• ICARUS: Screen zum Spiel ICARUS.
  • ICARUS: Screen zum Spiel ICARUS.
  • ICARUS: Screen zum Spiel ICARUS.
  • ICARUS: Screen zum Spiel ICARUS.
  • ICARUS: Screen zum Spiel ICARUS.
  • ICARUS: Screen zum Spiel ICARUS.
  • ICARUS: Screen zum Spiel ICARUS.
  • ICARUS: Screen zum Spiel ICARUS.
  • ICARUS: Screen zum Spiel ICARUS.
  • ICARUS: Screen zum Spiel ICARUS.
  • ICARUS: Screen zum Spiel ICARUS.
  • ICARUS: Screen zum Spiel ICARUS.
  • ICARUS: Screen zum Spiel ICARUS.
  • ICARUS: Screen zum Spiel ICARUS.
  • ICARUS: Screen zum Spiel ICARUS.
  • ICARUS: Screen zum Spiel ICARUS.
  • ICARUS: Screen zum Spiel ICARUS.
  • ICARUS: Screen zum Spiel ICARUS.
  • ICARUS: Screen zum Spiel ICARUS.
  • ICARUS: Screen zum Spiel ICARUS.
  • ICARUS: Screen zum Spiel ICARUS.
  • ICARUS: Screen zum Spiel ICARUS.
  • ICARUS: Screen zum Spiel ICARUS.
  • ICARUS: Screen zum Spiel ICARUS.

Spielesammlung

Du musst angemeldet sein
29,99€
Marktplatz
  • Auslieferung:
  • Plattform: PC Release: 03.12.2021 Steam DB
Zum Shop
Preise Update 02.03.22

Über das Spiel

Für unsere Deutschen Spieler
Leider werden einige wichtige Informationen zum Spiel, wie zum Beispiel Missionsbeschreibungen, nur auf Englisch angezeigt. Wir entschuldigen uns zutiefst für die Verwirrung und arbeiten an einem Update, um dieses Problem so schnell wie möglich zu beheben.

Dies ist eher ein Programmierfehler als ein Übersetzungsfehler, daher hoffen wir, ihn schnell beheben zu können. Wir sind bestrebt, Ikarus in viele Sprachen zu übersetzen, damit Menschen aus der ganzen Welt das Spiel genießen können. Danke für Ihre Geduld.

ICARUS ist ein sitzungsbasiertes PvE-Survival-Spiel für bis zu acht Spieler im Koop-Modus.

Überstehe die wilde außerirdische Welt auf Icarus – dem größten Fehler der Menschheit. Überlebe die brutale Umwelt, sammle, stelle Gegenstände her und jage, während du die Welt auf der Suche nach deinem Glück erkundest.

Die Schürfer verlassen ihre orbitale Raumstation und landen für zeitlich begrenzte Perioden auf dem Planeten, wo sie die fremde Umgebung aushalten, Fraktionsmissionen abschließen und nach wertvollen und exotischen Materialien suchen müssen. Alle Überlebenden kehren als erfahrene Veteranen in den Orbit zurück und wandeln ihre exotischen Materialien in fortgeschrittene Technologie um, um mit dem neuen Wissen noch schwierigere Missionen in Angriff zu nehmen. Jene, die zurückgelassen werden, sind für immer verloren.

Icarus sollte einst eine zweite Erde werden, doch nach dem fehlgeschlagenen Terraforming-Projekt wurde die Luft giftig, was die Hoffnung der Menschen, eine neue Welt zu kolonisieren, zerstörte. Icarus wurde zu einer Lachnummer und einem Symbol für eine Menschheit, die nach den Sternen greifen wollte und kläglich daran scheiterte. Doch als die Xeno-Biologen die Ursache des Fehlschlags entdeckten – exotische Materie – wurde das Interesse wieder neu entfacht. Die unglaublich wertvolle exotische Materie sorgt für einen Goldrausch und eine angespannte politische Situation auf der Erde, während neue Schürfer nach Icarus schwärmen.

Stelle dich einer brutalen PvE-Welt, die alles daransetzt, dich zu zermürben und in Stücke zu reißen, und erobere sie.
Von einer giftigen Atmosphäre über die brutale Tierwelt bis hin zu gefährlichen Stürmen – Icarus ist ein launischer Planet. Vorbereitung und Planung sind entscheidend, egal, ob du einen Schutzraum bauen, eine Sauerstoffquelle finden, deine nächste Mahlzeit jagen oder deine Vorräte für eine lange Reise durch die Wildnis aufstocken musst.

Tauche in eine täuschend vertraute und dennoch fremdartige Welt ein.
Die Ersten Kohorten von Schürfern haben eine vorläufige Abbaugenehmigung erhalten, die es ihnen erlaubt, über 64 Quadratkilometer Terrain voller Verstecke und abwechslungsreicher Biome zu erkunden, die von Hand erstellt wurden, um dort Ressourcen abzubauen und verschiedene Biome zu erkunden. Verwende die Ressourcen aus deiner Umwelt, um zu überleben – jeder einzelne Baum kann gesammelt und jeder Stein abgebaut werden.

Meistere drei Tech-Bäume: Planet, Spielertalente und Orbitwerkstatt.
Verwende die Ressourcen des Planeten, um Werkzeuge, Konstruktionen und Maschinen herzustellen, die dich schützen und deine Mission erleichtern. Entwickle einzigartige Fähigkeiten und verbessere deine Grundtalente, während du Erfahrung auf der Oberfläche des Planeten sammelst. Kehre anschließend mit seltenen exotischen Materialien in den Orbit zurück, um fortgeschrittene Technologien zu erhalten. Wähle aus, welche Fähigkeiten du entwickeln und welche Technologien du bei deiner nächsten Mission mitbringen willst, damit du Missionen schneller abschließen, weiterreisen, die Produktion automatisieren und deine Überlebenschancen erhöhen kannst. Jede Entscheidung zählt.

Deine Zeit auf Icarus ist begrenzt, behalte also stets die Uhr im Auge und nutze jede Sekunde weise.
Wähle aus Perioden, die Stunden, Tage oder Wochen dauern. Solltest du jedoch nicht rechtzeitig zum Landeschiff zurückkehren, um auf die Raumstation zu gelangen, gibt es keine Rettung für dich. Oder plane die Zeit so ein, dass du einen permanenten Außenposten auf dem Planeten errichtest. Bei jeder Landung hast du ein klares Ziel und ein Zeitlimit. Wie du diese Herausforderungen jedoch in Angriff nimmst, ist dir überlassen.

Dein Charakter ist alles.
Lerne die Feinheiten der Atmosphäre kennen, stelle dich neuen Bedrohungen und überwinde deinen inneren Schweinehund. Die Vorsichtigen überleben, die Mutigen blühen auf. Neue Talente, neue Technologie und neue exotische Materialien warten auf jene, die alles aufs Spiel setzen. Wirst du Icarus zu einem Duell herausfordern?

Systemanforderungen

  • Setzt 64-Bit-Prozessor und -Betriebssystem voraus
  • CPU: Intel i5 8400
  • GFX: Nvidia GTX 1060 6GB
  • RAM: 16 GB RAM
  • Software: Windows 10 (64-bit versions)
  • HD: 70 GB verfügbarer Speicherplatz
  • DX: Version 11
  • INET: Breitband-Internetverbindung
  • LANG: Englisch
  • Setzt 64-Bit-Prozessor und -Betriebssystem voraus
  • CPU: Intel i7-9700
  • GFX: NVIDIA RTX 3060ti
  • RAM: 32 GB RAM
  • Software: Windows 10 (64-bit versions)
  • HD: 70 GB verfügbarer Speicherplatz
  • DX: Version 11
  • INET: Breitband-Internetverbindung
  • LANG: Englisch

Steam Nutzer-Reviews

109 Produkte im Account
1 Reviews
Nicht Empfohlen
6828 Std. insgesamt
Verfasst: 16.12.21 14:52
Tl;dr

Icarus ist ein Base-Building, Survival-Game. Es gilt verschiedene Missionen zu erledigen und zu leveln.
Auf den ersten Blick ist Icarus wunderschön, die Berge, schier endlose Weiten, Wasser-/ Wasserfälle, eine belebte Tierwelt….und…Laggs, Fehlercodes und eine tierische Massenversammlung an etlichen Felswänden-/ Klippen.
Was in den ersten Spielstunden so „neu“ und „frisch“ wirkt ist nach über 100 Stunden Spielzeit oftmals monoton und lästig.
Den gewissen „Suchtfaktor“ bringt Icarus mit sich, diese Euphorie wird oftmals aber gestoppt durch vermeidbare Fehler und Buggs!



Missionen:

„baue hier, baue da““ – „sammle hier, sammle da!“, - „sammle Pflanze/ Bio-Warhead/ [beliebige Sache hier einfügen]!“ – „töte XYZ!“
Als langjähriger WoW-Spieler fühle man sich zurückversetzt in die Jahre 2007-XXXX. Auch das Pathfinding der Mobs erinnerte mich nach einigen Stunden stark an diese nostalgische Zeit zurück.
Ein Großteil der Missionen kann in wenigen Minuten ohne große Vorbereitung erledigt werden – mehr Tiefe, mehr Voraussetzungen wären wünschenswert.
Die Beschreibungen und Erklärungen einiger Missionen sind eher sperrig gestaltet. Etwas mehr Hilfestellung wäre ratsam!
Mit etwas mehr Story-Hintergrund wären Missionen vielfältiger und spannender, so wirkt es eher oberflächlich und wie in einem durchschnittlichen MMORPG.


