• Republique: Screenshots zum Artikel
  • Republique: Screenshots zum Artikel
  • Republique: Screenshots zum Artikel
  • Republique: Screenshots zum Artikel
  • Republique: Screenshots zum Artikel
  • Republique: Screenshots zum Artikel
  • Republique: Screenshots zum Artikel
  • Republique: Screenshot zum Titel.
  • Republique: Screenshot zum Titel.
  • Republique: Screenshot zum Titel.
  • Republique: Screenshot zum Titel.
  • Republique: Screenshot zum Titel.
  • Republique: Screenshots zum Artikel
  • Republique: Screenshots zum Artikel
  • Republique: Screenshots zum Artikel
  • Republique: Screenshots zum Artikel
  • Republique: Screenshots zum Artikel
  • Republique: Screenshots zum Artikel
  • Republique: Screenshots zum Artikel
  • Republique: Screenshot zum Titel.
  • Republique: Screenshot zum Titel.
  • Republique: Screenshot zum Titel.
  • Republique: Screenshot zum Titel.
  • Republique: Screenshot zum Titel.

Spielesammlung

Du musst angemeldet sein
8,19€
Marktplatz
  • Auslieferung:
  • Plattform: PC Release: 26.02.2016 Steam DB
Zum Shop
Preise Update 02.02.21

Über das Spiel

In République verbündet sich der Spieler mit Hope, einer jungen Frau, die von dem totalitären Regime gefangen genommen wurde, nachdem sie verbotene Literatur des Widerstandes gelesen hatte. Der Spieler übernimmt dabei die Rolle eines Hackers, der in das Sicherheitssystem von Metamorphosis eindringen kann, um Hope einen sicheren Weg in die Freiheit zu weisen. Auf ihrer Flucht findet Hope immer wieder Hinweise über die dunklen Machenschaften der diktatorisch geführten Regierung, die mit Kontrolle, Gehirnwäsche und Folter die Bevölkerung tyrannisiert.

Hacking-Gameplay-Elemente
Im Laufe des Spiels benötigt Hope auf ihrer Flucht immer wieder Hilfe. Der Spieler muss mit seinen Hacker-Fähigkeiten in das Überwachungssystem eindringen, um Kontrolle über die Kameras, Lichtsensoren, Aufzüge oder Türen zu bekommen

Fesselnde Geschichte
Durch die symbiotische Beziehung zwischen Hope und dem Spieler wird ein ganz besonderes Verhältnis geschaffen, die den Spieler dazu bringt, sich immer stärker als Hopes Beschützer zu engagieren. Die Spieler können auch Hope helfen, die von der Regierung verbotenen Gegenstände, wie Bücher oder Kassetten, zu finden, um mehr über diese dystopische Welt zu erfahren

Systemanforderungen

  • CPU: 2.0 GHz Dual Core
  • GFX: NVIDIA GT 440 or AMD Radeon HD 5550 w/ 512 MB
  • RAM: 2 GB
  • Software: Windows Vista
  • HD: 5 GB
  • DX: Version 9.0c
  • CPU: 2.4 GHz Intel i5
  • GFX: NVIDIA GTX 660 Ti or AMD Radeon HD 7870 w/ 1024 MB
  • RAM: 4 GB
  • Software: Windows 8.1
  • HD: 5 GB
  • DX: Version 9.0c

Steam Nutzer-Reviews

376 Produkte im Account
139 Reviews
Empfohlen
1088 Std. insgesamt
Verfasst: 20.03.18 12:57
Smartphonegames… Nein, nein, bitte nicht weglaufen, das hier wird keine Wiederholung meiner gelegentlich wiederkehrenden Motzerei. Ausnahmsweise mal NICHT! :-D
Warum diesmal nicht? Nun ja, weil „République Remastered“ (= RR) etwas geschafft hat was bisher kein anderer Mobilegame-to-PC-Auswuchs zu leisten vermochte: Es hat mich sprachlos gemacht. Nicht nur dass es technisch gesehen so ziemlich alles in den Schatten stellt was ich bisher von Ports dieser Art gesehen hab, es besitzt mehr Kreativität/Gameplay-Möglichkeiten als das Gross an bekannten Mobile-Hits und dazu noch einen überraschend großen Spielumfang. Doch am ausschlaggebendsten ist seine dystopische, sehr glaubwürdige Story. Diese ist überaus originell, auf hohem Niveau geschrieben und trifft – wo wir doch heute in einer von Whistleblowern, Fakenews und Überwachungszwang-geprägten Welt leben - unseren momentanen gesellschaftspolitischen Zeitgeist. Was Camouflaj, das Entwickler-Studio hinter RR, hier geschaffen hat übertrifft jedwede Erwartung die man anfangs zu hegen neigt.

