• Kingdoms of Amalur: Reckoning: Screenshot zum Zähne von Naros DLC
  • Kingdoms of Amalur: Reckoning: Screenshot zum Zähne von Naros DLC
  • Kingdoms of Amalur: Reckoning: Screenshot zum Zähne von Naros DLC
  • Kingdoms of Amalur: Reckoning: Screenshot zum Zähne von Naros DLC
  • Kingdoms of Amalur: Reckoning: Screenshot zum Zähne von Naros DLC
  • Kingdoms of Amalur: Reckoning: Screenshot zum Zähne von Naros DLC
  • Kingdoms of Amalur: Reckoning: Screenshot aus dem ersten DLC Die Legende vom Toten Kel
  • Kingdoms of Amalur: Reckoning: Screenshot aus dem ersten DLC Die Legende vom Toten Kel
  • Kingdoms of Amalur: Reckoning: Screenshot aus dem ersten DLC Die Legende vom Toten Kel
  • Kingdoms of Amalur: Reckoning: Battling a Niskaru Hunter Screenshot.
  • Kingdoms of Amalur: Reckoning: A Marketplace in Rathir Screenshot.
  • Kingdoms of Amalur: Reckoning: A Blacksmith in Rathir Screenshot.
  • Kingdoms of Amalur: Reckoning: Screenshot zum Zähne von Naros DLC
  • Kingdoms of Amalur: Reckoning: Screenshot zum Zähne von Naros DLC
  • Kingdoms of Amalur: Reckoning: Screenshot zum Zähne von Naros DLC
  • Kingdoms of Amalur: Reckoning: Screenshot zum Zähne von Naros DLC
  • Kingdoms of Amalur: Reckoning: Screenshot zum Zähne von Naros DLC
  • Kingdoms of Amalur: Reckoning: Screenshot zum Zähne von Naros DLC
  • Kingdoms of Amalur: Reckoning: Screenshot aus dem ersten DLC Die Legende vom Toten Kel
  • Kingdoms of Amalur: Reckoning: Screenshot aus dem ersten DLC Die Legende vom Toten Kel
  • Kingdoms of Amalur: Reckoning: Screenshot aus dem ersten DLC Die Legende vom Toten Kel
  • Kingdoms of Amalur: Reckoning: Battling a Niskaru Hunter Screenshot.
  • Kingdoms of Amalur: Reckoning: A Marketplace in Rathir Screenshot.
  • Kingdoms of Amalur: Reckoning: A Blacksmith in Rathir Screenshot.

Spielesammlung

19,99€
Marktplatz
  • Auslieferung:
  • Plattform: PC
  • Release: 09.02.2012
Zum Shop
Preise Update 12.06.20
9.49€
Marktplatz
Zum Shop
Preise Update 21.07.15
3.49€
Marktplatz
  • Auslieferung:
  • Plattform: PC / Mac
Zum Shop
Preise Update 23.11.15
9.99€
Marktplatz
Kingdoms of Amalur: Reckoning
  • Auslieferung: origin
  • Plattform: PC
Zum Shop
Preise Update 19.09.20

Über das Spiel

Kingdoms of Amalur: Reckoning, bisher bekannt unter dem Namen Project Mercury, ist ein episches Open World-Rollenspiel, das in Amalur spielt. Die sagenumwobene Fantasy-Welt Amalur stammt aus der Feder des New York Times-Bestsellerautors R. A. Salvatore. Visuell in Szene gesetzt von Spawn-Erfinder Todd McFarlane, wird Reckoning eine bisher nie gekannte Intensität der Kämpfe ins Rollenspiel-Genre bringen. Reckoning wird unter der Führung von Ken Rolston, dem Lead Designer der hochgelobten Rollenspiele Elder Scrolls III: Morrowind und Elder Scrolls IV: Oblivion, entwickelt. Im Herbst 2011 schickt das Einzelspieler-Rollenspiel die Spieler auf eine heroische Reise, um die Geheimnisse der magischen Welt Amalur zu enthüllen.

Features:
  • Intensive Action-Kämpfe in einem Rollenspiel – Kreiere deinen eigenen, individuellen Kampfstil, indem du aus neun verschiedenen Klassen von Nahkampfwaffen sowie aus Dutzenden verheerender Zauber des einzigartigen Action-Magie-Kampfsystems von Reckoning wählst. Lösche deine Gegner in atemberaubenden Kampfsequenzen mit gnadenlosen Fateshift-Abschlussaktionen aus und erlebe eine neue Dimension intensiver Rollenspielkämpfe.
  • Open-World-Rollenspiel unter Leitung von Ken Rolston – Genieße eine fesselnde Handlung, zahlreiche Nebenquests und die Erkundung einer offenen Welt, die von den Rollenspiel-Gurus Ken Rolston (Lead Designer von Morrowind, Oblivion), Creative Director Mark Nelson (Lead Designer von Shivering Isles; Morrowind, Oblivion, Fallout 3) sowie Lead Designer Ian Frazier (Titan Quest) erschaffen wurde.
  • Eine gewaltige Geschichte, erzählt von R.A. Salvatore – Reckoning spielt im Kingdoms of Amalur-Universum mit seiner 10.000 Jahre umfassenden Geschichte, die von R.A. Salvatore, dem Autor von 22 New York Times-Bestellern, erschaffen wurde.
  • Künstlerische Gestaltung und Action unter Regie von Todd McFarlane – Reckoning erwacht unter der Regie des renommierten Spider-Man-Künstlers Todd McFarlane, dem Schöpfer von Spawn und Gründer von Image Comics, zum Leben und präsentiert intensive Action-Kämpfe, Unmengen grauenvoller Gegner sowie atemberaubend umgesetzte Fantasy-Umgebungen.
  • Wähle dein Schicksal – Erstelle deinen Charakter, indem du aus Dutzenden einzigartiger Fertigkeiten und Fähigkeiten wählst, und passe ihn noch individueller an, wenn das revolutionäre neue Schicksals-System von Reckoning abhängig davon, für welche Spielweise du dich entscheidest, neue, mächtige Schicksale freischaltet. Millionen von Waffen- und Rüstungskombinationen geben dir die Möglichkeit, einen Charakter zu erschaffen, der genau so aussieht und sich so spielt, wie du es dir schon immer erträumt hast.

