Stimme ab für das Spiel des Jahres
Mit der Game of the Year Abstimmung kannst du für ein Spiel voten, welches du für eines der Besten oder schlechtesten in dem Jahr, in dem das Spiel erschienen ist, hälst. Dabei kannst du auch für mehrere Spiele aus einem Jahr deine Stimme abgeben. Um ein Spiel deine Stimme zu geben, musst du nicht angemeldet sein, allerdings bleibt dann dein Voting anonym und kann dir nicht zugeordnet werden.
11,99€
Marktplatz
  • Auslieferung:
  • Plattform: PC
  • Release: 01.08.2012
Zum Shop
Preise Update 02.08.20

Über das Spiel

Die Welt ist untergegangen. Es gibt keine Hoffnung mehr, keinen Neuanfang. Nur die Überlebenden. DEADLIGHT beschreibt die Reise von Randall Wayne, einem Mann, der nach einer Katastrophe in den 1980er-Jahren, die das Leben auf der Erde dezimiert hat, in ganz Seattle seine Familie sucht. In diesem grafisch packenden kinoartigen Überlebens-Plattformspiel musst du rennen, springen, klettern und um dein Überleben kämpfen, während du nach Antworten und denjenigen suchst, die du liebst.

Systemanforderungen

Noch haben wir keine Systemanforderungen für dieses Spiel eintragen können oder es sind noch keine bekannt.

Steam Nutzer-Reviews

207 Produkte im Account
129 Reviews
Empfohlen
438 Std. insgesamt
Verfasst: 20.12.19 23:59
[h1]Springen, laufen, schießen, fluchen…was für ein Fest[/h1]

Egal was passiert. Entscheide dich zu kämpfen! Entscheide dich zu leben!


[h1]Story[/h1]
Die Welt ist einmal mehr am Untergehen und ihr sucht in Mitten von „The Walking Dead“ nach eurer Familie. Klingt zuerst einmal nach dem üblichen Survival-Horror, auf den ich vor allem mit Zombies, eigentlich schon lange keinen Bock mehr habe. Oder doch?

https://steamcommunity.com/sharedfiles/filedetails/?id=1936183799
[h1]Ist da irgendjemand?[/h1]
Wenn da nur dieser grandiose Look nicht wäre und diese verdammt gute Steuerung. Wie auf Schienen - ein Traum. 2012 erschienen wird mir auch Ende 2019 bereits nach den ersten Spielminuten klar, dass ich hier einen sehr guten Jahrgang erwischt haben dürfte. Randall Wayne wird am besten per Gamepad durch die mit Untoten besiedelte Welt gescheucht. So nennt sich der grimmige, bärtige Kerl mit dem ich die nächsten 4-5h verbringe. Manche Passagen erinnern mich ein wenig an das erste Prince of Persia, nur habe ich eine Axt anstelle eines Säbels und die Gegner sind in den meisten Fällen eher nicht auf einen Schwertkampf aus. Sie sprechen auch nicht sonderlich gerne. Je nach Abschnitt darf ich mich auch mal mit Revolver und Schrotflinte mit ihnen unterhalten, allerdings ist die Munition dafür meist stark begrenzt und eine Antwort bekomme ich selten bei dieser Art der Kommunikation. Hier schafft mir ein Tagebuch Abhilfe, welches mir die Welt in der ich mich befinde, Stück für Stück näher bringt. Punktuell macht es so richtig viel Spaß, diese Mistkreaturen über den Jordan zu befördern, wohl auch weil ich es eben nicht ständig machen kann. Die Fallen die es oftmals zu überwinden gilt, sind manchmal ganz schön fies. Einmal nicht aufgepasst und ich stehe unter Hochspannung, werde aufgespießt, stürze in den Tod, werde erschossen, gefressen, erschlagen oder ertrinke. Schwimmen kann der gute Mr. Wayne übrigens auch nicht. Es gibt in Deadlight viele Wege die Radieschen von unten zu betrachten. Bis auf einige etwas frustrierendere Trial & Error Passagen, macht es tierisch Spaß die Abschnitte zu meistern, zumal auch die automatischen Checkpoints sehr userfreundlich gesetzt wurden.

