung
  • LANG: Englisch
  • CPU: 3.2 Quad Core Processor or Greater
  • GFX: 4 GB Dedicated Video Card or Greater
  • RAM: 8 GB RAM
  • Software: Windows 7 (32/64-bit) or Greater
  • HD: 20 GB verfügbarer Speicherplatz
  • DX: Version 9.0c
  • INET: Breitband-Internetverbindung
  • LANG: Englisch

Steam Nutzer-Reviews

82 Produkte im Account
4 Reviews
Empfohlen
843 Std. insgesamt
Verfasst: 12.02.20 02:05
Hier ein kleines Review zum Spiel von Black Mesa (Xen)

Ab wann wird ein Mod ein eigenständiges Spiel? Vor acht Jahren brachte Crowbar Collective die Black Mesa-Version von Black Mesa auf den Markt und führte Spieler von Gordon Freemans legendärer Straßenbahnfahrt über das Lambda Core-Portal bis zu seiner Abreise in die Grenzwelt von Xen. Es war brillant, besser als man es sich von einer Gruppe freiwilliger Modder aus der ganzen Welt erhoffen konnte. So gut, dass Valve dem Team 2015 die Erlaubnis gab, Black Mesa auf Steam als kostenpflichtiges Early Access-Spiel zu veröffentlichen.Ist Black Mesa zu diesem Zeitpunkt noch ein Mod? Ich bin mir nicht sicher. Aber ich sage dir das, wenn Black Mesa vorher nicht sein eigenes Spiel war, ist es jetzt verdammt sicher.

Black Mesa: Xen ist unglaublich. Crowbar Collective hat Half-Life zu einem der Höhepunkte des gesamten Spiels gemacht. Hierbei handelt es sich um ein professionelles Redesign, das die letzten Kapitel von Half-Life radikal überarbeitet und gleichzeitig den Geist von Valves Vision beibehält. Manchmal ist es wohl zu ehrgeizig, und ironischerweise hätte es mit einer Bearbeitung im Valve-Stil gereicht. Aber selbst in den schwächsten Momenten ist Xen ein bemerkenswertes Upgrade im Vergleich zum Original. Bevor wir in den leuchtenden Heilungspool von Crowbar Collective Xen eintauchen, ist es erwähnenswert, dass Black Mesa offiziell immer noch ein Early Access-Spiel ist. Dies liegt daran, dass Crowbar Collective immer noch an der Überarbeitung des Half-Life-Multiplayers arbeitet, einige verbliebene Fehler beseitigt und dem Spiel im Allgemeinen einen letzten Schliff verleiht. Aber der Xen-Teil des Spiels ist im Grunde genommen erledigt und abgestaubt, und da Crowbar Collective sowieso dafür Gebühren erhebt, rechne ich damit, dass das faire Spiel überprüft werden kann. Oh, und obwohl ich Xen separat überprüfe, ist es Teil des Black Mesa-Kernerlebnisses. Mit anderen Worten, die gesamte Halbwertszeit ist jetzt in dieser überarbeiteten Form spielbar.

Black Mesa: Xen folgt der Struktur der vier Xen-basierten Kapitel des Originals, nämlich Xen, Gonarch's Lair, Interloper und Nihilanth. Wie beim ursprünglichen Mod wird die Integrität der ursprünglichen Geschichte beibehalten. Aber jedes Kapitel (mit Ausnahme von Nihilanth) wurde auf nahezu jede erdenkliche Weise erweitert und verbessert. Xen ist nicht länger ein Haufen trüber brauner schwimmender Inseln. Es ist eine üppige und lebendige fremde Welt mit atemberaubenden Ausblicken und mehreren charakteristischen Biomen. Wie das Remake von Dear Esther aus dem Jahr 2012 wirkt Xen mit dem Source-Motor Wunder, indem er viele kontrastreiche Farben, lebendiges Licht und eine ausgedehnte Vegetation verwendet, um das Alter des Motors in Schach zu halten. Offensichtlich hat es nicht die Detailintensität eines modernen Spiels, aber es ist trotzdem unglaublich hübsch.