Systemanforderungen

  • CPU: 2.2 GHz Intel Core 2 Duo oder 2.6 GHz AMD Athlon 64 X2 5000+
  • GFX: NVIDIA GeForce 8800 / 512 MB RAM oder besser, ATI Radeon HD3850 / 512 MB RAM (mit Pixelshader 3.0 Unterstützung), 1280x720 minimale Auflösung
  • RAM: 1 GB RAM für Windows XP / 2 GB Windows Vista und Windows 7
  • Software: Windows XP SP3 / Windows Vista SP2 / Windows 7 SP1
  • HD: 10.5 GB
  • SFX: DirectX 9.0c kompatibel
  • DX: DirectX 9.0c
  • INET: EA Konto Verwaltung
  • MISC:
  • LANG: Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Spanisch
  • CPU: 2.4 GHz Intel Core 2 Quad oder 2.6 GHz AMD Phenom X4
  • GFX: NVIDIA GeForce GTX260 / 1 GB RAM oder besser, ATI Radeon HD4850 / 1 GB RAM (mit Pixelshader 3.0 Unterstützung), 1280x720 minimale Auflösung
  • RAM: 3 GB RAM für Windows XP / 4 GB Windows Vista und Windows 7
  • Software: Windows XP SP3 / Windows Vista SP2 / Windows 7 SP1
  • HD: 10.5 GB
  • SFX: DirectX 9.0c kompatibel
  • DX: DirectX 9.0c
  • INET: EA Konto Verwaltung
  • MISC:
  • LANG: Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Spanisch

Steam Nutzer-Reviews

142 Produkte im Account
11 Reviews
Empfohlen
3272 Std. insgesamt
Verfasst: 22.05.15 01:17
[h1]Kingdoms of Amalur: Reckoning[/h1]

Kingdoms of Amalur: Reckoning mag zwar nicht bekannt sein, kann den ganz Großen des Genres aber locker das Wasser reichen und viele vielleicht sogar übertrumpfen.
Nichtsdestotrotz hat das Spiel neben den guten Aspekten auch einige schlechte, aber dazu kommen wir noch.

Ich bedanke mich im Voraus für das Lesen, falls dieses Review hilfreich war, würde ich mich über eine positive Bewertung freuen.

Wer eine Zusammenfassung des ganzen Reviews sehen möchte, der kann sofort zum Fazit springen, in denen die wichtigsten Punkte aufgelistet werden.
Eine Pro- und Contraliste wird es in diesem Review nicht geben, ich werde aber alle (meiner Meinung nach) wichtigen Aspekte aufzählen - dann ist es jedem selbst überlassen wie man es zu bewerten hat.
Dennoch werde ich das Spiel mit Punkten bewerten und ggf. eine Empfehlung schreiben, jedoch möchte ich noch einmal darauf hinweisen, dass es vollkommen subjektiv ist und jeder sich sein eigenes Bild machen sollte.

Das Review
[olist]
  • Das Spiel
  • Der Inhalt
  • Die Tiefe
  • Das Design
  • Das Fazit
  • [/olist]

    1. Das Spiel
    Was ist Kingdoms of Amalur: Reckoning?
    KoA:R ist ein Action-Rollenspiel, welches eine lange Leidensgeschichte hat. Die Entwicklungen begannen 2007 bei Big Huge Games, bis das Unternehmen 2009 an 38Studios, welche laut eigenen Angaben 30 Millionen Dollar in die Entwicklungen dieses Spiels inverstiert haben wollen, verkauft wurde. Nachdem das Spiel dann auch noch zu einem ziemlich ungünstigen Termin, kurz nach Veröffentlichung von Skyrim, released wurde, konnte man die Ausgaben nicht decken. Somit wird dieses Spiel leider keinen Nachfolger bekommen, auch das geplante MMORPG wird nicht folgen.
    Nichtsdestotrotz betrachtate ich das Spiel als einen Juwel, welches mit Tiefe, einem guten Kampfsystem und vielem mehr zu beeindrucken weiß.

    • Actionorientiertes Kampfsystem
    • Teilweise etwas unbalanciert
    • Das Spiel hat einige Bugs (Bugfixes werden auch nicht erscheinen!)
    • Gute (Deutsche) Synchronisation


    2. Der Inhalt
    Wie oben schon angedeutet bietet das Spiel eine unglaubliche Tiefe, eine Geschichte, die einen fesselt, in fremde Welten mitnimmt und dir die Wunder einer neuen Welt offenbart, auf der nicht nur Gutes wartet.
    Das Spiel bietet Abertausende Quests, viele und große Gebite, freie Klassenwahl und ein angenehmes Spielerlebnis, was leider nicht jedes Rollenspiel schafft.

    • Unglaublich tiefe, wenn auch etwas lineare, Storyline
    • Große, schön gestaltete Gebiete
    • Abertausende Fraktions- und Nebenquests
    • Freie Klassenwahl, die jederzeit änderbar ist


    3. Die Tiefe
    Wenn man sich vornimmt dieses Spiel durchzuspielen, dann nimmt euch bitte die nötige Zeit! KoA:R ist kein Spiel, welches man innerhalb wenigen Stunden durchgespielt hat - im Gegenteil auf einen warten mehrere 100 Stunden Abenteuer, Gefahren und neue Welten, die es zu erkunden gilt.
    Ob man nun von Gebiet zu Gebiet rennt, Leute kennenlernt und ihnen hilft eine Plage loszuwerden, oder ob man auf der Suche nach Büchern ist (die es in Hülle und Fülle gibt), oder doch lieber die gewaltig große Welt von Amalur erkunden will, keiner wird enttäuscht, kein Wunsch ausgelassen. Und wem das immer noch nicht genug ist, kann sich mit Crafting beschäftigen, tüchtig nach Kräutern für Tränke Ausschau halten oder Splitter für s.g. Gemmen sammeln, um seine Ausrüstung zu verstärken.

    • Mehrere 100 Stunden Spielzeit
    • Viele sammelbare Objekte (von Artefakten, über Kräuter, bis hin zu Bücher)
    • Gutes und vielseitiges Craftingsystem mit vielen Möglichkeiten


    4. Das Design
    KoA:R kommt im Comic-Stil, welches vielleicht nicht jedermanns Sache ist. Alles drum und dran erinnert die Umgebung und Gestaltung doch an WoW (World of Warcraft), aber bringt seinen eigenen Charme mit ein.
    Erkunden lohnt sich auf jeden Fall in KoA:R, das Leveldesign ist super gelungen, viele kleine Spielerein und Detailverliebtheit findet man nahezu in jeder Ecke.
    Aber nicht nur die Welt, sondern auch die Aufgaben, die es zu genüge gibt, sind gut durchdacht und bieten viel Abwechslung. Emotionale, lustige oder einfach nur skurile Quests warten gelöst zu werden.

