Spielesammlung

Du musst angemeldet sein
Stimme ab für das Spiel des Jahres
Mit der Game of the Year Abstimmung kannst du für ein Spiel voten, welches du für eines der Besten oder schlechtesten in dem Jahr, in dem das Spiel erschienen ist, hälst. Dabei kannst du auch für mehrere Spiele aus einem Jahr deine Stimme abgeben. Um ein Spiel deine Stimme zu geben, musst du nicht angemeldet sein, allerdings bleibt dann dein Voting anonym und kann dir nicht zugeordnet werden.
2,49€
Marktplatz
  • Auslieferung:
  • Plattform: PC
  • Release: 08.11.2011
Zum Shop
Preise Update 24.09.20

Über das Spiel

Spielspaß wie auf Schienen: In diesem on-rails-Shooter geht es als Mitglied einer Spezialeinheit nach Afghanistan. Schnelle, tödliche und erbarmungslose Schieß-Action. Kämpfe Auge in Auge mit Gewehren und Granaten, lass Geschützfeuer von einem Kampfhubschrauber regnen oder beherrsche das Kampfgeschehen mit einem Panzer. Mehrspieler-Modi, Erfolge und Online-Bestenlisten.

Systemanforderungen

Noch haben wir keine Systemanforderungen für dieses Spiel eintragen können oder es sind noch keine bekannt.

Steam Nutzer-Reviews

1136 Produkte im Account
468 Reviews
Nicht Empfohlen
154 Std. insgesamt
Verfasst: 18.11.14 22:28
[h1] Gummigeschoße [/h1]

Wie schon ein Kommentar hier drunter gesagt hat: Moorhuhn in Afghanistan, nur dass die Moorhühner leider manchmal viel zu heftig zurückschießen. Naja schauens wir uns das mal an.

Story
Du bist Soldat, der von Einsätzen erzählt. Mehr Story haben wir hier nicht.

Gameplay
Es war mein erster Railshooter, den ich wirklich gespielt habe und ich bin semi begeistert. Es gibt viele Actionbuttons, die jedoch nur Punkte geben wenn man sie drückt, spieltechnisch ändert sich nichts. Auch zeigt sich hier, dass das Militäretat der USA viel zu hoch ist. Es reicht scheinbar aus, einen x-beliebigen Typen von der Straße zu nehmen und ihn nach Afghanistan zu schicken. Denn jeder Terrorist ist mit jedem Schuss tot, Kopftreffer dienen höchstens für Errungenschaftsjäger. Es gibt immerhin einen kleinen Talentbaum, aber dieser richtet sich nicht nach können oder ähnlichem, sondern simpel, wieviele Level man gespielt hat. Die erste und zweite Waffe machen keinen unterschied, bei der letzten(dem MG) dauert das Nachladen ohne upgrade viel zu lange, da man die ganze Zeit beschossen wird. Einen Waffenwechsel im Spiel selbst gibt es nicht, hat man keine Munition(welche man mit Granaten und Medikists zusammen abschießen muss, um sie zu bekommen) wechselt man zur Pistole. Diese wiederum tötet aber auch alles mit einem Schuss und hat 14 Schuss im Magazin. Also könnte man direkt Geld sparen, in dem man jedem Soldaten ne M9 in die Hand drückt. Gefallen hat mir jedoch das Leveldesign und ständig andere Ereignisse, die schön actionreich rüberkommen. Mal sitzen wir auf nem Humvee, in nem Panzer oder auch in einem Heli. Auch das Deckungssystem konnte sehr viel bringen, wenn man es denn benutzt.

Grafik
Empfand ich als völlig ok, auch wenn teilweise veraltet. Die Lichteffekte(Sonnenstrahlen, etc) haben mir sehr gefallen und kamen gut zur Geltung. Es gibt scheinbar nur wenige Verbündeten Gesichter, da man sie aber selten sieht, ist das wieso nicht so wichtig. Lustig empfand ich es nur am Anfang, als mir gegenüber im Heli exakt 3 gleich aussehnde Afroamerikanische Soldaten mit Sonnenbrille gegenübersaßen. Mensch, das wirklich alle Drillinge zur Army gehen sieht man wirklich selten.

Audio
Verdient hier einen extra Abschnitt. Selbst die schwersten Waffen klingen wie Gummigeschosse oder schallgedämpft. Dies hat mich stark genervt und ein guter Sound erhöht ja auch nen bisschen das Actiongefühl. Amüsant fand ich die Tatsache, dass man Schüsse einschlagen hört als ob sie immer in salven kommen. Tötet man den letzten Gegner einer gruppe, hört man diese Salve also noch 2 Sekunden, obwohl da gar kein Gegner mehr steht...

Fazit
Die Sounds sind mies, die Grafik mittelmäßig und es gibt so manche Bugs. Zum Durchspielen habe ich grade mal 2,5 stunden gebraucht. Man könnte jetzt nochmal auf ner schwierigeren Stufe weitermachen aber da fehlt mir ehrlich gesagt die Lust. Das Spiel ist eher etwas für zwischendurch und hat mich überlegen lassen, wie manche Amerikaner ernsthaft über Taliban denken.
Hat mans irgendwie in der Bibliothek, dann kann mans anspielen aber ich würde das Spiel auch allerhöchstens für 5 € kaufen, wobei es besser wäre, diese an die Afghanistanhilfe zu schicken. Daher kann ich das Spiel einfach nicht empfehlen, außer man ist sehr gelangweilt und kann sich kein CoD leisten.


Hat dir das Review weitergeholfen? Dann folge mir doch in meiner Steamgruppe, wo ich meine Reviews als Kurator verfasse.
Weiterlesen
244 Produkte im Account
16 Reviews
Empfohlen
458 Std. insgesamt
Verfasst: 19.10.14 23:34
Moorhuhn in Afghanistan :)
Weiterlesen
2260 Produkte im Account
27 Reviews
Empfohlen
63 Std. insgesamt
Verfasst: 27.12.14 22:41
its a railshooter but its still better than Call Of Duty
Weiterlesen

Meinungen

Dieser Beitrag hat noch keine Einträge.
Heavy Fire: Afghanistan
Rating auf Steam Ausgeglichen
51.68% 77 72

0 Steam-Errungenschaften

ePrison sammelt noch Informationen über dieses Spiel
Release08.11.2011 GenreEgo-Shooter EntwicklerTeyon PublisherTeyon Enginekeine Infos Franchisekeine Infos
Einzelspieler
Mehrspieler
Koop

Tags

Handbuch

Kein Handbuch vorhanden

Spiel-Addons

Dieser Beitrag hat noch keine Einträge.

Social Links

Twitter
Facebook
Youtube
Twitch
Instagram
Fanseite
Wiki
no

Unterstützt VR Headset

HTC Vive
Oculus Rift
PS VR
Hololens
Mixed Reality
Valve Index

AppInfo

AppId 1799 Erstellt 24.07.16 21:00 (LidoKain ) Bearbeitet (LidoKain ) Betrachtet 1751 GameApp v3.0 by nilius