In einer fiktionalen Zukunft:
Durch die globale Vernetzung sind Privatsphäre, Geheimnisse und Identität kein sicheres Gut mehr. In einem totalitären Staat welcher sich „République“ (mit französischer Betonung!) schimpft sogar noch weniger, denn dort wird jede Art geistiger Freiheit und Entfaltung aufs Brutalste unterdrückt. Wer sich fügt, allein das vorgeschriebene „Manifest“ studiert und dem Staat treu dient kann auf ein gefahrloses, aber auch sehr isoliertes Leben hoffen. Diejenigen die sich nicht beugen müssen ständige Beobachtung fürchten, landen im schlimmsten Falle gar als Gefangene, und wer dann noch weiteren Widerstand leistet ist nicht weit von einer Gehirnwäsche, wenn nicht gar einer Exekution entfernt.
In solch einer misslichen Lage findet sich Protagonistin Hope wieder, deren einziges „Verbrechen“ es war verbotene Weltliteratur gelesen zu haben. Sie ist in einer unterirdischen Anlage, der „Metamorphosis“, gefangen; ihr droht die sogenannte „Rekalibrierung“. Doch soweit kommt es nicht, da ihr ein (zunächst) unbekannter Helfer den Ausbruch ermöglicht. So muss sie nun einen Weg raus aus diesem Gefängnis finden, gleichzeitig sucht sie aber auch nach dem Grund warum sich die „République“ – im Besonderen dessen diktatorisches Oberhaupt Dr. Trezlagov – speziell für sie so brennend interessiert und sie von jedem nur als „390-H“ bezeichnet wird…

Wir, der Spieler, schlüpfen in die Rolle eines namenlosen Hackers der mit Hope über ihr Smartphone kommuniziert und versuchen ihr den Weg in die Freiheit zu ebnen. Wir übernehmen die Kontrolle über Sicherheitskameras und dirigieren parallel das arme Mädel von Raum zu Raum. Jeder Raum ist in einer starren Perspektive festgehalten, so wie man es von den ganz alten „Alone in the Dark“- oder „Resident Evil“-Spielen vielleicht noch kennt. Durch die Linse der jeweils gehackten Kamera ist es uns jedoch zumindest möglich den Sichtwinkel zu verändern, von Cam zu Cam zu springen und uns so einen besseren Überblick zu verschaffen. Das ist überaus wichtig, da es in „Metamorphosis“ nur so vor Wachpersonal wimmelt. An diesem muss Hope möglichst ungesehen vorbeikommen, was aufgrund der immergleichen Bewegungsrouten der Wachmänner zunächst keine große Hürde darstellt. Und falls unsere Hoodie-Trägerin doch erwischt wird kann sie sich mit hie und da verteilten Pfeffersprays oder Tasern wehren. Je weiter man kommt desto stärker wächst die Präsenz der Wachleute, ebenso kommen neue, anders ausgerüstete Wächter-Typen hinzu die weniger leicht vorhersehbar patroullieren. Diese kriegt man schlechter k.o., daher ist es für Hope ratsam sich häufiger in Nischen zu quetschen, in Spinten zu verstecken und noch vorsichtiger zu schleichen.
Doch Schleichen und Cam-Steuern allein genügt nicht, es gilt auch über den sogenannten OMNI-Modus der Kameras verschlossene Türen zu öffnen, Computer und Telefone zu manipulieren oder gewisse Schalter/Mechanismen zu aktivieren. Viele Barrieren sind durch höhere Sicherheitsstufen geschützt; diese lassen sich ebenfalls hacken, sofern die OMNI-Software einem Upgrade unterzogen wurde. Dies ist nur über Daemon-Serverstationen machbar, doch die gilt es erstmal zu finden.
Damit wir uns nicht völlig verrennen und den Überblick verlieren bekommen wir von Cooper, einem weiteren, heimlichen Helfer Hopes die meiste Zeit Unterstützung. Der quasi zweite Hauptprotagonist mit der software-emulierten Stimme – im Überwachungsstaat kann man nie vorsichtig genug sein ;) – ist es der uns mit der Spielsteuerung bekannt macht, Ratschläge erteilt und uns die nächsten Ziele vorgibt, spielt selbst allerdings (ohne zuviel verraten zu wollen) auch im weiteren Storyverlauf eine nicht minder tragende Rolle.

