Lernen bis der Kopf qualmt - Keine Zeit für Freizeit
Mit der neusten Erweiterung können junge Erwachsene ihre Zukunft noch lukrativer machen und zwar durch einen Universitätsabschluss.
03.12.19 21:13 Autor: Seb66
Alle Inhalte von Seb66
News Artikel Videos Bilder Spiele
Maxis beschenkte uns Die Sims Fans in diesem Jahr mit sehr vielen neunen Erweiterungen. Egal ob nun Gameplay-Erweiterung oder einfache Accessoires. Den gekrönten Abschluss für dieses Jahr liefern sie mit “An die Uni“. Mit dieser Erweiterung gibt es neue Kleidungsstücke, eine neue Karte, neue Objekte und eine frische Spielmechanik rund um das Uni-Leben. Ich stelle dir in diesem Artikel diese Erweiterung vor.

Britechester oder Foxbury?

“An die Uni“ hält im Grunde so einiges für uns Spieler bereit. Im Fokus steht natürlich die Erweiterung der Spielwelt durch Britechester. Dieser Ort beherbergt eine zentrale Siedlung (Gibbs Hill) mit typisch britischen Häusern und ein paar wenigen Wohngebäuden. Auf den Flanken thront jeweils eine Universität. Auch das Universitätsgelände bietet Platz für jeweils einen Sim pro Studentenwohnhaus. Krass ist hier zu wissen, dass alle Sims in diesen Wohnhäusern “andere“ Sims sind und in keinem Haushalt der Sim-Welt vorkommen. Das bedeutet auf Deutsch: Die Leute, welche ich hier treffe, sind auch nur hier zu treffen. Auf anderen Karten kann ich sie nicht antreffen, geschweige mit denen spielen. Die Studentenwohnungen sind recht klein und alles erinnert sehr an eine große Gemeinschaftswohnung. (Es ist sogar eine!) Es gibt eine Gemeinschaftsdusche, Toiletten und auch einen gemeinsamen Wohnraum. Die Schlafräume sind meistens in zwei Parteien unterteilt, sodass sich zwei Leute ein Zimmer teilen. Die Wahl, wo mein Sim letztendlich für die Studienzeit wohnt, lege ich zum Semesterbeginn fest. Ein paar genauere Daten? Für das gesamte Semester zahle ich einmalig einen festen Betrag. (Wohnungsmiete und Vorlesungen mitinbegriffen) Eine Küche gibt es hier zwar nicht, dafür bringen andere Sims ein paar Snacks mit und mein Sim wird sowohl während der Vorlesung im Hauptgebäude als auch im Gemeinschaftshaus (welches zu gemeinsamen Aktivitäten einlädt) kostenlos versorgt. Zu letzteren komme ich aber noch. Die größte Frage ist aber nun, wie kommt mein Sim eigentlich an die Universität. Anmerken möchte ich, das die Erweiterung gleich von Beginn an fast alle möglichen Wohnoptionen durch vor erstellte Haushalte blockiert. (Damit meine ich nicht, die vorher erwähnten PvE Sims innerhalb der Wohnheime, sondern wirkliche Haushalte die bespielt werden können.)

Somit bleibt mir nur einen der Haushalte direkt zu spielen oder sie hinauszuwerfen. Doch auch wer kein Quartier am Campus beziehen kann, darf natürlich an die Universität. Nach einer gewissen Zeit und einigen Fertigkeiten bei meinem Sim, werden über das Smartphone oder den Computer, die Optionen für eine Bewerbung an der Universität freigeschaltet. Entweder über ein Aufnahmeverfahren oder das direkte Einschreiben. Zweitere Option steht nicht immer zur Auswahl, garantiert allerdings eine Teilnahme daran. Das Aufnahmeverfahren analysiert die bisherigen Fertigkeiten meines Sims und gibt an, für welche der Unis er besser geeignet ist. Sobald mein Sim nun aufgenommen wurde, gilt es zu entscheiden an welcher Universität er lernen möchte. Britechester und Foxbury haben ihre eigenen Spezialgebiete und somit auch ihre eigenen Kursgänge. Wer mit einem frischen Sim anfängt, der muss seinem Sim schon viel beibringen, denn einige Kurse verlangen bereits zu Beginn eine gewisse Höhe an Fähigkeiten. (Nicht zwingend Notwendig aber es würde sich bei den Noten auf jedenfall auszahlen. Nicht zu vergessen, die benötigte Zeit den Stoff zu verinnerlichen.) Sobald mein Sim nun eine Rückmeldung der Uni erhalten hat, startet das Spiel den Uni-Anmeldeleitfaden. Als allererstes lege ich hier eine Universität fest. Abhängig davon, wie die zukünftige Karriere verlaufen soll, empfehle ich eine weise Entscheidung. Ein Abschluss der Universität bringt immer Abschlussvorteile aber nur für jene Jobs (Karrierebereiche), welche auch dem Abschluss zugeordnet werden. Zum Beispiel erhält mein Sim mit einem erfolgreichen Abschluss in Wirtschaft, in den Berufen Investor, Umweltbeauftragter und Verwalter einen Einstellbonus, höhere Tageslöhne, mehr Urlaubstage und Jobleistungen.

