• Lost Chronicles of Zerzura: Ein paar frische Screenshots aus dem Adventure
  • Lost Chronicles of Zerzura: Ein paar frische Screenshots aus dem Adventure
  • Lost Chronicles of Zerzura: Ein paar frische Screenshots aus dem Adventure
  • Lost Chronicles of Zerzura: Ein paar frische Screenshots aus dem Adventure
  • Lost Chronicles of Zerzura: Erstes Bildmaterial zum Point and Click Adventure
  • Lost Chronicles of Zerzura: Erstes Bildmaterial zum Point and Click Adventure
  • Lost Chronicles of Zerzura: Erstes Bildmaterial zum Point and Click Adventure
  • Lost Chronicles of Zerzura: Erstes Bildmaterial zum Point and Click Adventure
  • Lost Chronicles of Zerzura: Ein paar frische Screenshots aus dem Adventure
  • Lost Chronicles of Zerzura: Ein paar frische Screenshots aus dem Adventure
  • Lost Chronicles of Zerzura: Ein paar frische Screenshots aus dem Adventure
  • Lost Chronicles of Zerzura: Ein paar frische Screenshots aus dem Adventure
  • Lost Chronicles of Zerzura: Erstes Bildmaterial zum Point and Click Adventure
  • Lost Chronicles of Zerzura: Erstes Bildmaterial zum Point and Click Adventure
  • Lost Chronicles of Zerzura: Erstes Bildmaterial zum Point and Click Adventure
  • Lost Chronicles of Zerzura: Erstes Bildmaterial zum Point and Click Adventure

Spielesammlung

9,99€
Marktplatz
  • Auslieferung:
  • Plattform: PC
  • Release: 03.02.2012
Zum Shop
Preise Update 02.05.20
32.49€
Marktplatz
  • Auslieferung:
  • Plattform: PC / Mac
Zum Shop
Preise Update 18.10.17

Über das Spiel

The Lost Chronicles of Zerzura spielt in einer Zeit des Aufbruchs, inmitten des vielleicht größten Abenteuers der Menschheit, als Genies wie Michelangelo die moderne Geschichte prägten und Weltumsegler den Horizont des Mittelalters öffneten.

Nachdem die Entwickler von Cranberry Production mit den Adventure-Hits Black Mirror 2 und 3 ihren Expertenstatus in diesem Genre untermauert haben, betreten sie in ihrem neuen Spiel The Lost Chronicles of Zerzura historisches Neuland. Das Point&Click-Adventure erzählt die wendungsreiche Geschichte der zwei Brüder Ramon und Feodor, die im Barcelona des 15. Jahrhunderts leben, verbunden durch einen gemeinsamen Traum: Sie möchten als Erfinder berühmt werden und ihr erstes Werk soll deshalb nichts geringeres als eine Flugmaschine sein.

Features:
  • Das neueste Adventure von Cranberry Production, den Machern des Bestsellers 'Black Mirror III'
  • Unverbrauchte Hintergrundgeschichte rund um den Zerzura Mythos
  • Wesentlich verbesserte 2,5 D Grafikengine mit handgezeichneten Hintergründen und gerenderten Figuren
  • Mehr als 50 Szenen, teils mit Tag-Nachtwechsel
  • Schauplätze rund um den Mittelmeerraum, von Barcelona bis ins Niltal
  • Über 50 Charaktere, zusätzlich Hauptcharaktere in unterschiedlicher Gewandung
  • Komplett mit deutscher Sprachausgabe

Systemanforderungen

Noch haben wir keine Systemanforderungen für dieses Spiel eintragen können oder es sind noch keine bekannt.

Steam Nutzer-Reviews

2496 Produkte im Account
258 Reviews
Empfohlen
748 Std. insgesamt
Verfasst: 23.11.20 01:26
Eine Wertung fällt mir nicht leicht, im Bezug auf die 2 einzigen Möglichkeiten, die man hat, um dem ganzen ein Gewicht zu geben.
Eins vorneweg, ich habe über ewiges Suchen eine existierende Deutsche Sprachdatei gefunden, da Steam nur die Englische anbietet. Die Deutsche wird soweit ich es überblickt habe aus rechtlichen Gründen wohl leider niemals wieder hier zur Verfügung stehen. Aber vielleicht ändert sich das noch, ebenso wie andere Sprachen, falls diese in der alten Version noch enthalten waren... gespielt wurde mit Windoof 10, auch wenn es nicht in den Systemvoraussetzungen steht, aber die Beschreibung (siehe Deutsche Vertonung) ist eh nicht so ganz korrekt ;)