Abseits des Stealth-Gameplays und Hackens steht es uns völlig frei alles Erdenkliche an Sammelkram einzusacken, und davon sollte man unbedingt Gebrauch machen. Davon ab dass das Erkunden und Durchsuchen alle Räumlichkeiten in allen Episoden die eigentliche Nettospielzeit beträchtlich verlängert tragen Audio-Logs und bestimmte Objekte viel zum Verständnis der überaus komplexen Geschichte bei, sie bringen mehr Details sowie über Prota- wie Antagonisten als auch die gesamte Ideologie auf die die „République“ fusst. Verbotene Bücher, zumeist weltbekannte Klassiker und wichtige Schriften bedeutender Autoren werden im Off von Trezlagov höchstpersönlich kommentiert und aufs Übelste diffamiert, daraus ergibt sich ein sehr klares Weltbild aus Sicht dieses abgründigen Tyrannen. Und dann gibt es noch Spiele-Disks die man ahnungslosen Wachen abgreifen kann. Dabei handelt es sich um real existierende Indie-Meisterstücke über die man im Steamkatalog mindestens einmal gestolpert sein muss, und jedes davon wird von Cooper nachdrücklich, aber auch recht amüsant aufs Höchste gelobt. Eine sehr coole Werbung für die Konkurrenz, das muss man Camouflaj lassen. :)

Wie man liest mangelt es RR dank des Mixes aus Stealth, Hacken, Scannen, kleineren Rätseln und Erkundungstrieb kaum an spielerischer Abwechslung, dennoch bleibt die Handlung - die sich zwischen „Fahrenheit 451“ und „1984“ bewegt - das eigentliche Herzstück des Spiels. Äußerst eindrücklich, sehr atmosphärisch und erstaunlich anspruchsvoll. Welches andere Smartphone-Spiel könnte ähnliches von sich behaupten? Wer eine tiefgehende, ausgefeilte Story sucht findet hier definitiv das richtige Game.

Würden Smartphonegame-Ports immer so hochwertig aussehen/ausfallen wie eben RR, es wäre durchaus denkbar dass sich meine überwiegende Abneigung gegenüber solchen Spielen alsbald in Luft auflösen könnte. Die ursprüngliche Unity4-Engine der iOS-Version macht hier einen gewaltigen Sprung auf Unity5 und sieht - wenn man die Herkunft des Spiels berücksichtigt – einfach blendend aus. RR profitiert von einer gesteigerten Textur-Güte, hinzugefügten Beleuchtungs- und Schatteneffekten und einer insgesamt so stark aufgewerteten Optik, man vergisst fast dass es ursprünglich von ner mobilen Plattform stammt. Siehe im Videovergleich:
https://www.youtube.com/watch?v=8tVuZcpOvgc

Die Vertonung steht der Grafik in nichts nach, denn neben dem dezenten, aber passenden Soundtrack und einer stets stimmigen Soundkulisse weiss der Voice-Cast von allererste Güte zu überzeugen. Wenn schon David „Solid Snake“ Hayter mitwirkt muss man keine weiteren Worte darüber verlieren. ^^
Zum Schluss möchte ich noch erwähnen dass alle ins Deutsche übersetzten Untertitel fehlerfrei sind und die ausschließliche Tastatur-Maussteuerung tadellos funktioniert.

Fazit:
RR ist das absolut beste Smartphone-Game das man für den PC kriegen kann. Mit vorzeigbarer Technik, Voice-Acting auf höchstem Niveau und einer enorm spannenden, wenn auch nicht leicht verdaulichen Erzählung mit vielen überraschenden Wendungen und Erkentnissen. Selten hat mich ein vermeintlich „kleines Spiel“ derart beeindruckt.

???? Powered by HoI 4 Deu - Kuratorengruppe auf deutsch/englisch ????
⠀⠀⠀???? Folgen und mehr Reviews von mir entdecken ????
Weiterlesen
916 Produkte im Account
16 Reviews
Empfohlen
1431 Std. insgesamt
Verfasst: 10.01.19 20:38
Ein tolles Spiel, mit außergewöhnlichem Stealth-Gameplay im Stile von Experience 112, das sehr gut funktioniert. Die Story ist sehr interessant gestaltet, wird aber zum Ende hin doch ziemlich verwirrend und vielleicht sogar ein bisschen frustrierend. Ich hab mich nun noch ein wenig damit beschäftigt und drüber nachgelesen, und irgendwie ergibt doch alles einen Sinn. Aber nach dem Ende von Episode 3 fing es langsam an schwer für mich zu folgen. Aber man kann folgen, wenn man gut aufpasst, muss ich im Nachhinein zugeben.
Die Steuerung funktioniert sehr gut und die Protagonistin, der man über das Kamera-System Befehle gibt, hat merklich noch ein Eigenleben und weicht, wenn sie merkt eine Wache kommt in ihre Richtung, auch automatisch um die nächste Ecke aus bzw. verteidigt sich selbst - und geht Befehlen nicht nach, wenn sie denkt, dass das eine dumme Idee sei (man sie also zum Beispiel direkt vor eine Wache schickt).