Und das Ausmaß davon. Denken Sie daran, dass das Xen-Kapitel von Half-Life nur wenige Minuten lang ist. Crowbar Collective erweitert dies in ein paar Stunden schwindelerregender Erkundung. Ihr ursprüngliches Ziel, das von Anfang an sichtbar ist, befindet sich in weiter Ferne, und Sie klettern allmählich auf dieses Ziel zu und kämpfen sich dorthin, so wie Sie es bei der Zitadelle in den letzten Kapiteln von Half Life tun. Xen ist auch nicht rein linear. Es gibt viele kleine Seitenwege zu erkunden, und an mehreren Stellen öffnet sich das Level zu einem großen Puzzle, mit dem Sie mehrere Alien-Alleen in beliebiger Reihenfolge erkunden können. In Bezug auf das Spiel verfolgt Crowbar Collective einen sehr Valve-Ansatz, um jeden Moment, den Sie im Spiel verbringen, zu unterteilen und herauszufinden, wie Sie jedem Kapitel seine eigenen Themen und Variationen zuweisen können. In diesem ersten Kapitel liegt der Schwerpunkt hauptsächlich auf Traversal- und Umwelträtseln. Darin befinden sich verschiedene Phasen, darunter eine wunderbare Sequenz, in der Sie durch ein umfangreiches mobiles Labor navigieren, das vom Erkundungsteam von Black Mesa eingerichtet wurde. Hier nickt Black Mesa zurück zu den frühen, schrecklichen Kapiteln zu Beginn des Spiels, komplett mit einer völlig neuen Art von Headcrab-Zombie, die Half-Life-Fans ohne Zweifel lieben werden.

Der vielleicht größte Erfolg von Crowbar Collective besteht darin, Xen ein kohärentes Ortsgefühl zu verleihen. Die Art und Weise, wie Umgebungen mit Feinden gepaart werden, verleiht ihrem Ökosystem eine Logik, die vorher nicht so klar war. Ich mag es, wie Houndeyes die riesige, rebenähnliche Struktur nutzen, um durch die Welt zu navigieren, und die feuchten Sumpfgebiete, in denen Bullsquids und diese schrecklichen Fischmonster leben, die mich immer noch nervös machen. Black Mesa fügt Xens Umgebungen einen erzählerischen Kontext hinzu, genau wie die ursprüngliche Half-Life für das allgemeine FPS-Level-Design. Während dieses Eröffnungskapitel entzückend ist, kommt der Höhepunkt von Xen in Gonarch's Versteck. Crowbar Collective hat diese relativ einfache Boss-Begegnung in ein aufregendes Spiel mit außerirdischer Katz und Maus verwandelt, das vage an die Jagd durch den Nova Prospekt durch den riesigen Ameisenlöwen erinnert. Ich möchte nicht zu sehr ins Detail gehen, um es zu verderben, aber es ist wahrscheinlich das ehrgeizigste Level, das jemals in Source entwickelt wurde, und ein großartiger Kontrast zu der vergleichsweise entspannten Erkundung von Xen.

Dann kommen wir zu Interloper, wo Black Mesa ins Wanken gerät. Es beginnt mit einer weiteren brillanten Action-Sequenz. Das Worldbuilding dieses Kapitels wird außerdem so dargestellt, dass die Kluft zwischen Half-Life 1 und 2 deutlicher überbrückt wird und die vage industrielle Umgebung zu einer vollwertigen Verarbeitungsanlage wird, die von Vortigaunt-Sklaven betrieben wird. Leider dauert das Kapitel viel zu lange, mit zu vielen Variationen derselben Rätsel und zu wenig visueller Vielfalt im Vergleich zu den vorherigen Kapiteln. Zum Glück endet Black Mesa immer noch auf einem Höhepunkt mit einer schillernden Reproduktion des Kampfes gegen Nihilanth. Dies ist wahrscheinlich das Kapitel, das am wenigsten geändert wurde. Wenn überhaupt, ist es eine etwas einfachere Angelegenheit als die des Originals und schneidet einige der schwächeren Teile der Begegnung aus. Aber es ist auch viel spektakulärer, wenn Sie sich in Deckung begeben, da das große, böse Baby ganze Teile der Black Mesa-Einrichtung rein zum Zweck des Werfens auf Sie hineinteleportiert.

Ehrlich gesagt, ich dachte nicht, dass Black Mesa Xen braucht. Ich dachte, die Arbeit, die Crowbar Collective an der Neugestaltung der terrestrischen Teile des Spiels geleistet hatte, war für jeden Half-Life-Fan mehr als ausreichend. Dass es jetzt einer meiner Lieblingsteile in einem Half-Life-Spiel ist, sollte zeigen, wie gut sie das Redesign angegangen sind. Hey Valve, wenn du nicht Lust hast, Half Life 3 zu machen, solltest du es vielleicht diesen Jungs geben.

