Stimme ab für das Spiel des Jahres
Mit der Game of the Year Abstimmung kannst du für ein Spiel voten, welches du für eines der Besten oder schlechtesten in dem Jahr, in dem das Spiel erschienen ist, hälst. Dabei kannst du auch für mehrere Spiele aus einem Jahr deine Stimme abgeben. Um ein Spiel deine Stimme zu geben, musst du nicht angemeldet sein, allerdings bleibt dann dein Voting anonym und kann dir nicht zugeordnet werden.
9,99€
Marktplatz
  • Auslieferung:
  • Plattform: PC
  • Release: 27.04.2011
Zum Shop
Preise Update 17.06.20

Über das Spiel

Outland entführt den Spieler in eine Welt, in der sich alles um das Gleichgewicht zwischen Harmonie und Chaos dreht. Sein Handeln kann eine Brücke über eine seit Ewigkeiten bestehende Kluft erschaffen oder die Welt in den Untergang stürzen. Sein Abenteuer führt den Spieler durch Licht und Dunkelheit. Er muss bereit sein, sich an die ständig wechselnde Umgebung anzupassen. Als Inspirationsquelle für die Licht-und-Dunkelheit-Spielmechanik diente der Arcade-Klassiker Ikaruga.

Während der Spieler immer tiefer in die dem Untergang geweihte Welt eintaucht, werden seine Fertigkeiten auf die Probe gestellt. Während alles um ihn herum zu zerfallen droht, muss er kämpfen, rennen, springen, klettern und tückischen Fallen ausweichen. Die Präsentation von Outland zeichnet sich durch hochauflösende Grafiken und einen mitreißenden Soundtrack aus. Letzterer entstammt der Feder von Ari Pulkkinen, der schon am preisgekrönten Trine-Projekt arbeitete.

Steam Nutzer-Reviews

60 Produkte im Account
11 Reviews
Empfohlen
17 Std. insgesamt
Verfasst: 07.06.17 21:57
Interessantes Jump'n'Run welches von der Story und vom Levelaufbau anspruchsvoll ist aber gleichzeitig auch Spaß macht.
Ein großes Manko ist jedoch die Steuerung, die schon beinahe zwingend nach einem Controller schreit, da man an der Tastatur Fingerkrämpfe bekommt.

4/10 bzw. 7/10 je nachdem ob man mit Controller spielt oder nicht.
Weiterlesen
3161 Produkte im Account
23 Reviews
Empfohlen
516 Std. insgesamt
Verfasst: 29.09.14 19:11
Bebilderter Test mit Fazit auf GamezGeneration.de

Nach drei geschlagenen Jahren hat es der 2D-Platformer Outland auch auf den PC geschafft. Der farbenfrohe Titel von Housemarque konnte Presse und Spielerschaft schon damals sowohl durch die hervorragende Präsentation als auch das gelungene Gameplay überzeugen. Doch kann Outland immer noch aus all den anderen Platformer-Indies, die in der Zwischenzeit erschienen sind, hervorstechen? Wir haben uns die Steam-Version für euch angesehen.

Zwei Schwestern kontrollieren in Outland die Mächte des Lichts und der Finsternis, wobei erstere durch die Farbe Hellblau und letztere durch ein tiefes Rot repräsentiert wird. Zu Anfang springt und kämpft sich euer namenloser Held noch durch neutrales Terrain, doch schon bald trefft ihr auf Gegner-Varianten und Plattformen, die ihr nur besiegen und nutzen könnt, wenn sich die Spielfigur in Licht- oder Finsternis-Form befindet. Im Verlauf der Geschichte schaltet ihr nach und nach neue Fähigkeiten und Moves frei, die zuvor nicht zugängliche Gebietsabschnitte eröffnen: Wer will, kann also fakultativ Backtracking betreiben, um zuvor unerreibare Sammelobjekte zu finden.

Wer nicht alleine spielen will, kann sich mit einem Partner gemeinsam durch den etwa achtstündigen Story-Modus schlagen. Ob das der mystischen Atmosphäre von Outland zuträglich ist, müsst ihr für euch selbst entscheiden – gelegentlich gibt es aber knifflige Level-Abschnitte, die ausschließlich im Teamwork zu lösen sind; für einen zweiten Spieldurchgang ist der Koop-Modus somit sicherlich eine interessante Wahl. Ansonsten könnt ihr euch noch im Arcade-Modus mit anderen Spielern messen. Hier gilt es, ein Kapitel in der vorgegebenen Zeit mit einer möglichst hohen Punktzahl abzuschließen. Die Ergebnisse sind dann im Online-Leaderboard zu finden.

Steuern lässt sich das Spiel sowohl via Controller als auch mit Tastatur. Die Belegung ist leider in keinem Fall frei wählbar, was insbesondere bei der Keyboard-Steuerung für manche ärgerlich sein dürfte. Ein wenig schlampig umgesetzt wurde zudem die Anzeige der Tastenkombinationen: Unabhängig davon, ob man nun mit Tastatur oder Controller spielt, werden sowohl Controller-Buttons als auch Tastatur-Symbole gezeigt. Das wirkt billig, ist verwirrend und eine entsprechende Erkennungs-Routine einzubauen, dürfte Mehraufwand von maximal fünf Minuten sein.

