• Half-Life: Blue Shift: Screenshot zum Titel.
  • Half-Life: Blue Shift: Screenshot zum Titel.
  • Half-Life: Blue Shift: Screenshot zum Titel.
  • Half-Life: Blue Shift: Screenshot zum Titel.
  • Half-Life: Blue Shift: Screenshot zum Titel.
  • Half-Life: Blue Shift: Screenshot zum Titel.
  • Half-Life: Blue Shift: Screenshot zum Titel.
  • Half-Life: Blue Shift: Screenshot zum Titel.
  • Half-Life: Blue Shift: Screenshot zum Titel.
  • Half-Life: Blue Shift: Screenshot zum Titel.

Spielesammlung

3,99€
Marktplatz
  • Auslieferung:
  • Plattform: PC
  • Release: 12.06.2001
Zum Shop
Preise Update 20.10.20

Über das Spiel

Wieder einmal kehrst du zurück in die Blackmesa Einrichtung, doch dieses Mal nicht als Gordon Freeman oder als Adrian Shepard sondern als Barney Calhoun, ein Sicherheitsbeamter.

Am Anfang befindest du dich noch per Zug auf dem Weg in die Einrichtung, bis du dann an einer Stellt hältst und aussteigen kannst. Die Tür, die sich hier eigentlich öffnen sollte, bleibt jedoch verschlossen und als dann auch noch der Zug weiterfährt sitzt du auf der Plattform fest. Während du noch darauf warten darfst, bis dir der Sicherheitsmann auf der anderen Seite endlich aufmacht, siehst du einen alten Bekannten vorbeifahren. Es ist kein Geringerer als Gordon Freeman.

Endlich bist du dann auch in der Anlage, holst deine Ausrüstung und gehst zum Schießstand. Nach einigen kleine Aufgaben und Sequenzen dazwischen sitzt du mit einem Wissenschaftler in einem Aufzug, als er plötzlich zum Stocken kommt und die ganze Anlange beginnt zu beben. Der Aufzug stürzt ab, aber du überlebst den Absturz zum Glück.

Ab jetzt geht es rund! Du wirst es immer mehr mit Aliens zu tun bekommen und natürlich dafür auch die passenden Waffen erhalten. Eigentlich ist es deine Aufgabe den Leuten in der Einrichtung zu helfen und sie zu beschützen. aber in solchen Momenten ist das eigene Wohl sicherlich wichtiger.

Du wirst es auch nicht nur mit Aliens zu tun bekommen, sondern im Verlauf des Spiels auch mit Regierungstruppen, die es natürlich alle auf dich abgesehen haben.

Systemanforderungen

  • CPU: 233 MHz
  • GFX: 4 MB + 3D Beschleunigung
  • RAM: 32 MB
  • Software: Windows® 95, 98, NT
  • HD: 400 MB
  • SFX: 16 Bit Soundkarte
  • INET: Modem / DSL
  • CPU: 300+ MHz
  • GFX: 2D/3D Karte mit 16MB
  • RAM: 64-128 MB
  • Software: Windows® 95, 98, 2000, XP
  • HD: 1000 MB
  • SFX: 16 Bit Soundkarte + EAX
  • INET: Modem / DSL

Steam Nutzer-Reviews

435 Produkte im Account
342 Reviews
Empfohlen
178 Std. insgesamt
Verfasst: 30.07.20 13:43
[h1]Review zu Half-Life: Blue Shift[/h1]

Vor dem Kauf des Spiels möchte ich eine Epillepsiewarnung aussprechen, da man gewisse Portale im Spiel besucht, die schnell flackerndes giftgrünes Licht erzeugen, was selbst für Nichtepilleptiker unangenehm sein kann!
Half-Life: Blue Shift zeigt (das erste) Half-Life aus einer neuen Perspektive.
Und das mal mehr, mal weniger gekonnt.
Ich würde tatsächlich sogar so weit gehen und behaupten, dass Blue Shift das Schlechteste ist, was man sich an Half-Life zulegen kann. Das hat gleich mehrere Gründe.
Zuallererst möchte ich betonen, dass, nur weil ich der Meinung bin, dass Blue Shift das Schlechteste ist, was Half-Life insgesamt zu bieten hat, das Spiel letztendlich nicht schlecht ist. Schließlich empfehle ich es offensichtlich.
Die Gründe, warum mir Blue Shift weniger gefallen hat, sind u.a., dass deutlich mehr Puzzle im Spiel verbaut sind, bei denen man Objekte herum schieben muss, was bisher bei Half-Life stets schlecht als recht funktioniert hatte. Des Weiteren ist Blue Shift nochmal deutlich kürzer als Opposing Force und insgesamt auch weniger interessant aufgebaut. Beispielsweise war es wirklich ärgerlich, dass man Doktor Rosenberg irgendwo hinbringen musste, was eher schleppend voranging.
Es sind, wie auch bei Opposing Force, bei mir neue Fehler innerhalb des Spiels aufgetaucht. Zum einen Kleinigkeiten, wie, dass die Mausgeschwindigkeit in Menüs viel zu lahm war, was in Opposing Force oder im Hauptspiel absolut kein Problem darstellte, zum anderen ist das Spiel bei mir einmal abgestürzt. Wahrscheinlich, weil ich mal schnellgespeichert habe, wo ich nicht schnellspeichern hätte sollen.
Und obwohl ich jetzt so einiges an Negativem über das Spiel geschrieben habe, gefällt es mir dennoch, trotz kleiner Fehler.
Es gibt zudem auch noch neue Gegner und neue Waffen. Auch die neue Perspektive des Black Mesa Zwischenfalls ist recht erfrischend gewesen.