Grafisch: TOP Balance: Lässt sich gut spielen bis auf kleiner Bugs, die werden aber noch behoben. Geschichte: Top

Level: lassen gute spielen gibt auch viele geheimnisse zu lüften. :) ^^
Weiterlesen
210 Produkte im Account
17 Reviews
Empfohlen
854 Std. insgesamt
Verfasst: 25.02.20 14:13
Half Life 1 ist ein unglaubliches Spiel gewesen und es nach so langer Zeit nochmal etwas hübscher zu spielen lohnt sich auf jeden Fall!
Großer Lob an das Team für die schöne Umsetzung, es ist schön zu sehen, dass in solche Klassiker nochmal so viel Arbeit gesteckt wird.
Weiterlesen
250 Produkte im Account
26 Reviews
Empfohlen
971 Std. insgesamt
Verfasst: 24.02.20 19:20
Xen Kapitel etwas zu lang aber sonst sehr gutes Remake. Würde garnet mehr das Original anfassen.

8/10
Weiterlesen
979 Produkte im Account
27 Reviews
Empfohlen
335 Std. insgesamt
Verfasst: 06.03.20 19:49
Black Mesa macht viel mehr Spaß als die meisten anderen und neuern Games.
Dank dem Remake bzw. der Total Conversion Mod habe ich wieder Spaß an HL gefunden und würde mir wünschen, dass HL2 endlich weiter gesponnen wird.
Technisch ist das Spiel kein Highlight, dafür läuft es mit meiner RTX 2080 aber auch in UHD mit 200+ Fps.
Für das verlangte Geld kann man locker zugreifen, man wird viel Spaß in einem cleveren linearen Shooter haben.
Weiterlesen
273 Produkte im Account
10 Reviews
Empfohlen
982 Std. insgesamt
Verfasst: 26.02.20 17:05
It was worth the wait and the Money.
Great Remake of the Game and Especially Xen. My mind was blown away.
10/10
Weiterlesen
565 Produkte im Account
45 Reviews
Empfohlen
1031 Std. insgesamt
Verfasst: 10.02.20 17:25
The must-play title you don't want to miss - if you like fps PC gaming.
Awesome remake of the classic half-life game with a remarkable new Xen-chapter.
Weiterlesen
92 Produkte im Account
9 Reviews
Empfohlen
83 Std. insgesamt
Verfasst: 07.03.20 07:41
Was soll man zu Black Mesa noch sagen was nicht schon gesagt wurde?

Ich selbst war und bin nie ein großer Shooterfreund, aber Half Life hat es rausgerissen! Ich weiß nicht wie oft ich das Ur Half Life schon durchgespielt habe, auch die Sourcevariante habe ich durch. Und dann kommt Crowbar Collective um die Ecke und liefert mir nach 22 Jahren ein Remake für die Geschichtsbücher! Nicht nur dass es in der Sourceengine jetzt viel besser aussieht, es wurde auch um einige tolle Sachen ergänzt, so dass man mit seinem Wissen aus dem Urspiel nur bedingt weiter kommt.
Guggsu Hollywood SO macht man Remakes!

Und eine so tolle Arbeit MUSS mit einem Kauf belohnt werden, also Leute Kaufenknopf drücken und ab nach Zen! :)
Weiterlesen
66 Produkte im Account
4 Reviews
Empfohlen
1703 Std. insgesamt
Verfasst: 08.03.20 13:13
Was ein brett. Das muss man einfach gezockt haben
Weiterlesen
519 Produkte im Account
11 Reviews
Empfohlen
1307 Std. insgesamt
Verfasst: 08.03.20 01:05
Das Spiel ist grandios. Es passt einfach überall. Solche Shooter gibt es nicht mehr auf dem Markt. Danke auch an Valve die das Team unterstützt haben und nicht wie Nintendo und co. Projekte stoppten
Weiterlesen
179 Produkte im Account
6 Reviews
Empfohlen
933 Std. insgesamt
Verfasst: 08.03.20 00:46
Was ein Remake, von Anfang bis Ende ein Genuss. Die Kämpfe sind gelegentlich etwas unbefriedigend, besonders gegen menschliche Gegner. Gunplay war in meinen Augen nie besonders gut in der HL Serie, aber das ist auch wirklich der einzige Kritikpunkt. Das spiel bieten so viel Abwechslung und das Xen Level.. Wow ich hatte Gänsehaut, ich hab selten etwas so beeindruckendes in spielen gesehen, und ich spiele schon lange.
Ich kann es uneingeschränkt an jeden Shooter-Fan weiterempfehlen.
Weiterlesen
4076 Produkte im Account
447 Reviews
Empfohlen
198 Std. insgesamt
Verfasst: 10.04.20 02:56
[h1]Von wegen halbes Leben...[/h1]