Gegner:

- Tiere sind wunderschön animiert, je nach Grafikeinstellungen sehr detailliert
- Gute Vielfalt an Gegnern, Sounds könnten bei einigen allerdings besser sein
- Killcam nicht immer synchron/ teilweise verbuggt.
Bären? Bären!:
Berge oder sogar Klippen?! Kein Problem für einen Bären. (eigentlich ist nichts ein ernsthaftes Problem für einen Bären abgesehen von Wasser und evtl. Atomwaffen). :D
Auch die altbekannte Lachgaseinspritzung von „Need for Speed“ hat in Icarus beim Movementspeed der Bären Verwendung gefunden.
(Ja, man kann die ganze Mechanik mit diversen Bauten, tiefem Wasser/ Schwimmen oder einem rhythmisch aussehenden Tanze ausdribbeln).

Würmer in Höhlen haben das Prinzip von“ LoS = Line of Sight“ noch nicht ganz verinnerlicht und spucken feuchtfröhlich durch das Ganze Gestein. [hier jubelnde Emoji einfügen].
Nicht zu vergessen: Wölfe und Wildschweine scheinen nun auf eine Situationsabhängige-vegane Ernährung umgestiegen zu sein und nehmen je nach Situation auch Vorliebe mit Steinen und Holzböden… an dieser Stelle guten Hunger!



Allgemeines Gameplay:

Unsichtbare Wände beschweren das Gameplay enorm. Bugs beim Betreten eines Games können dazu führen, dass das komplette Level neu gestartet werden muss + Ausrüstung verloren geht.
Einige Performance-Probleme sind trotz guter Komponenten und Updates noch immer nicht behoben und scheinen auch nicht essentiell zu sein.
Nach erfolgreicher Befragung von Onkel Google konnte herausgefunden werden, wo die mysteriösen „lila Punkte“ im Hauptmenü zu finden sind. Auch hier: Etwas mehr Erklärungen hätten geholfen und würden Missverständnissen vorbeugen!
Abläufe und Missionen werden leider alleine schnell monoton, als Gruppe bleibt der Spielspaß mMn. länger erhalten und wirkt sich je nach Mitspieler positiv auf das Spielerlebnis aus.
Der Solo-Modus ist für jene geeignet, die eine langfristige Herausforderung suchen!



Als abschließendes Feedback bleibt anzumerken, das Icarus bis zu einem gewissen Punkt eine Menge Spielspaß bietet.
Was sich in Zukunft noch verändern/ verbessern/ verbesserschlechtern wird bleibt abzuwarten.

Updates kommen regelmäßig, eben Bugfixes… aber viele Updates verbessern bekanntlich genauso viel, wie sie kaputt machen.

Der so oft gewünschte „early access“ Tag wäre mittlerweile auch von meiner Seite aus sinnvoll gewesen.
Missionen und Technologien sind noch nicht verfügbar bei einem „fertigen“ Game.

Wünschenswert wären in Zukunft mehr Missionen die sich von den o.g. Prinzip unterscheiden und eine längere Vorbereitungszeit benötigen.
Weiterspielen und abwarten scheint eine gute Devise zu sein!



Wenn Ihr hier unten angekommen seid abschließend noch ein paar Punkte und danke für’s durchlesen!

---{Grafik}---
☐ Realität?!
☑ wundervoll
☐ gut
☐ in Ordnung
☐ weniger gut
☐ unschön auf Dauer
☐ Paint.exe

---{Gameplay}---
☐ sehr gut
☑ gut
☐ ausreichend
☐ lieber nicht


---{Audio}---
☑ gut
☐ schlecht
☐ nichts Besonderes
☐ außergewöhnlich

---{Für wen geeignet?}---
☐ Kinder
☑ Teenager
☑ Erwachsene

---{PC Anforderungen}---
☐ Toaster
☐ durchschnittliche Komponenten
☐ gute Komponenten
☑ NASA?!

---{Schwierigkeit}---
☐ 2-Tasten-Game
☐ einfach
☑ benutze dein Gehirn!
☐ easy to learn / hard to master
☐ schwierig
☐ Dark Souls

---{Grind}---
☐ gar nicht
☑ durchschnittlich
☐ zu viel
☐ kündige deinen Job


---{Story}---
☐ Story?
☑ wenig bis gar nicht
☐ durchschnittlich
☐ gut
☐ ausgezeichnet
☐ vergiss die Welt um dich herum

---{Spielzeit}---
☐ ausreichend für einen Abend
☐ kurz
☐ durchschnittlich
☑ lang
☐ für die Ewigkeit (Witcher)

---{Preis}---
☐ Kostenlos
☑ seinen Preis wert
☐ nur wenn man Geld übrig hat
☐ seinen Preis nicht wert
☐ verbrenne dein Geld lieber

Bei einigen Punkten (z. B. „Grind“) bleibt anzumerken, dass sich die Bewertung im Singleplayer unterscheiden kann und je nach persönlichen Präferenzen unterschiedlich sein kann!
Weiterlesen
320 Produkte im Account
53 Reviews
Empfohlen
1319 Std. insgesamt
Verfasst: 14.12.21 12:22
Hallo alle zusammen,
nach mittlerweile 15 Spielstunden wage ich mich auch mal langsam an ein Review zu ICARUS.
Wie bei allen meinen Reviews erweitere ich auch dieses mit der Zeit.

[h1] Allgemein [/h1]
Wie ich finde macht das Spiel sehr viel richtig und gut hat aber auch noch diverses was verbessert werden könnte.
Ich habe das Spiel ca 2 Stunden alleine gespielt und es ist wirklich sehr hart, ich empfehle daher das Spiel mit 2 bis Maximal möglichen weiteren 8 Leuten zusammen zu spielen.

Hier kommt auch gleich der wichtigste Negativpunkt des Spiels. Ihr habt oben einen echtzeit Timer laufen, dieser Zeigt die vorhandene Zeit für die aktuelle Mission an. JEDER muss bis zum ablauf dieser Zeit wieder in seine Kapsel gestiegen sein und das Schürfgebiet verlassen haben. Wenn man zum Beispiel zu dritt spielt und einer die Quest abschliesst und das Schürfgebiet verlässt wenn die anderen beiden nicht online sind. Dann sterben die anderen beiden und gelten als zurückgelassen. MAN HAT DANN NUR NOCH DIE MÖGLICHKEIT DEN CHARAKTER ZU LÖSCHEN - ER IST NICHT WEITER SPIELBAR.
Ein Button für das sortieren des Inventars würde ich sehr begrüssen.
Nun aber zu den schönen Dingen:

Die Grundidee gefällt mir gut. Man spielt einen selbst erstellten Astronauten der quasi vom Weltraum aus verschiedene Planeten anfliegt um dort Erfahrungen durch Missionsabschlüsse zu erhalten und einzigartige Verbesserungen die man nur im Orbit bekommt zu erwerben.

Ich glaube das maximale erreichbare Level beträgt aktuell Level 99.
Der Skillbaum ist extrem umfangreich und sehr vielseitig, ich habe noch keinen umfangreicheren gesehen.
Man hat einen Skillbaum für erlernbare Fähigkeiten und einen weiteren für Charakteristische Verbesserungen.

In Sachen erlernbarem, wird sehr viel aus unterschiedlichen Epochen der Menschheit geboten. Hier dürfte so ziemlich jede Survival Gamer Herz höher schlagen. Grob zusammen gefasst geht es los mit Primitiven Holz und Stein Werkzeugen bis hin zu high Tech elektronischen Geräten.

Gegner gibt es hier überwiegend nur normale Tiere, Krankheiten und vor allem Wind und Wetter.
Die einzigen Monster ähnlichen Wesen die ich bisher vernommen habe sind Würmer in Höhlen die aus dem Boden kommen.

Gerade was Wind und Wetter angeht sollte man vorbereitet sein und nichts auf die leichte Schulter nehmen, die Engine ist wirklich ultra Realistisch.

