• Red Faction: Armageddon: Ingame Charakter-Screenshot
  • Red Faction: Armageddon: Ingame Charakter-Screenshot
  • Red Faction: Armageddon: Ingame Charakter-Screenshot
  • Red Faction: Armageddon: Ingame Charakter-Screenshot
  • Red Faction: Armageddon: Ingame Charakter-Screenshot
  • Red Faction: Armageddon: Ingame Charakter-Screenshot
  • Red Faction: Armageddon: Ingame Charakter-Screenshot
  • Red Faction: Armageddon: Ingame Charakter-Screenshot
  • Red Faction: Armageddon: Neuer Screenshot zum angekündigten Action-Shooter
  • Red Faction: Armageddon: Neuer Screenshot zum angekündigten Action-Shooter
  • Red Faction: Armageddon: Neuer Screenshot zum angekündigten Action-Shooter
  • Red Faction: Armageddon: Neuer Screenshot zum angekündigten Action-Shooter
  • Red Faction: Armageddon: Ingame Charakter-Screenshot
  • Red Faction: Armageddon: Ingame Charakter-Screenshot
  • Red Faction: Armageddon: Ingame Charakter-Screenshot
  • Red Faction: Armageddon: Ingame Charakter-Screenshot
  • Red Faction: Armageddon: Ingame Charakter-Screenshot
  • Red Faction: Armageddon: Ingame Charakter-Screenshot
  • Red Faction: Armageddon: Ingame Charakter-Screenshot
  • Red Faction: Armageddon: Ingame Charakter-Screenshot
  • Red Faction: Armageddon: Neuer Screenshot zum angekündigten Action-Shooter
  • Red Faction: Armageddon: Neuer Screenshot zum angekündigten Action-Shooter
  • Red Faction: Armageddon: Neuer Screenshot zum angekündigten Action-Shooter
  • Red Faction: Armageddon: Neuer Screenshot zum angekündigten Action-Shooter

Spielesammlung

19,99€
Marktplatz
  • Auslieferung:
  • Plattform: PC
  • Release: 07.06.2011
Zum Shop
Preise Update 23.11.20

Über das Spiel

Ein halbes Jahrhundert nachdem die Rebellen der Red Faction mit ihren verbündeten Marauder den Mars von der brutalen Earth Defense Force befreit haben, wird der Frieden auf dem Mars erneut bedroht - doch dieses Mal von einer tödlichen Macht, deren Herkunft unbekannt ist.

Die Zerstörung des riesigen Terraformers, der den Mars mit Atemluft und erdähnlichem Wetter versorgt, verursacht einen chaotischen Zustand in der Atmosphäre. Supertornados und Gewitterstürme hüllen fortan den Planeten ein. Um zu überleben fliehen die Kolonisten in die unterirdischen Bergwerke und bauen dort ein Netzwerk aus bewohnbaren Höhlen auf.

Fünf Jahre später betreibt Darius Mason, der Enkel des Mars-Helden Alec Mason und der legendären Rebellin Samanya, ein lukratives Geschäft in Bastion, dem Zentrum der unterirdischen Kolonie. Bergbau, Plünderei, Söldnerjobs ... Wenn der Job gefährlich ist, ist Darius der richtige Mann dafür. Nur wenige Mutige wagen sich noch zur verwüsteten Oberfläche des Planeten - abgesehen von Söldnern wie Darius und den Schmugglern, die im Untergrund mit Waren handeln.

Als Darius in eine Falle gelockt wird, öffnet er einen mysteriösen Schacht in einem alten Marauder-Tempel - und befreit dadurch das Böse, das nun das Armageddon über den Mars bringt. Während Siedlungen von Kolonisten und Maraudern vernichtet werden, können nur noch Darius und die Red Faction die Menschheit retten. Die Schlacht führt sie über den vom Sturm verwüsteten Planeten - und in ihn hinein ... ins Herz des unaussprechlichen Schreckens.

Systemanforderungen

  • CPU: Dual Core-Prozessor mit 2 GHz
  • GFX: 320 MB RAM und Shader Model 3.0
  • RAM: 2 GB
  • Software: Windows XP
  • HD: 7,5 GB
  • SFX: DirectX 9
  • INET: DSL 1000
  • MISC: Steam-Account
  • LANG: Englisch , Deutsch
  • CPU: Quad Core-Prozessor oder 3,0 Dual Core-Prozessor
  • GFX: 1 GB RAM und Shader Model 4.0
  • RAM: 4 GB
  • Software: Windows 7
  • HD: 7,5 GB
  • SFX: DirectX 11
  • INET: DSL 2000
  • MISC: Steam-Account
  • LANG: Englisch , Deutsch

Steam Nutzer-Reviews

1164 Produkte im Account
489 Reviews
Empfohlen
713 Std. insgesamt
Verfasst: 20.03.20 23:27
[h1]Der Mars schläft nicht [/h1]

Mason hier, Mason da. Na immerhin spielen wir auch im vierten Teil keinen Nachkommen vom notorisch nervigen Parker, der Hauptfigur des ersten Spiels…