Nicht zu vergessen ein direkter Einstieg auf der mittleren Ebene des Jobs. (Mein Sim muss sich nun also nicht über mehrere Zeitabschnitte hocharbeiten, sondern steigt direkt hoch ein.) Die Studienrichtung lege ich direkt nach der Wahl einer Universität fest. Achtung! Jede Universität hat ihre eigenen Studienprogramme. Dies bedeutet, dass die eine Uni Wirtschaft anbietet und die andere nicht. Die Erweiterung bietet beim Anmeldeleitfaden, als auch über die Informationsbeschaffung des Sims via einen Computer, immer genügend Informationen zu allen Punkten. Darunter sind Stipendien, welche Universität für was gut ist und und und. Nun aber weiter mit dem Anmeldeleitfaden. Im Bereich Studienfach lege ich nun fest, in was mein Sim seinen Abschluss machen soll. Dabei schreibt das Spiel vor, wie viele Kurse mein Sim erfolgreich absolvieren muss, bis er seinen Abschluss in diesem Studienfach bekommt. Von Wirtschaft über Technik bis hin zu Mathematik ist soweit alles dabei. Für manche benötigt mein Sim noch einen bereits erworbenen Abschluss eines Fachs oder muss einen gewissen Fähigkeitsstand vorweisen. Hiernach folgt das Belegen der Kurse für das Semester. Insgesamt kann ein Sim innerhalb eines Semesters, welches aus sieben (Ingame-) Tagen besteht, vier Haupt und einem Nebenkurs belegen. Je mehr Kurse mein Sim absolviert, umso mehr Leistungspunkte kann er bekommen und desto schneller hat er seinen Abschluss. Notendurchschnitt und Leistungspunkte sind das A und O während des gesamten Besuchs an der Uni. Gute Noten, regelmäßige und pünktliche Teilnahme an den Kursen, sowie das Einreichen der Abschlussarbeiten und Hausaufgaben geben Punkte und die Noten.

Diese führen am Ende dazu, dass mein Sim auch den Universitätsabschluss machen kann. Alle diese Anforderungen müssen pro Semester (also innerhalb der sieben Semestertage) absolviert werden. Schludert mein Sim in irgendein einen dieser genannten Punkte, leiden seine Noten und damit auch die Anzahl der Leistungspunkte. Wer hätte gedacht, dass das Universitätsleben der Sims genauso schlimm sein kann, wie im echten Leben? Übrigens sollte man bei der Wahl der Kursmenge genau beachten, wie viel man seinem Sim zumuten will. Schließlich müssen für alle, nicht nur die Vorlesungen besucht werden, sondern jedes will eine Abschlussarbeit und jeden Tag Hausaufgaben! Steht dieser Punkt auch, geht es weiter zu der Unterkunft. Hier kann ich wählen, ob mein Sim seinen aktuellen Wohnsitz (außerhalb der Uni) behalten oder in eines der vier Studentenwohnungen ziehen soll. Die Vor- und Nachteile liegen im Grunde auf der Hand und muss ich hier nicht sonderlich erläutern. (Übrigens fallen auch keine Reparaturkosten für defekte Geräte in diesen Studentenwohnhäusern an. Einfach den Techniker rufen und fertig.) Fakt ist: Die Kosten für eine solche Studentenunterkunft ist kleiner als jene für ein komplettes Grundstück und zudem kann mein Studenten-Sim im Gemeinschaftshaus (Der Freizeittreffpunkt für alle Sims an der Uni) und während der Kurse kostenlos Essen und Trinken genießen.