Ich habe das Spiel nie vor dem großen Patch im Herbst 2018 gespielt, aber den Reviews nach zu urteilen, hat der ja einiges gefixt und verbessert.

Die ersten 3 Episoden sind für mich die stärksten und bauen sich sehr schön auf. Episode 4 mischt alles nochmal ein bisschen auf und bringt ein paar Neuerungen rein, aber ist wohl eher ein Lückenfüller für die Story - ansich aber nicht verkehrt, wenn man der Story denn folgen kann.
Episode 5 hat mir am Anfang noch gut gefallen, hat sich dann aber ein bisschen in die Länge gezogen und es gab vielleicht ein, zwei merkwürdige Design-Entscheidungen zum Ende hin. Dinge, die nun wirklich verwirren, da spreche ich mich von der Schuld frei. Für mich daher auch die schwächste Episode, allerdings kommt dann eben auch die ganze Story zusammen (in meinem Fall nachdem ich mich belesen habe) und irgendwie war das alles schon ganz cool.

Im Großen und Ganzen also schon eine klare Empfehlung. Bugs habe ich keine wahrgenommen.
Weiterlesen
179 Produkte im Account
8 Reviews
Empfohlen
938 Std. insgesamt
Verfasst: 07.03.15 18:52
Republique Remastered ist ein Spiel was ich schon als App, sehr geliebt habe. Als ich es dann hier im Steamshop endeckt habe, kaufte ich es mir sofort. Soeben habe ich nun die 3. Episode abgeschlossen und bin nach den Credits , ähnlich wie bei anderen Story starken Spielen, aus dem Stuhl gesprungen. Was die Tatsache ,das Republique Remastered noch nicht ganz fertig ist und (wohlbemerkt zum Vollpreis) bisher nur die Epsisoden 1-3 anbietet, nicht besser macht. Auch einige Bugs sind noch zu finden die darauf warten, mit einem Patch behoben zu werden. Sonst ist Republique Remastered allerdings ein sehr gut gelungenes Spiel. Die Stealthelemente wurden gut umgesetzt die Level sind sehr atmosphärisch und das Hauptelement des Spiels, das Hacken, versüßt das ganze noch und macht Republique Remastered zu einem tollen Spielerlebnis. Detailfans können sich an den reichlich verteilten Feinheiten erfreuen so das man z.B. die Ausweise der Wachen scannen und lesen kann und ihn Spiele stehlen kann die tatsächlich um Steamshop erhältlich sind und einen von Cooper (den werdet ihr früh genug kennen lernen) kurz und unterhaltsam erklärt werden. Was kann man zur bereits erwenten Story sagen. Ja, diese haut ein zu Anfang nicht gleich aus den Socken. Das liegt aber daran da man nur sehr wenig über den Ort weiß in den man sich aufhällt. Das regt natürlich dazu an alles zu erkunden um nach und nach Teile des Puzzels zusammzusetzten. Wo die Story wie schon erzählt allesdings richtig umhaut ist am Ende der dritten Episode. Nun bleibt mir leider nichtsanderes mehr über als gespannt auf Epsiode 4 zu warten und dieses Review zu schreiben.
Fazit: Republique Remastered ist ein wirklich gutes Spiel bekommt wegen einiger Fehler von mir aber nur 9 von 10 Punkten. Trotzdem bereue ich den Kauf nicht und kann euch Camouflaj geschaffene Spiel wirklich weiter empfehlen.
Weiterlesen
221 Produkte im Account
1 Reviews
Empfohlen
904 Std. insgesamt
Verfasst: 06.03.15 21:11
Ich habe bislang Episode 1 - 3 durchgespielt (Episode 4 und 5 werden noch veröffentlicht) und mir gefällt das Spiel außerordentlich gut.

Die Umgebung ist schön und die Story ist umwerfend.
Obwohl es ein recht ruhiges Spiel ist kommt die Spannung nicht zu kurz.