Kommen wir für die Schnellen unter uns einfach mal zur Pro-Contra-Liste:

Pro:

+ Ich war wirklich positiv überrascht, als ich merkte, dass das Spiel auf Deutsch vertont ist
+ Viele nette Details
+ Man kann mit überraschend vielen Dingen interagieren (auch wenn ich es stellenweise schwierig fand, zu erkennen mit was überhaupt)
+ Zerstörbare Objekte
+ Die Gegner-KI ist überraschend gut. Gegner werfen clever mit Granaten, verstecken sich, wenn sie angeschossen werden, rücken zusammen vor etc. Wirklich erstaunlich, wenn man das Alter des Spiels bedenkt
+ Eine recht interessante und fesselnde Geschichte!
+ Abwechslungsreiche Orte, die immer wieder etwas anderes verlangen können
+ Man erhält im Verlauf des Spiels enorm viele Waffen, die sich auch grundlegend unterscheiden. Man hat da so seinen Standardkram und auch ausgefalleneres Zeug
+ Einige Gegner waren recht interessant. Vor allem herauszufinden welche Waffen bei welchem Gegner am effektivsten ist
+ Die meisten NPCs können ohne Einschränkung getötet werden und deren Munition geklaut werden. Eine Freiheit der ich mir mit Freuden bedient habe!

Contra:

- Das Hauptmenü ist ziemlich langweilig, liegt auch an der nicht vorhandenen Musik
- Auch wenn das Spiel auf Deutsch vertont ist, so sind einige Synchronsprecher wirklich schlecht. Vor allem die der Wissenschaftler und des Sicherheitspersonals
- Das Spiel hat keine einheitliche Soundpalette. Geräusche der Lebens- und Schildstationen sind ohrenbetäubend laut, Musik ist viel zu leise und Schussgeräusche wieder zu laut. Auch die Optionen sind nicht umfangreich genug dieses Problem konsequent zu lösen. Außerdem ist stellenweise Sound einfach furchtbar. Besonders Aufzüge und die Kräne im Lagerhaus kommen da als negative Erinnerung hoch!
- Einige Sounds hallen zudem. Das ist wirklich sehr unangenehm, vor allem mit Kopfhörern...
- Es gibt keine offiziellen FOV-Einstellungen. Zwar habe ich mich irgendwann an die Standard-FOV gewöhnt, aber bis es so weit war, war eine große Umstellung meiner Person nötig, um das zu akzeptieren
- Kurze, unterbrechende Ladesequenzen, die ohne jegliche Vorwarnung auftauchen und so den Spielfluss dezent stören
- Mehr Puzzle, bei denen verlangt wird, dass man Gegenstände herum schiebt, was ehrlich gesagt wenig Spaß gemacht hat
- Bei mir ist das Spiel einmal abgestürzt. Vermutlich, weil ich an einer ungünstigen Stelle mal schnellgespeichert habe

Prontra:

+- Das Spiel sieht nicht mehr wirklich gut aus. Texturen sind recht matschig. Und dennoch mir hat diese Ästhetik irgendwie gefallen. Schwer zu erklären. Man gewöhnt sich an den Look recht schnell und hat nicht immer vor Augen, wie viel schlechter es im Vergleich zu heutigen Titeln aussieht
+- Charaktermodelle werden immer wieder verwendet
+- Das Wechseln der Waffen mittels Mausrad muss per Linksklick bestätigt werden, weshalb ich auch gezwungenermaßen zu den Nummerntasten gewechselt habe, weil in einer brenzligen Kampfsituation das Wechseln der Waffen mittels Mausrad wirklich zu lange dauerte
+- Das Aufladen von Leben und Schild an den Stationen dauert recht lange. Ich vermute, dass man vermeiden wollte, dass man die Gegner dorthin lockt und sie von dort aus bekämpfen kann und sich währenddessen immer wieder Leben zieht, aber dergleichen habe ich nie ausgenutzt, weshalb ein Aufenthalt dort immer recht lange gedauert hatte
+- Mausgeschwindigkeit in Menüs ist zu langsam

Half-Life: Blue Shift ist vor allem eins: Mehr Half-Life! Und das ist ja grundlegend nichts Schlechtes. Allerdings, wenn es dann mehr Half-Life gibt, dann doch bitte ein bisschen gewagter.

Ich danke fürs Lesen und wünsche sehr viel Spaß beim Spielen! ;-)

https://store.steampowered.com/app/130/HalfLife_Blue_Shift/
Weiterlesen

Meinungen

Dieser Beitrag hat noch keine Einträge.
Half-Life: Blue Shift
Rating auf Steam Sehr positiv
90.39% 3829 407

0 Steam-Errungenschaften

ePrison sammelt noch Informationen über dieses Spiel
Release:12.06.2001 Genre:Ego-Shooter Entwickler:Valve Cooperation Publisher:keine Infos Engine:keine Infos Franchise:keine Infos
Einzelspieler
Mehrspieler
Koop

Tags

Plattform

Handbuch

Kein Handbuch vorhanden

Spiel-Addons

Dieser Beitrag hat noch keine Einträge.

Social Links

Website
Twitter
Facebook
Youtube
Twitch
Instagram
Fanseite
Wiki
no

Unterstützt VR Headset

HTC Vive
Oculus Rift
PS VR
Hololens
Mixed Reality
Valve Index

AppInfo

AppId:394 Erstellt:24.07.16 21:00 (Pencil) Bearbeitet: (nilius) Betrachtet:1527 GameApp v3.0 by nilius