    • Comic-Stil
    • Super Leveldesign
    • Gutes Questdesign
    • Texturen hier und da etwas verwaschen
    • Viele Details
    • Farbenfroh


    5. Das Fazit
    Das Fazit fällt gut aus, KoA:R bietet ein sehr gut gelungenes Rollenspiel mit einem aktiven Kampfsystem, vielen Quests und einer großen und schön gestalteten Welt im Comic-Stil, die in jeder Hinsicht (Crafting, Klassenwahl, teils schwerwiegende Entscheidungen bei Quests, und vielem mehr) Freiheiten bietet.
    Man merkt, dass viel Geld und Liebe in die Entwicklung geflossen ist und dass die Entwickler Spaß an ihrer Arbeit hatten.
    So macht das Spiel, trotz der Bugs und einigen kleinen Fehlern, viel Spaß und bietet Abwechslung par exellence.

    Hier nocheinmal alle Punkte aufgelistet:
    • Actionorientiertes Kampfsystem
    • Teilweise etwas unbalanciert
    • Das Spiel hat einige Bugs (Bugfixes werden auch nicht erscheinen!)
    • Gute (Deutsche) Synchronisation
    • Unglaublich tiefe, wenn auch etwas lineare, Storyline
    • Große, schön gestaltete Gebiete
    • Abertausende Fraktions- und Nebenquests
    • Freie Klassenwahl, die jederzeit änderbar ist
    • Mehrere 100 Stunden Spielzeit
    • Viele sammelbare Objekte (von Artefakten, über Kräuter, bis hin zu Bücher)
    • Gutes und vielseitiges Craftingsystem mit vielen Möglichkeiten
    • Comic-Stil
    • Super Leveldesign
    • Gutes Questdesign
    • Texturen hier und da etwas verwaschen
    • Viele Details
    • Farbenfroh


    90/100 Punkte

    Und somit eine definitive Kaufempfehlung!
    Weiterlesen
    133 Produkte im Account
    42 Reviews
    Empfohlen
    2013 Std. insgesamt
    Verfasst: 19.04.14 12:45
    Ich schreibe hier ein schnelles Review, weil dieses Spiel momentan im Wochenend-Angebot ist und einige Leute sich vielleicht fragen, ob sich ein Kauf lohnt. Zufälligerweise habe ich KoA bei Gronkh in einem Let's Play gesehen und war sofort interessiert, weswegen ich zugeschlagen habe. Ich bin seit einiger Zeit auf der Suche nach einem stimmigen RPG, welches mir eine tolle Spielwelt bietet, abwechslungsreiche Kämpfe liefert und mich einfach nur begeistern kann, weil das Gesamtpaket stimmt. In den meisten Fällen braucht man nicht lange, um zu spüren, ob ein Spiel einen verzaubert oder nicht. Bei Kingdoms Of Amalur: Reckoning war ich sofort angefixt. Nach nur wenigen Stunden Spielzeit weiß ich, dass ich damit viel Spaß haben werde und deswegen empfehle ich es allen, die Fantasy-Fans sind und einfach Bock haben, sich einige gemütliche Stunden in einem Singleplayer-RPG zu machen. Wieso? Hier sind die Stärken des Games:

    + Atmosphärische Musik und kein dahingeklatschtes Gedudel
    + Liebevoll gestaltete Level, bei denen ich jetzt schon staunen durfte (bin absolut gespannt, was noch kommt)
    + Gut designte NPCs, denen man ihr virtuelles Leben abkauft
    + Voll vertone Dialoge; und das Zuhauf! Die NPCs quatschen einen förmlich an die Wand! Juhu!
    + All dies erschafft eine sehr dichte Stimmung, in die man wundervoll abtauchen kann
    + Das Skillen des Charakters erscheint ziemlich vielfältig und abwechslungsreich - und das ist nicht nur ein leerer Slogan

    Und nun etwas sehr Wichtiges, was vielen RPGs fehlt - vor allen Dingen im MMO-Bereich:

    + Gegner verhalten, kämpfen und bewegen sich sehr individuell. Jeder Kampf gestaltet sich daher ein wenig anders. Monotone Klopperei ist hier nicht gegeben. Aiming, Movement und Grips ist gefragt. Eine Art softes Dark Souls!
    + Das Kampf-System: Endlich! Blocken, Dodge-Rollen, Ausweichen! Dazu hat man diverse Skills, die man in verschiedenen Situationen am besten einsetzt. Das Ganze ist jetzt schon so verdammt erfrischend, dass ich mich frage, warum ich es geschafft habe, bei Spielen wie World Of Warcraft nicht ständig einzupennen.

    Sicher erfindet KoA nichts neu. Alles gab es schon mal irgendwo. Und ich hätte mir mehr Open-World und RP gewünscht, so wie es Fallout: New Vegas vorgemacht hat. Auch an die limitierte Kamerafreiheit muss man sich gewöhnen. Aber das ist Jammern auf hohem Level.

    Die Charaktere sind zwar etwas cartoonish, aber erinnern eher an die Models aus RIFT oder Neverwinter. Nicht zu bunt. Ganz nach meinem Geschmack! Sie wirken weitaus ernster und erwachsener als bei WoW oder Allods.

    Mit einigen Spielen hat mein etwas älterer Laptop Probleme. Doch KoA scheint eine tolle Engine zu haben: Alles sieht erstaunlich gut aus und es läuft flüssig.

    Wer die Schnauze voll hat, in gewöhnlichen MMO-RPGs herumzugrinden und ständig farblose Mobs per langweiligem Kampfsystem zu zerprügeln, der ist hier - mit verdammt hoher Wahrscheinlichkeit - goldrichtig. So wie ich gehört habe, soll die Spielwelt riesig sein und zum Erkunden einladen. Also worauf wartet ihr? Husch, husch - rein in eine neue Welt! ;)

    Wer sich nicht sicher ist, ob Kingdoms of Amalur sein Zwergenbier ist: Einfach mal bei Gronkh zuschauen und entscheiden!

    Viel Spaß, Kameraden!
    Weiterlesen
    290 Produkte im Account
    14 Reviews
    Empfohlen
    25040 Std. insgesamt
    Verfasst: 01.02.14 11:59
    Das Game spiele ich gerade das drittemal durch.

    Es ist ein gutes actionlastiges Rollenspiel mit schöner Story und geilen Kampf-Combos.
    Die Grafik ist zwar nicht mehr auf dem neuesten Stand aber wunderbar bunt. Die Landschaften sind märchehaft gestaltet.
    Der Schwirigkeitsgrad ist auch nicht sonderlich hoch. Bugs gibt es in diesem Spiel auch nicht sehr viele.