Dies sind alles Kosten, die natürlich auf einem Grundstück weiterhin anfallen würden. Natürlich kann ein Sim während der Uni auch kleineren Arbeiten oder einen Job nachgehen, allerdings muss man dabei bedenken, das Hausaufgaben, Abschlussarbeiten und eine gewisse Förderung der Fähigkeiten vorrang haben. Und genau da muss ein gewisses zeitliches Management herrschen. Als letztes stehen die Studiengebühren an, welche entweder sofort über die Sim-Kasse gezahlt werden können oder als Kredit (samt Zinsen) zu einem späteren Zeitpunkt. (Über das Smartphone kann mein Sim diesen Kredit jederzeit abbezahlen.) Sobald dein Sim in die Studentenwohnung eingezogen ist, solltest du dich mit der Frage nach einem Stipendium befassen. Der Sim kann über den Computer Informationen dazu einholen und einen Antrag daraufstellen. Ob er genehmigt wird oder nicht, das liegt allerdings nicht in deiner Hand. Selbstverständlich kann ich auch noch vor dem Einschreiben in die Universität einen Antrag einreichen, allerdings hatte ich damit keinen Erfolg. Die Erweiterung bringt, wie nebenher erwähnt, auch einige neue Auswahloptionen für die Tätigkeiten mit. So steht am Rechner nun der Unterpunkt “Universität“ und auch das Reisen auf dem Universitätsgelände funktioniert mit nur zwei Klicks. Die Erweiterung bietet neue Events und Gesprächsoptionen. So kann mein Sim nach bereits erworbenen Abschlüssen fragen oder mit seinen Noten prahlen. Im Grunde genau die richtigen Erweiterungen von den Elementen des Spiels.

Freizeitaktivität außerhalb des Lehrplanes

Das Leben eines Sims auf der Universität soll natürlich nicht nur daraus bestehen, ständig zu lernen und an Vorlesungen teilzunehmen, sondern er kann sich natürlich auch frei bewegen. Dies muss er auch, denn oft leidet die Hygiene oder der Spaß unter all den Aufgaben. Die Studentenwohnung bietet als Komplettetage nur wenige Optionen mit ihrem TV und Radio, sowie einem Computer. Doch auf dem Campus gibt es noch ein Gebäude, welches als Gemeinschaftshaus deklariert wird. Abhängig von der Universität gibt entsprechende Einrichtungen wo der Sim sich nicht nur (noch mehr) weiterbilden, sondern auch freizeittechnisch austoben kann. Tischtennisplatten, Computer zum Spielen, Debattierpulte für Duelle, Werkbänke (hier kann mein Sim Komponenten herstellen um einen Roboter oder eine Drohne zu basteln.) und einiges mehr. Davon einmal ab, kann sich mein Sim auch Universitätsgruppen anschließen. Diese haben nicht selten entsprechende Boni für einen Neuling parat, sondern auch genaue Termine für ihre Treffen. Jede Uni hat drei unterschiedliche Gruppen. Wie sollte es auch anders sein, werden diese über das Gruppen-Menü angezeigt. Besitzer von der Vampir- oder der Zauberer-Erweiterung werden diese Gruppenfunktion bereits schon lange kennen. Jedenfalls kann mein Sim an diesen Gruppenaktivitäten teilnehmen und Ränge aufsteigen.

Je öfter er daran teilnimmt und sich aktiv beteiligt, umso schneller steigt er in den Rängen auf. Abseits dieser Art von Gruppen bietet die Erweiterung noch die Option an, dass mein Sim am Unisport teilnimmt. Ein Klick auf die Eventhalle, die entsprechende Aktion und schon bewirbt sich mein Sim für die Uni-Sportmannschaft. Alternativ hält auch der eSport Einzug in das Sims-Universum. Allerdings profitieren hier nur die Studenten der Foxbury Universität von dieser Option. Da sich die andere Uni viel eher der klassischen Natur gewidmet und generell nichts mit Hightech zu tun hat, muss die Wahl in dieser Richtung auch genauestens überlegt sein. Die Unis unterscheiden sich also nicht nur in ihren Studiengängen voneinander, sondern auch von der Art ihrer Präsentation und Freizeitgestaltungen. Die Eventhallen bieten aber noch eine weitere Option an und zwar die Teilnahme als Zuschauer an diesen Events. Sicherlich möchte ein Sim auch eine gewisse Abwechslung haben, was ihm damit auch geboten wird. Im Zentrum der Spielwelt um Britechester liegt das kleine Dorf Gibbs Hill. Auch hier gibt es zwei Wohnungen und endlich ein Grundstück mit Bau-Optionen. Hinzu kommt noch die Bibliothek und eine kleine BAR, welche vor allem von Studenten heimgesucht wird. Allgemein gesehen ist Maxis mit dieser Erweiterung ein großer Wurf gelungen – Kurz gesagt: Mir gefällt es!

