Stimme ab für das Spiel des Jahres
Mit der Game of the Year Abstimmung kannst du für ein Spiel voten, welches du für eines der Besten oder schlechtesten in dem Jahr, in dem das Spiel erschienen ist, hälst. Dabei kannst du auch für mehrere Spiele aus einem Jahr deine Stimme abgeben. Um ein Spiel deine Stimme zu geben, musst du nicht angemeldet sein, allerdings bleibt dann dein Voting anonym und kann dir nicht zugeordnet werden.
39,99€
Marktplatz
  • Auslieferung:
  • Plattform: PC
  • Release: 13.09.2017
Zum Shop
Daten vom 30.03.20

Über das Spiel

PRO EVOLUTION SOCCER 2018 - FC Barcelona Edition Bundle
[PREMIUM EDITION]
Eine dem FC Barcelona und den PES-Fans gewidmete Sonderedition! Erhalten Sie folgende exklusive Vereinsinhalte für myClub:
  • 1x FCB-Spezialagent
  • 1x FCB-Legenden-Spezialagent
  • 1.000 myClub-Münzen
  • Weitere exklusive Spielbestandteile werden in Kürze bekanntgegeben!


Zusätzliche myClub-Inhalte:
  • 4x Start-Up-Agenten
  • 1x Partnerverein-Agent
  • 10.000 GP x 10 Wochen


Neue PES 2018-Funktionen:
  • Gameplay-Meisterklasse – Strategisches Dribbling, Real Touch+ und neue Standardsituationen.
  • Optische Überarbeitung – Neue Menüs und echte Spielerbilder.
  • PES League Integration – Treten Sie in neuen Modi wie z. B. myClub in der PES League an.
  • Online-KOOP – Gründen Sie im neuen KOOP-Modus Ihren Clan und führen Sie ihn an die Spitze.
  • Zufallsauswahl-Partie – Die beliebte Funktion kehrt in überarbeiteter Form zurück.
  • Verbesserte Meister-Liga – Mit neuen Vorbereitungsturnieren, einem verbesserten Transfersystem sowie aufpolierter Grafik für ein noch intensiveres Management-Erlebnis.
  • Optimierte Fox Engine – Neue Beleuchtung sowie überarbeitete Spielermodelle und Animationen.

Systemanforderungen

  • Setzt 64-Bit-Prozessor und -Betriebssystem voraus
  • CPU: Intel Core i5-3450?3.10GHz?/AMD FX 4100?3.60GHz)
  • GFX: NVIDIA GTX 650/AMD Radeon HD 7750
  • RAM: 8 GB RAM
  • Software: Windows 7 SP1/8.1/10 - 64bit
  • HD: 30 GB verfügbarer Speicherplatz
  • DX: Version 11
  • Setzt 64-Bit-Prozessor und -Betriebssystem voraus
  • CPU: Intel Core i7-3770?3.40GHz?/AMD FX 4170?4.20GHz)
  • GFX: NVIDIA GTX 660/AMD Radeon HD 7950
  • RAM: 8 GB RAM
  • Software: Windows 7 SP1/8.1/10 - 64bit
  • HD: 30 GB verfügbarer Speicherplatz
  • DX: Version 11

Steam Nutzer-Reviews

837 Produkte im Account
16 Reviews
Empfohlen
21468 Std. insgesamt
Verfasst: 16.09.17 10:24
Auch dieses Jahr wieder ein großer Schritt nach vorne. Endlich ist die PC-Version auch zeitgemäß.
Ich bin absolut zufrieden, so ein gutes PES habe ich noch nie gespielt.

Und nicht vor den negativen Bewertungen hier abschrecken, die sind viele weil über 24 Std. nach Release die PC-Server noch nicht gingen. Mittlerweile läuft alles super, habe selbst online so gut wie keine Laggs. 1n1, 2n2, 3n3 macht einfach mega Spaß!
Weiterlesen
262 Produkte im Account
9 Reviews
Empfohlen
2338 Std. insgesamt
Verfasst: 18.09.17 14:56
Endlich ein vollwertiges PES auf dem PC, nach Jahren des Vernachlässigens, um es mal positiv zu umschreiben, denn die grafisch und spielerisch reduzierte Fassung der letzten Jahre, die hier auf Steam erschienen ist, war eine Ohrfeige für jeden Fan aus längst vergangenen Tagen.