Holzhäuser können von Blitzen getroffen werden, sich entzünden und wirklich komplett abbrennen. Sogar Charaktere können von Blitzen getroffen werden, umso höher sie stehen und umso weniger höhere Punkte um sie herum sind, um so grösser ist die Gefahr vom Blitz getroffen zu werden. Blitze schlagen in Bäume ein und können flächendeckende Waldbrände entfachen. Sogar an einem Lagerfeuer kann man selbst feuer fangen und wenn man dann durch den Wald oder ein angebautes Feld rennt habt ihr richtig Spaß, könnt ihr mir glauben, hab es versucht *lacht*
Genauso log ich mich als einziger wieder ein und jemand hat vergessen den Ofen im Holzhaus auszumachen. Das Ergebnis davon zeigt das folgende Bild.
https://steamcommunity.com/sharedfiles/filedetails/?id=2682149807
Weitere 10 min später.
https://steamcommunity.com/sharedfiles/filedetails/?id=2682149823

[h1] Meine Wertung [/h1]
Ersteindruck 9 / 10
Grafik 9 / 10
Sound 9 / 10
Musik 8 / 10
Spielspaß 9 / 10
Langzeitmotivation wird sich zeigen / 10
Steuerung Controller nicht getestet / 10
Steuerung Maus Tastatur 9 / 10
Mehrspieler 10 / 10

[h1] Technik [/h1]

Ich spiele das Spiel bisher Absturz frei unter DX12 in den maximal möglichen Einstellungen mit 1920x1080, RTX an und Fps Lock auf 60 bei stabilen 50-60fps. Hier und da ein flackernder Baum ist ab und an mal zu sehen, aber das kann man bei den wirklich unglaublich Detailreichen und schönen Effekten locker verschmerzen, oder war das doch nur ein Blitz der den Baum zum flackern bringt ? ;-)

CPU : Ryzen 7 3800x
Ram : 32Gb DDR 4
Grafik : RTX 3060ti GS
SSD
Windows 10 Professional 64 bit

Mein Frau spielt das Spiel mit mittleren Einstellungen ebenfalls in der Auflösung 1920 x 1080
, RTX ist aus und Fps Lock ebenfalls auf 60 bei stabilen 40-50 Fps.
Nebenbei angemerkt sieht das Spiel unter mittleren Einstellungen und RTX aus wirklich super aus. Da gibt es andere Spiele die das nicht mal unter Maximalen Details schaffen.

Ihr System :

CPU: Ryzen 7 1800x
Ram: 32 GB DDR 4
Grafik: GTX 1070 Phantom
SSD
Windows 10 Professional 64 bit

Weitere Details folgen .....
Ich kann das Spiel aktuell Empfehlen, die Macher bringen auch öfter Patches und Verbesserungen raus.
Weiter so ! :-)
Weiterlesen
74 Produkte im Account
1 Reviews
Empfohlen
1027 Std. insgesamt
Verfasst: 12.12.21 03:07
I have read some of the reviews before deciding to buy the game.
I don't see the points of most the negative comments. Especially those going on the bugs.
I am playing this with a friend and I have to admit that this game is just amazing! I am very excited to see where the Devs will take it and can encourage everyone that is thinking of buying it to go ahead and try it yourself without reading too many reviews!

The game mechanics are unusual at first but after the first mission you just get used to it. Then you start grinding, then you realise after a mission it will be reset. Then you try to rush it. Then you realise you cant. Then you build again.

10/10 would like to get killed by a wolf again + 5/5 extra points for having to repair our house while a storm is raging.
Weiterlesen
116 Produkte im Account
2 Reviews
Empfohlen
4020 Std. insgesamt
Verfasst: 11.12.21 13:52
Super Spiel, macht mit Freunden Laune.
Weiterlesen
4 Produkte im Account
1 Reviews
Nicht Empfohlen
1671 Std. insgesamt
Verfasst: 17.12.21 12:58
I played Icarus with a friend in co op for almost 30 hours. We were first very impressed by the graphics and the cool and easy crafting mechanics. However, after a few missions you realise that you always encounter the same bunch of enemies and that basically all you ever need is a wooden bow to defeat them. The crafting possibilities are cool but the longer you play you will ask yourself: What do I need those for? You can finish 99% of the missions by just crafting a bow and placing a wood cabin/sleeping bag for respawning purpose. The fact that you loose all crafted materials/bases after each mission lets you question this even more.

We lost all fun after finishing about 10 or 11 missions with more or less the same enemies. We would have wished for a better and more interesting mission design, more diversity regarding enemies (add aliens or whatever, why do I have to fight wolves and bears 99% of the time in a space based game?) and an actual sense behind crafting bases.

To me and my friend this game felt more like an early alpha but not due to the bugs (which we encountered a few of) but more because the content feels not ready & polished. I can't recommend Icarus at this stage and since it's a final release I doubt that more content will be added or that core mechanics will be changed.

Good ideas, bad implementation.
Weiterlesen
116 Produkte im Account
41 Reviews
Empfohlen
1542 Std. insgesamt
Verfasst: 11.12.21 20:31
Cooles Game.^^
Alleine eher langweilig, aber mit einer Gruppe macht es durchaus Spaß. :D
Weiterlesen
46 Produkte im Account
1 Reviews
Nicht Empfohlen
1501 Std. insgesamt
Verfasst: 11.12.21 19:54
Ich spiele zwar erst 18 Stunden, jedoch haben wir die Missionen im Team (4-5 Leute) begonnen. Jeder hat so seinen Part geskillt und wir waren eine sehr gute Truppe. Die Missionen waren jedoch trotzdem nicht schaffbar. Im Eisgebiet sind ständig random Eisbären gespawnt die nicht zu killen waren und gerade mal 3 Hits gebraucht haben um einen von uns zu killen. Egal wie viele Pfeile bzw. Pistolenschüsse wir abgegeben haben, die Bären sind nicht klein zu bekommen. Noch dazu sind sie zu schnell. Klettert man auf Berge oder Felsen kommen sie locker hinterher.

Leider sind die Bären nicht das einzige übel. Es gibt alle 2 Minuten (SPÄTESTENS) einen Schnee- oder Sandsturm, den man zu bewältigen hat. Man kann niemals so viel Holz bzw Baugegenstände mitnehmen wie man wirklich unterwegs brauchen würde. Die Wege durch die Wüste bzw. Schneelandschaft sind viel zu lang. Somit ist es ein Wunder wenn man nach dem frustrierendem abbrechen einer Mission die nächste eventuell mal schaffen sollte. Ich hatte Spaß beim Base bauen. Sobald es aber auf die Mission gegangen ist hatte ich nur noch Aggressionen, Frust und wir haben nach mehreren Stunden Spielzeit die Missionen abgebrochen. Verlorene Zeit mit sinnlos starken Gegnern und viel zu vielen Stürmen.

Stirbt man, verliert man über die Hälfte an Trinken, Nahrung und Sauerstoff sowie 3/4 des Lebens (wenn man aufgehoben wird). Danach kann man entweder zur Base umdrehen oder die Mission abbrechen. Falls jedoch alle sterben steht man wieder auf ohne sein Inventar.

Die Idee dieses Spieles ist schön jedoch noch nicht sinngemäß umgesetzt.
Weiterlesen
233 Produkte im Account
23 Reviews
Empfohlen
3822 Std. insgesamt
Verfasst: 17.12.21 10:02
Many people seem not to fully understand Icarus and obviously have not get in to the mechanics and idea behind it, thats the only reason why I believe this game has quite a lot of negative reviews and maybe there are just some unforgiving Dean Hall haters our there. I usually do not write to long reviews but in this case I have to :)

First of all the only really negative thing I have to point out although I am not affected by it is the high system requirements. Maybe a wider range of players with medium systems would be a bit more postive about the game.

Bugs: Yes there are a few, till now I haven t seen game breaking bugs and till now with 60h game time I had only one game crash. But there are also frequent updates and with these performance, issues and bugs have been adressed and are continuisly been working on. So I do not know why people are complaining. Because it is Version 1.0 ? Who really cares? The important thing is that the developers are working on it.

Gameplay: Personally I think the idea of starting each mission from scratch is a very challenging idea and the game does not become to grindy in any phase. If you are planning your missions and your expenses in the workshop accordingly, you have an easy entry in each of the various mission types and can progress well.

Also the mechanics are very complex as I would expect form a survival game, logical crafting routines and progress. A huge skill and talent system with only one problem so far.. there is no reskill option. But I guess that will come.

Graphics: With the right hardware awesome and maybe one of the best in a survival game so far

Sound: Something I do not give to much about it personally but ok

Coop: Very cool solution with server based sessions so that you do not need the initial host to continue a mission. Every player that was in a mission which was paused, can continue hosting it. Works for me so far fantastically.

People say this is not a Single Player game, while this statement is partly true as the game is set up to be played with friends its also not completely true. If you know how to use your talent points you can also play the game solo. You will though need more effort in everything you do, more grindy but still possible and challenging. You just need to think before you make decisions on your character progress, equipment and workshop buys.

Overall I have to give props to Hall and his team. Good Job so far and really good Survival Game and actually something with a new approach that I at least really enjoy. And my mates, too.
Weiterlesen
61 Produkte im Account
3 Reviews
Nicht Empfohlen
8337 Std. insgesamt
Verfasst: 14.01.22 12:58
Meine Spielzeit sagt aus, dass das Spiel nicht grundsätzlich schlecht ist und ich aus gesundheitlichen Gründen aktuell sehr viel Zeit zum spielen habe.

Icarus ist ein sehr schönes Spiel, klar etwas gewöhnungsbedürftig, so ein Astronaut aus dem All muss sich Werkzeuge aus Stein basteln...
Ich spiele Icarus schon seit der ersten Beta und ich spiele es vorwiegend Solo, ab und zu mit meinem Sohn.
Dazu muss ich sagen, man lernt das Spiel, man lernt auch im Solo-Spiel länger zu überleben. Mittlerweile sind selbst die Bären keine grossen Bedrohung mehr, ausser sie haben ihr Fanclub wie Wölfe und Schweine dabei.

