Stimme ab für das Spiel des Jahres
Mit der Game of the Year Abstimmung kannst du für ein Spiel voten, welches du für eines der Besten oder schlechtesten in dem Jahr, in dem das Spiel erschienen ist, hälst. Dabei kannst du auch für mehrere Spiele aus einem Jahr deine Stimme abgeben. Um ein Spiel deine Stimme zu geben, musst du nicht angemeldet sein, allerdings bleibt dann dein Voting anonym und kann dir nicht zugeordnet werden.
9,99€
Marktplatz
  • Auslieferung:
  • Plattform: PC
  • Release: 30.03.2007
Zum Shop
Preise Update 09.06.20

Über das Spiel

Penumbra:Overture ist ein FPS-Horrorspiel, in dem Überleben und Problemlösung, und nicht sinnlose Gewalt und Blut im Vordergrund stehen.
Sie spielen aus der Ich-Perspektive und die 3D Engine nutzt topaktuelle Technologie. Penumbra ist eine substantielle Fortentwicklung des Genres. Das einzigartige Physics-System ermöglicht realistische Interaktion mit der Umgebung, so wie noch kein anderes Spiel zuvor. Sie können Schubladen öffnen, Hebel drücken, Objekte aufheben und in 3D bewegen – alles wird durch intuitive Mausbewegungen gesteuert und bietet so eine interaktive und fesselnde Spielwelt.
Penumbra fordert von Ihnen das Letzte und geht an Ihre Grenzen wie kein anderes Spiel. Sie werden bedrohliche und mysteriöse Umgebungen erforschen, und das Unbekannte kann hinter jeder Ecke lauern. Die Welt erscheint in reichem graphischen Detail - Penumbra ist ein ergreifendes Horrorspiel von Beginn an und läßt Sie bis zum eiskalten Ende nicht zu Atem kommen.
  • Detaillierte und atmosphärische Umgebungen.
  • Ein hochmodernes Interaktionssysytem.
  • Ein spannender Mix aus Puzzle und Action.
  • Es gibt viele Dunkle Geheinmisse zu entdecken.

Systemanforderungen

  • CPU: 1.0 Ghz
  • GFX: Radeon 8500 / Geforce 3(MX4 nicht unterstützt)
  • RAM: 256MB(XP)
  • Software: XP/Vista
  • HD: 800MB frei
  • SFX: Soundblaster kompatibel
  • LANG: Deutsch, Englisch
Dieser Beitrag hat noch keine Einträge.

Steam Nutzer-Reviews

1134 Produkte im Account
464 Reviews
Empfohlen
290 Std. insgesamt
Verfasst: 20.02.20 12:20
[h1]In den alten Minen… [/h1]

Da war schon lange Schicht im Schacht…

Gameplay
„Penumbra: Overture“ ist ein simples Horrorspiel, in dem wir eine sehr dunkle Umgebung erkunden. Daher sollte der Spieler sich die Batterien für seine Taschenlampe auch gut einteilen, denn der Leuchtstab hat nicht unbedingt die Reichweite, um einen Wolf frühzeitig zu erkennen. Flucht ist die beste Methode, denn das Kämpfen gestaltet sich nicht nur aufgrund der blöden Steuerung als Schwierig, sondern fühlt sich grundsätzlich eher mäßig an. Kein Wunder, dass es im Nachfolger komplett entfernt wurde. Zudem soll man sich eher verstecken und kann Gegner meist mit scharfen Verstand austricksen.
Natürlich spielt „Penumbra“ auch mit den Gefühlen des Spielers: Schließlich soll man sich ja weitestgehend wehrlos fühlen. Zusätzlich gibt es noch kleinere Rätsel oder Suchaufgaben, die aber durchaus in einem vernünftigen Rahmen stattfinden. Da „Penumbra“ ursprünglich nur als technische Demonstration für die tolle Physik der Engine geplant war, geht es in den Rätseln dementsprechend häufig um Hebeln, Verknüpfen und Tragen.

Story
Manche Leute vererben ja ein Haus, ein Auto oder vielleicht auch nur Schulden. Der Vater von Protagonist Philip vererbt ihm jedoch ein Bankschließfach, dessen Inhalt eigentlich zerstört werden soll. Wie ein guter Sohn ignoriert Philip aber den letzten Wunsch seines Vaters und findet Koordinaten, die auf Grönland zeigen. Aus Neugier macht er sich nun also auf dem Weg und stößt alleine in die Tiefen einer sehr alten Mine vor. Dabei ist Rückzug schon sehr schnell keine Option mehr, Wölfe sind eine ständige Bedrohung und der einzige Kontakt ist unser neuer “Freund” namens Red, der uns mit hilfreichen Informationen am Funkgerät zur Hilfe steht. Unser Ziel ist im Grunde, Diesen zu finden und den mysteriösen Ereignissen rund um den eigenen Vater auf den Grund zu gehen. Doch Wölfe sind wahrlich nicht das Gefährlichste, was in den Tiefen lauert…
Kleiner Fun Fact am Rande: Unser Protagonist heißt Philip, sein Vater Howard. Na, wenn da nicht jemand durch H.P. Lovecraft inspiriert wurde…

Grafik/Sound
Hinter Penumbra stand damals ein sehr kleines Team, da es sich um das erste Projekt des Studios handelt. Mittlerweile ist Frictional Games mit Amnesia oder Soma wesentlich bekannter geworden. Kein Wunder also, dass die Grafik hier eher zweckdienlich wirkt. Auf der anderen Seite gibt es auch heute noch viele Horrorspiele, die nicht unbedingt besser aussehen…Aber auch nach all den Jahren hängt mir noch diese gruselige Soundkulisse hinterher, die zwar nicht groß mit Varianz glänzt, dafür aber einfach sehr bedrückend wirkt.

Fazit
„Penumbra: Overture“ ist der erste Teil einer gruseligen Trilogie (Addon des zweiten Teils miteinbezogen), wobei der erste Teil noch recht einfach anfängt. Hier haben wir es insbesondere mit dem Ungewissen, Wölfen, Beklemmung und Dunkelheit zu tun, während die Neugier nicht nur den Protagonisten tiefer in die Mine drängt. Man kann den ersten Teil potenziell überspringen, ich würde den Kauf aber dennoch empfehlen. Schließlich habe ich mir im zweiten Teil „Black Plague“ wohl den schlimmsten Schrecken eingejagt, den ich je in einem Videospiel hatte.


Du bist eher zart besaitet? Kein Problem, in meiner Steamgruppe findest du ein breit gefächertes Angebot an Spielen.
Weiterlesen
78 Produkte im Account
27 Reviews
Empfohlen
452 Std. insgesamt
Verfasst: 15.02.20 13:44
One of the best horror games of all time. Great gameplay, great story.
Weiterlesen

Meinungen

Dieser Beitrag hat noch keine Einträge.
Penumbra Overture

Spielesammlung

Du musst angemeldet sein

Plattform

0 Steam-Errungenschaften

ePrison sammelt noch Informationen über dieses Spiel
Release30.03.2007 GenreAdventure Entwickler Frictional Games Publisherkeine Infos Enginekeine Infos
Einzelspieler
Mehrspieler
Koop

Handbuch

Kein Handbuch vorhanden

Social Links

Twitter
Facebook
Youtube
Twitch
Instagram
Fanseite
Wiki
no

Unterstützt VR Headset

HTC Vive
Oculus Rift
PS VR
Hololens
Mixed Reality
Valve Index

AppInfo

AppId 2842 Erstellt 24.07.16 21:00 ( nilius ) Bearbeitet ( nilius ) Betrachtet 658 GameApp v3.0 by nilius