Neuen Team-Shooter von Splash Damage angespielt

Beitrag vom 23.08.10 14:20 von nilius
Auf der diesjährigen gamesCom 2010 haben wir uns die Gelegenheit nicht entgehen lassen und den neuen Team-Shooter Brink angespielt. Die ersten durchweg positiven Eindrücke schildert unsere Vorschau.
Vorweg, zur Brink Präsentation durften wir leider keine Bilder und auch keine Videos machen. Drum können wir nur unseren Eindruck vom Anspielen in Worte kleiden.

Gespielt wurde in sehr engem Rahmen mit einem Xbox 360 Controller. Zu Beginn sahen wir ein kleines Intro, das die Einleitung zur Solokampagne darstellte, aber auch zur Einstimmung des Mehrspielerteils dient. Denn während der Kampagne kann jederzeit die KI durch echte Spieler ersetzt werden. Der Übergang soll dabei völlig flüssig sein. Wir mussten allerdings bevor wir starten konnten einige Zeit warten, da der Server nicht so wollte und es etwas dauerte bis genügend Mitzocker eingeloggt waren.


Brinkt ist ein Team basierender Taktik-Shooter, wie es auch schon einst Wolfenstein: Enemy Teritory war. Um eine Karte erfolgreich abzuschließen, müssen meist mehrere Ziele erfüllt werden. Diese können aber auch extra ausgewählt werden, sodass sich anschließend die weiterführenden Aufgaben ändern.
Viele Ideen aus dem kostenlosen Team-Mehrspieler Enemy Territory flossen auch in Brink ein. So können wir uns die Klamotten eines Feindes überziehen und so getarnt durch die Gegend wackeln, so lange wir nicht schießen.
Etwas hinterhältiger ist das Feature, dem Feind eine Granate anzuhängen, die er selber nicht mehr entfernen kann. Dazu braucht er dann die Hilfe eines Kameraden.

Aus mehreren Klassen wie zum Beispiel dem normalen Soldaten, oder einen Ingenieur, Sanitäter oder dem Agenten können wir dann wählen. In der Präsentation spielten wir einen Sanitäter, der keinen leichten Job hat. Normaler Weise hat der Spieler nur zwei Möglichkeiten um nach dem Ableben ins Spiel zurückzukehren. Entweder er wartet auf den Sani oder lässt sich nach einigen Sekunden am letzten Spawnpunkt wiederbeleben.
Der Sani selber hat zusätzlich noch die Option sich selbst zu heilen, die allerdings eine cooldown Zeit hat. Wir können da noch nicht genau sagen wie lange die sein wird oder ob die sich später auch verkürzen lässt, dazu war die Anspielzeit einfach zu kurz. Sie lag aber zwischen zwei und vier Minuten.


Ruft ein verletzter Kamerad nach einem Sani, wird dies ihm angezeigt. Nun muss er aktiv den am Boden liegenden anvisieren bis das Kreismenü erscheint und kann ihm dann zum Beispiel eine Heil-Spritze zuwerfen.

Wie fühlte sich Bink denn nun an? Viele Bilder und Videos sprachen ja im Vorfeld eine deutliche Sprache. Brink lebt vom überzeichneten Comic-Look (Cell Shading Look). Allerdings fühlt es sich einfach besser an als zum Beispiel ein Borderlands, das deutlich gezeichneter erscheint.
Brink sieht dreckig aber bunt zugleich aus. Zudem gibt es so viele Details und Kleinigkeiten, da wirkt ein Borderlands fast wie ein leerer Raum.
Gut, wir haben auch nur ein Level gesehen und wollen da auch nicht vorschnell resümieren.