Was ich gut finde:

- Die Grafik (obwohl ich ein Spiel nicht über die Grafik definiere)
- Die Animationen wie das Holzfällen und hacken
- Die Wettereffekte (mehr dazu unten)
- Die Atmosphäre, es gibt Tage, da ist man in seiner vergänglichen Base und bastelt und kocht vor sich hin, während draussen der Sturm tobt, oder man hört einfach nur das Rauschen des Wassers - Top
- Das zielen mit Schusswaffen, ob Bogen oder Gewehr, mir gefällts sehr, da es kein rumgezittere ist

Was ich nicht so toll finde:

- Die Hitboxen der Felsstrukturen! Ich bekomme die Krise wenn ich Höhlen unterwegs bin, man läuft zum Teil in der Luft oder man bleibt an unsichtbaren Gegenständen stecken, sodass das Erze Abbauen zur Nervenprüfung wird
- Mir passiert es oft, am meisten in der Wüste, dass man gegen unsichtbare Wände läuft, das darf nicht sein!
- Die Erze stecken oft in den Steinen fest, sodass man nicht den ganzen Knoten abbauen kann.
- Man schlägt oft daneben mit der Spitzhacke, obwohl das Abbausymbol angezeigt wird, das nervt, weil man sowieso permanent wenig Ausdauer hat und jeder Schlag der auch noch ins Leere geht, ist wertvolle Energie die verschwendet wird.

Nun die Dinge, die mich nachdenklich machen, wie kann ein Spiel überhaupt verkauft werden:

- Die Missionen...

Wir spielen einen Charakter der es schaffen muss einen Radar zu bauen um exotische Materie zu lokalisieren und diese dann abbauen. Soweit so gut.
Freunde, ich bin keine Mathematiker, aber... fügen wir mal zusammen:
- Fabrikator - 60 Elektronik
- Generator - 12 Elektronik
- Elektrischer Ofen - 60 Elektronik
- Radar - 10 Elektronik
- Extraktor - 5 Elektronik
- Materialverarbeiter - 60 Elektronik

Das entspricht 207 Elektronik, wir benötigen dafür 621 Kupferbarren (3 Barren pro Elektronik), die wiederum je 2 Kupfererze benötigen, also brauchen wir 1242 Kupfererz! - Ernsthaft?

Dann wollen wir evtl. noch einen Entfeuchter (welcher wirklich toll ist), der elektrische Oxydator (oder wie auch immer) was auch wieder Elektronik benötigt. Und Kupferbarren brauchen wir noch für andere Dinge, wie Nägel, Holzelemente für den Innenbereich... Ach ein Kühlschrank brauchen wir auch noch, da die Nahrung schon beim anschauen verdirbt...
Ich habe nichts dagegen, wenn man Material sammeln muss, ABER, dann sollte es auch genügend geben!
Ich dachte mir, ok, dann geh ich halt weiter in die Karte und schleppe mir das Material hin, aber das geht auch nicht, da die Karte auf die jeweilige Mission beschränkt ist (So viel zum Thema Open-World).

Ich schmelze die Erze bereits vor Ort, da ich danach die Barren gleich transportieren kann, sprich ich baue in den Höhlen meine Schmelzerei auf mit Mörser und Stössel und nehme dann die fertigen Produkte nach 'Hause' aber es reicht einfach nicht, es gibt zu wenig Erze im Spiel, viel zu wenig.

Die Missionen 'Stockpile' klangen toll, ich dachte, jooaa, dann werden wir mal ein bisschen Material für die Firma besorgen... Ein bisschen? Freunde... Ein bisschen?
Diese Sammelmissionen sind krank! Einfach nur krank.

- Die Welt...

Wenn man einmal eine Mission in den Flusslanden (Riverlands) gemacht hat, dann ist der Wald im Süden ein Kinderparadies!
Mich stören respawns wenig, ABER, nicht sobald ich ein Bär erlegt habe, spawnt dieser sogleich nach...
Man lernt, die Bären zu bekämpfen, selbst im Solo-Spiel. Aber wenn dann noch die anderen Tiere des Waldes mitmischen, jedesmal wenn ich ein Kampf mit einem Bären austrage... Nein, macht kein Spass.
Das selbe gilt für die Höhlenwürmer... Meine Güte... Die erscheinen schneller als meine SSD schreiben und lesen kann! Es nervt! Ach ja, habe ich schon den Entfeuchter erwähnt, der zwar etwas nützt gegen die Würmer (wenn auch nur bedingt), aber sehr teuer ist?!

Ich spiele jedes Spiel so, wie ich wahrscheinlich wenn ich selber dort wäre, handeln würde, das ist meine Persönlichkeit, sprich ich MUSS nicht alles was sich bewegt sofort töten. Ich gehe den Tieren auch gerne mal aus dem Weg. Aber spielt ihr in der Arktis, dann wird man schnell mal zum Schlächter. Pro Durchgang in der Arktis töte ich durchschnittlich schon so 30-40 Wölfe, das kanns nicht sein. Einfach so Wölfe töten, weil es keinen anderen Spielinhalt gibt?!
Ok es handelt sich um Wolfsrudel, das habe ich verstanden, aber ein Rudel lebt nicht mit 5 anderen Rudel zusammen die auch noch jeweils 5-8 Wölfe gross sind.
Ja es ist Icarus und läuft wahrscheinlich anders als auf der Erde...


- Die Wetterffekte

Wenn ich von A nach B unterwegs bin, habe ich meistens eine 1x1 Hütte dabei um einen schnellen Unterschlupf aufzustellen. Wenn man während eines Unwetters in seinem Häusle sitzt und wartet bis der Sturm vorbei ist, dann hat das mit spielen nichts mehr zu tun, man wartet, zum Teil sehr lange.
Ich spiele Spiele um mich zu beschäftigen, nicht um zu warten bis ich wieder 5 Meter gehen kann.
Man könnte die Effekte so belassen, jedoch der eigene Schaden sollte man rausnehmen, dann kann man immerhin mit Einschränkungen noch etwas tun, ohne das man gleich stirbt.

- Die Spielmechanik

-Wozu brauche ich beim reparieren von Gegenständen Ausdauer?
Dann müsste man schon beim craften einen Herzstillstand erleiden.

- Warum in aller Welt, bekommt man eine Lungenentzündung wenn man die Atmosphäre nicht atmen kann?
Ich bin voll dafür, Krankheiten zu bekommen und diese dann auszusitzen oder zu behandeln (In Spielen, versteht sich), aber dieses Lungendings... Naja, könnte man rausnehmen!

-Wozu gibt es den 'Verstohlenheits-Modus' wenn die Tiere einem durch alles hindurch sehen können?
Ok, man macht mehr Schaden... Aber ob Du hinter einem Baum oder Felsen bist, oder hinter Deiner vergänglichen Mauer aus Stein, man wird immer gesehen, warum?

- Warum ist es in der Nacht so zappenduster? Ja, es ist Nacht, soweit verstehe ich das auch, aber es ist ein Spiel, ich will etwas zu tun haben und nicht mich verkriechen und warten bis ich wieder etwas sehen kann.

- Das Spiel ist angeblich ausgelegt für Solo und Mehrspieler.
Man kann es Solo spielen, was ich auch mache, es ist halt einfach sehr mühsam.
Es gibt einen Solo-Baum den man lernen kann, der ist so nutzlos wie ein Staubsauger in der Wüste.
Trotz X-fachem sterben im Solo-Modus bin ich bereits Level 70, das stört mich auch nicht weiter, dass es einen Malus gibt, aber das Spiel sollte wirklich für Solo-Spieler spielbar sein, dann wären auch so Missionen wie diese 'Stockpile' schaffbar.

- Bitte macht die Aussenposten als vollumfängliches Spiel, mit allem drum und dran, nur eben ohne Mission und Zeit.

- Zum Schluss

Diese Rezension wird bis hierhin niemand lesen, da ich eine Eigenschaft habe, alles zu sehr zu erläutern und ich schweife auch des öfteren ab und hole aus...

Trotz meiner scharfen Kritik, spiele ich Icarus, weshalb ich auch bereit bin, meine Meinung dazu zu ändern!

Trotzdem sei gesagt, wenn die Entwickler und das würde ich mir wünschen, es schaffen, auf die Community zu hören und ein paar Änderungen vornehmen würden, dann könnten sie ihre Position deutlich verbessern.

Das Spiel hat extrem Potential und da bin ich nicht alleine mit dieser Meinung.

Also, liebe Entwickler, nehmt die Rezensionen als Chance und verwandelt das Spiel in ein Erlebnis um.
Wenn ihr den Willen habt, dann könnt ihr das schaffen, das haben in den letzten Jahren andere Entwickler auch bewiesen!

Danke und Gruss



Weiterlesen
150 Produkte im Account
2 Reviews
Nicht Empfohlen
2272 Std. insgesamt
Verfasst: 28.12.21 13:29
Ich liebe dieses Spiel. Ich hasse dieses Spiel.
Warum?

Ich liebe es durch wunderschöne Landschaften zu ziehen, Tiere zu erlegen, Häuser zu bauen, das tolle Wetter zu erleben, ...
Ich hasse es, wenn wieder mal ein Bär eine senkrechte Wand hochgleitet. Oder wenn der Wind meinen Amboss zerstört. Und wie oft bin ich durch Felsen durchgebugt. Nett ist auch, wenn der Pfeil, welcher auf ein Tier abgeschossen wird, ein anderes Tier 10 m daneben trifft (inkl. Killcam). Würmer, die mich durch die geschlossene Höhlenwand treffen; Belohnungen, welche ich nicht erhalten habe, ...