Editieren der Studentenwohnungen nicht möglich – Neue Grenzen aber auch neue Objekte

Die neue Erweiterungen bringt aber nicht nur viele neue Optionen und interessante Features mit, sondern zeigt auch auf gewisse Grenzen. So ist es nicht möglich, die Studentenwohnungen zu editieren oder umzubauen. Dies gilt in erster Linie für die Areale innerhalb des Universitäts-Campus. Generell bietet die neue Spielwelt keine Fläche für den Erwerb von “Bau-Flächen/Grundstücken“, sondern alles ist viel mehr fest. Und wenn man das recht objektiv betrachtet, so brauch man auch keine bebaubaren Grundstücke, denn mein Sim kann ja auch aus den Grundstücken der anderen Welten zur Universität gehen. (Da wiederum wird die Ladezeit zu einem gewissen Nachteil. Dies hast du bei einer direkten Wohnung innerhalb des Campus nicht.) Zusätzlich kann mein junger Sim, sobald er innerhalb dieser Wohnanlage wohnt, keine Gegenstände über das Baumenü kaufen. Viel mehr sind auf dem Campus Shop-Automaten verteilt, bei denen mein Sim sich dann bestimmte Arten von Objekte kaufen kann. (Bücher, Laptop, Mini Kühlschrank – Also all jenes, was auch ins Inventar passt.) Zudem kann mein Sim an solchen Automaten noch Lernmittel für die Vorlesungen beziehen. Machen wir uns hier mal von allen bisherigen Gedanken und Grenzen frei, so bietet natürlich diese Erweiterung viele neue Objekte und Kleidungsstücke an. Eine Übersicht kannst du dir davon am Ende des Artikels machen. Wie gewohnt habe ich dir den direkten Link zur Objektliste zur Verfügung gestellt. Was mir bei der Kleidung besonders gefiel, waren die richtigen Universitätskleidungsstücke mit dem Farbschema und dem Logo der jeweiligen Uni. Zudem besitzt jede der beiden eigene Maskottchen, welche sich auf dem Campus umher bewegen oder bei bestimmten Uni-Events mit teilnehmen. Ja selbst die einzelnen Uni-Gruppen haben eigene “Club-Shirts“ mit der sich der Sim ausstatten kann. Jene sind allerdings nichts Kaufbares, sondern werden beim Eintritt in die Gruppe verliehen. Alles in allem bin ich mit der Objekt- und Kleidungsliste recht zufrieden.

Hier gelangst du zum EA-Link mit der Objektliste der Erweiterung. Vergiss aber vorher nicht bei meinem Fazit vorbei zu schauen! Übrigens habe ich für dich in unserer Bildergalerie noch viele weitere Fotos aus meinen ausgiebigen Test hochgeladen.
Erfahre hier, wie der Titel in unserer Wertung abgeschlossen hat.

Meinungen

Dieser Beitrag hat noch keine Einträge.
Die Sims 4: An die Uni!

Plattform

Release15.11.2019 GenreSimulation Entwickler Maxis Publisher Electronic Arts Enginekeine Infos
Einzelspieler

Social Links

Website Offizielle Homepage Twitter Twitter Seite Facebook Facebook Seite Youtube Youtube Seite Twitch keine Infos Instagram keine Infos Fanseite keine Infos Wiki keine Infos

Handbuch

Kein Handbuch vorhanden

VR Headset

HTC Vive Oculus Rift PS VR Hololens Mixed Reality Valve Index

AppInfo

AppId 919 Erstellt 03.12.19 21:13 ( Seb66 ) Bearbeitet 09.12.19 11:06 ( Seb66 ) Betrachtet 312 ArticleApp v3.0 by nilius