PES ist technisch im Vergleich zu FIFA nicht schlechter, sondern ein Witz. PES ist in Sachen Umfang (Lizenzen, Modi) Underdog. PES ist in Sachen Look&Feel irgendwo in den 2000ern hängenbeblieben und kommt nicht mehr weg.

Und dennoch: Für mich ist es das bessere Fußballspiel, da es meinem Spielstil und auch meinem Verständnis von einem Fußballvideospiel am Meisten entspricht.

Ich will nicht bei jedem Match arbeiten in der Verteidigung und jedes Stickmovement überdenken, da ich sonst unkorrigierbar Lücken aufreiße, wie bei FIFA. Ich will nicht Sidesteppen mit einer Schultertaste und als Grätsche brignen, nur weil das Spiel schlechtes Timing erbarmungslos bestraft. Ich brauche keine 400 Dribbling- und Skillmoves am rechten Stick, die ich eh nie lernen würde.

Mir reicht in meinem Alter als Videospielveteran ein intuitives Couchgame für den Abend, wo die Verteidigung One-Button und dennoch fordernd ist, wo sich Mitspieler bewegen und ich ein Gefühl habe, das die +10 auf Teamchemie voll den Supermegaeffekt haben und ich mich im Replay jedes Mal aufs Neue freue, wenn ich ihre Handzeichen rechtzeitig gesehen hab und der Ball genauso kommt, wie von mir angedacht. Mir reicht ein Game, welches mir ein Gefühl von Freiheit am Stick gibt, was simple Dribblings am Gegner angeht und ein Gefühl der Randomness, die bei Chaos- und Drucksituationen diese typischen PES-Momente aufkommen lässt. Und mir ist es bei ein paar verfügbaren Spielstunden in der Woche mittlerweile egal, ob ein paar Hakentricks, sick Skills oder Signature Moves zu viel automatisiert auf dem Rasen zu sehen sind, ich rede mir dann immer ein, dass es nur deswegen ausgeführt wurde, weil ich perfekt getimed wieder irgendeine Taste gedrückt habe.

Ich kann es kaum erwarten, die ersten Patches draufzuziehen und dann die Meisterliga zu starten. Bis dahin beschäftige ich mich mit myclub und warte noch die ersten typischen Spieleupdates und Hotfixes ab, die Kleinigkeiten wie unbalancierte Transfers ausbügeln.

Weiterlesen
449 Produkte im Account
31 Reviews
Empfohlen
1587 Std. insgesamt
Verfasst: 14.09.17 01:25
Läuft flüssig und ist technisch endlich mit der Konsolen-Version auf Augenhöhe, wenn nicht sogar besser.
Weiterlesen
131 Produkte im Account
5 Reviews
Empfohlen
81 Std. insgesamt
Verfasst: 14.09.17 02:19
Habe mich diesmal gegen ein Kauf für die Konsole und für die PC Version entschieden und ich muss sagen es ist die richtige Entscheidung gewesen. Das Spiel sieht atemberaubend gut aus und läuft super flüssig. Für mich bleibt PES die beste Fussball Simulation auf dem Markt. Konami hat an den richtigen Stellen gedreht. Torwärter sind stark, auch dass man die Hilfspfeile in Standarsituationen entfernt hat macht das Spiel realistischer. Nur schade, dass der Multiplayer noch nicht funktioniert. Aber war zu erwarten, dass es Probleme am Anfang gibt. Jetzt muss KONAMI noch die Server fixen und auf geht es in den Myclub Modus!
Weiterlesen
27 Produkte im Account
2 Reviews
Nicht Empfohlen
16562 Std. insgesamt
Verfasst: 19.11.17 01:51
GRAFIK

ja die grafik ist deutlich besser aber auch keine offenbarung die für den verschlechterten inhalt entschädigen würde. die grafik bei pes 2006 war verglichen mit heute marke pacman, aber das spiel war einfach erste sahne.