In diesem Zustand kann ich das Spiel nicht empfehlen, denn der Ärger ist oft grösser als der Spass. Hoffentlich ändert sich das noch.
Weiterlesen
12 Produkte im Account
1 Reviews
Empfohlen
7011 Std. insgesamt
Verfasst: 28.12.21 12:59
die atmosphäre in diesem spiel ist total genial. Vor allem wenn es dunkel wird.
Weiterlesen
435 Produkte im Account
2 Reviews
Nicht Empfohlen
2742 Std. insgesamt
Verfasst: 18.01.22 11:29
Hallo zusammen,
Hier mal meine Erfahrungen und Meinungen zu dem Spiel.
Ich habe mich sehr auf Icarus gefreut und wie viele andere auch sehe auch ich sehr viel Potential darin.
Aber leider ist dies nicht mehr als ein frühe Beta oder gar Alpha mit so vielen Fehlern, die ich alle gar nicht aufzählen kann.
Kommen wir mal zu der Logik.
Ich bin in der Lage, durch Weltall zu fliegen, Planeten zu erschaffen (Wenn auch Fehlerhaft) , aber ich muss erstmal lernen wie man ein Lagerfeuer macht...???
Tiere von der Erde die ohne Sauerstoff Maske atmen können, aber ich brauche einen Raumanzug mit Sauerstoff, den man als Stein in den Anzug stecken kann...???
Man hat in der Umlaufbahn eine Station, von der aus man die Missionen startet. So weit, so gut. Ich starte also verschiedene Missionen, lande oft an derselben stelle, aber nix, was ich davor gebaut habe, ist mehr da...???
Als Single Player startet man eine Mission. Kann die aber aus Zeit Gründen nicht am gleichen Tag abschließen. Wir fangen sagen wir mal an einem Sonntag an mit einer Mission. Spielt 2-4 Std. In der Woche geht man arbeiten, etc., hat kaum Zeit, möchte dann an dem nächsten Sonntag weiterspielen und siehe da. Character tot..........??? WTF ??? Das Spiel wurde also nur für Menschen programmiert, die 24/7 Zeit haben...??????????? Knaller.

Kommen wir mal zu den echt grausamen Bugs.
Man baut ein Haus aus Beton ( Da es Stahl braucht, ist es für mich Stahlbeton ). Ein großes. Was auch zufällig an der Grenze zu einem Winter Biom ist. Eine Hälfte des Hauses zumindest. Ui, ein Schneesturm, schnell ins Haus. Oh, es schneit und stürmt auch ins Haus rein, aber nur zur Hälfte natürlich….?????
Ein Bär, der sich durch Beton frisst, ist auch echt ein Hingucker. Und nicht das man sagen könnte, er beißt sich durch die Wände, nein, die Bären dort, die beißen sich durch den Betonrahmen unterm Haus, der das stärkste, beständigste Fundament für jede Anlage sein soll. (O-Ton Beschreibung ).
Ok, jetzt könnte mancher ja sagen, da dieser Planet ja ein fehlgeschlagenes Experiment war, sind alle Tiere mutiert, können ohne Sauerstoff atmen und haben BÄREN Kräfte. Oder Mutanten Bären Kräfte.
Gut, egal. ????
Weiter geht es mit den Fehlern.
Ein Spiel, was als FERTIGES Spiel verkauft wird, aber im Spiel selbst noch viele Dinge im Technologie Bildschirm als Coming Soon! markiert ist, gibt es auch nicht alle Tage.
Von dem Balancing der ganzen Tiere mal ganz abgesehen. Nicht selten kommt es vor, das ein Hase mehr Fell und Fleisch gibt, als ein Bär etc.
Die Verlegung der Strom Kabel ist auch eins der am schlimmsten umgesetzten Dinge in diesem Spiel.
Wer eine große Decke mit vielen Lampen und anderen E- Geräten in seinem Haus hat, weiß bestimmt wovon ich schreibe.

Es gibt noch so viel mehr was ich schreiben könnte, aber ich denke das reicht erstmal.
Es hätte wie so viele Spiele was Großes werden können.
Leider kommen immer mehr Spiele unfertig als frühe Alpha/Beta auf den Markt.
MFG

Weiterlesen
96 Produkte im Account
4 Reviews
Empfohlen
7247 Std. insgesamt
Verfasst: 13.01.22 15:38
Hätte man mich nach 5-10 Std Spielzeit gefragt ob ich das Spiel weiterempfehlen würde,
wäre meine Antwort eher negativ ausgefallen.

Aus meiner Sicht hat das Spiel eine Menge Potenzial (ob man hier die richtige Richtung findet bleibt abzuwarten) und man bekommt nüchtern betrachtet was man kauft. Ein Spiel in dem man um sein virtuelles Leben kämpft (für eine schlechte Bezahlung ^^).

Wer also eine schöne und detaillierte (vorausgesetzt der Toaster zuhause kommt damit klar) sowie gefährliche Landschaft zu schätzen weiß, gerne baut, jagt und dem der Zeit sowie Überlebensdruck nichts ausmacht, dem kann ich das Spiel empfehlen.

Es ist kein Spiel für eine gemütliche Spielernatur der sein erbautes Eigenheim mit allem Inhalt behalten möchte (Außenposten ausgenommen), der Fokus liegt im Überlebenskampf.
Für das abschließen der Missionen und das leveln des Charakters wird dieser etwas erleichtert.

Ob das nun das Geld wert ist, sollte jeder für sich entscheiden. An der Stelle sollte man noch erwähnen das dem Spiel noch Inhalte fehlen und die Entwickler daran arbeiten diese zu implementieren (auch die Spieler dürfen sich hier einbringen).
Weiterlesen
743 Produkte im Account
13 Reviews
Nicht Empfohlen
7423 Std. insgesamt
Verfasst: 08.01.22 14:21
[h1] Wie einst Ikarus (RocketWerkz) zu nah an die Sonne flog... [/h1]
[h3] Eine Odyssee - oder wie ein Entwickler zu Hoch pokerte [/h3]

Ich bitte dich diese Rezension bis zum Ende zu Lesen, vll. Hilft es dir eine WICHTIGE und NACHHALTIGE Entscheidung zu fällen. Leider KANN ich nur 2/5 Sternen vergeben

Ich möchte vorweg anmerken dass es mir KEIN Anliegen ist dieses Spiel Sinnlos zu zerreißen, Ich WILL es mögen aber es wird mir wirklich schwer gemacht. Warum? das erfährst du nun:

[h1] Als erstes: BITTE NICHT Kaufen wenn du ein RL hast. [/h1]
Wieso das? - Es tut mir Leid das ich es so sagen muss, doch das Spiel wird nicht respektieren was du in deinem Leben möchtest und was klug wäre. Wir sind gezwungen ZEITBASIERT eine Mission abzuschließen und haben leider KEINE Möglichkeit dies zu umgehen.

Icarus präsentiert sich als das NÄCHSTE Ark und will unseren Survivalhorizont erweitern. Zum Zeitpunkt meiner Rezension ist es wie folgt auch so gelungen, oder eben nicht: Wir werden auf den Planten Icarus geschickt und müssen dort eine Reihe von Aufgaben erledigen. Soweit ist das weder neu noch innovativ. Was allerdings tatsächlich mehr Survival als nötig ist, ist die Tatsache dass wir gezwungen werden dies vor Ablauf einer festgelegten Zeit zu tun.

Na und? Dann mache ich das halt und selbst wenn nicht dann gehe ich Off. Ist doch egal, was soll passieren?
Well, danke für die Frage liebe/r Leser:in und du hast teilweise Recht. Es ist theoretisch egal ABER solltest du nun denken das bei der Entwicklung des Spiels auf dich Rücksicht genommen wurde so liegst du leider Falsch. Icarus ist unerbittlich, doch wir reden nicht vom Planeten den du relativ leicht meistern kannst, sondern wir reden vom Spiel selber. Solltest du deine Mission nicht vor Ablauf des Timers abschließen und in den Orbit zurückkehren bist du bzw. dein Charakter TOD!
Du hast richtig gehört. Egal wieviele Stunden du investierst hast um endlich auf ein level zu kommen auf dem das Spiel dir mehr Spaß macht, du wirst Resettet. Klar ist das kein GRUNDSÄTZLICH schlechter Aspekt, aber er wurde Falsch eingesetzt. ​


Wenn wir gerne ein ruhiges Leben auf dem schönen Planeten führen möchten bleiben uns sog. Aussenposten. Mal davon ab das es wirklich traurig ist dass der Entwickler @RocketWerkz auch noch Geld dafür möchte uns mehr als einen Fleck zum Siedeln zu bieten, werden wir hier ALLER spielerischen Aspekte beschnitten. Klar wir können hier ZEITLOS und ungebunden agieren und bauen wie es uns gefällt ... oder doch nicht?
Jain. Das Gebiet ist wirklich klein und wir werden von den elementaren Aspekten den Spiel vollkommen abgeschnitten. Wir stoßen hier weder auf Raubtiere noch haben wir Zugang zu höherwertigem Material, um uns das Leben auf Ikarus so angenehm wie möglich zu machen.
Es mag durchaus ein Reiz in dieser Ruhe liegen doch zerstört es auch das Spiel.