Hinweis: Auf das Review klicken, wenn ihr die besten Ansicht haben wollt

Einleitung:
Mit 87er Baujahr bin ich wohl einer der Spieler, der schon lange dabei ist und so seine Erfahrungen gemacht hat und nie hat mich ein Shooter so sehr mitgerissen wie die Half Life Reihe. Nun ist auch Half Life Alyx auf dem Markt, allerdings kann ich da noch nicht mitreden. Das Problem ist einfach die VR, es ist einfach zu viel Arbeit, das alles aufzubauen (ich nutze VR einfach zu wenig und wird dann immer abgebaut)... Nun wieder etwas abgeschweift, kennt man ja von mir. Also nie hat mich eine Shooter Gamereihe so sehr mitgerissen und wird es wohl auch nie. Es ist eine so lange Zeit die ich schon mit Half Life verbringe und das mehr als mein halbes Leben ^^, also was wünscht man sich dann als Fan der Reihe? Richtig ein neues Game und wir warten ALLE auf Half Liefe 3 wobei wir noch auf Episode 3 von Half Life 2 warten, aber hey Valve ihr habt nun nen VR raus gebracht... Black Mesa ist ein solches Game was man aber auch sich wünschen kann. Warum, ist doch nur ein Remake, fragt ihr euch? Es ist mehr als nur ein Remake oder ein Remastered sondern es ist eine neue Geschichte und ein klein wenig Remake und auch nen klein wenig Remastered. Einfach ein neues abgedrehtes Game aus dem Half Life Universum.

https://steamcommunity.com/sharedfiles/filedetails/?id=2054898948

Handlung
In solch einem Game sollte man weniger über die Story spielen und die meisten werden Half Life gespielt haben, die hier ein Auge drauf geworfen haben. Und für diejenigen, die noch kein Half Life Game gespielt haben.... Geht in die Ecke und schämt euch... nein Spaß beiseite, wenn ihr Shooter mögt... Wenn ihr Shooter wirklich mögt, dann ladet euch Half Life 1 und 2 runter und spielt es... SOFORT! Black Mesa ist ein zusätzlicher Augenschmaus, den man sich natürlich auch noch vor Hald Life 2 gespielt werden sollte.

https://steamcommunity.com/sharedfiles/filedetails/?id=2054888339

Fazit:
Ich habe ein relativ kurzes Review geschrieben, warum eigentlich? Der Grund ist einfach, denn über Black Mesa muss man keine Pro und Kontra erzählen, es ist einfach der Hammer. Jeder Shooter Liebhaber, sollte das Game genauso spielen wie die Half Life Reihe. Nein mal ganz im Ernst diese Spiele haben nicht umsonst über 95% positive Bewertungen und im Normalfall sind es weit mehr, denn man schreibt schneller ein schlechtes Review, als ein gutes.
Black Mesa ist eines dieser Games, die man nie vergessen wird. Ja es mag etwas altbacken wirken, aber das mit der Grafik ist bei diesen Games nicht wichtig, dafür lege ich meine Hand ins Feuer.


Ihr möchtet mehr Reviews von mir sehen/lesen hier abonieren und bei gefallen auch gerne meiner Gruppe beitreten.
Weiterlesen
560 Produkte im Account
5 Reviews
Empfohlen
1624 Std. insgesamt
Verfasst: 06.04.20 20:30
Black Mesa ist vor allem etwas: Xen! Und es ist ein Beispiel dafür, wie ein richtiges Remake gemacht wird! Das Spiel hat zwar auch seine Frustmomente aber die basieren oft auch auf der eigenen Unfähigkeit und fehlender Geduld, im Grossen und Ganzen darf man sagen: Wer Half life liebt, wird Black Mesa einen Heirantsantrag stellen. Während die Level auf der Erde und dem namensgebenden Black Mesa solide Shooter-Kost ist, grafisch und spielerisch sehr gut aufgewertet, so ist Xen ein Kunstwerk, sowohl visuell als auch von der Levelstruktur her - und es ist verdammt riesig. Der Kampf gegen Nihilanth (Endboss) ist zum einen wirklich herausfordernd aber auch extrem gut umgesetzt. Die Level sind allesamt extrem abwechslungsreich. Das Sahnehäubchen ist der Soundtrack: Selten einen so kraftvollen, wirklich starken Sound gehört, passend zu den knackigen Passagen im Spiel donnert einem wirklich grandiose Musik in die Ohrschmuscheln.

