PC Test - Bus Simulator 18

Für die Universitätsstadt und dem Tourismus
In meinem neusten Test geht es um die frische Kartenerweiterung zum Bus Simulator 18.
02.06.19 22:17 Autor: Seb66
Alle Inhalte von Seb66
News Artikel Videos Bilder Spiele
Die stillalive Studios schieben, nach kleineren Fuhrparkerweiterungen, Designs, Innenraumdesigns und Lackierungen, endlich eine Kartenerweiterung für den Bus Simulator 18 nach. Mit der Official Map Expansion erweitert sich die Spielwelt von Seaside Valley in den Süden. Genauer gesagt es geht in die Stadtbezirke Kerststadt und Sonnenstein. Ich nehme dich nun auf einen kurzen Trip mit in diese Stadtbezirke.

Zwischen Universitätsstadt und Almhütten

Zu Beginn meines Artikels muss ich darauf hinweisen, das die neuen Missionen erst ab einem höheren Level freigeschaltet werden. Ich als Low-Leveler, also einer der den Bus-Simulator nur gelegentlich noch spielt, hat nicht direkt sofort den Zugriff auf diese Missionen. Es brauchte für mich schon eine ganze Weile, bis ich endlich Michael Bach kennenlerne, den neuen Berater für die Stadtentwicklung. In neun Missionen geht es darum, das Verkehrswesen der zwei Bezirke optimal zu gestalten und wie könnte so etwas besser gehen, als mit öffentlichen Verkehrsmitteln? Es liegt an mir, eine optimale Route zu den 20 neuen Bushaltestellen zu erstellen und sie gleichzeitig wirtschaftlich zu gestalten. Eigentlich genau das Gleiche, wie bereits bei Seaside Valley. Allerdings gibt es bei diesen beiden neuen Bezirken ein paar Besonderheiten. Kerststadt ist ein Mix aus Fachwerk und Universitätsgebäuden. Es ist im Grunde eine Universitätsstadt und der öffentliche Nahverkehr soll dafür sorgen, das sowohl Einheimische als auch jene von Außerhalb bestmöglich diese erreichen. Dementsprechend bietet diese Stadt ein tolles Universitätsgebäude und ein paar interessante Plätze. Mein weiterer Weg führte mich von dieser Stadt nach Sonnenstein. ABER! Nicht ohne vorher am nagelneuen Flughafen vorbeigefahren zu sein. Sicher, die Entwickler verkündeten froh zwei neue Orte, doch den internationalen Flughafen macht man kaum Publik.

Er liegt zwischen beiden Städten und soll mir, mit einer entsprechenden Route, zu noch mehr Einnahmen verhelfen. Sicher, wer will nicht einfach mit dem Bus aus der Stadt zum Flughafen gebracht werden? Und auch wenn Kerststadt für mich nun... nicht so spannend war, die folgenden Orte sind es garantiert. Das Äußere des Flughafens ist schön gestaltet, überall stehen Leute mit den Kofferwagen oder genießen das schöne Wetter an einem Stand. Zwischenzeitlich sehe ich startende und landende Flugzeuge. (Natürlich wird der Prozess von dem großen Hauptgebäude verdeckt.) Beim Landen bin ich der Meinung, das dass Flugzeug für die Darstellung auf der Karte keine wirklich lange Landebahn bekommt. Aber da ich die Landung selbst nicht sehe, bleibt es nur komisch. Vom Flughafen, vorbei an schönen Feldern mit Sonnenblumen und Heuhaufen, geht es nach Sonnenstein. Hinauf geschlängelt durch Serpentinen und entlang vieler Felder, erwartet mich eine kleine Stadt mit toll gestalteten Almhütten. Schau dir die Screenshots an und lass sie auf dich wirken. Ich persönlich musste in der Freien Fahrt mehrfach anhalten und diese Gegend einfach nur durchstreifen. Sehr viele kleine Details sind hier zu finden. Und natürlich wird dieser Ort zu den Touristenmagneten gehören, weshalb eine Erschließung ebenfalls wichtig ist. Hinunter geht es auch auf der anderen Seite mit einem steilen Verlauf und gelegentlichen Serpentinen. Dieser Bezirk vermittelt wohl das beste Feeling in einer, ja etwas bekannten, Umgebung. (Dem Alpenraum) Anbei stellte ich mir die Frage, warum die Entwickler nicht gleich solche Bezirke ins Spiel implantierten, statt es einfach nur als DLC, fast ein Jahr nach Release, zu veröffentlichen. Jedenfalls sind die beiden Orte sehr interessant und können durchaus für Spielspaß sorgen.