https://steamcommunity.com/sharedfiles/filedetails/?id=1941533666
[h1]Dead or Alive[/h1]
Die Kulisse ist fantastisch und angesichts der großartigen Bilder, sind bei mir die herumirrenden Zombies tatsächlich schnell zum Beiwerk verkommen. Zugegeben ich mag Zombie-Spiele oder Filme nicht besonders aber hier hat mich das ganze Drumherum derart gut gestimmt, dass ich dieses Spiel nach dem Abspann nur in höchsten Tönen loben kann. Apropos Ton, der ist wie auch die englische Sprachausgabe ein richtig tolles Erlebnis. Freunde der deutschen Sprache müssen sich mit Untertiteln begnügen.

[h1]Einmal noch?[/h1]
Die etwa 5h Spielzeit sind für einen Titel den ihr mittlerweile für unter 10€ bekommt, vor allem aufgrund des guten Inhalts mehr als gerechtfertigt. Im Sale kostet das Spiel momentan sogar nur €2,99 - unbedingt zuschlagen. Für die ganz Harten gibt es am Ende noch die Möglichkeit, sich dem Albtraummodus zu stellen. Hier gibt es nur einen einzigen Speicherpunkt pro Kapitel und die können ganz schön lange sein ;)

https://steamcommunity.com/sharedfiles/filedetails/?id=1936587780

[h1]FAZIT:[/h1]
Eine mit tödlichen Fallen gespickte Zombie-Apokalypse, die durch ihr tolles Level Design, ihre kniffligen Fallen, eine fabelhafte Steuerung und eine richtig gute englische Sprachausgabe zu überzeugen weiß.



Gespielt wurde in einer Auflösung von 3840x2160 (DSR) @ 60FPS auf folgendem System:


[/tr]
[/tr]
[/tr]
[/tr]
[/tr]
[/tr]
OS Win 10 Pro Build 1909
SSD Samsung 860 PRO
CPU Intel Core i7 7700K
GPU EVGA GeForce GTX 1080 Ti SC2 GAMING
Driver ForceWare 441.66
RAM 32GB-DDR4 3000 MHz


*********

[h1]>> [Kuratorseite] <<[/h1]
In dieser Gruppe findest du mehr gute Reviews von mir, dort könnt ihr mir auch folgen.

Cheers,
Fletcher
Weiterlesen
380 Produkte im Account
16 Reviews
Empfohlen
285 Std. insgesamt
Verfasst: 01.02.20 15:25
this game is okay...the story is not really great and the ending somehow is crap.
However, this game feels uncomplete.
Playtime is ~4 hours (in my case)
I got it in a humble bundle a long time ago. I can recommend to play, but don't buy it for more than 3€
Weiterlesen
1192 Produkte im Account
531 Reviews
Empfohlen
381 Std. insgesamt
Verfasst: 08.06.20 23:46
[h1]Auf der Flucht & auf der Suche [/h1]

Ein Mann, eine Stadt, eine Mission und viele Gefahren…

Gameplay
“Deadlight” ist ein 2D Sidescroller, der seinen Fokus auf kleinere Rätsel und überlegtes Handeln legt. In seinen drei Akten steuern wir unseren Protagonisten durch urbanes Gelände und klettern viel und weichen den Zombies aus. Zwar kriegen wir auch Waffen an die Hand, jedoch haben wir wenig Munition und sollten entweder die Umgebung einsetzen oder den Feinden ausweichen. Es geht hier nicht ums Kämpfen, sondern um das Überleben. Das Gameplay ist grundsätzlich sehr gut umgesetzt, die Sprünge sind meist akkurat. Aber es gibt leider auch ein paar negative Aspekte: Zum Einen ist die Spielzeit mit ca. 3 Spielstunden recht gering, aber dafür wirkt das Spiel auch nicht unnötig gestreckt. Dann hatte ich bei beiden Durchläufen leider Bugs, die manchmal ein wenig nervig wurden, aber dank der häufigen Sicherungen war da kein Gamebreaker dabei. Gerade wenn man durch Holztüren sprinten will, macht das Spiel öfters mal Probleme und benötigt mehrere Anläufe.
In der Director`s Cut gibt es zusätzlich einen Überlebensmodus, mich hat der aber nicht wirklich gereizt.