Warum denke ich nicht das man Ikarus (zum JETZIGEN Zeitpunkt der Rezension) erwerben sollte?

Icarus will, wie Eingangs erwähnt, ein neues Innovatives ARK werden. Grafisch ist es das auch. Die Aussicht, sowie die Gegner sind wirklich wundervoll und detailliert. Das überleben macht Freude und die Aspekte sind schnell zu verstehen sowie gut zu meistern. Auch für Anfänger ist das Spiel (Dank Menschen wie mir und meinen Guides auf ) leicht zu erlernen.
ABER !!! und das ist leider der springende Punkt, durch den ZWANG des Zeitlimits, sowie die Tatsache das ALLES was ihr innerhalb des Limits erreicht ZERSTÖRT und Resettet wird wenn ihr a. die Mission schafft und zum Orbit zurückkehrt, oder b. die Mission NICHT schafft aber den Planeten verlasst/ oder sterbt - wird eine Motivation hinfällig.

Wir meistern Missionen um bessere Anzüge und Ausrüstung im Orbit herstellen zu dürfen. Diese können wir dann auf neue Missionen mitnehmen und müssen nicht wieder mir Steinausrüstung anfangen. Doch wofür sollten wir das tun wenn es sich hierbei nur um einen Kreislauf handelt? Denn die nächste Mission erledigen wir nur um in der darauffolgenden schneller fertig zu werden. Klingt spannend oder?

Wenn du jemand bist wie ich, der gerne Baut und ALLE Aspekte eines Spiels auf seine eigene Weise genießen möchte #OpenWorld - dann bist du hier Falsch. Das Spiel ist Zeitzwang und Hetze . Selbst WENN du das Spiel ausmachst läuft der Timer unerbittlich weiter. Da wir alle ja wissen das es in DE weder zu Internetausfällen noch Problemen kommen kann, wir niemals in den Urlaub, oder auf Geschäftsreise fahren, wir weder Familie noch Verpflichtungen haben oder einfach nur Arbeiten müssen sollte das aber kein Problem für dich darstellen.

[h1] Fazit (Leider Schlecht) [/h1]
Das Spiel ist wirklich unterhaltsam und macht Spaß mit Freunden. Die Feinde KÖNNEN herausfordernd sein, wenn man nicht weiß was man tut. Physik und Grafik sind ON-POINT und bieten immer wieder neue Überraschungen, die es zu meistern gilt. Dein Haus kann vom Sturm zerlegt werden oder durch Blitzschlag abbrennen.
Zeitlimit, mangelnde Open-World sowie eingeschränkte bis nicht vorhandene Freiheit zerstören aber ALLES.
Hier wird schnell klar, wer nicht bereit ist zu zahlen wird bestraft. Wer gerne baut und ruhiger spielt sollte Spiele wie Conan Exiles nutzen oder eben ARK. Vieles ist leider nicht vom Entwickler bedacht worden und die Grafik ist teilweise ungeeignet für Content Creator. Viel zu pixelig in den Aufnahmen und zu körnig beim Spielen. Die Optionen sind beschränkt und ihre Erklärungen leider sehr spartanisch und wenig hilfreich. Die Karte kann innerhalb der Missionen nur eingeschränkt begangen werden da sonst eine Warnung auftaucht das man das Missionsgebiet verlässt, so viel zu Open World.
Ich wurde in meinen Entscheidungen behindert und die Tatsache das ich IMMER von 0 alles neu aufbauen muss und IMMER wieder neue Materialien zu finden habe (IMMER WIEDER UND WIEDER) zerstören langfristig jeden Grund sich Mühe zu geben, oder eine Community zu involvieren, was gerade für mich als Content Creator wichtig ist.
Der Entwickler zeigt sich wenig Kommunikativ und meidet seine Käufer.
Auch Icarus flog zu nah an die Sonne und seine Flügel Verbrannten. So wird auch dieser Developer auf den Boden der Tatsache stürzen wenn er sich nicht die Zeit nimmt und Meinungen, wie diese hier, beachtet.

Abschließend möchte ich also zum jetzigen Zeitpunkt sagen: [h1] BITTE NICHT KAUFEN - Nicht das GELD WERT [/h1]

Vorschlag zur Verbesserung:
Einen Survivalmodus. Eine vollkommen begehbarer Karte die Zeitunabhängig bebaut und gespielt werden kann. Ein Aussenposten mit Survivalaspekt. Das würde das Spiel auf den Punkt setzen wo es wirklich für jeden etwas bietet und könnte sich so zum König der Survivalgames erheben.


Alles in allem danke ich dir für deine Zeit dies zu Lesen. ich hoffe das Spiel hat sich zu diesem Zeitpunkt schon gebessert und ich kann freudig meine Rezension ändern. Bist dato ist dem Leider nicht so.

Hochachtungsvoll
Euer Wolf
Weiterlesen
24 Produkte im Account
1 Reviews
Nicht Empfohlen
2101 Std. insgesamt
Verfasst: 05.02.22 14:23
sieht nice aus macht mit freunden auch bock aber wird nach gefühlt einer woche langweilig weil es immer das selbe ist.
Weiterlesen
26 Produkte im Account
2 Reviews
Nicht Empfohlen
1849 Std. insgesamt
Verfasst: 20.02.22 20:08
Das Spiel ist auf den ersten Blick sehr interessant, da es im Gegensatz zu sämtlichen Survival-Spielen einige Neuheiten aufweist.
Das Jagd-System ist innovativ und ziemlich fair gegenüber dem Spieler, Genauso ist das Level-Farmen ganz gut, das man sich durch das Hochstufen weitere Crafting-Rezepte erarbeitet etc. Diese behält man das für den jeweiligen Charakter in jeder Mission. Ebenso sind die Wetterereignisse und Wildtiere ganz cool als Herausforderungen. Das Bauen ist auch ganz schön gemacht.
Aber: Mir erschließt sich der Sinn nicht ganz. Dieses Spiel ist für keinen, der nicht unendlich viel Zeit investieren möchte. Für jede Mission muss man seine Gegenstände etc. neu craften. Hinzu kommt, dass man nichts an gecrafteten Gegenständen aus der Mission mitnehmen kann. Man muss also jedes Mal neue Zeit investieren, so mehr oder weniger alles neu zu craften. Auch wenn das vor dem Kauf kommuniziert wurde, ist es sinnvoller das System anders zu gestalten.
Zum Beispiel, das man ein ganzes Inventar, unabhängig von dem Gewicht, in eine Mission mit- und zurück nehmen kann. Sich das ganze also nicht nur auf exotische Materialien beschränkt. Die Werkstatt im Orbit hochzuleveln, um sich da Sachen für die Mission zu kaufen, dauert aus meiner Sicht auch zu lange.
Die Außenposten, auf welchen man friedlich baut, sind auch langweilig. Da fehlt die Herausforderung.
Für kurze Zeit macht es sehr viel Spaß, danach wird es deutlich weniger.
Weiterlesen
551 Produkte im Account
5 Reviews
Empfohlen
4373 Std. insgesamt
Verfasst: 20.02.22 15:07
Sehr gutes survival game. Die Grafik ist beeindruckend und die Umwelt reagiert physikalisch ziemlich realistisch. Ein kleines Manko ist, das es leider nur 48 Talentpunkte zu vergeben gibt und diese im Nachhinein nicht änderbar sind. Somit muss man von Anfang an sehr gut planen welche Talentpunkte man auswählen möchte.
Weiterlesen
21 Produkte im Account
1 Reviews
Nicht Empfohlen
1384 Std. insgesamt
Verfasst: 04.02.22 19:04
Updates zum Wochenende hin sind strategisch eine Katastrophe, vor allem wenn dann das Update dann auch noch nicht funktioniert und man das komplette Spiel neu installieren muss.
Weiterlesen
65 Produkte im Account
2 Reviews
Empfohlen
30925 Std. insgesamt
Verfasst: 18.02.22 07:27
cooles game mit einer riesen menge an potenzial, sehr schön zu sehen ist das man sich erstmal um die bestehenden Probleme kümmert bevor man neuen Kontent aufspielt, in meinen Augen endlich mal ein Entwickler der es verstanden hat wie man Spieler hält. auch wenn die preise etwas happig sind, dafür das noch viele Bugs enthalten sind, kann ich aufgrund der Bemühungen das Spiel wärmstens empfehlen.
Weiterlesen
92 Produkte im Account
19 Reviews
Empfohlen
4476 Std. insgesamt
Verfasst: 18.02.22 03:50
Sehr gutes Koop Survival-Spiel.
Weiterlesen
31 Produkte im Account
1 Reviews
Empfohlen
7859 Std. insgesamt
Verfasst: 17.02.22 02:44
Ein Gutes Game mit sehr viel Potenzial nach oben.
Das Einzige was Stört, das nach der Quest alles weg ist. Es Lohnt sich nicht irgend etwas aufzubauen.
Trotz alle dem Daumen hoch und fühlt Euch nicht sicher am Ende der Quest
Weiterlesen
775 Produkte im Account
14 Reviews
Empfohlen
4395 Std. insgesamt
Verfasst: 25.02.22 11:18
Ja der Mission Timer ist nicht die geilste Erfindung der Welt. Aber wenn man normal Spielt fallt er nicht wirklich auf und wenn man es doch nicht in der Zeit schafft kann man die Mission meistens relativ einfach abbrechen.