    Das Level-System ist auch gut gelöst. Man kann jederzeit seine Skills neu verteilen. Einfach bei einem Schicksalsweber ein neues Schicksal kaufen - und schon kann man seine Skills ganz neu und anders verteilen. Klasse gemacht. Das ist also eine echte Legendary-Edition
    Weiterlesen
    427 Produkte im Account
    5 Reviews
    Empfohlen
    1059 Std. insgesamt
    Verfasst: 07.09.15 20:52
    [h1]Kingdoms of Amalur: Reckoning[/h1]

    Wer wollte den nicht schon mal sterben und dann ein neues Leben führen? In diesem Spiel hat man dazu die Möglichkeit! Es gibt verschiedene Rassen mit einzigartigen Bonis sowie Gottheiten die einen Charakter verbessern. Das Tutorial ist einfach gehalten, aber dennoch gut und man bekommt einen Einblick in die 3 Hauptklassen des Spiels.

    Gute Seiten des Spiels:
    - Die drei Hauptklassen (Krieger, Magier, Schurke) sind sind undereinander vermischbar, um eine neue Klasse zu erstellen.
    -Fast jede Klasse besitzt eine Nah- sowie Fernkampfwaffe.
    -Das Craftingsystem erlaubt es, Gegenstände zu zerlegen, um Bauteile für neue Waffen zu bekommen.
    -Die so hergestellten Waffen und Rüstungen sind frei benennbar.
    -Viele Quests zu absolvieren
    -Es ist möglich Fraktionen beizutretten.

    Weniger gute Seite des Spiels:
    -Die Steuerung erscheint gelegentlich sehr schwammig.

    Alles in allem ist das Spiel ein ein gutes Rollenspiel, in dem der Spieler seinen Schicksalsweg frei bestimmen kann, sowie auch die Talente wählen, die für den Spieler am passensten sind.

    Die Geschichte, die in dem Spiel erzählt wird, ist auch äußerst spannend, aber manchmal auch eintönig. Dennoch ein Spiel, das es wert ist, gespielt zu werden.
    Weiterlesen
    693 Produkte im Account
    10 Reviews
    Empfohlen
    12958 Std. insgesamt
    Verfasst: 17.12.16 12:34
    [h1] Kingdoms of Amalur: Reckoning™ [/h1] mit 100% abgeschlossen...

    ...und es hat auch noch ein mega episches Ende; dies ist schonmal ein großer Pluspunkt, wenn man noch am Ende eines so umfangreichen Spiels sehr gut belont wird.
    Die beiden Story-DLCs sind ebenfalls sehr empfehlenswert. Somit sollte man unbedingt bei der Collection zugreifen.

    http://store.steampowered.com/sub/14221/

    Da es 2012 veröffentlicht wurde, ist es natürlich optisch mit einem 'Witcher III' nicht zu vergleichen.
    Ich gebe dem Spiel trotzdem immer noch eine 8/10 , da es so vieles sehr gut macht.
    Es hat z.B. ein sehr variantenreiches und außergewöhnlich dynamisches Kampfsystem.
    Das Skill- & Craftingsystem lässt keine Wünsche offen und wird mit einer enormen Vielfalt an Ausrüstungsgegenständen abgerundet.
    Die grandiose und umfangreiche Lokalisation / Vertonung ist hiermit ebenfalls positiv zu erwähnen.
    Die Bandbreite an Emotionen, von gutem Humor bis hin zu heftiger Brutalität, ist im gesamten Spiel (u.a. auch von allerhand Dialogen bis hin zu Büchern & Dokumenten, die zu finden sind) in sich konsistent .......... TOP
    Weiterlesen
    495 Produkte im Account
    5 Reviews
    Empfohlen
    813 Std. insgesamt
    Verfasst: 13.01.14 16:20
    Einfach echt klasse! Story spannend,Kampfsystem/Talentsystem überraschend,Grafik nicht die beste, hat aber ihren eigenen wundervollen Charm. Musik passend ;)
    Weiterlesen
    300 Produkte im Account
    7 Reviews
    Empfohlen
    6657 Std. insgesamt
    Verfasst: 11.02.15 03:19
    Ich habe Kingdoms of Amalur jetzt knapp über 100 Stunden gespielt (ein Playthrough) und ich bin einfach nur überwältigt. Es ist ein derart grandioses Spiel, dass ich es nicht in Worte zu verfassen mag.
    Anfangs war ich mit der schieren Anzahl an offenen Möglichkeiten übefordert. Nach der Charaktererstellung fängt die Geschichte zwar in einem kleinen Gebiet an und man bekommt einiges erklärt, doch begreift man sobald man einen Blick auf die Karte riskiert, wie gigantisch die Welt von Amalur wirklich ist. Dennnoch wirkt jene Welt zu keinem Zeitpunkt im Spiel leer, sondern immer belebt. Dazu tragen nicht nur die Gegner sondern auch NPCs und die farbenfrohe und gut designte Landschaft bei.
    Die Gegner sind jedoch nicht willkürlich platziert sondern spielen meist eine Rolle für die für das Gebiet wichtige Geschichte, sei es durch Neben- oder die Hauptmission. Die verschiedenen Missionen sind immer abwechslungsreich und strecken sich nie zu lang. Natürlich muss man keine Nebenmissionen machen, auch wenn sie meist gute Belohnungen bringen.
    Die Dialoge sind allesamt sehr gut geschrieben und alle (!) synchronisiert. Zwar stimmt hie und da das Geprochene nicht ganz mit den geschriebenen Texten überein (Untertitel), aber der Sinn bleibt der gleiche. Durch diese ganzen Dialoge werden die Welt, die Charaktere und sogar die Gegner wunderbar beschrieben und verleiht allem eine Einzigartigkeit, für die sich die meisten anderen Spiele keine Zeit nehmen. Da stört es auch nicht weiter, dass ab und zu, wenn gesprochen wird, die Lippen der Charaktere regungslos verbleiben.
    Die Fähigkeiten, welche man per Level up freischalten kann, sind im Grunde alle nützlich, jedoch wird man rasch feststellen, welche wirklich sinnvoll sind und welche nicht. Dazu sei gesagt, dass die Schmiedefähigkeit lächerlich stark ist und ab einem gewissen Punkt das Spiel wirklich arg einfach gestaltet.
    Einer der wichtigsten Punkte für mich bei einem Spiel ist die Musik. Dabei muss ich eingestehen, dass ich bei weiten Teilen des Spieles nicht einmal gemerkt habe, dass welche läuft, wobei diese keinesfalls schlecht ist. Die Soundkulisse passt sich gut den Gebieten an und trägt zur Athmosphäre bei.
    Das Kampfsystem spielt sich auch nach langer Zeit immer noch sehr gut und vor allem flüssig. Es wird an der ein oder anderen Stelle schon fordernd, aber nie unfair.