Gameplay
“Red Faction: Armageddon” kehrt wieder ein wenig zum originalen Spielprinzip zurück und setzt uns in lineare Level, in denen wir uns durch die Horden von feindlichen Soldaten, aber auch verschiedensten Kreaturen schießen dürfen. Gleichzeitig greift das Spiel auch auf den direkten Vorgänger „Red Faction: Guerilla“ zurück und so spielen wir nicht nur aus der Third-Person Ansicht, sondern die Umgebung lässt sich auch sehr gut zerlegen. Mit so gewonnen Barschrott rüsten wir uns dann ordentlich auf und dürfen mit vielen verschiedenen Waffen spielen. Im Gegensatz zum Vorgänger können wir allerdings auch lässig Strukturen wieder reparieren, man sprengt also vielleicht mal eine wichtige Treppe weg, kann sie aber sofort wieder herstellen. Typisch für die Reihe darf man auch wieder Fahrzeuge steuern, die sich hier aber auf Mechs beschränken.
Ich muss übrigens leider eine Warnung aussprechen, da das Spiel auf aktuellen PCs des Öfteren zufällig crasht. So konnte ich beim zweiten Anspielen nicht sehr weit kommen. Das Problem ist definitiv das Spiel und viele Leute bezeichnen das Spiel daher als unspielbar.

Story
50 Jahre nach den Ereignissen des dritten Teils denkt sich ein Verrückter namens Hale: „Hey, ich zerstöre mal den Terraformer.“ Leider schafft auch Held und Nachfahre von Alex Mason, Darius, nicht den Wahnsinnigen aufzuhalten und so leben die Menschen nun wieder unter der Erde auf dem Mars. Dort buddeln wir schon am Anfang des Spiels als Aufräumexperte eine alte Kammer aus, wodurch Kreaturen freikommen, die man besser nicht in ihrer Ruhe hätte stören sollen. Durch das lineare Spielgeschen kann die Story besser fruchten und ist auch wesentlich dichter, als im Vorgänger.

Grafik/Sound
Klar, mit den aktuellsten Spielen kann „Red Faction: Armageddon“ nicht mithalten. Aber es sah zum Release schon gut aus und hat sich gut gehalten. Zudem sind die Level abwechlungsreich. Soundtechnisch ist das durchaus im grünen Bereich, wobei die Melodien jetzt aber nicht sehr außergewöhnlich auf mich gewirkt haben. Das Spiel hat leider nur englische Stimmen und es könnte etwas nervig werden, wenn man sich Audiologs anhören möchte. Für die gibt es leider auch keine Untertitel, nicht einmal auf Englisch…

Fazit
„Red Faction: Armageddon“ ist ein schöner Shooter mit einer zerstörbaren Umgebung. Er ist zwar so schon nicht mehr zeitgemäß, aber das Durchballern macht schon richtig Laune. Jedoch kann ich den Kauf nur für Besitzer älterer PCs empfehlen, da das Spiel leider ständig crasht und eine Lösung auch nicht in Sicht ist. Es kümmert sich leider Niemand mehr um dieses alte Spiel… Ich finde es sehr schade, daher gibt es leider nur eine sehr eingeschränkte Kaufempfehlung von mir.


Du willst es lieber irdisch? Dann folge mir doch in meiner Steamgruppe, wo ich noch viele terranische Spiele vorstelle!
Weiterlesen
393 Produkte im Account
162 Reviews
Empfohlen
602 Std. insgesamt
Verfasst: 06.05.20 17:39
Das Spiel beginnt anfangs noch recht zurückhaltend, nimmt aber gegen Mitte enorm an Fahrt auf. Spaßige und hübsche Zerstörungsorgie, wer auf Action und ein dunkles Alien Setting steht, soll sich das hier mal anschauen. Hat Spaß gemacht, allerdings sollte man kein Meisterwerk erwarten, dennoch wird man echt gut für ca. 10 Spielstunden unterhalten.
Durchgespielt 2013.

Kurz Review von 2013

Wertung: 80 / 100
Weiterlesen

Meinungen

Dieser Beitrag hat noch keine Einträge.
Red Faction: Armageddon
Rating auf Steam Ausgeglichen
68.96% 1604 722

Steam

Steam DB
Online
Server
Heute 11:39
Update
68.96%
Rating
19
In-Game

58 Steam-Errungenschaften

Release:07.06.2011 Genre:Actionspiel Entwickler:Volition Publisher:THQ Engine:keine Infos Franchise:keine Infos
Einzelspieler
Mehrspieler
Koop

Plattform

Handbuch

Kein Handbuch vorhanden

Spiel-Addons

Dieser Beitrag hat noch keine Einträge.

Social Links

Facebook
Youtube
Twitch
Instagram
Fanseite
Wiki
no

Unterstützt VR Headset

HTC Vive
Oculus Rift
PS VR
Hololens
Mixed Reality
Valve Index

AppInfo

AppId:1138 Erstellt:26.10.18 04:00 (nilius) Bearbeitet: (LidoKain) Betrachtet:2410 GameApp v3.0 by nilius