Abseits davon ist es ein wirklich gutes Spiel. Das aufbauen und farmen macht Spaß und das jagen ist besonders gelungen. Der Schwierigkeitsgrad wird eigentlich dadurch definiert wie viel Zeit man in die Vorbereitung steckt.

Die Entwickler sind besonders engagiert und bringen jede Woche ein update raus mit wirklich sinnvollen Neuerung und gehen auf Community-Wünsche ein.
Weiterlesen
381 Produkte im Account
1 Reviews
Empfohlen
6459 Std. insgesamt
Verfasst: 31.03.22 18:07
Nach 30 Stunden Spielzeit kann ich sagen, dass Icarus einen extrem Spaßigen Einstieg bietet, und auf jeden Fall einer der besseren Survival-Crafting Titel ist. Überhaupt nicht verstehen, kann ich die ganzen negativen reviews nach 200 und mehr Stunden. Irgendwann ist das Spiel durch? Mag sein, dann bin ich einfach mal froh darüber so viele Stunden wert aus meinen 30 Euro gezogen zu haben und warte auf ein DLC oder größere Patches..

Wer Spaß an dieser Art von spiel hat, und mag was er in den Videos sieht.. riskiere es! Sein Geld ist das Spiel auf jeden Fall wert.
Weiterlesen
12 Produkte im Account
2 Reviews
Empfohlen
2468 Std. insgesamt
Verfasst: 25.03.22 00:31
Zeit Intesives Spiel macht zu zweit mega spass und Grafik der Hammer!
Weiterlesen
57 Produkte im Account
2 Reviews
Nicht Empfohlen
2298 Std. insgesamt
Verfasst: 07.04.22 23:28
Absolut keine Empfehlung. Total geiles Spiel mit einem riesen Problem! Grafik, Craften, Gameplay ist alles Top. Aber: Es gibt keine Möglichkeit sich ein permanentes Spiel zu starten welches auf der ganzen Map spielbar ist. Im offenen Sandboxmodus habt Ihr weder gefährliche Tiere noch könnt ihr auf der ganzen Map spielen. Es ist nur möglich auf einem Miniareal eine Base zu bauen ohne irgendwelche Gefahren. Im Missionsmodus müsst ihr immer wieder bei Null anfangen. In meinen Augen komplett dumm gelöst und ohne Langzeitspass. Sollte es in Zukunft möglich sein auf der ganzen Map ein Game zu starten wird das Spiel ein klares Must Have, so kann man es leider total vergessen. Sehr, sehr schade.
Weiterlesen
91 Produkte im Account
2 Reviews
Nicht Empfohlen
8456 Std. insgesamt
Verfasst: 29.03.22 15:58
If u play the game online and you loosing our character, you loose the whole progress too. It happen to me so I was lvl 37, hundred of hours lost. forget it to buy .. play ark instead.
Weiterlesen
18 Produkte im Account
1 Reviews
Empfohlen
73 Std. insgesamt
Verfasst: 03.04.22 01:44
Baba game
Weiterlesen
294 Produkte im Account
19 Reviews
Empfohlen
18674 Std. insgesamt
Verfasst: 02.04.22 14:00
Einfach Spielen und Entspanen - Spiele dieses Game sehr gerne macht Spaß und lässt mein Stress abbauen von der arbeit -

Für Schwache PC kleiner Tipp. Hab das auf mein zweit Rechner mal gespielt: I7-4790 3,60 Ghz - 8GB Ram DDr3 - AMD RX 550/550 Serie 4GB - FPS 28 - ist Spielbar -

Mit meinen neuen PC gar kein Problem das zu spielen: I9-9900KF - 64GB DDr4 - RTX 3070 8GB

Schönen tag euch noch und Viel Spaß
Weiterlesen
40 Produkte im Account
23 Reviews
Nicht Empfohlen
4863 Std. insgesamt
Verfasst: 17.03.22 23:03
Grinding sein Vater, noice

Edit: Habe einen High End Toaster aber der Performance von dem Spiel ist Gamebreaking - das war´s bin raus.
Weiterlesen
243 Produkte im Account
6 Reviews
Empfohlen
24879 Std. insgesamt
Verfasst: 18.04.22 15:18
Wer auf Survival steht, sollte Icarus auf jeden Fall ausprobieren. Grafik und Sound sind sehr ansprechend. Das Crafting und grinden geht schnell. Einzig der Talentbaum und der Technikfortschritt sind zum Anfang nicht aufschlussreich erklärt. Man fummelt sich da aber schnell rein und dann hat man Spaß.

Missionen kann man auf zwei Arten spielen. Speedruns mit minimalen Einsatz an Equipment oder man lässt sich Zeit. Medium Mission schafft meiner Meinung nach jeder, hart ist auch nicht unbedingt schwer und lohnt sich allemal.

Man startet jede Mission mit null Equipment (ausser den Sachen, die man auf der Raumstation kauft) und muss immer wieder eine Base oder Reiseutensilien bauen.
In so eine kleine Raumkapsel passt ebend nicht viel rein.

Sauerstoff.....immer wieder so eine Sache. Ja, wir müssen atmen mit Oxid. Die Umwelt hat sich dem aber angepasst. Ok, Lungenentzündung durch den Helm. Filter eventuell kaputt? Kleinigkeiten die dem Spielspaß nicht entgegen stehen.

Man schafft in ca 50-60h Spielzeit die Stufe 50. Blaupausen habe ich mit 150h bis auf paar wenige alle freigespielt.

Fazit: Für mich auf jeden Fall ein gutes Spiel mit Potenzial nach oben.
Weiterlesen
29 Produkte im Account
2 Reviews
Nicht Empfohlen
15202 Std. insgesamt
Verfasst: 25.04.22 11:49
Ständige Abstürze durch Fehlermeldungen.
Weiterlesen
58 Produkte im Account
1 Reviews
Empfohlen
4405 Std. insgesamt
Verfasst: 02.05.22 19:09
Schönes Spiel leider stürtzt es bei mir immer wieder ab
Weiterlesen
952 Produkte im Account
21 Reviews
Nicht Empfohlen
1933 Std. insgesamt
Verfasst: 08.05.22 10:18
The basics of this game are great, i need to say, never played it solo so this review is only for the coop part.

Played it with friends few days after release and it was fun, sadly after the fun came many bugs which were annoying and fruststrating.

Desync, rubberbanding, fps drops and laggs.
Even for the host fps drops and laggs occured.

We stopped playing and tested it a half year later.
Many updates since release, we thought they fixed the coop experience.
Sadly it was a bummer to experience the same game breaking bugs and bad performance since the release.

Nothing really changed on this unpolished game. So i need to write a negative review.

Our Rigs are far beyond the recommended specs.
Weiterlesen
213 Produkte im Account
1 Reviews
Empfohlen
6424 Std. insgesamt
Verfasst: 19.04.22 21:16
Ist gut gemacht und macht auch nach einigen Stunden immer noch Spaß. ABER es ist echt nervig gegen Bären zu kämpfen die einen ab und zu einfach töten obwohl man weit genug entfernt war für eine Attacke... Dann wieder Stundenlang rum rennen um seine Sachen zu Retten....
Weiterlesen
119 Produkte im Account
1 Reviews
Empfohlen
18791 Std. insgesamt
Verfasst: 10.05.22 22:41
Leider Geil. Und jede Woche kommen Updates. TOP
Weiterlesen
24 Produkte im Account
1 Reviews
Empfohlen
10677 Std. insgesamt
Verfasst: 08.05.22 21:36
Seit Anfang an dabei und es macht immer noch Spaß. :D
Weiterlesen
21 Produkte im Account
3 Reviews
Empfohlen
11744 Std. insgesamt
Verfasst: 19.04.22 14:19
Mit Freunden zusammen spielen macht mega Bock. Wir sind meistens zu dritt oder viert dadurch kann man die Aufgaben gut aufteilen und grade im early game die Talentpunkte gescheit absprechen. Später ist es nicht mehr so wichtig, weil man genügend bekommt. Die meisten Missionen haben wir deutlich unter dem Zeitlimit fertig bekommen. Allerdings hatten wir auch schon oft genug Probleme nicht alle zu wipen und unsere Charaktere zu verlieren xD Der Nervenkitzel alles verlieren zu können ist jedenfalls auch witzig. Ich kann das Spiel auf jeden Fall empfehlen wenn man mindestens einen Freund hat, der mit einem spielt. Bei den schwierigeren Missionen sogar eher zu viert.
Weiterlesen
90 Produkte im Account
12 Reviews
Nicht Empfohlen
3322 Std. insgesamt
Verfasst: 27.04.22 16:26
wird sehr schnell langweilig weil es eintönig ist
Weiterlesen
550 Produkte im Account
5 Reviews
Nicht Empfohlen
8260 Std. insgesamt
Verfasst: 28.12.21 17:28
There is so much I want to say about this game, I could legit write a full blown essay about this game, detailing every little thing i love and hate about it. Since i know however nobody will read a full blown review, let me put my summary at the top in advance.