Punkt abzug gibt es jedoch für einige Fehler in der Oberflächenübersetzung, so sind beispielsweise der Beenden und der Abbrechen-Button vertauscht. Doch im Spiel ist mir noch nichts aufgefallen.

Ich würde jedem der gerne schön gestaltete und spannende Stories in Videospielen mag dieses Spiel ans Herz legen.
Weiterlesen
753 Produkte im Account
14 Reviews
Empfohlen
747 Std. insgesamt
Verfasst: 04.03.20 18:03
I have to say I really wanted to like this game (Especially as it was gifted to me) but something is missing in the execution of the game, so for me its a fail.

Though I do recommend giving it a go if this type of game is in your liking :)
Weiterlesen
136 Produkte im Account
6 Reviews
Nicht Empfohlen
34 Std. insgesamt
Verfasst: 28.02.20 09:19
Bad developer action, abondened the game for PC to focus on the PS4 version without patching out all the bugs
that will be patched out on the PS4 version, it shows they dont care about the people who made the PS4 version happen
in the first place.
Greed shows its ugly face once more...
Weiterlesen
116 Produkte im Account
3 Reviews
Empfohlen
1617 Std. insgesamt
Verfasst: 19.01.20 10:18
Came for the dystopic totalitarian surveillance state, stayed for the indie videogame reviews. Five banned books out of five.
Weiterlesen
566 Produkte im Account
39 Reviews
Empfohlen
922 Std. insgesamt
Verfasst: 24.09.19 20:13
I HIGHLY HIGHLY recommend getting Republique if you a) like story driven games b) like classic literature, tons of references in a bachelor's of english kinda of way and they do the same plugging practically every notable indie game in the same fashion c) hate dystopian socialism and love freedom i.e. the villain literally goes from worshipping plato for republic ideals then veers hard left to lenin, peron and other socialist figureheads wanting everthing subservient to the state. It IS a stealth game which is what put me off earlier bundles but for $1 I took a punit figuring I would enjoy the vaguely Bioshock-ish aesthetic even if I hated the stealth. The stealth actually ends up being mildly enjoyable and almost adventure-game like. Havent finished it yet but I've more than gotten my money's worth already. I got it at bundle price but even if you get it for $10 from an hrs and story perspective it's more than worth the money.
Weiterlesen
450 Produkte im Account
6 Reviews
Empfohlen
676 Std. insgesamt
Verfasst: 09.12.19 00:04
A Very Engaging Stealth game that, through clever mechanics, makes the player out to be an Omnipresence with a limited ability to help an escaped teenager navigate the corridors of the heavily monitored compound by the name of Metamorphosis. This indirect control of the actions of Hope helps maintain a feeling of vulnerability, which keeps me on my toes whenever I play this game.

I wish there were more stealth games like this where the player is less of a hunting predator and more on a reluctant observer.
Weiterlesen
333 Produkte im Account
112 Reviews
Empfohlen
101 Std. insgesamt
Verfasst: 19.12.19 18:41
If you are into action-adventure with stealth elements then Republique is for you!
Weiterlesen
147 Produkte im Account
13 Reviews
Empfohlen
566 Std. insgesamt
Verfasst: 03.11.19 11:08
Great game with good visuals and a notch-up sound
Weiterlesen
1930 Produkte im Account
1013 Reviews
Empfohlen
888 Std. insgesamt
Verfasst: 02.12.19 08:51
Fun point and click narrative stealth game
Weiterlesen
39 Produkte im Account
28 Reviews
Empfohlen
545 Std. insgesamt
Verfasst: 02.11.19 12:51
Hope is all you have.
Weiterlesen
33 Produkte im Account
2 Reviews
Empfohlen
4255 Std. insgesamt
Verfasst: 04.07.20 19:43
good
Weiterlesen
143 Produkte im Account
4 Reviews
Empfohlen
867 Std. insgesamt
Verfasst: 23.06.20 20:29
Amazing game! Everything single minute is exciting. Music, visuals, story, mechanics is a piece of art! I wish there were more games like this,
Weiterlesen
9 Produkte im Account
2 Reviews
Empfohlen
312 Std. insgesamt
Verfasst: 29.06.20 10:24
Q
Weiterlesen
59 Produkte im Account
4 Reviews
Nicht Empfohlen
3083 Std. insgesamt
Verfasst: 18.09.20 06:30
Episodes 1-3 are pretty good. Episode 4 depends entirely on you noticing a few very tiny details if you want to have a chance of understanding what the heck is going on. Episode 5 was I couldn't finish. Even after watching several youtube videos, I was unable to progress past the destruction of Terminus. So I set about trying to figure out why - at which point I decided I was just wasting my life, and it was time to move on.
Weiterlesen
528 Produkte im Account
362 Reviews
Nicht Empfohlen
369 Std. insgesamt
Verfasst: 20.08.20 16:39
Played through 3 Episodes, so I believe I can see where this is going. ...and sadly I don't really want to go there.