Ich kann Black Mesa wirklich empfehlen, dieses Fan-Remake ist besser als mancher AAA-Shooter, ich ziehe den Hut, ganz starke Arbeit!
Weiterlesen
494 Produkte im Account
24 Reviews
Empfohlen
1025 Std. insgesamt
Verfasst: 10.04.20 21:11
WoW geiler Remake von Half Life ! absolute Empfehlung!

ein MustHave für jden HalfLife fan... einfach nur mega geil !
Weiterlesen
192 Produkte im Account
11 Reviews
Empfohlen
1492 Std. insgesamt
Verfasst: 21.04.20 23:57
[h1]Respect-Review[/h1]

Für gewöhnlich soll man in einem Review ja das Spiel bewerten. Aber bei diesem Titel fließt natürlich viel zu viel Nostalgie hinein, als ob man hier irgendetwas objektiv bewerten könnte… Ich befürchte von meiner Warte aus, ist das fast schon unmöglich. Das also vorab, ich hoffe trotzdem das mein Beitrag jemandem nützt, oder zumindest auf Interesse stößt ????

Half Life 1 war einer der aller ersten Shooter die ich gespielt habe, das war Anno 2004 und direkt ein paar Monate später bekam ich von meinem Bruder Half Life 2 in der damals so beliebten OrangeBox und da war's dann auch passiert, ein neuer Half Life-Fan war geboren!

Das Black Mesa Projekt habe ich von Anfang an mit Spannung verfolgt, waren doch einige Jahre verstrichen und Half Life 1 im Jahre 2004 schon in die Jahre gekommen. So freute man sich also bei der Vorstellung, Half Life 1 noch einmal in bester Manier und in Source Engine angehen zu können und die Erlebnisse von einst noch einmal aufzufrischen.

Ich kann nur sagen, es hat sich gelohnt! Gekauft hatte ich mir das Spiel bereits vor der finalen Version, also spielte ich Stunde um Stunde bis zum Labor und bis vor den Übergang in die Xen-Welt. Das war 2017, dann hieß es erst einmal warten. Schon bis dahin gefiel mir das Spiel immens! Nostalgie wohin man schaute und das Beste, die Entwickler haben mitgedacht, die Level wurden größer Designed, einige Puzzles anspruchsvoller gemacht und viele Spielmechaniken neu gedacht, dadurch behielt das Spiel auch mit Source Engine und moderner Peripherie seinen enormen Schwierigkeitsgrad bei. Keine Ahnung wie oft ich gestorben bin, aber es müssten ähnlich viele Tode sein wie in Dark Souls.

Nun kam also vor ein paar Wochen die finale Version und damit auch die Xen-Level ins Spiel und ich zögerte nicht, die neuen Inhalte zu downloaden. Mein Spielfortschritt nach dieser Zeit wieder anzugehen war klasse, die unfassbar fantastisch designten Xen-Level holten mich dermaßen ab, das haben zuletzt wirklich wenige Spiele geschafft. Unfassbar was dieses Team hier geleistet hat, ich war schlicht weg begeistert! Das so ein Produkt von ein paar (nicht böse nehmen bitte) unfachmännischen Moddern und Hobby-Enthusiasten abgeliefert wird, lässt mich ernsthaft fragen, woran es bei dem Großteil der AAA-Titeln denn scheitert? Wenn warten bedeutet solche Produkte, für dieses Geld und dieses Spielgefühl zu erhalten, dann sollten sich einige Entwickler meiner Meinung nach bei diesen Jungs und Mädels eine gehörig dicke Scheibe abschneiden!

Natürlich! Lieber Leser, du hast vollkommen recht, ich hab die Rosarote -brille sowas von auf, die hab ich mir auch dahin geklebt und ich würde mit Fug und Recht behaupten, das ist VERDIENT!

Das Spiel hat gewiss seine kleinen Fehler, einige Texturen/Models die nicht richtig funktionieren, heftige Framedrops und besonders in den Xen-Leveln beschissene FPS-Raten, aber die grundlegenden Spielmechaniken, Puzzles, Gameplay und Atmosphäre wurden wunderbar umgesetzt, sodass man hier nun wirklich nicht groß meckern kann, besonders angesichts des Preises!

Mein Fazit also ist eine klare Kaufempfehlung, hier wird einem ein echter Shooter, spannende Puzzles, harte Gegner, knifflige Level und eine faszinierende Story geboten, für Half Life 1-Kenner kommt dann noch die ganz besondere Prise Nostalgie obendrauf.

Ich bedanke mich recht herzlich beim Crowbar Collective für die umwerfend tolle Arbeit, bitte bitte bitte mehr davon!