MENÜFÜHRUNG

die menüführung treibt einem die tränen der verzweiflung in die augen.

wer sich noch an die aufstellungsauswahl bei pes 2006 erinnern kann, wo man stammspieler und ersatzspieler eins zu eins nebeneinander aufgelistet hatte, der kann sich nur fragen, was konami hier seit jahren veranstaltet. verletzte und gesperrte spieler rutschen ganz nach unten in der aufstellungsliste und müssen dann wieder nach oben beordert werden. die spieler müssen auf dem feld angewählt werden, wobei der cursor beim hin- und herspringen einen starken eigenen willen entwickelt, so dass die aufstellung einfach nur verkrampft daherkommt.

die taktikeinstellungen sind ganz nett und für beschäftigungslose vollzeitguardiolas sicher interessant. aber die menüerklärungen sind äußerst dürftig und die abstimmung verschiedener taktikoptionen so kleinteilig, dass mir die lust vergeht. ich will vor allem spielen und keinen trainerlehrgang absolvieren.

der absolute abschuss sind die trainingseinheiten. warum kann man nicht einzelne skills einüben. nein es muss ein thematisches vollprogramm sein, alle skills hintereinander wollen hingezaubert sein. in älteren pes waren die tricks auch zugänglicher und leichter zu verwenden, mit der steuerungsverzögerung macht das schlicht keinen spass, so dass ich meine jungs hauptsächlich die skills trainieren lasse, die keine gesonderte steuerung verlangen...

FINANZEN

den vogel schiesst das budgetfenster ab. die aufteilung der budgets ist so dermassen dämlich dass man sich fragt ob der schäuble als berater bei konami abgestellt wurde. was soll der käse? ich kauf mir doch kein top team zusammen mit leuten, die alle zwei jahre zwo mille mehr wollen, um dann vom manager zu hören hey du hast die champions league gruppenphase überstanden hier sind zwei schokoriegel fürs gehaltsbudget...

gut man kann sich die cheatengine laden aber wer will sowas. in alten versionen hat man eben gewartet einen spieler zu kaufen wenns das budget nicht hergab, aber jetzt kannst du nicht mal die alten spieler halten, weil das gehaltsbudget knapp wird. liebes konami team, ich will keinen finanzsimulator spielen, sondern fussball. ich zahl 50 tacken für das spiel und will verdammt nochmal spass dran haben. andere spieler mögen es gern herausfordernder im finanzsektor, die können nun die allgemeine schwierigkeitsstufe für die finanzen erhöhen. warum geht das nicht auch andersrum?

GAMEPLAY (ALLEIN BEZOGEN AUF MEISTER LIGA OFFLINE)

kommen wir zum hauptkritikpunkt. ich kann die ganzen jubelperser dieses jahr nicht verstehen, realistisch ist echt was anderes, es sei denn man ist 1860 fan...

GAMEPLAY - EIGENE STEUERUNG

die eigene steuerung ist zum großen teil für den a...

die innenverteidiger stehen sich oft gegenseitig im weg, die verzögerte steuerung sorgt ab level 5 viel zu oft dafür, dass die gegner einen schritt schneller sind, und siehe da, tooor für den gegner und die eigenen mannen schauen gebannt zu und staunen. das war 2017 um welten besser, denn mit zunehmender punktzahl der verteidiger war auch die abstimmung verbessert und bis auf kleine aussetzer standen die verteidiger wo sie hingehören.

das mittelfeld ist schlicht unsortiert, gerade lange pässe vom 6er gehen ins nirgendwo. wenn in richtung des passes zwei eigene spieler stehen ist standardmäßig zu 100% derjenige angewählt, der ungünstiger steht; bis der andere manuell angewählt ist, hat sichs wieder erledigt. auch hier ist die steuerungsverzögerung nervig, es bleibt oft nur der rückpass, da jede kreative aktion zu lange dauern würde, und schwupps ist die murmel wieder weg. 2017 hatte man meist noch den kleinen tick um die kugel weiterzugeben, 2018 pustekuchen.

der eigene sturm ist noch am besten steuerbar. so oft wie 2017 klingelts vorne nicht mehr, torerfolge nach meiner erfahrung hauptsächlich durch tödliche pässe im strafraum, schnelles spiel über außen und dann rückpass von der grundlinie, doppelpässe an der strafraumgrenze oder flanke auf kopfballungeheuer auf ms-position.