    Bei all den Lobpreisungen, die ich dem Spiel zukommen lasse, muss ich aber leider auch dazu sagen, dass es einige Gliches gibt, die an der einen oder anderen Stelle schon sehr frustrieren können. Eine Nebenmission konnte ich nicht abschließen, weil sich mein Auftraggeber in einen Wand gegliched hat und damit hatte ich noch einen der weniger bedeutsamen.
    Außerdem werden die verschiedenen Dungeons nach einer gewissen Zeit sehr repetetiv, vor allem mit zunehmender Länge, wobei einige davon Optional sind.

    Alles in allem ist das Spiel für mich trotz kleinerer Fehler eines der besten Spiele, die ich bisher spielen durfte und ich hätte mich wahnsinnig auf einen Nachfolger gefreut. Leider wird das wohl nie eintreten...
    Weiterlesen
    479 Produkte im Account
    30 Reviews
    Empfohlen
    5068 Std. insgesamt
    Verfasst: 04.05.15 22:11
    [H1]Für Amalur[/H1]
    https://www.youtube.com/watch?v=7OEZW5q0y8c
    Kingdoms of Amalur: Reckoning von Big Huge Games ist ein Spiel, welches ziemlich unterschätzt wird. Dies haben sich die Entwickler allerdings auch ein Stück weit selbst zuzuschreiben, da die Werbetrommel offensichtlich nicht ausreichend gerührt wurde – zum Leidtragen des Titels. Verwunderlich, wenn man bedenkt, dass Electronic Arts als Publisher hinter dem Projekt steht. Wer nun aufschreckt, weil er EA gelesen hat, den möchte ich gleich wieder beruhigen. Die Steam-Version von Kingdoms of Amalur: Reckoning kommt nämlich wunderbar ohne Origin aus. Ich denke, dass dies einen nicht unwesentlichen Fakt für etliche Spieler ausmachen dürfte.

    Kommen wir nun zum Spiel selbst. Kingdoms of Amalur: Reckoning startet mit der Erstellung unseres Helden, was für ein Rollenspiel nicht sonderlich neu sein dürfte. Auch der Einstieg in die Story gelingt relativ flüssig. Dadurch kann der Erzählung leicht gefolgt werden, auch wenn man hierbei keineswegs überrascht wird. Ein handelsüblicher Bösewicht will sich die Weltherrschaft unter den Nagel reißen und wir müssen genau das verhindern. Das klingt eingangs ein wenig trist, wird aber dennoch interessant erzählt. Die typischen RPG-Elemente, wie das Sammeln von Gegenständen und Erfahrung, das Töten von Monstern und das Erfüllen von Haupt- und Nebenmissionen fügen sich perfekt in das Spielgeschehen ein. Ebenso bieten die verschiedenen Fraktionen interessante Geschichten und einen gewissen Grad an Abwechslung. Darüber hinaus bietet das Spiel auch verschiedene Handwerke, wie die Schmiedekunst, die Alchemie oder das Gemmenschleifen, die allerdings relativ rudimentär gehalten und keinesfalls vonnöten sind. Zur Freude des Spielers werden die zahlreichen Ereignisse auf einer Welt präsentiert, die wirklich riesig ist.

    Dieser Faktor ist allerdings auch gleichzeitig mein größter Kritikpunkt. Während man seinen Schützling durch die Wälder, Wüsten und Sümpfe schickt, die zugegebenermaßen alle wundervoll aussehen, artet das Spielvergnügen schnell in einer drückenden Monotonie aus. Zwar sind sämtliche NPCs vollvertont und die Masse der Aufgaben scheint kaum zur Neige zu gehen, doch kommt es einem irgendwann so vor, als würde man nicht vorankommen. Die Vielzahl der Nebenquests ist ab einem gewissen Punkt eher hinderlich als motivierend, so dass man nur noch schnell ans Ende kommen will. Es scheint so, als wollten die Entwickler dem Spieler etwas bieten, was er nicht mehr vergisst - eine Langzeitmotivation, die sowohl abwechslungsreich als auch spannend ist. Tragischerweise funktioniert das nicht ganz, sondern führt lediglich zur Ermüdung des Spielers.

    Grafisch macht Kingdoms of Amalur: Reckoning einen passablen Eindruck, auch wenn die bunte Comic-Optik nicht jedem zusagen wird. Für meinen Teil passt das Settings aber bestens zum Spiel und stellt für mich keinen Grund für einen Punktabzug dar. Der Soundtrack des Titels ist ebenfalls gut gelungen. Auf seinen Reisen wird man immer von einer Soundkulisse begleitet, die nicht störend wirkt. Die Vollvertonung sämtlicher NPCs perfektioniert das Gesamtbild.

    [H1]Fazit & Bewertung[/H1]

    Kingdoms of Amalur: Reckoning ist ein wirklich schönes Rollenspiel, welches in keiner entsprechenden Sammlung fehlen sollte. Die standardmäßigen Rollenspielelemente überzeugen und sowohl die grafische als auch die akustische Umsetzung gehen absolut in Ordnung. Besonders erwähnenswert ist hierbei, dass sämtliche NPCs vollvertont sind. Traurigerweise kann der Titel nicht auf ganzer Linie überzeugen, weil die Monotonie nach einer bestimmten Zeit ziemlich erdrückend werden kann. Es mag seltsam klingen, aber Kingdoms of Amalur: Reckoning könnte das perfekte Erlebnis sein, wenn es nicht ganz so lang wäre. Die beiden DLCs können die schwindende Motivation zwar leider nicht verhindern, fügen sich allerdings wunderbar in das Gesamtkonstrukt ein. Jeder, der ein Freund von Rollenspielen ist, sollte sich unbedingt einmal in die Welt von Amalur stürzen. Auch wenn die Geschichte des Titels nicht vor Innovation strotzt, sind die Grundelemente des Genres vorhanden. Das Erlangen von Erfahrung und Gegenständen, das Töten von Gegnern und das Abschließen von Missionen bieten jede Menge Spaß – jedenfalls bis zu einem gewissen Punkt.