My experience in this game has been mostly solo and duo play, with a level 63, 32, and 14 character, and i have not played in any of the short betas. although this game in its current state may as well be a beta *cough* I have played several missions, and after the infamous Payday Extraction mission that i did solo, for over 30 real life hours, I felt obliged to write this review.

I do not recommend this game. This game may as well be called an early access title due to the huge amount of bugs, poor optimisation, incomplete content, horrifically bad imbalance, and mind numbing stupid mechanics. Yet I also love this dumpster fire, and that's where it gets complicated. Read on if you want.

Things I love
• The building in this game takes some of Valheim with physics and structural integrity, and some of Ark. You can quickly deconstruct if you aren’t happy with how your pieces are placed for free (unlike vanilla ark), and the structures themselves look very pretty.

• Chopping down trees and destroying stone/ore in this game is satisfying. It takes what the forest does for the trees, only you chop the tree systematically down into fine wood pieces. It also takes the mechanics from no mans sky with destroying stone, which I find addictive.

• I actually enjoy the mission structure of this game. Unlike other survival games, you start off fresh with every mission, dropping in different parts of the world, and have to build up, and then go do the mission. the problem is its execution, but I will get to that later

• The visual atmosphere of the environment for the most part is highly immersive. Caves and night are pitch black, the snow biome being surrounded by the mountain ranges looks awestriking, and the desert biome IMO looks better than Arks. it still doesn’t justify how incredibly bad this game runs on a RTX 3090, 5950x, 32GB RAM, M2 SSD machine!

• You have a progression system with buying ‘higher quality’ starting items to bring with you on the mission (such as better space suits with better stats, pick axes, knives, etc) note the quotes on higher quality, meaning there's a BIG problem with this current iteration.

• The sound in this game is next tier. The thunderstorms sound booming, intimidating, lethal. The arctic blizzard winds howl with such ferocity you can almost feel it. Late tier bow’s being let loose make such a satisfying sound. Pair all this with a great pair of speakers and headphones and you are very much immersed. I love it.

• Forest fires are a real threat in this game, and I love it despite how brutal it can be

• Satisfying bow mechanics

Things I HATE

• I am going to start off with a lore issue I have first. Its an alien planet, that almost is a second earth, ok, cool, interesting…and the only remotely alien thing in this game is discount Graboids from Tremors that spit poison at you, and a mammoth?! are you serious?! Where are the bizarre plants we can eat? (you have missions exploring it, why not more?!) Where are the strange looking mutated wildlife?! a ‘giant deer’ doesn’t bloody count. Where are the birds I hear chirping all the time?! I don’t give a crap about the paid DLC that has artwork depicting alien like entities, it’s an ALIEN planet! These otherworldly elements need to be in the base game, PERIOD.

• Do not play this game in DX 12 mode. Literally half the FPS between DX 11 and DX 12, no visual difference noticed at all. You get RTX options in DX 12, yet get ready for sub 30-40 FPS in 4K on your overpriced RTX 3090. Thank god for G-sync, else this game would be unplayable. DLSS is there, but barely even helps in DX 12 mode. My friend with an RTX 3080 also has the experience with the terrible performance in this game.

• So many stutters and crashes, and no, my machine is NOT overheating, nor is it overclocked, and my drivers have been DDU’d. Its almost like there are loading chunks in different parts of the map, because I get the same stutters and chugs at the exact same point repeatedly.

• The AI is to put it bluntly, TERRIBLE. The animals in this game, do not act anything remotely like animals, and no, not in the ‘alien planet’ way, in the ‘this doesn’t make any remote logical sense’ way. Example being EVERY PREDATOR ONLY WANTS TO ATTACK YOU! start a fight with a bear, well jokes on you, now EVERY other species of predator in the vicinity is going to come and help out their pal. You stepped into the jungle book SCI FI edition, and you ain’t no space Mowgli. Wolves do not hunt down deer, goats, or rabbits. Bears don’t go fishing, cougars are best pals with hyena’s and boars. ELEPHANTS GET UPSET WHEN YOU ATTACK A PREDATOR?! animals have force sensitive abilities, and know precisely where you are attacking from, even if you shoot them from well over 100 meters away with a bloody bow. To resolve pathing issues, bears can basically run straight up vertical cliff sides, makes positioning with the environment basically pointless. The AI in this game doesn’t make ANY sense.

• Predators do not react to hearing a gunshot on a planet void of human life, please explain?! They don’t get curious, they don’t run away, they do nothing . They also only react if you don’t get the stealth kill on one of their buddies, even if they are looking at each other. You one-shot kill one, the others even if they can see their friend die, don’t care. instead 'oh, free meal' and they eat him.

• The missions while an interesting take, are executed terribly. Because of the MAJOR imbalance in resource cost. This game is meant for 1-8 players, yet there is no scaling in requirements based on the number of players. The end result if you are playing with a small group or solo is you are going to be spending HOURS of not fun grinding. The Ark devs never learnt from this simple criticism. I work a 9-5 job, I don’t have any room for a second job in the form of this game! the dev’s have acknowledged the resource costs are absurd, yet the question then has to be asked, what kind of playtesting was actually done to call this game a ‘release’ status with how horribly off these numbers are!?

• The number of predators is insane to the point you question how there is any life on this planet. Example, I took a stroll in a snow biome, going from one point, and back. I had a hunting rifle, a late tier gun that literally one shot kills anything that isn’t a polar bear (probably would, didn’t encounter one on this venture). I made over 150 rounds. I used nearly 100 rounds, no misses, all one-shot kills, on predators in my immediate vicinity in this journey. Please explain to me how that even makes any logical sense for there to be that many predators, and I was playing solo too no less. That isn’t brutal survival, that is just stupid. The number of predators needs to be significantly reduced, and they need to provide more resources to compensate.

• The bugs, oh god, so many bugs! The game literally has a ‘unstuck’ option in the menu, because of how easy it is to get stuck in this game. I have experienced items falling through the map, bio fuel cans getting NEGATIVE amounts of fuel, not being able to do any literal action due to so many debuffs, teleporting animals appearing out of nowhere, my character being possessed by demons and doing the splits while walking forward. Again, this is meant to be release status yet it plays worse than Ark did in its early access phase

There is many, many more negative points, however, I have reached the character limit of steam reviews.
Weiterlesen
197 Produkte im Account
10 Reviews
Nicht Empfohlen
11985 Std. insgesamt
Verfasst: 10.03.22 05:38
With around 200 hours into this game and being like lvl 90ish (they recently capped the view to 50 so I can't see my real level anymore :( ), I've pretty much seen it all. As of March 9, 2022, This game is still in beta. Don't believe it when they say it's in full release because it's not. They never finished the story, progression is boring af, and it feels as though the game lacks direction. Heck, they are still trying to add missions... you know that core component of a game that uses missions for levels to play on. It's one thing for a game to lack polish, but it was missing core features and content that should have been available on release. Eh, it's all semantics anyways right? But it just feels icky since some people won't buy a game if it's not in full release because they don't want to play an unfinished game... and it's as though in order to save their asses, the leadership team at Rocketwerkz pushed it into full production to keep the money rolling in. The move seriously lacks morals and integrity.

Now don't get me wrong... there's a reason why I keep coming back to this game, because it's so damn beautiful. I pretty much play on max/epic settings, and the environment absolutely draws you in. I often will sit inside my Icarus house and look out a window at the lake and mountain range and it feels peaceful. The exploration, mining, and crafting will draw you in if you're into those things. Crafting has a lot of imbalances. Some items you'll have a very hard time finding a use for, nor will you likely craft probably 1/4 of the items ever, unless you craft them just for the heck of it. They make crafting tier 4 items pretty much a grind to find copper and gold. And to get the OP workshop items, it's just a grind for Exotics... which there's really only 1-way to grind them which is 300% more efficient than doing other missions for them. The aggro mobs are uber meh; extremely simple aggro mechanics...run in a straight line at you and swing. If they didn't have skins you wouldn't be able to tell a difference between them at all.

I give the criticism out of love not hate. I want this to be a great game. It's just a game with a beautiful environment that lacks damn near everything. Can I recommend it? The part of me that dislikes half-assed work says no. I can't give a recommendation solely on graphics. I hope this helps.
Weiterlesen
Logo for ICARUS
Rating auf Steam Ausgeglichen
69.16% 10562 4709
Release:03.12.2021 Genre: Action-Adventure Entwickler:keine Infos Publisher:keine Infos Engine:keine Infos Kopierschutz:keine Infos Franchise:keine Infos
Einzelspieler
Mehrspieler
Koop

0 Prisoner haben dieses Spiel schon

Kein Prisoner hat das Spiel

0 Steam-Errungenschaften

Plattform

Handbuch

Kein Handbuch vorhanden

Social Links

Twitter
Facebook
Youtube
Twitch
Instagram
Fanseite
Wiki
Discord

Unterstützt VR Headset

HTC Vive
Oculus Rift
PlayStation VR
Hololens
Mixed Reality
Valve Index

AppInfo

AppId:6947 Erstellt:13.06.22 20:01 Bearbeitet:13.06.22 20:06 (nilius) Betrachtet:177 GameApp v3.0 by nilius
api version: v1 | author: nilius