GAMEPLAY KI

die ki lässt einen zuweilen echt verzweifeln. mein eindruck ist, dass seit der gegneranpassung seit 2017 gegen jede mannschaft ein bestimmtes handicap einprogrammiert ist. entweder die bälle verspringen häufiger, oder die zweikämpfe sind deutlich härter, oder die eigene passgenauigkeit ist deutlich verringert. 2017 hielt sich das noch im rahmen, 2018 ist es wirklich auffällig. das kann dann dazu führen, dass man man city fünf buden einschenkt und im nächsten spiel gegen den grottigen tabellenletzten keinen stich sieht weil konami vorgesehen hat, dass einem gegen hinterkleinkleckersdorf eben die sch... am fuss klebt.

gegnerische abwehr: besteht in der regel aus fünf maldinis, die sich im fünfer fehlerfrei ein dutzend zauberpässe zuspielen, um dann mit 60m pass aus der drehung ohne zu schauen den konter einzuleiten. vom torhüter wollen wir gar nicht reden, ab level fünf hat der 20 arme und klebt das tor einfach zu.

das gegnerische mittelfeld übernimmt die passsicherheit der verteidigung und spielt im winkel von 360° jeden pass butterweich auf den fuss des mitspielers, auch in bedrängnis. einziges hilfsmittel auf die schnelle starkes gegenpressing mit mehr leuten, was freilich viele räume öffnet. abwarten und räume zustellen ist auch nicht. da die eigenen mannen (siehe oben) unabhängig von der taktischen einstellung zu lang brauchen, um zu reagieren, bzw. der ungünstigste spieler angewählt wird, und bis dann manuell der richtige gefunden ist, hat der gegner schon den entscheidenden meter vorsprung. mit anderen worten: man hetzt sinnlos hinterher. in den letzten jahren war das deutlich spielerfreundlicher, auch da hatte man ab und zu das nachsehen, aber schlicht deshalb weil man einen fehler gemacht hatte, nicht weil die ki entschieden hat, dass der innenverteidiger noch kaffeepause macht bevor er dann das kommando umsetzt.

die gegnerischen außenstürmer nehmen dem eigenen außenverteidiger auf fünf meter drei ab und rauschen wie torpedos richtung grundlinie. wenn der außenverteidiger doch hinterherkommen sollte, dann schlägt der ki-außenstürmer ein zwei maradona-gedächtnis-haken, gegenaktionen enden entweder als hilfloser stolper oder als foul. die zu schnellen außenstürmer der ki waren ja schon immer ein problem, was in den letzten jahren aber durch gutes stellungsspiel und taktische einstellung ganz gut in den griff zu bekommen war. dieses jahr rennst du ab level 5 ständig hinterher.

die mittelstürmer der ki nehmen den ball an, passen zurück und rennen los, der eigene innenverteidiger schnarcht aber erst noch friedlich vor sich hin, bevor er sich entscheidet, die manndeckung fortzusetzen. ups zu spät...

GAMEPLAY FAZIT

also verlieren hat noch nie spass gemacht aber dieses jahr macht auch gewinnen wenig spass weil das ganze einfach nicht rund läuft. seit pes 2006 war die allgemeine regel dass man sich auf änderungen einstellen konnte und mit etwas übung seine spieler weitgehend unter kontrolle hatte. man konnte fehler machen und hat dann auf die mütze bekommen, aber die intuitive bedienung war einfach gnadenlos gut. eine idee und los gings, pass in den raum auf di natale, kurzer antritt, vielleicht ein haken und dann der kracher ins obere eck, das war ein flüssiger vorgang und hat einfach spass gemacht. pes 2018 ist hier ein stolperer und da ein gelungener pass und am ende ist die murmel irgendwie drin aber weiss gar nicht wie es nu genau passiert ist, mal in der zeitlupe schauen...

auf level vier brennt kaum was an und die titel rollen ein ab level fünf wird es schwer aber dauerhaft spass macht weder vier noch fünf. da wäre etwas mehr abstufung angenehm gewesen. wer mit der 2017er grafik klarkommt - bleibt bei 2017
Weiterlesen
76 Produkte im Account
5 Reviews
Nicht Empfohlen
2081 Std. insgesamt
Verfasst: 20.06.18 22:24
Ich spiele die PES-Serie seit Jahren... wenn nicht sogar Jahrzehnten. Angefangen auf der PS1, über PS2 und PC. Ich liebe die Serie, kaufe jede Fortsetzung praktisch blind. Und bereure zum ersten Mal den Kauf. Spielerisch ist es grundsätzlich toll. Wundervolles Ballgefühl, Paßspiel macht großen Spaß, das achten auf Spielerposition und -drehung ist wichtig.

