Open menu

Orcs Must Die!

Stimme ab für das Spiel des Jahres
Mit der Game of the Year Abstimmung kannst du für ein Spiel voten, welches du für eines der Besten oder schlechtesten in dem Jahr, in dem das Spiel erschienen ist, hälst. Dabei kannst du auch für mehrere Spiele aus einem Jahr deine Stimme abgeben. Um ein Spiel deine Stimme zu geben, musst du nicht angemeldet sein, allerdings bleibt dann dein Voting anonym und kann dir nicht zugeordnet werden.

Über das Spiel

Zerstückeln Sie sie, verbrennen Sie sie, spießen Sie sie auf und schießen Sie auf sie - in diesem Fantasy Action-Strategy Spiel von Robot Entertainment müssen Orks sterben, egal wie Sie es anrichten.

Als ein mächtiger Kriegsmagier mit tödlichen Waffen, Zaubern und Fallen zur Hand, verteidigen Sie 24 Festungen gegen eine tobende Herde von bestialischen Gegnern, bestehend aus Ogern, Höllenfledermäusen und natürlich einer ganzen Menge widerwärtiger Orks. Bekämpfen Sie Ihre Gegner durch eine handlungsreiche Kampagne mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden, einschließlich des brutalen Albtraum-Modus!

Werden Sie die Orks in einer Lavagrube braten, sie mit einer Deckenfalle platthämmern oder sie gefrieren und mit einem Hieb zerschlagen? Egal welche Waffen und Fallen Sie wählen, es wird auf jeden Fall ein Ork-vernichtender Spaß!

Features:
  • 24 Festungen zum Verteidigen – Kurvige Passagen, hohe Türme und weit geöffnete Kammern benötigen einen Kriegsmagier, der sie schützt
  • 6 Ork-vernichtende Waffen und Zauber – Von der Armbrust und dem Klingenstab bis hin zur magischen Kraft der Elemente
  • 19 tödliche Fallen und wilde Untertanen – Sie haben die Wahl aus einer großen Vielfalt an Fallen, einschließlich Wänden aus Pfeilen, Dornfallen, wirbelnden Klingen und flammendem Schwefel oder beschwören Sie Verbündete, um Ihnen bei der Vernichtung der Ork-Horde zu helfen
  • 11 einzigartige Gegner – Samt Ogern, fliegenden Höllenfledermäusen und natürlich unzähligen hässlichen Orks
  • Handlungsreiche Kampagne – Wehren Sie sich über drei Akte hindurch gegen die Orks, um die geheimnisvolle Kraft zu entdecken, die hinter ihren unbarmherzigen Angriffen steckt
  • Ständige Upgrades – Schalten Sie verbesserte Fallen frei je weiter Sie in der Kampagne vorankommen
  • Ausgiebiger Wiederspielwert – Der “Albtraum-Modus” und ein komplexes Rangsystem sorgen für verlängerten Spielspaß
  • Punktesystem und Rangliste – Kämpfen Sie mit Ihren Freunden um den Titel des besten Ork-Killers!

DLC

Orcs Must Die! - Artifacts of Power

Erweitern Sie ihr Orcs Must Die! Arsenal mit zwei neuen Waffen sowie zwei neuen Fallen. Mit den Artefakten der Macht in ihrem Zauberbuch reißen Sie ganze Level ein, verdrängen Ihre Freunde aus der Rangliste und am wichtigsten, vernichten mit Leichtigkeit einen Haufen Orks. Nur das Beste für den Letzten der Kampfmagier!

Preis: PC 2,49Euro | Release: 25.10.2011

Orcs Must Die! - Lost Adventures

Lost Adventures erweitert das Hauptspiel um 5 Festungen und fügt neue Gegner, Waffen und Fallen hinzu. Der DLC wird via Steam zur Verfügung stehen.

Preis: PC 2,99Euro | Release: 08.11.2011

Systemanforderungen

  • CPU: 2GHz Dual Core
  • GFX: NVIDIA GeForce 6800 oder ATI Radeon x1950 oder besser mit 256 MB VRAM
  • RAM: 2 GB
  • Software: Windows XP, Windows Vista oder Windows 7
  • HD: 5 GB
  • SFX: DirectX 9.0c
  • DX: dx90c
  • INET: DSL 2000
  • MISC:
  • LANG: Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Russisch, Japanisch, Polnisch, Portugiesisch-Brazilien
  • CPU:
  • GFX:
  • RAM:
  • Software: Windows XP, Windows Vista oder Windows 7
  • HD:
  • SFX:
  • DX:
  • INET: DSL 6000 | Kabel
  • MISC:
  • LANG: Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Russisch, Japanisch, Polnisch, Portugiesisch-Brazilien

Meinungen

Dieser Beitrag hat noch keine Einträge.

Orcs Must Die!
PC XBOX 360
Release05.10.2011 GenreArcade Spielmod Enginekeine Infos Entwickler Robot Entertainment Publisher Robot Entertainment
Homepage Offizielle Homepage Twitter Offizielle Twitter Seite Facebook keine Infos Handbuch keine Infos
HTC Vive Nein Oculus Rift Nein PS VR Nein Hololens Nein