Open menu

Child of Eden

Stimme ab für das Spiel des Jahres
Mit der Game of the Year Abstimmung kannst du für ein Spiel voten, welches du für eines der Besten oder schlechtesten in dem Jahr, in dem das Spiel erschienen ist, hälst. Dabei kannst du auch für mehrere Spiele aus einem Jahr deine Stimme abgeben. Um ein Spiel deine Stimme zu geben, musst du nicht angemeldet sein, allerdings bleibt dann dein Voting anonym und kann dir nicht zugeordnet werden.

Über das Spiel

In Child of Eden findet sich der Spieler inmitten eines Kampfes um das “Project Lumi” wieder. Mit “Project Lumi” soll eine menschliche Persönlichkeit innerhalb von Eden, dem künstlichen Kollektivgedächtnis der Menschheit, reproduziert werden. Kurz vor dem Abschluss des Projekts dringt ein unbekannter Virus in das System ein. Die Aufgabe des Spielers ist es, Eden zu retten und ein Zeichen für Frieden und Hoffnung zu setzen.

Features:
  • EINE WAHRE SINNESEXPLOSION – Ein visionäres Spielerlebnis, das beeindruckende Grafiken mit innovativem Sound in Einklang bringt und so die Sinne elektrisiert. Die Synergie aus Körpersteuerung und starken audiovisuellen Elementen ist die Sinneserfahrung der Zukunft.
  • DIE WELT VON EDEN – Die Welt von Eden ist überraschend, wunderschön und einzigartig. Sie speist sich direkt aus den Gehirnströmen von Tetsuya Mizuguchi.
  • STEUERUNG – Einfach und intuitiv. Child of Eden ist mittels der Standardkontroller und Kinect für Xbox 360 steuerbar. Mit Kinect verschmilzt der Spieler mit dem Spiel. Es gibt keine physischen Grenzen, alles findet in gemeinsamen Dimensionen statt. Die Kamera wird mit dem eigenen Körper bewegt und der Spieler kann die Gegner durch Handbewegungen auswählen und abschießen.

Meinungen

Dieser Beitrag hat noch keine Einträge.

Child of Eden
PS 3 XBOX 360
Release16.06.2011 GenreThird Person Shooter Spielmod Enginekeine Infos Entwickler Ubisoft Publisher Ubisoft
Homepage Offizielle Homepage Twitter keine Infos Facebook keine Infos Handbuch keine Infos
HTC Vive Nein Oculus Rift Nein PS VR Nein Hololens Nein