Das große Problem ist die AI/KI. Dieser ist es mit jedem Team - egal welcher Stärke - möglich, jederzeit ein Barcelonaeskes Supertikitaka mit Monsterdribbling abzuziehen. Effektiv wollte Konami wohl die KI verbessern, sucht nun immer den richtigen Ball um sich aus Pressing zu befreien. Reihenweise perfekte Doppelpässe, Hackentricks - und schafft man es doch mal, einen Gegner mit 2 Mann in den Zweikampf zu bekommen, ist die Chance hoch, dass der Ball magisch am Gegnerfuß bleibt. Andersrum verliert man beim ersten Rempler chancenlos den Ball.

Dadurch macht die Meisterliga insgesamt kein Spaß, da es schlichtweg kein taktisches Mittel dagegen gibt. Will der Computer ein Tor erzielen, dann macht er es.
Weiterlesen
29 Produkte im Account
1 Reviews
Empfohlen
19216 Std. insgesamt
Verfasst: 22.09.17 20:40
Ein wirklich erstklassiges Spiel, man kann eigentlich viele der gängigen Gegenargumente zu PES ziemlich einfach entkräften. Beispielsweise habe ich, allerdings nur bei der Ansicht von oben etwas grobe Kanten im vergleich zu FIFA feststellen können, das lässt sich aber ganz einfach darauf zurückführen, dass man bei FIFA standardmäßig 4xMSAA einstellen kann, was eine sehr effektive Kantenglättungsmethode ist. Will man PES also mit einer der FIFA Grafik in nichts nachstehenden Qualität spielen stellt man ganz einfach mithilfe des NVIDIA Inspectors, oder der NVIDIA Systemsteuerung manuell ein. Gameplaymäßig kann man sich selbstverständlich Streiten, aber sicher ist, dass das Balancing und somit auch die praktische Umsetzung der spielerischen Vielfalt gelungener, als bei der Konkurrenz bei EA ist, es spielt sich schlicht und ergreifend harmonischer. Server (nach dem Releasetag) einwandfrei.

WICHTIGER KAUFGRUND FÜR VIELE: Die Lizenzen. es ist wirklich sehr einfach sich die Bundesliga nachzupatchen, und Außerhalb der Bundesliga haben die nichtlizensierten Teams nichts desto Trotz reale Kader, d.h. nur Trikots und Vereinsname müssen überschrieben werden, wirklich super einfach und fast komplett selbsterklärend.

Ein großes PLUS sind die Personalisierungsmöglichkeiten, man kann exakte Kopiel von Spielern erschaffen, eigene Spieler und Teams erstellen, und eigene Trikots erstelle oder auf Wunsch auch in Form einer PNG importierung völlig frei einfügen.

Insgesamt ist PES 2018 ein wahrhaftig erstklassiges Spiel, das bei weitem nicht die Aufmerksamkeit bekommt, die es verdient.
Weiterlesen

Meinungen

Dieser Beitrag hat noch keine Einträge.
PRO EVOLUTION SOCCER 2018

Spielesammlung

Du musst angemeldet sein

Plattform

PC

0 Steam-Errungenschaften

ePrison sammelt noch Informationen über dieses Spiel
Release13.09.2017 GenreSportspiel Entwickler Konami Publisher Konami Enginekeine Infos
Einzelspieler Mehrspieler Koop

Social Links

Website Offizielle Homepage Twitter keine Infos Facebook keine Infos Youtube keine Infos Twitch keine Infos Instagram keine Infos Fanseite keine Infos Wiki keine Infos

Handbuch

Kein Handbuch vorhanden

VR Headset

HTC Vive Oculus Rift PS VR Hololens Mixed Reality Valve Index

AppInfo

AppId 3548 Erstellt 13.06.18 21:36 ( nilius ) Bearbeitet 13.06.18 21:41 ( nilius ) Betrachtet 422 GameApp v3.0 by nilius