Trotzdem der Versuch hier:
Der hoffentlich nur kleine Spoiler direkt im ersten Block, dann keine (bewussten) mehr!
Story: Das große ABER direkt am Anfang. Die Geschichte ist sehr rasant. Man spielt nur den Erfinder Feodor, der nach den ersten Erfindungsversuchen bzw. Durchführungen, direkt ins Abenteuer geworfen wird. Der Bruder verschleppt und nach einem Befreiungsversuch auf der Flucht (was direkt am Anfang fast schon klar war nach dem ersten Gespräch mit dem Sponsor), gerät man von einem Schlamassel in den nächsten. Trotzdem kommt man seinem Ziel immer näher. Dabei wird man verschleppt, versklavt (oder auch nicht) und muss sich durch allerlei Aufgaben hangeln. Wie immer macht niemand was umsonst und stellenweise wirkt das ganze auch nur unnötig aufgesetzt.
Das große ABER steckt in der Gestaltung. Ein Piratennest ohne Piraten die sich besaufen, sondern das fast nur voller Kapitänen steckt ist nicht glaubwürdig, ebenso eine Armee die aus 3... in Worten DREI Soldaten besteht... die v.a. im Entscheidenden Moment nicht mehr da sind oder sollte ich ist schreiben ;)
Das gleiche ? stellt sich mir auf, als in der Story ein Koch für eine ganze Armee an der Kochstelle steht und einen einzigen Kessel benötigt... wie da jemand satt werden soll, ist mir nicht ganz klar.
Man wollte eine coole Story in Szene setzen, bei der die Umgebung ständig wechselt, man aus der Hafenstadt, über ein Schiff, vom Strand und später in die Wüste kommt. Alles ist hier nicht aufgezählt! Dabei bleibt die Logik nur oft auf der Strecke.
Die einzige Stelle die mir völlig aus dem Kontext gerissen zu sein scheint, bzw. vom Ablauf her wie ein unpassendes Puzzleteil, passiert in einem Dialog in der Wüste, wo eine Priesterin einen Gegenstand besitzt, den man unbedingt braucht. Der Dialog, bei dem Feodor so respektlos klingt, als würde er nicht mit einer Frau reden, die das höchste Amt in der Gesellschaft innehat, sondern mit einer Bettlerin, hat mich regelrecht aus der Spielwelt gerissen. Anstatt den Störer aus dem Lager zu werfen passiert einfach nichts, als würde man einen König auf das übelste Beleidigen, sich seelenruhig verabschieden und wieder rausspazieren... statt im tiefsten Kerker zu verenden!

Gameplay: Ein fast typisches Point&Click-Adventure, mit ein paar kleinen Eigenheiten. Das wichtigste zuerst; Hotspots, die keine Funktion haben oder nur die Immersion fördern, werden nach Abhandlung einfach ausgeblendet. Für manche mag das ein Spiel zu einfach machen, da man alle storyrelevanten Stellen somit direkt kennt, aber das Wissen allein reicht nicht immer. Manchmal muss man einen Hotspot auch mehrfach anklicken bis er verschwindet, da der Protagonist teilweise mehr zu erzählen hat.
Ebenso, das einmal alles abgesucht manchmal trotzdem Orte wieder interessant werden können.
Dagegen helfen nur Logik oder die Hilfefunktion, die ich selbst einige Male in Anspruch nahm.

Rätsel:
Einem Erfinder würdig meist recht logisch, auch wenn ein wenig göttlicher Einfluss dem entgegen steht.
Die meisten Ketten bauen aufeinander auf und nervendes rumprobieren und kombinieren fällt meist komplett weg!

Grafik/Animationen:

Man merkt dem Spiel sein Alter nicht wirklich an; Hintergründe, Charaktere, ... alles harmoniert und wirkt stimmig! Ebenso die Animationen, die zwar stellenweise nicht ganz rund sind, aber mehr bieten als nur die Hand zu heben...
Viedosequenzen gibt es einige, leider nicht animiert, sondern nur handgezeichnete Bilder.

Sound: Die Sprecher machen eine gute Arbeit, was aber auch daran liegt, dass es sich fast durchgehend um sehr bekannte Stimmen handelt. Wer gerne Hörspiele hört oder gehört hat bzw. gerne Filme sieht, wird den ein oder anderen bereits kennen.
Die Musik ist meist dezent, selten drängt sie sich mal mehr in den Vordergrund und untermalt das Geschehen.

Dauer:
Mit ca. 12 bei mir ein längeres und somit auch preislich richtig gutes Angebot!

