Stimme ab für das Spiel des Jahres
Mit der Game of the Year Abstimmung kannst du für ein Spiel voten, welches du für eines der Besten oder schlechtesten in dem Jahr, in dem das Spiel erschienen ist, hälst. Dabei kannst du auch für mehrere Spiele aus einem Jahr deine Stimme abgeben. Um ein Spiel deine Stimme zu geben, musst du nicht angemeldet sein, allerdings bleibt dann dein Voting anonym und kann dir nicht zugeordnet werden.
14,99€
Marktplatz
  • Auslieferung:
  • Plattform: PC
  • Release: 25.05.2012
Zum Shop
Daten vom 13.03.20

Über das Spiel

Taktischer WWII-Shooter erstmals mit deutscher Offline-Kampagne sowie mit herausforderndem Multiplayer-Modus und Missions-Editor

Mit „Iron Front – Liberation 1944“ schicken Deep Silver und X1 Software diesen Herbst Taktik und Shooter-Fans zurück in das Jahr 1944. Schauplatz ist das südliche Polen während der russischen Sommeroffensive, als sich Rote Armee und Wehrmacht erbitterte Kämpfe mit Infanterie- und Panzereinheiten lieferten. „Iron Front – Liberation 1944“ basiert auf der Engine von ARMA II Operation Arrowhead von Bohemia Interactive.

Der Spieler schlüpft in die Rolle eines sowjetischen oder deutschen Infanteriesoldaten, der mit Teamwork, taktischem Geschick und authentischem Kriegsgerät um den Sieg kämpft. In der deutschen Kampagne geht es darum, den Vormarsch der Truppen der SU zu bremsen, in der sowjetischen Kampagne gilt es, den gegnerischen Widerstand zu durchbrechen. Dabei ist der Spieler aber nicht nur zu Fuß unterwegs: Der Computer-Taktiker steuert Panzer, darunter den berühmten PzKw VI Königstiger und den sowjetischen JS2-Stalin Panzer, oder lenkt Kampfflugzeuge wie die Focke Wulf 190 oder Sturzkampfbomber Stuka wie den Petlyakov PE-2.

Richtig zur Sache geht es bei „Iron Front – Liberation 1944“ online: Spieler können gemeinsam im Koop-Modus Missionen bestreiten oder in speziellen Multiplayer-Modi wie „Capture the flag“ oder „Angriff und Verteidigung“ gegeneinander antreten. Und damit jederzeit genügend Missionsnachschub vorhanden ist, enthält „Iron Front – Liberation 1944“ einen umfangreichen Missions-Editor, mit dem der Spieler intuitiv seine eigenen Aufträge erstellen und diese anschließend online mit Freunden austauschen kann.

Systemanforderungen

Noch haben wir keine Systemanforderungen für dieses Spiel eintragen können oder es sind noch keine bekannt.

Steam Nutzer-Reviews

243 Produkte im Account
5 Reviews
Empfohlen
12158 Std. insgesamt
Verfasst: 23.03.16 23:43
Nach 55 Stunden Spielzeit auf Steam und einem knapen Jahr ohne Steam kann ich Iron Front Liberation 1944 nur empfehlen. Das liegt nicht nur daran, dass es sehr geringe Anforderungen hat, sondern auch an den im Folgenden aufgelisteten Punkten.

[h1]Steuerung[/h1]
Diese ist sehr aufwendig zu erlernen insofern man Trupführer ist. Es ist fast unmöglich unbelegte Tasten zu finden, aber das Meiste wird durch Skypr, TS und Co. wieder frei. Aber genau dieses komplexe, dieses geordnete Chaos der Tastatur macht es mir als Trupführer imensen Spaß mein Team zu befehligen (gesagt sei, dass man als einfacher Soldat nichtmal die Hälfte der Tasten braucht).

[h1]Grafik[/h1]
Die Grafik ist vieleicht nicht gerade ein Augenschmaus aber das es die ArmA 2 Engine nutzt kan es relativ wenig dafür. Denoch werden an Panzern abgeprallte Spuren von Kugeln dargestellt, was ein sehr gutes und realistisches Spielgefühl hervoruft. Gestört wird diese kleine Idylle nur durch schlecht platzierte Schränke, die gerne durch die Gegend fliegen wenn man auf sie schießt.