Republique's main issue is its story (or rather the lack of it) and the way it is told.

By Episode 3, it's still doing world-building and introducing new characters, while the stakes of its plot are not even remotely clear. While the theme of the game is somewhat established, it feels like the story hasn't even started yet. We are constantly kept in the dark in bad way. Our goal is vague and - despite the extensive world-building - very incoherent. It always feels like there is a world behind the walls of the buildings we are exploring, but we never get to see it, let alone understand its machinations. We can't trust anyone, because we only see snippets of their life, that feel barely understandable. Not even the connection between the player and character is established. I have no idea, why we are forced to control a girl with the most generic fantasy name.

Plot points seem to happen randomly, our capture has no consequences, it's impossible to fail anything, because you just wake up two rooms away with almost zero penalties. The gameplay itself is like a tactical stealth game, where you are forced control a dimwit, who loves to walk into enemies and is incapable of running away. As you can see from the screenshot, the entire game is played through the cameras, and while that could've been a cool idea, the game ruins it by autoswitching cameras to always keep our protagonist in the center. This makes scouting ahead very difficult, got me arrested more times than I can count.

The gameplay is nice, but it can not carry a game like this. The story should be doing that, but it just feels like wasted potential. Wasted, because the visuals look really nice, character animations and voice acting is quite amazing and the dialogue feels natural. Having natural dialogue is cool, but it has to be part of a bigger narrative for us to make sense of it.

I found myself comparing Republique's narrative with Prey's (2017). Both scatter their story and world-building in audiologs and emails, but while Prey uses its major characters to deliver the main narrative and hides the worldbuilding elements in emails, Republique's main characters don't help us in any way and we are forced to piece together the story from random audiologs, half of which are not even relevant. The game constantly throws important books in our face and talks about personal freedom and social science, but doesn't really make a point of any kind. It also features one of the worst storytelling elements: audiologs that you can only listen to in a special room, where you have nothing else to do. Audiologs like that should be stuff we hear while we are stealthing around.

Well there aren't any more ways I can say this... It's sad, because I was looking forward to this game, but after 6 hours of vague storybits, I just can't bring myself to care about characters I don't even know, in a story I barely understand.
Weiterlesen
117 Produkte im Account
23 Reviews
Nicht Empfohlen
1466 Std. insgesamt
Verfasst: 18.06.20 06:21
i really want to recommend the game but EP 4 and 5 are so disappointed, I saw a lot of comments also feel the same way as mine, for game design NEVER EVER TAKE AWAY WHAT PLAYERS HAVE BEFORE, EP 4 you can't used map, all of your attack item gone forever, so stealth game become horror game because you have to move fast or big giant will smash girls head, it's so brutal and I don't want to see but after lost in the maze (yes, maze without map. you have to remember direction by yourself), giant can warp where ever he want, I feels like ok whatever just hit me, I'm done. and now all fun I have in this game disappear. Goodbye Republique.
Weiterlesen
207 Produkte im Account
24 Reviews
Nicht Empfohlen
398 Std. insgesamt
Verfasst: 16.11.20 22:26
The main game mechanic with switching between Player and Camera modes looks interesting but no more than that. The story is bland and not captivating. I got bored after several hours.
Weiterlesen
48 Produkte im Account
2 Reviews
Nicht Empfohlen
55 Std. insgesamt
Verfasst: 23.04.21 19:24
imagine being a security camera
Weiterlesen
95 Produkte im Account
8 Reviews
Nicht Empfohlen
279 Std. insgesamt
Verfasst: 14.01.21 23:18
For the money, there is better stealth games on steam.
Weiterlesen
198 Produkte im Account
62 Reviews
Empfohlen
1032 Std. insgesamt
Verfasst: 11.04.21 13:44
It took me a while to get into this, but when I was, I absolutely loved it.
Weiterlesen
347 Produkte im Account
8 Reviews
Nicht Empfohlen
936 Std. insgesamt
Verfasst: 21.05.21 03:19
Slow paced, long winded story elements, boring. It felt like it should have had the story told by being around the npcs like other stealth games like Thief rather than force fed dialog and waiting for the audio to end before continuing with the game. If just felt like a long escort mission and there really wasn't any highlights to the game play. I'd recommend Shadowen over this game, though the theme is completely different.