    [H1]8 von 10 Punkten
    ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ○ ○[/H1]
    Weiterlesen
    52 Produkte im Account
    1 Reviews
    Empfohlen
    12527 Std. insgesamt
    Verfasst: 21.02.20 14:38
    As I redownload this game for what must be the fifth time between PS3, PS4, and Steam on multiple computers, I'm left with 10 minutes between me typing this and me loading up a new character to find two Gnomes pushing my dead body into an adventure that I've had dozens of times at this point, that I can never get tired of. I only have 200 or so hours as of writing this on Steam but I spent entire summers just hanging out playing Amalur on my consoles. I love Kingdoms of Amalur, sure the zones are kind of on rails(beautiful and huge nonetheless), jumping is only something your character knows how to do when it comes to Cliffs and NPCs jump between sleepy and scared for their lives when you enter into a dialogue with them seemingly at random. Sure there's negatives, but if these are the worst parts about this game, good buddy, I can deal with that. The rest of the game is absolutely beautiful, Amalur is a game that completely altered my concept and mental image of what High Fantasy looks like, it's a game that touches on almost every type of high fantasy landscape and it breathes it's own personal touch into it. The combat is more reflexive than similarly difficult RPGs, and for the truly hardcore there are mods available that make the game even more difficult beyond the games Hardest difficulty. It has more than a couple dozen ways that you can effectively play the game and every build you go into nearly can be made to feel fast and responsive when fighting clusters of enemies. The game totes a line between making you feel like an unstoppable force blasting through a wispy enchanted forest and some goober walking through a Swamp that you have no business being in. Dodging, Parrying and Counter-Attacking while not difficult can be strung together in ways that make you feel untouchable with enough awareness and mental agility, it's not as Difficult as a Dark Souls but it has a lot more room for strings of reflexivity and personal input.

    I just love this game. I'm not a professional reviewer or anything but I genuinely love the game. I wish that Curt Schilling and 38 Studios had done better with their economics, I still hold out hope in regards for something like Project Copernicus desperately because of how much I love this games emphasis on combos and reactions. In my opinion it's a sleeper and a masterpiece.

    I love Kingdom's of Amalur.
    Weiterlesen
    163 Produkte im Account
    2 Reviews
    Empfohlen
    6147 Std. insgesamt
    Verfasst: 18.02.20 02:05
    A gem that has been overlooked.
    Weiterlesen
    335 Produkte im Account
    46 Reviews
    Empfohlen
    3999 Std. insgesamt
    Verfasst: 25.02.20 08:43
    Its actually a really good ARPG.
    Weiterlesen
    409 Produkte im Account
    71 Reviews
    Empfohlen
    5367 Std. insgesamt
    Verfasst: 12.03.20 01:48
    It's like a singleplayer fantasy MMO, but without all the grind. Great story, fun abilities, engaging world and lore. Definitely recommend.
    Weiterlesen
    1088 Produkte im Account
    12 Reviews
    Empfohlen
    4124 Std. insgesamt
    Verfasst: 27.02.20 07:20
    A fantastic RPG with stellar combat that goes above its contemporaries. Combat isn't quite as deep as games like Devil May Cry or Bayonetta, but it still manages to have surprising depth, entertaining combos, and a quality mix of abilities that add just the right amount of spice. The story is neat, but the game is very much more about the world and your character's place in it rather than having a phenomenal central narrative.

    The game can be quite easy though, with side quests regularly overleveling the player, money being unnecessarily easy, and skills allowing you to get quality gear the moment you acquire a single piece of the newer tier of equipment. I highly recommend installing and configuring the
    YSA Heartcore mod , which reduces exp gain, player damage output, money gain, etc. whilst raising enemy damage output and generally balancing the game to be a fair bit more challenging. If you are at all familiar with combat systems like Dark Souls, God of War, DMC, Bayonetta, or even Kingdom Hearts 2, I cannot understate how much I'd recommend installing this. If you're familiar with the Fallout/Elder Scrolls series and their economies, regularly breaking them and acquiring mass quantities of cash, then definitely install it at least for the gold rebalance.

    At the end of the day, this game is absolutely worth a playthrough or two, but maybe not for full price at the moment. The DLCs greatly add to the experience, giving new areas, NPC races to interact with, stories to enjoy, etc. and they recently raised the price of the whole game package (from around $35 to $53), which is a bit shit, but oh well. Wait for a sale and get it cheap, it usually hits around $10 for the full thing.
    Weiterlesen
    92 Produkte im Account
    2 Reviews
    Empfohlen
    1487 Std. insgesamt
    Verfasst: 07.03.20 20:52
    With the recent acquisition 2018, I really hope THQ Nordic breaths life back into this IP. I'm banking on a sequel being announced soon. This game has a lot going for it but it has flaws. Most of it is User Interface related. But it’s got a lot of great ideas that could be built upon in a new game.

    Its art style has a great balance of cartoon and realism. And the gameplay feels like a fusion between LOZ and WOW. It’s hard to believe more games haven’t tried to tackled this niche.
    Weiterlesen
    999 Produkte im Account
    26 Reviews
    Empfohlen
    4765 Std. insgesamt
    Verfasst: 27.02.20 22:12
    So Kingdoms of Amalur : Reckoning. Where to start with this ?
    In short : Single player MMO

    In long:
    GAMEPLAY
    Standard RPG. Get quests, do quests , progress in story till you kill the big baddy.
    Most of the time the quests are to kill enemies sometimes with a different objective like kill a boss, get a trinket or rescue an npc(they don't die thankfully)
    The class system is nice. You can be a warrior, rogue or mage , mix two or all three. Doing so gets you bonuses. And from what i see each class has a way to deal with enemies.

    GRAPHICS
    Dated but decent. They do the job and are quite nice changing from area to area. The only problem is the camera which seems determined to give you a colonoscopy.

    COMBAT
    Combat is mediocre. Does the job but nothing special. Once you kill enough enemies you can go into reckoning mode which makes you superman for a bit. Enemies tend to come in groups and at times they can be frustrating when no matter how well you dodge or block an enemy stun locks you.
    Friendly NPCs are useless in combat as they don't do more damage than a wet fart.
    Also , enemies are fairly repetitive. They are all unique but it won't be long till you've seen all. DLC adds a few but they are not that interesting and some feel like reskins.

    STORY
    Interesting fantasy world with some lore and thought behind it. Some factions (house of Sorrows) have decent stories. Only a few of the characters stand out though the rest seem rather generic. With other RPGs i played , the NPCs tended to be more memorable and have a bit more personality.

    Final thoughts
    A bit grindy but a big world to run around and have fun in. OK-ish story to keep you engaged and some stuff to do on the sides (crafting , alchemy , stealing etc). Overall I had fun with it.
    It is a fairly consistent game - as in it is predictable. No matter the area i was in I expected to get a quest , kill some mobs, get a reward. A good and bad thing. Bad because nothing jumps out. Good because you know what to expect.
    Final boss was a bit underwhelming - the DLC boss from Teeth of Naros was much better.
    Given the age of this game I recommend getting it on sale if you don't mind games with some repetitive gameplay but a big sandbox to play in.