PS: Sogar ein Multiplayer ließ sich realisieren, HUT AB!
Weiterlesen
153 Produkte im Account
43 Reviews
Empfohlen
500 Std. insgesamt
Verfasst: 13.04.20 23:25
Ausnahmsweise mal wieder ein gutes Game.
Weiterlesen
426 Produkte im Account
30 Reviews
Empfohlen
1580 Std. insgesamt
Verfasst: 25.04.20 09:09
Beweist, dass die coolsten Menschen nicht reden, mit einer Brechstange unterwegs Gitter sowie Scheiben zerstören und sich leise durch Luftschächte bewegen, um die eigenen Ziele zu erreichen... äh Moment
Weiterlesen
1085 Produkte im Account
15 Reviews
Empfohlen
1163 Std. insgesamt
Verfasst: 19.05.20 06:26
---{Graphics}---
☐ You forget what reality is
☑ Beautiful
☐ Good
☐ Decent
☐ Bad
☐ Don‘t look too long at it
☐ Paint.exe

---{Gameplay}---
☐ Very good
☑ Good
☐ It‘s just gameplay
☐ Mehh
☐ Starring at walls is better
☐ Just don‘t

---{Audio}---
☐ Eargasm
☑ Very good
☐ Good
☐ Not too bad
☐ Bad
☐ Earrape

---{Audience}---
☐ Kids
☑ Teens
☑ Adults
☐ Human

---{PC Requirements}---
☐ Check if you can run paint
☐ Potato
☑ Decent
☐ Fast
☐ Rich boiiiiii
☐ Ask NASA if they have a spare computer

---{Difficulity}---
☐ Just press ‚A‘
☐ Easy
☑ Significant brain usage
☐ Easy to learn / Hard to master
☐ Difficult
☐ Dark Souls

---{Story}---
☐ Story?
☐ Text or Audio floating around
☐ Average
☐ Good
☑ Lovley
☐ It‘ll replace your life

---{Game Time}---
☐ Long enough for a cup of coffee
☐ Short
☐ Average
☐ Long
☑ To infinity and beyond

---{Price}---
☐ It’s free!
☑ Worth the price
☐ If u have some spare money left
☐ Not recommended
☐ You could also just burn your money

---{Bugs}---
☐ Never heard of
☐ Minor bugs
☑ Can get annoying
☐ ARK: Survival Evolved
☐ The game itself is a big terrarium for bugs
Weiterlesen
629 Produkte im Account
11 Reviews
Empfohlen
529 Std. insgesamt
Verfasst: 22.05.20 16:03
Half Life mit viel Liebe renoviert!
Weiterlesen
159 Produkte im Account
2 Reviews
Empfohlen
1056 Std. insgesamt
Verfasst: 08.07.20 09:36
Das beste REMAKE das ich jemals gesehen habe. Die Leute haben soviel Herzblut und Arbeit in BlackMesa gesteckt das es einen umhaut. Wer Half Life liebt muss das Ding spielen. Meiner Meinung jeden Cent wert. Du denkst in jedem Level, so hier war immer das und da kam das..... aber ne alles anders und doch gleich.^^ Macht in jeder Minute Spass und verlangt nach mehr. Valve könnte die ruhig noch mehr Pushen und Opossing Force und Blue Shift überlassen. Meinen Respekt. Klare Kaufempfehlung für jeden Fan.

Die die es nicht kennen sollten erst den alten HL Teil spielen um den Vergleich zu haben und die Nostalgie nicht zu vernachlässigen^^.

Weiterlesen
858 Produkte im Account
5 Reviews
Empfohlen
769 Std. insgesamt
Verfasst: 15.07.20 12:40
Perfektes Remaster. Die Grafik wurde ordentlich aufpoliert, die Vertonung ist komplett neu und passend.
Wer das Spiel nicht kennt, länger nicht mehr gespielt hat oder es noch nie beendet hat, dem wird vom absolut grandiosen Leveldesign sowie den Gameplaymechaniken bestätigt warum das Spiel eine Metacriticwertung von nahezu 100 erhalten hat.
Weiterlesen
417 Produkte im Account
334 Reviews
Empfohlen
1093 Std. insgesamt
Verfasst: 06.08.20 13:12
[h1]Review zu Black Mesa[/h1]

Für alle Interessenten des Remakes von Half-Life (1) werde ich im Folgenden alle Änderungen auflisten, damit man vom Spiel einen besseren Eindruck erhält. Dazu gibt es mit einem Symbol dazu meine Meinung zur jeweiligen Änderung:

+ Im Gegensatz zum Original kann man jetzt sprinten!
+ Die Taschenlampe ist nicht mehr batteriebetrieben und kann allzeit genutzt werden
+ Man kann Leuchtfackeln aufheben und auf Gegner werfen, die dann sofort abfackeln
+ Trefferfeedback an Gegnern ist nun offensichtlicher
- Das Sturmgewehr macht keinen Spaß mehr. Es ist deutlich unpräziser und macht weniger Schaden
- Die Schrotflinte lässt sich während des Nachladens nicht sofort Abfeuern, was im Original noch möglich war
- Gegner-KI ist deutlich schlechter
- Xen ist deutlich länger und beinhaltet idiotische Fluchtsequenzen
+- Levellayout scheint stellenweise verändert zu sein, besonders in Xen ist das bemerkbar
+- Es gibt neue Fadenkreuze. Zwar sind diese per se nicht schlecht, das eigentliche Problem daran ist nur, dass es die Option gibt die Originalen zu verwenden, aber wenn ich diese Option auswähle, dann wird das nicht übernommen und ist somit für mich nicht möglich gewesen
+- Geschütze haben nun ein Fadenkreuz, wenn man sie nutzt. Das ist an sich gut, weil Zielen im Original so stets irritiert hatte. Allerdings wird dafür nicht ein neues Fadenkreuz genutzt, sondern stets das verwendet, mit welcher Waffe man gerade es verwendet. Jede Waffe hat ein anderes Fadenkreuz und je nach Waffe hat das Geschütz dann das Fadenkreuz, was besonders bei dem Riesenkreis einer Schrotflinte hirnverbrannt aussieht

Bestimmt habe ich einige Sachen ausgelassen. Mal mehr, mal weniger bewusst.


Ich glaube, dass ich an dieser Stelle etwas klarstellen muss. Wir leben nun in einer Welt in der Half-Life 1 besser aussieht als Half-Life 2!
Spaß beiseite. Wenn das überhaupt Spaß war.
Kommen wir zuallererst zur alles entscheidenden Frage: Ist das Remake besser als das Original?
[spoiler]Ja. Wäre ja auch witzlos wenn nicht.[/spoiler]
Allerdings sollte man die Frage vielleicht anders stellen: Macht das Remake das Original überflüssig?
[spoiler]Ein ganz klares Ja.[/spoiler]
Auch wenn das Remake nicht vollkommen tadellos ist, ist es dennoch besser als das Original. Half-Life 1 hatte nicht zu verleugnende Alterserscheinungen. Black Mesa pinselt da einen schöneren Anstrich drüber und schraubt noch an einigen Mechaniken des Spiels herum. Mal mehr, mal weniger gelungen. Aber dazu kann man weiter unten in der (weiteren) Liste nachlesen.

Kommen wir für die Schnellen unter uns einfach mal zur Pro-Contra-Liste:

Pro:

+ Das Hauptmenü verändert sich bei fast jedem Kapitel und zeigt eine gewisse Szenerie
+ Man kann mit überraschend vielen Dingen interagieren
+ Eine recht interessante und fesselnde Geschichte!
+ Abwechslungsreiche Orte, die immer wieder etwas anderes verlangen können
+ Man erhält im Verlauf des Spiels enorm viele Waffen, die sich auch grundlegend unterscheiden. Man hat da so seinen Standardkram und auch ausgefalleneres Zeug
+ Einige Gegner waren recht interessant. Vor allem herauszufinden welche Waffen bei welchem Gegner am effektivsten ist
+ Die meisten NPCs können ohne Einschränkung getötet werden. Was ich definitiv gut finde. Allerdings hinterlassen die Sicherheitsleute keine Munition, weshalb es dafür keinen Grund gibt. Im Original haben Angehörige des Sicherheitpersonals noch Munition gedroppt
+ Die Musik ist sogar besser als im Original! Besonders überrascht war ich, dass sie recht klug eingesetzt wird. Beispielsweise wenn etwas Atemberaubendes zu sehen ist, oder gerade eine langweilige Aufzugfahrt ansteht

Contra:

- Kurze, unterbrechende Ladesequenzen, die ohne jegliche Vorwarnung auftauchen und so den Spielfluss dezent stören. Das ist in Black Mesa sogar noch ein größeres Problem als im Original, weil Ladezeiten natürlich deutlich länger sind
- Audioeinstellungen sind nicht gerade umfangreich und verbesserungswürdig
- Gelegentliche Framedrops. Vor allem in Xen und an der Oberfläche des Black Mesa Komplexes
- Fluchtsequenzen sind in Xen ein absoluter Alptraum gewesen. Die gewählte Ästhetik des Spiels lässt es nun mal nicht wirklich zu sich schnell zu orientieren und schnell dementsprechend zu reagieren. Das Problem hatte das Original nämlich nicht. Ständig wusste ich wohin ich musste und an Orientierungslosigkeit zu denken, war undenkbar. Anders ist das hier. Obwohl ich das Original gespielt habe, wusste ich teilweise gar nicht mehr wohin ich hin muss und diese Orientierungslosigkeit gipfelte dann in den Fluchtsequenzen in Xen...
- Gegner-KI ist unterirdisch schlecht. Wirklich eine Schande! Das ORIGINAL hatte eine bessere KI! Soldaten rennen rum, wie aufgescheuchte Hühner und schießen währenddessen die ganze Zeit umher. Sie bleiben beinahe nie stehen, um sie mal aufs Korn nehmen zu können. Anders sieht es bei den Vortigaunts (Aliens) aus. Die bleiben hingegen einfach nur wie angewurzelt stehen. Ich kann es nicht genug betonen! Die Gegner-KI ist eine SCHANDE! Wirklich! Während ich im Original noch beeindruckt war, dass Soldaten klug in Deckung gehen und gemeinsam mich stürmen, so findet man das alles hier nicht mehr wieder...

Prontra:

+- Das Spiel ist nur auf Englisch vertont. Untertitel gibt es jedoch auf Deutsch, wer darauf angewiesen ist. Amüsanterweise lässt sich die Spieloberfläche jedoch nicht auf Englisch schalten, was nervt, weil selbst dort nicht alles komplett auf Deutsch ist...
+- Wenn man genauer hinschaut sind einige Texturen recht matschig. Sieht unschön aus
+- Charaktermodelle werden immer wieder verwendet
+- Das Aufladen von Leben und Schild an den Stationen dauert recht lange, auch das Aufladen von Leben in Regenerierungsstationen in Xen dauert zu lange. Ich vermute, dass man vermeiden wollte, dass man die Gegner dorthin lockt und sie von dort aus bekämpfen kann und sich währenddessen immer wieder Leben zieht, aber dergleichen habe ich nie ausgenutzt, weshalb ein Aufenthalt dort immer recht lange gedauert hatte
+- Scharfschützen laden ihr Gewehr so laut nach, dass es, egal auf welcher Distanz, sich so anhört, als würden sie neben einem Nachladen. Das war wirklich unangenehm!

Black Mesa ist nicht vollends perfekt. Das muss es aber um ehrlich zu sein gar nicht sein. Auch wenn es natürlich wünschenswert wäre. Die Entwickler sind noch gewillt nachzupatchen, also vielleicht erübrigen sich irgendwann alle negativen Aspekte des Spiels.
Ich persönlich war überrascht, wie lange Black Mesa, was die Spieldauer betrifft, war. Im Original habe ich lediglich ca. 9 Stunden gebraucht, um den Abspann zu sehen. In Black Mesa hingegen war es ganze 18 Stunden, also doppelt so lang! Ich kann Black Mesa jedem Half-Life-Fan nur ans Herz legen. Es ist definitiv ein Pflichtkauf! Und bei der Spiellänge selbst zum Vollpreis!

Ich danke fürs Lesen und wünsche sehr viel Spaß beim Spielen! ;-)

https://store.steampowered.com/app/362890/Black_Mesa/
Weiterlesen
21 Produkte im Account
1 Reviews
Empfohlen
288 Std. insgesamt
Verfasst: 02.08.20 22:56
Super Spiel !!! Kann man weiter empfehlen !
Weiterlesen

Meinungen

Dieser Beitrag hat noch keine Einträge.
Black Mesa

Spielesammlung

Du musst angemeldet sein

Plattform

50 Steam-Errungenschaften

Release06.03.2020 GenreAction-Adventure Entwicklerkeine Infos Publisherkeine Infos Enginekeine Infos
Einzelspieler
Mehrspieler
Koop

Handbuch

Kein Handbuch vorhanden

Social Links

Twitch
Instagram
Fanseite
Wiki
no

Unterstützt VR Headset

HTC Vive
Oculus Rift
PS VR
Hololens
Mixed Reality
Valve Index

AppInfo

AppId 5819 Erstellt 07.03.20 10:18 ( nilius ) Bearbeitet 07.03.20 12:07 ( nilius ) Betrachtet 118 GameApp v3.0 by nilius