[h1]Möglichkeiten[/h1]
Hier entfaltet das Spiel sein Potential. Man kann im Editor seine eigenen Missionen zusammen basteln, insofern man das nötige Know-How hat. Leicht kann man es sich nicht immer beschaffen, aber die deutsche ArmA 2 Website ist da sehr hilfsbereit. Die im Editor erstellten Schlachten kann man später entweder im Singleplayer oder aber im Multiplayer mit Freunden spielen.

[h1]Fraktionen[/h1]
Spielen kann man sowohl mit der Wehrmacht als auch mit den Russen. Zudem gibt es mit dem D-Day DLC, welches kostenlos ist seitdem die Serverabgeschaltet wurden, auch die Amerikaner, die aber ein vergleichsweise kleines Kontingent an Arsenal mitschlepen. Meine Highlights sind in den einzelnen Fraktionen: -der Königstiger
-der Kübelwagen (einfach nur wegen dem Motor)
-der T34-85
-der IS-2
-der nichtschwimmfähige Schwimmsherman
-Sprengstoff und desen Wirkung

[h1]Multiplayer[/h1]
Der Multiplayer ist das Herzstück des Spiels. Die Server mögen zwar abgeschaltet sein, aber danke Hamatchi gibt es auch hier eine Möglichkeit kostenlos mit 5 Leuten und gegen ein wenig Geld mit unbegrenzt vielen zu spielen. Zu finden sind hier sowohl Koop Misionen als auch einfaches Deathmatch. Die eigens gebauten Missionen lassen sich bei bedarf auch nocheinmal bearbeiten und ein Ingamesprachchat ist mitgelifert.

[h1]Szenarien[/h1]
Die Szenarien sind meist einfach nur die Koopmusltiplayermissionen mit KI aber auch hier gibt es eigens gebaute Singleplayerszenarien, die auch funktionieren.

[h1]Story[/h1]
Die Story ist kaum spielbar. Abstürtze und nicht ausgeführte KI Scripts stören den Spielfluss und lassen einem mit dem Gedanken spielen das Spiel schnel wieder zu deinstallieren.

[h1]Vergleiche[/h1]
Sollte ich dieses Spiel vergleichen so fällt mir nur ein ähnliches ein. ArmA 2. Das leigt vielleicht nur daran das es dieselbe Engine nutzt (und eigentlich auch nur ein Mod sein sollte) doch auch der Editor ist genau der gleich was es ArmA Spielern einfach macht auch im 2. Weltkrieg Missionen zu bauen.

[h1]Letzte Worte[/h1]
Letztendlich müsst ihr selbst entscheiden ob ihr euch die Steamversion für 14,99€ kauft oder im Mediamarkt eures Vertrauens nur knapp 5€ ausgebt und eine CD habt. Der Multiplayer funktioniert mit CD genausogut wie mit Steam (beides miteinander kompatibel - wurde mit Hamatchi getestet).
Weiterlesen
212 Produkte im Account
4 Reviews
Empfohlen
8976 Std. insgesamt
Verfasst: 15.02.19 10:18
WARUM MACHT ARMA 3 NICHT EIN 2 WELTKRIEG DLC, MIR HÄNGT DAS MODERNE SCHON ZUM HALSE RAUS.
Weiterlesen
438 Produkte im Account
2 Reviews
Empfohlen
2429 Std. insgesamt
Verfasst: 21.07.14 12:20
Traurig das die Server abgstellt wurden! Aber echt ein tolles Spiel <3
#RIP# Iron Front :c
Weiterlesen

Meinungen

Dieser Beitrag hat noch keine Einträge.
Iron Front: Liberation 1944

Spielesammlung

Du musst angemeldet sein

Tags

keine Einträge

Plattform

PC

0 Steam-Errungenschaften

ePrison sammelt noch Informationen über dieses Spiel
Release25.05.2012 GenreTaktik-Shooter Entwickler X1 Software Publisher Deep Silver Engine VBS2 Engine
Einzelspieler

Social Links

Website Offizielle Homepage Twitter keine Infos Facebook keine Infos Youtube keine Infos Twitch keine Infos Instagram keine Infos Fanseite keine Infos Wiki keine Infos

Handbuch

Kein Handbuch vorhanden

VR Headset

HTC Vive Oculus Rift PS VR Hololens Mixed Reality Valve Index

AppInfo

AppId 1732 Erstellt 24.07.16 21:00 ( nilius ) Bearbeitet 11.04.19 18:46 ( nilius ) Betrachtet 9195 GameApp v3.0 by nilius