I stopped caring about the characters long before the game ended.
Weiterlesen
481 Produkte im Account
18 Reviews
Empfohlen
306 Std. insgesamt
Verfasst: 03.02.21 22:22
The little I've played is great, but I lost my savefile somehow, so I don't think I'll play anymore.
Weiterlesen
448 Produkte im Account
37 Reviews
Empfohlen
881 Std. insgesamt
Verfasst: 12.02.21 09:53
I've been playing this one with a gamepad, and I wouldn't advice it. The game is designed to be point & click. So the constant changing of camera angles makes your head spin when you try to press the right direction on the controller. Sometimes it's hard to even get to the next scene without immediately moving back again.
For the most of the game this was acceptable, but episode 5 ramped up the difficulty to a point that it's just frustrating.

However, I'm glad it can be played with gamepad at all. This is trouble not every developer takes on themselves. Also, the story and atmosphere were very enjoyable.
Weiterlesen
372 Produkte im Account
29 Reviews
Empfohlen
1620 Std. insgesamt
Verfasst: 16.09.21 04:08
Amazing game!
Storytelling is incredible, well written, and most important devs did research to write this game story.
If you also enjoy plot twists, this is for you.
5 episodes game:
Epi1- Learning mechanics
Epi2- Story starts
Epi3- Exploration
Epi4- Boring af, a little 'off topic' imo
Epi5- Where the action really begins. Plot twist alert.
Weiterlesen
242 Produkte im Account
122 Reviews
Nicht Empfohlen
141 Std. insgesamt
Verfasst: 26.08.21 19:41
I loved the story of this game but I hate that it's basically framed as an escort quest.
Weiterlesen
1073 Produkte im Account
183 Reviews
Empfohlen
716 Std. insgesamt
Verfasst: 12.10.21 01:42
I recommend this game to anyone who enjoys a shorter story rich game with an emphasis on audio story telling, and someone who can deal with basic stealth plus some puzzles.
Your character, Hope, gets help from someone who can control cameras in the underground authoritarian dystopia of Metamorphosis. You control both but can only see through cameras within range of Hope. Hope's goal is to eventually escape. The more you learn from different items, you can buy access from security terminals to get more technical abilities that can help you navigate or learn more.
Here is what you need to know - Spoiler Free:
+Elaborate story and world building mostly through listening to audio recordings that play when viewing various objects, though there are a couple of in game cutscenes per episode. Dystopian dictatorship isn't a particularly fresh topic, but it doesn't seem as cliche as other stories, especially in Episode 3.
?Decent look & graphics in game almost had me believe it wasn't made with Unity engine, but native anti aliasing is weak sometimes.
?Ample number of items to help you navigate and sometimes disable enemies.
?The alert level system is a neat mechanic If you get spotted or only pepper spray and enemy, though if you hide for a good amount of time it is easy to have the alert level cool down.
?The battery indicator system where doing certain things or activating some abilities cost battery works well, though it mostly seems to exist to compensate if player lacks stealth skill or purchasable abilities.
-Each of the first 3 episodes starts with being captive in a different cell in a different area, which I think is lame, even if it does setup the next episode.
?Loading screens are more often than I expect going between major areas (like a dozen times per episode) but load times are often very short even with my SMR HDD.
+Well acted voices and mo-cap quality lips + movement.
+I think the game length of ~10 hours or less is just right, based on me being half way through the game. Plenty for completionists to do if they want.
-Only certain actions are available from certain cameras with the clearest picture+angle of something that you need to use/activate. There was one particular item in episode 2 that had to be Hope activated that wasn't clear it could be activated until I moused over it as opposed to it having an icon like a camera activatable item.
-There is no checkpoint/save point after entering the Service Elevator. What follows are 30+ minutes of recordings and largely cinematics. Also, the space bar must be used for unique navigation in a dark place.
-The final choice you are given is not really a choice at all. I tried 2 of them, and the same thing happened.
Weiterlesen
706 Produkte im Account
265 Reviews
Nicht Empfohlen
1538 Std. insgesamt
Verfasst: 05.10.21 17:14
I quite enjoyed the first 3 episodes of this game, but it was downhill from there. Unfortunately the last 2 episodes put me off the game too much to recommend it.