Neben der wirklich gelungenen Optik kommt noch ein richtig schnelles und aktives Gameplay hinzu. Obwohl wir jetzt nicht die geübtesten Controller-Spieler sind, da solche Shooter einfach an den PC gehören, ging die Steuerung nach einiger Zeit doch recht flott von der Hand.
Dank des SMART-Systems (Unterstützung beim klettern und springen), das es ermöglicht durch reines Anvisieren bestimmte Punkte zu erreichen und einfach per Knopfdruck aktiviert wird, konnten wir uns so auf das verteilen von Blei konzentrieren.
Das Aming ist auf jeden Fall sehr arkadelastig und auf Spaß aus, wir waren erstaunt wie schnell der Feind zu Boden ging. Wir natürlich auch! Was ebenfalls gut funktionierte, waren die Deckungsmöglichkeiten, da der Aufbau der Karte sehr eng und verbaut war.

Thema Sound: Ob der Waffensound nun schon final ist, konnte man uns nicht sagen, klang aber schon recht ordentlich. Da es aber leider während des Spielens dermaßen Laut um uns herum war, haben wir auch nicht wirklich alles richtig genießen können.


Insgesamt steht fest, Brink gehört auf die must-have Liste für das kommende Jahr 2011.
Ob es allerdings eine echte Mehrspieler-Alternative darstellen kann, wird sich wohl erst noch zeigen müssen.
Das Spiel polarisiert einfach zu sehr, um eine breite Masse ansprechen zu können. Dafür spricht aber das wirklich durchdachte Teamplay, das auch entsprechend belohnt wird, als reine Einzelaktionen. Wer im Team arbeitet, bekommt mehr Erfahrungspunkte.
Damit der Team-Shooter auf lange Sicht ein Chance hat, muss eine gute Community-Politk gefahren werden, aber da brauchen wir uns keine Sorgen zu machen, denn Splash Damage hat schon in der Vergangenheit bewiesen, wie sehr ihnen ihre Fans am Herzen liegen.

Da aber Brink noch viel mehr zu bieten hat als wir uns jetzt anschauen konnten, alleine die individuelle Charakter-Erstellung und die vielfältigen Waffenkombinationen, die unterschiedlichen Klassen, die auch zwischen agil und muskelbepackt unterscheiden und nur entsprechende Waffen tragen dürfen, können wir uns vorstellen, dass hier ein richtig guter Titel ins Haus steht. Wir hatten jedenfalls richtigen Spaß bei der Ballerei und werden Brink im Auge behalten.
Erfahre hier, wie der Titel in unserer Wertung abgeschlossen hat.

Meinungen

27.12.10 22:18
Obithereal
Zuletzt online: 03.09.11 08:39
Der Style den Brink so mit sich brinkt finde ich echt gut =)
Hoffentlich taugt es auch Inhaltlich.
19.11.10 12:43
Nino
Zuletzt online: 08.05.20 11:30
Ich glaube nicht, dass Brink sich hinter BC2 und BO verstecken muss. Ob Homefront was taugt, wird sich noch zeigen. ;)
19.11.10 10:28
Caretaker
Zuletzt online: 09.02.11 21:35
jetzt wirds aber schwer für Brink, neben COD BO und Battlefield BC2, und wenn jetzt noch Homefront ein Knaller wird (vielleicht) ...
28.08.10 13:07
Overthon
Zuletzt online: 03.01.14 00:41
gefällt mir gut was ihr da geschrieben habt, dann bleibt also BRINK ganz weit oben auf meiner Wunsch Liste
Brink

Plattform

Release13.05.2011 GenreEgo-Shooter Entwickler Splash Damage Publisher Bethesda Softworks Enginekeine Infos
Einzelspieler
Mehrspieler
Koop

Handbuch

Social Links

Facebook
Youtube
Twitch
Instagram
Fanseite
Wiki
no

Unterstützt VR Headset

HTC Vive
Oculus Rift
PS VR
Hololens
Mixed Reality
Valve Index

AppInfo

AppId 229 Erstellt 23.08.10 14:20 ( nilius ) Bearbeitet 23.08.10 14:20 ( nilius ) Betrachtet 2438 ArticleApp v3.0 by nilius