    Weiterlesen
    423 Produkte im Account
    43 Reviews
    Empfohlen
    10175 Std. insgesamt
    Verfasst: 22.02.20 16:17
    • The bright, fairy-tale-like graphyics are pretty, albeit more variety would be needed for such a long game.
    • Music is very nice and matching the scene every time. Huge acknowledgment for the accoustic performance.
    • Game mechanics... Many tell, that this game feels like a MMORPG in a single-player game. Well, I liked the way it was working.
    • But most importantly this games excels at the story. The world background and main story brings this game into the pantheon. The tension starts right at the beginning by learning that the player character was just reborn. The story unfolds nicely until the end-catharsis. If you aren't aware, this was all written by R. A. Salvatore.
    • The biggest issue with the game is how easy it is to play. I didn't try playing hard mode, but before playing, please keep this note in mind.
    • Also I didn't like the level cap at 40. After reaching it, the enjoyment of developing your character just stops.


    Having played this game I regret nothing.
    Weiterlesen
    615 Produkte im Account
    25 Reviews
    Empfohlen
    4553 Std. insgesamt
    Verfasst: 31.03.20 19:57
    Kingdoms of Amalur: Reckoning delivers exactly what it promises: a pitch-perfect fantasy RPG, with visceral, intuitive gameplay that is easy to pick up, difficult to master, wildly flexible and just plain fun, in a way that has yet to be seen in the genre. The world is accessible and vast, offering genre fans plenty to sink their teeth into. One gets the sense that they are watching an entire world unfold before them, one rich with history and lore and life. Amalur opens itself up to the player in a way that is both familiar and refreshing, then empowers the player to do incredible things. Even if there are a few things you've already seen somewhere else, the developers from 38 Studios did a pretty good job. The combat is a cross between Fable and God of War. The loot and questing system reminds me of World of Warcraft. As far as people saying it is easy, try hard mode.

    TL;DR
    Any RPG fan should pick this up.
    Weiterlesen
    43 Produkte im Account
    19 Reviews
    Empfohlen
    10093 Std. insgesamt
    Verfasst: 09.04.20 15:58
    Think World of Warcraft but only 1 player.

    Storyline is pretty good. I have played all the classes and I think it's pretty balance.

    Overall I give this 8.5 / 10

    If you are looking for an RPG like game to kill some time, this is your choice.
    Weiterlesen
    408 Produkte im Account
    11 Reviews
    Empfohlen
    1762 Std. insgesamt
    Verfasst: 31.03.20 01:41
    Having tried to play through Amalur a few times now. I finally managed to play through the main story. Kingdoms of Amalur begins with a unqiue twist early at the start. However over time the main story following up to all the mystery begins to become a lot less interesting.
    The main story itself may cast a small shadow over itself, however the lore/world side quests can sometime have a interesting enough story there. Which really helps make Amalur a more interesting world to explore. Time is another huge factor in this game. you can easily spend over a hundred hours playing this and exploring this game if you so choose to. I personally decided a more direct route. focusing on mostly just the guild quests and the main story. That can be accomplished easily will little issues.
    The difficulty and scaling doesn't really seem to be properly finished. When you enter a new region, the game will scale the enemies and loot mostly to your level. Even on hard difficulty the game just feels too easy. I'm no designer but i'm just guessing that the loot is a little OP. That doesn't detract all the fun however with the gameplay. The loot is always exciting to find and the movement and combos that you can dish out to enemies in the fighting sequences feels great. The loot looks fantastic!.
    The Art in this game is amazing, the world looks fantastic. The music is really good and changes up nicely through most of the game. Leveling is another major piece to this game, if you've played some of the elder scroll games you will find some similarity from a much more simpler design here. it's really fun mixing around with plenty of options offered for you to explore and experiment.
    In all I don't HIGHLY recommend Amalur but I do think if you got an open world fantasy itch Amalur can potentially be a good option for you to have a deep dive with.
    Weiterlesen
    646 Produkte im Account
    53 Reviews
    Empfohlen
    1133 Std. insgesamt
    Verfasst: 16.04.20 13:56
    Hidden Gem! Well, maybe not that hidden, as it got a decent amount of publicity for all the wrong reasons. But a gem nonetheless.
    Weiterlesen
    91 Produkte im Account
    9 Reviews
    Empfohlen
    6412 Std. insgesamt
    Verfasst: 19.04.20 16:35
    Very very good old gen. game ☻. If you are a fan of RPGs this game you cannot miss.
    Weiterlesen
    1057 Produkte im Account
    169 Reviews
    Nicht Empfohlen
    152 Std. insgesamt
    Verfasst: 24.04.20 13:49
    It feels like an mmo but your the only one on the server.
    Weiterlesen
    178 Produkte im Account
    13 Reviews
    Empfohlen
    650 Std. insgesamt
    Verfasst: 14.04.20 14:02
    good
    Weiterlesen
    68 Produkte im Account
    19 Reviews
    Empfohlen
    301 Std. insgesamt
    Verfasst: 06.04.20 14:40
    Yeah, it's good
    Weiterlesen
    108 Produkte im Account
    4 Reviews
    Empfohlen
    4860 Std. insgesamt
    Verfasst: 26.04.20 01:36
    Solid 8/10, ~50hr experience on average if you beat the game, more than 80 if you want to do e v e r y t h i n g.
    A hidden gem nowadays, unfortunately. I like to think of it as a single player WoW, with fantastic 4k(ish) graphics, compelling world building, music, and great voice acting.

    There's an over-arching main quest that drives you steadily east on a map of five different fantasy zones, a forest of massively tall trees, a desert, and a swamp. You design your own character with a lot of customization in looks, skills, stats, armor, weapons, and even narrative (through quest choice) and complete quests for various factions. Combat is fluid and fun, but becomes quite easy later on, especially if you abuse systems like smithing and crafting.

    Unfortunately, the development of the game was tumultuous and the quality of the game does suffer. What you would expect to be the second half of the game (leaving on a ship from the main city, Rathir, to fight the Big Bad Evil Army) is short and fairly unimpressive compared to the first half. Regardless, the ending brings some decent closure.