Story
Das Spiel handelt in den 80er Jahren und spielt nach der Zombieapokalypse. Dabei schlüpfen wir in die Rolle von Randall, der aus Kanada nach Seattle gekommen ist, um seine Familie und seine Begleiter, die wir zu Beginn aus den Augen verlieren. Wir streunen also durch das völlig zerstörte Seattle und bekommen dabei verschiedene Probleme. Erzählt wird die Geschichte durch schöne Zwischensequenzen, aber auch Randalls Tagebuch, dessen fehlende Seiten wir im Verlauf der Geschichte finden können. Die Story von Deadlight ist sehr düster, aber auch sehr stimmungsvoll. Für mich persönlich hat sie einfach den perfekten Ton getroffen.
https://steamcommunity.com/sharedfiles/filedetails/?id=2122154260

Grafik/Sound
“Deadlight” ist vielleicht von 2013, aufgrund des dunklen Grafiksettings, dass mit seinen Schatten ein wenig an LIMBO erinnert, ist es sehr gut gealtert. Die Zwischensequnzen erinnern mich gleichzeitig ein wenig an die Comics von „The Walking Dead“, was auch recht ansehnlich ist.
https://steamcommunity.com/sharedfiles/filedetails/?id=2122154225
Ansonsten stimmt natürlich auch die englische Synchronisation von Randall und wie beim Gameplay wurde auch bei der Musik mit passender Untermalung nichts dem Zufall überlassen.
In der Director`s Cut wurde die Grafik und insbesondere die Auflösung noch ein wenig überarbeitet. Große Sprünge sind das jetzt aber auch nicht unbedingt…

Fazit
„Deadlight“ ist spielerisch zwar abwechlungsreich, allerdings manchmal auch etwas anstrengend. Die Geschichte wird in der kurzen Spielzeit sehr gut erzählt und gerade die allgemeine Atmosphäre ist einer der besten Aspekte des Spiels. Da sich die normale Version und die https://store.steampowered.com/app/423950/Deadlight_Directors_Cut/" target="_blank">Director`s Cut sich preislich nicht unterscheiden, würde ich natürlich zur Letzteren raten. Das Spiel hat zudem auch außerhalb des Angebots nicht so einen hohen Preis und spielenswert ist der Titel auf jeden Fall!


Du fürchtest dich nicht vor Schatten? Dann finden wir bestimmt noch ein anderes Spiel für dich in meiner Steamgruppe.
Weiterlesen

Meinungen

Dieser Beitrag hat noch keine Einträge.
Deadlight

Spielesammlung

Du musst angemeldet sein

Plattform

0 Steam-Errungenschaften

ePrison sammelt noch Informationen über dieses Spiel
Release01.08.2012 GenreAction-Adventure EntwicklerTequila Works PublisherMicrosoft Enginekeine Infos Franchisekeine Infos
Einzelspieler
Mehrspieler
Koop

Handbuch

Kein Handbuch vorhanden

Social Links

Twitter
Facebook
Youtube
Twitch
Instagram
Fanseite
Wiki
no

Unterstützt VR Headset

HTC Vive
Oculus Rift
PS VR
Hololens
Mixed Reality
Valve Index

AppInfo

AppId 2172 Erstellt 26.10.18 04:00 (LidoKain ) Bearbeitet (LidoKain ) Betrachtet 3919 GameApp v3.0 by nilius