Das Wort zum Sonntag (da gerade Sonntag ist):

Wer teilweise beide Augen zudrückt und einfach der Geschichte folgt, wird durch gute Sprecher und eine rasante Story kaum Langeweile verspüren. Der Faden des Mythos ist nichts völlig neues, aber noch recht unverbraucht. Deswegen spreche ich eine Empfehlung aus, da eine neutrale Wertung nicht existiert.

P.S. Gefundene Fehler kann man gerne melden, dürfen aber auch gerne ausgeschnitten und einlaminiert übers Bett gehangen werden, um Mitternacht ist man nicht mehr so fit :P
Weiterlesen
100 Produkte im Account
25 Reviews
Empfohlen
1166 Std. insgesamt
Verfasst: 20.11.14 03:22
'Zerzura' is a traditional point and click adventure. On seeing its logo you might suspect it to be a hidden object game. But is a point and click adventure with a reasonable plot and length of playtime.

The game is based around two young men around 20 years old in Spain during the time of the Inquisition. One of them fancies himself as a competitior to Leonardo Da Vinci. Lots of the puzzles are centered around him inventing things. His brother is early on sought out by the Inquisition and the rest of the game is centered around the younger brother finding him and then discovering why he was so persecuted.

The game mechanics are very much old adventure game style. You can talk with people to advance the plot, use objects together to create new devices and use things in your inventory with objects in the environment to help your character.

Best points:
The graphics are really quite pretty.
Useful highlighting of hot spots.
The soundtrack is nothing exceptional but decent.
The voice acting for the English version is really very good.
The plot is engaging until just before the end. The ending itself is a bit dull.

Worst points:
The main character thinks he's some kind of genius of invention but the puzzle solutions involve some bad, bad ideas. People that understand Physics and Engineering need to prepare themselves for covering their eyes and forgiving the writers.
The main character needs an injection of personality.
The main character develops a disturbing case of Stockholm syndrome which makes a small chunk of the game just feel weird.

In summary: The game's main flaws are the about main character but he isn't too annoying to stop the game being worth buying. It's an above mediocre point and click with good production but occasionally mad puzzle design.



Weiterlesen
608 Produkte im Account
621 Reviews
Empfohlen
661 Std. insgesamt
Verfasst: 07.08.15 14:05
[h1]Short version: 86%[/h1]
Lost Chronicles of Zerzura is a mostly forgotten, yet surprisingly excellent point ‘n’ click adventure with a great story, balanced difficulty, and decent English voice acting. If you haven’t discovered this gem yet, I suggest buying it.

[h1]Long version:[/h1]
Lost Chronicles of Zerzura is one of those point ‘n’ click adventure games practically nobody heard of. It was made by the same company that created the Guild series, and their love for post-classical age European history shows in the early 16th century Spanish and Northern African settings.

The story starts in Spain, in the era when the iron fist of the Inquisition was stronger than any other authority, where we meet an inventor who tries to build the first flying machine… something that doesn’t bode well in this environment. The focus is not on the science versus religion aspect though but the classic adventure feeling. There is everything you can think of, starting with a search for a lost city, to a sea battle, pirates, prison break-in, and of course some clue gathering at ancient Egyptian sites and a secular mountain monastery. All completed with a mandatory spunky female love interest and a few other stock characters.
But it is not cheesy; everything is handled seriously from plot elements to scenes and characters, and the absolutely gorgeous hand-drawn scenery.

The game uses simple mechanics to advance: you gather items and use them with each other or with certain scene elements. Most of the tasks are fairly logical, so it is easy to keep pace. Even when you need some guesswork, it is unlikely to get stuck for long.

If this originally German-only title would have seen the international market a lot sooner, it really could have been a classic among adventure gamers. Too bad it was this late to the scene.
Weiterlesen
239 Produkte im Account
1 Reviews
Empfohlen
139 Std. insgesamt
Verfasst: 12.07.14 00:56
Played for two hours so far and am really liking this one. The art, puzzles, and atmosphere are all top notch. I am not super into point & click adventure games, but this one stands out for me. The setting is simply great, and all the little details are really amazing. I highly recommend this game to any adventure game enthusiast, or even causual gamers who like a good story with some challenging, but solvable puzzles.

Its tone is a little like lost Horizon (similar title with no relation), but the production value and art style of Zerzura is far more evolved.

Overall, this is a great game that is well worth your time, even at full price, which is $10 cheaper then the boxed version.
Weiterlesen
129 Produkte im Account
46 Reviews
Empfohlen
1134 Std. insgesamt
Verfasst: 19.02.15 17:05
First of all, this is one of the best adventure games I have played lately and the most underrated so. I bought this game more on a whim, because my first impression was it was a hidden object game. Very bad advertising work, nothing really charmed me into buying other than the fact that i am a hardcore adventure gamer and one of the trailers looked promising.