Die Soundkulisse des Spiels ist schön anzuhören, meiner Meinung nach aber nicht herausragend. Visuell hingegen ist Outland – wie bereits eingangs angedeutet – ein wahrer Leckerbissen. Während der Vordergrund überwiegend schwarz gehalten ist, darf man im Hintergrund eine großartige Farbkomposition nach der anderen bestaunen. Leider merkt man dem Housemarque-Titel seine Herkunft an: Die geringe Auflösung der Hintergrund-Texturen ist häufig deutlich bemerkbar, was bei einem ansonsten so wunderschönen Erscheinungsbild ein wenig schade ist. Wer kann und will, sollte hier mit etwas Downsampling nachhelfen – das dürfte aufgrund der geringen Grafik-Komplexität des Spiels auch mit älteren Grafikkarten kein Problem darstellen.
Weiterlesen
554 Produkte im Account
310 Reviews
Nicht Empfohlen
309 Std. insgesamt
Verfasst: 20.03.18 17:28
[h1]Pros:[/h1]
- Wundervolles Art-Design, auch wenn ich mich an solchen Stilen sattgesehen habe
- Tolle, musikalische Untermalung (besonders bei den Bosskämpfen)
- Das Movementsystem fühlt sich sehr direkt und geschmeidig an
- Äußerst starkes Leveldesign (kaum Backtracking vorhanden)
- Ansehnliche Lichteffekte
- Die Führung durch die Schmetterlinge und die Map fnnktioniert
- Faire Checkpointverteilung
- Ein Koop-Modus ist verfügbar
- Flüssige Animationen (auch Gegner)

http://steamcommunity.com/sharedfiles/filedetails/?id=1336906634

[h1]Cons:[/h1]
- Viel zu viele Gegner!
- Story dient nur dem Zweck
- Generisches und sogar monotones Gameplay
- Ungenaue Hitboxen
- Unkreative Trial-and-Error Bosse
- Kaum Einstellungsmöglichkeiten
- Die Steuerung per Gamepad ist fast schon verpflichtend
- Neue Spielmechaniken finden fast nie ins Spiel (Aufladbarer Schlag oder das Aufsammeln des Schilds)
- Unausgereiftes Kampfsystem
- Repetitiver Spielverlauf (wird schnell spürbar)
- Unausgeglichener Schwierigkeitsgrad
- Das Erkunden der Welt birgt keine Belohnungen
- Nur 3,4% der Spieler haben das Spiel durchgespielt und das nicht ohne Grund

http://steamcommunity.com/sharedfiles/filedetails/?id=1336906033

[h1]Fazit:[/h1]
Ich habe persönlich ein großes Problem mit Ouland. Es ist nicht das generische und repetitive Wechseln der Farbe, das mich stört, sondern es sind die willkürlich und inflationär verteilten Gegner. Outland ist ja eher ein Hack N Slash als ein Platformer. Die Gegner stören, frustrieren sogar. Das ganze Tempo geht durch das ständige Töten von Gegnern verloren. Das führt sogar so weit, dass ich ab der Mitte des Spiels Gegner übersprungen habe, um nicht unnötig genervt zu werden.
Outland lässt sich indirekt mit einem vollen, leckeren Bierfass vergleichen, das aber leider ein Leck hat und somit immer mehr und mehr an Bier verliert, wodurch es nach und nach schlecht werden kann. Den Verlauf nimmt Outland gewissermaßen auch ein. Anfangs noch von der tollen Inszenierung und Atmosphäre erstaunt, doch im Spielverlauf immer mehr frustriert und/sogar von Gegner und noch mehr Gegnern genervt. Bei Outland waren tatsächlich nur die Augen erfreut!

http://steamcommunity.com/sharedfiles/filedetails/?id=1336905595
Weiterlesen
1307 Produkte im Account
1398 Reviews
Empfohlen
495 Std. insgesamt
Verfasst: 12.03.16 01:57
Ein super 2D Plattformer mit Boss Kämpfen


+ Grafik
+ Gegner
+ sammelbares
+ abwechslungsreich dadurch, das immer wieder neue Fähigkeiten dazu kommen
+ perfekt für einen Controller
+ Musik
+ Spielzeit
+ Koop


Jeder der gerne Plattformer und Metroidvania's spielt, kann bei dem Game nichts falsch machen.
Outland zeichnet sich durch die tolle Welt und die 2 Farben blau und rot aus. Wir selbst können auch zu diesen Farben wechseln um weiter zu kommen.
Weiterlesen

Meinungen

Dieser Beitrag hat noch keine Einträge.
Outland

Spielesammlung

Du musst angemeldet sein

Plattform

0 Steam-Errungenschaften

ePrison sammelt noch Informationen über dieses Spiel
Release27.04.2011 GenreArcade Entwickler Housemarque Publisher Ubisoft Enginekeine Infos
Einzelspieler
Mehrspieler
Koop

Handbuch

Kein Handbuch vorhanden

Social Links

Twitter
Facebook
Youtube
Twitch
Instagram
Fanseite
Wiki
no

Unterstützt VR Headset

HTC Vive
Oculus Rift
PS VR
Hololens
Mixed Reality
Valve Index

AppInfo

AppId 1721 Erstellt 24.07.16 21:00 ( LidoKain ) Bearbeitet ( LidoKain ) Betrachtet 1937 GameApp v3.0 by nilius