Pros:
- Well voice acted
- I really liked the concept - actually playing 'myself' and looking through cameras to see what was happening worked better than expected
- When you're in 'look for electronics' view, time is paused so you can take time and look around
- Getting caught isn't that big of a problem as holding cells are common enough that there's never an overly frustrating amount of progress lost, but you do lose most of your items so it's not inconsequential either
- As you move the girl away the game automatically selects closer cameras (though this doesn't work as well in episode 5 for some reason)
- The alternative clothes make running through the game a second time for achievements much easier (though IMO they should have been unlocked after beating the game the first time)
- You get the VR version free too, though I opted not to play it as I don't think this game would really benefit from VR.

Cons:
- Achievements for looking through every camera are pointless and frustrating given that you have to be in 'normal' vision in order for it to register
- The problem with automatically selecting closer cameras is that there were times I wanted a better view, but as soon as I start moving again it automatically changes back to the previous camera
- The inevitable problem with constantly changing camera views is that it makes controlling finicky due to constantly changing POV. They've smoothed out the controls a bit for this so it isn't as bad as a lot of games are, but it can still be frustrating at times.
- The episode 1 achievement for looking through every camera can't be completed until episode 2
- Episode 4 presented some relevant story information but largely felt like filler, and the ending was frustrating
- Who thought it was a good idea having pin pads where the order you enter numbers in is random, the numbers shown change every half second such that the number you need may not even be an option, AND there's a timeout? Thankfully these are episode 4 only.
- Episode 5 had a significant spike in difficulty with some changes to enemies only discovered the hard way
- The ending was very disappointing

Verdict: 5/10
Weiterlesen
467 Produkte im Account
130 Reviews
Empfohlen
1078 Std. insgesamt
Verfasst: 12.12.21 00:43
Bought this on sale a while ago, didnt expect much, ended up having a blast.

The main gimmick is the separate control layers. Theres a realtime mode during which you control the girl and sneak around, taze guards, open lockers - all seen from the somewhat fixed but also controllable viewpoints of cameras. Then theres Camera mode (i guess). Time freezes and you can hop to any nearby camera up to a certain distance from the girl - you can go pretty far and scout stuff out that way. Also to do all sorts of tech stuff like lock doors and hack computers. Fun stuff.

Pretty good graphics, good music. Ok story.

The game isnt that hard but that may be for the better. Crouchy stealth controls are kinda overly sticky.

Also since the viewpoints are supposed to be normal cameras the default viewpoints mostly arent cinematic or centered on the girl and can be from extreme opposites. The cameras will switch themselves if you just keep walking but that can be kinda suboptimal due to those reasons. Especially if youre running away this can result in a rapid series of barf inducing disorienting changes. Manual control is essential.

This has some pretty high class voice actors. Dwight Schulz (Enterprise Barclay) voices the evil dude and hes delightful. You can collect all sorts of famous literature and each has a clip of him shitting on it, great stuff. David Hayter plays the counterpart but his stuff was kinda meandering and boring. Sometimes he gets abit snakey.

Tl;dr: Fun stealth lite, not to mention it costs almost nothing now
Weiterlesen
943 Produkte im Account
6 Reviews
Nicht Empfohlen
76 Std. insgesamt
Verfasst: 27.11.21 19:43
A novel idea for a game but somewhat boring. I found the automatic camera shifts when moving frustrating. The stealth mechanics are a bit clunky. The art design and voice acting is good.
Weiterlesen
421 Produkte im Account
50 Reviews
Empfohlen
963 Std. insgesamt
Verfasst: 19.02.22 17:36
While I am no video game connoisseur, the voice acting in this game is some of the best I've ever heard. The story and gameplay are some of the most unique aspects I've ever played. I can't believe how underrated this game is.
Weiterlesen
Logo for Republique
Rating auf Steam Größtenteils positiv
75.14% 272 90
Release:26.02.2016 Genre: Action-Adventure Entwickler: Camouflaj Publisher: NIS America Engine:keine Infos Kopierschutz:keine Infos Franchise:keine Infos
Einzelspieler
Mehrspieler
Koop

1 Prisoner hat dieses Spiel schon

26 Steam-Errungenschaften

Tags

Dieser Beitrag hat noch keine Einträge.

Handbuch

Kein Handbuch vorhanden

Social Links

Youtube
Twitch
Instagram
Fanseite
Wiki
Discord

Unterstützt VR Headset

HTC Vive
Oculus Rift
PlayStation VR
Hololens
Mixed Reality
Valve Index

AppInfo

AppId:3186 Erstellt:24.07.16 21:00 Bearbeitet: (Seb66) Betrachtet:1209 GameApp v3.0 by nilius
api version: v1 | author: nilius