Das bietet die Erweiterung ebenfalls

Komme ich nun zu den nackten Fakten, denn schließlich kostet diese Erweiterung aktuell noch 12,99€ und keiner möchte ins kalte Wasser springen. Neben diesen beiden Stadtbezirken gibt es einen Flughafen, viel ländliche Fläche mit Alpenfeeling, eine erweiterte Vertonung der Buspassagiere (in Anpassung auf die Region), zwei neue Lackierungen, vier neue Aufkleber und 20 neue Bushaltestellen. Hinzu kommt natürlich noch der neue Berater und die neun neuen Missionen, welche einem 10-12 Stunden neuen Spielspaß bringen. Es handelt sich bei dieser Erweiterung, um eine reine Erweiterung der Karte. Dies bedeutet: Keine separaten Ladezeiten oder Abschnitte. Ich fahre einfach über die Kraftfahrtstraße von Seaside Valley direkt in eine der beiden neuen Städte. Ich kann sogar von Kerststadt direkt nach Seaside Valley blicken. (Auch eine tolle Sache.)

Immer noch diverse Fehler

Ja ja ja... Selbst ein Jahr nach dem Release gibt es im Bus-Simulator 18 immer noch ein paar Fehler. Die meisten sind aber dem Main-Game zu verschulden und haben eigentlich auch kaum was mit der Erweiterung zu tun. Trotzdem will ich mindestens Zwei nun aufführen. Zum einen fiel mir wieder eine hohe Menge an Copy&Paste Objekte auf. In einem Hinterhof erkannte ich zwei Pavillons, die genau gleich waren, nur unterschiedlich platziert wurden. Das Gleiche zeigte sich bei einigen Gebäuden. Man bleibt also bei der selben Art der Programmierung, wie beim Basisspiel auch. Schade eigentlich, doch im Grunde war damit schon zu rechnen. Ein weiterer Fehler, welcher mich zunehmend nervte, waren Texturfehler unterhalb des Busses, sobald ich in die Außenkamera wechselte und den Bus parkte. In einem langen Streifen hinter dem Hinterreifen erschien ein farbiger Balken, welcher fast wie ein Testbildstreifen aussah. Er verschwand, sobald ich losrollte. Natürlich kann ich auch diesen Fehler der Erweiterung nicht direkt anlasten, das es vielleicht auch eines des Basisspiels ist. (Ich muss halt hier auf einem schmalen Grad wandern.) Ah... und einen hätte ich noch. Da sind ja noch die Passagiere, welche teilweise ohne Bewegung und ganz Steif aussteigen. Auch dieser Fehler war bereits in meinem früheren Test zum Release des Spiels aufgetreten. Eines ist aber Fakt: Nach einem Jahr sollten zumindest mehrere Fehler behoben sein.

Loben muss ich allerdings an dieser Stelle auch, das die Entwickler mit ein paar DLCs ständig für neue Inhalte sorgen, die Mod-Community mitzieht (und ständig das Spiel mit neuen Dingen versorgt) und das man mit kleinen Updates einige Neuerungen/Verbesserungen vorgenommen hat. (Zum Beispiel Kennzeicheneditor) Nun... Im Bezug auf die Erweiterung fand ich keine größeren Fehler oder Unstimmigkeiten. Allerdings empfinde ich es als etwas schwach, das man dieser Erweiterung nur zwei Lackierungen und vier Aufkleber beigesteuert hat. Entlang meiner Freie Fahrt durch die neuen Bezirke habe ich deutlich mehr Potential gesehen, was die Entwickler hätten nutzen können. (Werbefläche für die schönen Felder oder das schöne Dorf Sonnenstein, ganz zu schweigen von den Litfaßsäulen mit den interessanten Werbeanzeigen.) Da war noch etwas Luft! Um meine Kritik an dieser Stelle abzuschließen noch ein Hinweis am Rande: „Wer sich nun den Bus-Simulator 18 mit der Erweiterung kauft, der sollte nicht erwarten, gleich Busrouten in diesem Abschnitt zu bekommen. Wie ich bereits erwähnte, können diese wirklich erst mit einem höheren Level und zu einem späteren Zeitpunkt absolviert werden. Im Rahmen der Freien Fahrt ist es jedoch zu jederzeit möglich, diese Gegenden frei zu erforschen.

HIER gelangst du zu unserer Bildergalerie über ein neues Fenster.
Folgst du weiter zum Fazit und Wertung, bekommst du von mir noch ein direktes Fazit zur Erweiterung.
Erfahre hier, wie der Titel in unserer Wertung abgeschlossen hat.

Meinungen

Dieser Beitrag hat noch keine Einträge.

Bus Simulator 18

Plattform

PCPS4Xbox One
Release13.06.2018 GenreSimulation Entwickler stillalive studios Publisher astragon Entertainment GmbH Engine Unreal Engine 4
Einzelspieler Mehrspieler

Social Links

Homepage Offizielle Homepage Twitter keine Infos Facebook keine Infos Youtube keine Infos Fanseite keine Infos Wiki keine Infos

Handbuch

Kein Handbuch vorhanden

VR Headset

HTC Vive Nein Oculus Rift Nein PS VR Nein Hololens Nein