    If you enjoy action RPG, Fantasy, World of Warcraft, and Irish or Gaelic folklore and don't mind some flaws you should buy this game, especially if it's on sale!
    Weiterlesen
    30 Produkte im Account
    5 Reviews
    Empfohlen
    940 Std. insgesamt
    Verfasst: 16.05.20 14:15
    Ellen was right
    Weiterlesen
    238 Produkte im Account
    13 Reviews
    Empfohlen
    12842 Std. insgesamt
    Verfasst: 26.05.20 22:40
    [h1]ENTERTAINING, HUGE BUT REPETITIVE AFTER A POINT[/h1]

    Kingdoms of Amalur is a big RPG in terms of the number of quests, map size, NPCs and a fun game when it comes to combat with it's diverse, fluid, easy to use mechanics and layout. If there's one thing that will make a decent impression on you after you complete this game is it's combat and if there's one thing that will give you a mixed feeling about the game is it's repetitiveness. Although, I must say that only completionists might feel the latter. The main quests along with the faction/guild quests really shine and will atleast make upto atleast 60 hours of quality content but when trying to complete the huge number of side quests and tasks, is where the game tends to remind you that the world of Amalur is infact not that diverse or perhaps even boring to an extent with it's not so different caves/dungeons, not so different enemies, NPCs boring the daylights out of you with their not so different voices and after you reach max level, there are no not so different anything. Though, there is a character build reset feature available through NPCs and two really good DLCs that offer some fresh air, it might not necessarily keep you hooked all the way to complete the game in its entirety. The problem with Kingdoms of Amalur is that you reach max level mid-way to completion or atleast that's what happened in my case where i maxed out around 130hrs of my 214hr playthrough. After maxing out, the game goes stale. Thinking of it, I would say that the game can really be enjoyed if you are casual about it and not particularly a completionist. After all, it's an arcadey RPG.

    A break-up on how I felt about the game:


    [/tr]
    [/tr]
    [/tr]
    [/tr]
    [/tr]
    [/tr]
    [/tr]
    Story 8/10 Never before heard story but it's you as always who is saving the world. Nice lore and immersive to an extent.
    Graphics 7/10 Colourful, vibrant and kind of cartoony. Quite like Fable.
    Sound 7.5/10 In-game soundtracks, environmental sounds, NPC voice-overs, Combat etc all sound pretty good.
    DLCs 10/10 The two DLCs, especially The Legend of Dead Kel offer solid content.
    Gameplay 8.5/10 Cool combat with new weapons, interesting character build combinations, engaging main and faction missions, decent depth in smithing, alchemy and crafting.
    Difficulty/Challenge 5/10 Hard start but gets easy as you level up.
    Controls 9.5/10 Fluid and easy to use layout. Controller preferred.


    Kingdoms of Amalur is a good RPG but for it's fast character level up and the lack of diversity after a point, making it a chore from a completionist's standpoint.

    [h1]MY SCORE: ★︎★︎★︎★︎★︎★︎★︎✰︎✰︎✰︎[/h1]
    Weiterlesen
    341 Produkte im Account
    19 Reviews
    Empfohlen
    3487 Std. insgesamt
    Verfasst: 29.05.20 08:11
    #EllenWasRight
    That ought to trend, you know.

    Pros:
    - Extremely fun combat system.
    - Wide range of unique weapons and items.
    - Varied and interesting side quests.
    - Runs excellently on Linux under Proton.

    Cons:
    - Won't let me log in with my EA account. You know, very minor problem.
    Weiterlesen
    118 Produkte im Account
    3 Reviews
    Empfohlen
    106 Std. insgesamt
    Verfasst: 04.06.20 20:07
    After 8 years were finally getting a remastered version
    Weiterlesen
    125 Produkte im Account
    1 Reviews
    Empfohlen
    946 Std. insgesamt
    Verfasst: 22.05.20 03:09
    If you enjoy both Skyrim and Fable, this game should check all the boxes for you. Infinitely under rated, and a true overlooked gem. I highly recommend this game to anyone who enjoys open world role playing games, especially ones that don't take themselves too seriously.
    Weiterlesen
    15 Produkte im Account
    8 Reviews
    Empfohlen
    2162 Std. insgesamt
    Verfasst: 23.05.20 20:00
    What's not to like about adventure? Kingdoms of Amalur: Reckoning has all of that, and more! From great game play, to a fluid skill system, great combat, Alchemy, Blacksmithing, and more! - Kingdoms of Amalur: Reckoning will keep you invested until the very end! The only downside - The dialog window is awkward...and the animation is weird as well. Overall, I absolutely adore KoA!
    Weiterlesen
    177 Produkte im Account
    2 Reviews
    Empfohlen
    1661 Std. insgesamt
    Verfasst: 17.05.20 03:53
    It's a good game, not the greatest, but its a solid 7/10 on my list. An amazing combat system mixed with robust crafting system come together to create a game where you can grind the away hours. The class system ingame is one of the best ones i've seen for an rpg, it is like Dragons Dogma in a way: you can be any combination of warrior, sorcerer or thief at any point. Character and monster design is great. Amalur is like a single player MMO gameplay-wise: kill this many (Insert Here) or Gather this many (insert here). So if you hate your toxic WoW team or Guild wars buddies, then this is a great game to play.

    This game also has racist elves that make the Thalmor look tolerant of other races, which is why you will come to hate them too.
    Weiterlesen
    216 Produkte im Account
    44 Reviews
    Empfohlen
    3320 Std. insgesamt
    Verfasst: 21.05.20 04:04
    Clean cut ARPG, solid but is also repetitive.

    I'm running past enemies now, would have benefited from a horse or ridable rat or something.

    Good if you don't mind going A to B back to A and then C.

    also GAELIC voice actors.
    Weiterlesen
    71 Produkte im Account
    30 Reviews
    Empfohlen
    22 Std. insgesamt
    Verfasst: 04.06.20 22:54
    Great game! I can't wait for the remaster that's coming out soon! Hopefully, that means more DLC's in the future!
    Weiterlesen
    255 Produkte im Account
    19 Reviews
    Empfohlen
    3377 Std. insgesamt
    Verfasst: 04.06.20 13:17
    This game is incredibly enjoyable, replayable and simply awesome even today, 8 years after its release!!! Graphics are incredible even for today´s standards!
    Weiterlesen

    Meinungen

    23.01.12 02:19
    nilius
    Zuletzt online: 1 Tag 14:46
    Ich freue mich echt auf das Teil, hoffentlich wird es nicht eine weitere Enttäuschung am Rollenspielhimmel
    Es wird sich wohl an Skyrim messen müssen, was auch gut so ist...
    Logo for Kingdoms of Amalur: Reckoning
    Rating auf Steam Sehr positiv
    89.03% 8116 1000

    61 Steam-Errungenschaften

    Release:09.02.2012 Genre:Rollenspiel Entwickler:38 Studios Publisher:Electronic Arts Engine:Unreal Engine 3 Franchise:keine Infos
    Einzelspieler
    Mehrspieler
    Koop

    Tags

    Dieser Beitrag hat noch keine Einträge.

    Handbuch

    Social Links

    Facebook
    Youtube
    Twitch
    Instagram
    Fanseite
    Wiki
    Discord

    Unterstützt VR Headset

    HTC Vive
    Oculus Rift
    PS VR
    Hololens
    Mixed Reality
    Valve Index

    AppInfo

    AppId:1278 Erstellt:26.10.18 04:00 (LidoKain) Bearbeitet:13.10.20 20:35 (nilius) Betrachtet:6827 GameApp v3.0 by nilius