The game turned out to be a lot better than expected, a very enjoyable experience. The strongest point of the game are the puzzles, logical and entertaining. The story is not bad either, fitted with a nice historical angle, althoughcould have been a little more developed. Still, very entertaining and a must buy for all adventure lovers.
Weiterlesen
410 Produkte im Account
4 Reviews
Empfohlen
1194 Std. insgesamt
Verfasst: 24.02.17 17:34
This is excellent point and click adventure and should be enjoyable to those who love these kind of games.
The puzzles mostly involve manipuation of object and various combinations between them.They fall a bit on the hard side but they are very rewarding.
The graphics are excellent and the locations that you visit are variable with only the animations of the characters lacking but that is not a significant problem.
For those of us not having english as our native language there are a few words (technical terms and objects ) that you may have to look up.
I also want to praise the voice over (for the most part ) and especiallly the protagonist.
Last but not least for my is the sense of calm and dreamy atmosphere that you acquire by playing this game (excellent after a hard day at the work.
Very highly recommended for the absurdly low price (0.99) that i got it

Weiterlesen
777 Produkte im Account
16 Reviews
Empfohlen
914 Std. insgesamt
Verfasst: 14.04.17 21:03
Stunningly beautiful artwork! The puzzles overall were actually pretty simple. I could make it easily through the entire game without having to look anything up online even once. The story is okay. I enjoyed it.
Weiterlesen
1847 Produkte im Account
110 Reviews
Empfohlen
863 Std. insgesamt
Verfasst: 11.04.20 22:55
The German Cranberry Productions did not develop many adventure games, but the ones they did, well, left a mark, and usually not for the better: their collaboration with Jane Jensen (of Gabriel Knight fame) in Gray Matter was, generally, mediocre and tonally all over the place [CORRECTION: this one was developed by the french Wizarbox with some names from Zerzura working on it], and their collaboration with the Lucasarts seniors in Mata Hari was something to forget about. But their Black Mirror III was an expansive, obsessive adventure that was just a bit short of the brilliance of the second game (developed mainly by Kingart under the Cranberry umbrella) and, this one, Lost Chronicles of Zerzura, is probably their best and one of the better adventures of that fashion. A typical old fashion colonialist adventure like we all know and love, where the Spanish empire are the evil guys (in reality the Spanish empire did not ever get to do much: we were always too inept for that, so our harm basically was done in the Americas, thanks, that is my illiterate opinion) and it plays with a historicism that, actually, works as a beautiful fantasy story. The McGyver mechanics, justified by the plot, mix with a Renaissance Da Vinci sensitivity that turns into very fun inventory object puzzles, and this is the best part of the game, among with some decent characterisation and really nice production values.

As in most modern adventures you won't need to pixel hunt because of the hotspot key (spacebar), so you can focus on the puzzles all the time. Now, on the bad things, the pace is a bit uneven, the game feels quite empty (a common problem in the Cranberry point n click games) and it goes from extremely linear to just a bit less linear but with not much guidance. But anyway, a very very enjoyable game. Usual caveat: if you like point n click games of course.
Weiterlesen
867 Produkte im Account
87 Reviews
Empfohlen
527 Std. insgesamt
Verfasst: 16.11.20 12:10
Great point & click adventure. A must have for adventure games fans. Pick up objects and use through the inventory. Great graphics and sound. Finish it on windows 10 in about 9 hours.
Weiterlesen

Meinungen

Dieser Beitrag hat noch keine Einträge.
Lost Chronicles of Zerzura
Rating auf Steam Sehr positiv
85.07% 57 10

Steam

Steam DB
Online
Server
Heute 08:24
Update
85.07%
Rating
0
In-Game

0 Steam-Errungenschaften

ePrison sammelt noch Informationen über dieses Spiel
Release:03.02.2012 Genre:Adventure Entwickler:Cranberry Productions Publisher:dtp - entertainment AG Engine:keine Infos Franchise:keine Infos
Einzelspieler
Mehrspieler
Koop

Tags

Dieser Beitrag hat noch keine Einträge.

Plattform

Handbuch

Kein Handbuch vorhanden

Social Links

Twitter
Facebook
Youtube
Twitch
Instagram
Fanseite
Wiki
Discord

Unterstützt VR Headset

HTC Vive
Oculus Rift
PS VR
Hololens
Mixed Reality
Valve Index

AppInfo

AppId:1880 Erstellt:24.07.16 21:00 (LidoKain) Bearbeitet: (LidoKain) Betrachtet:4033 GameApp v3.0 by nilius