Stimme ab für das Spiel des Jahres
Mit der Game of the Year Abstimmung kannst du für ein Spiel voten, welches du für eines der Besten oder schlechtesten in dem Jahr, in dem das Spiel erschienen ist, hälst. Dabei kannst du auch für mehrere Spiele aus einem Jahr deine Stimme abgeben. Um ein Spiel deine Stimme zu geben, musst du nicht angemeldet sein, allerdings bleibt dann dein Voting anonym und kann dir nicht zugeordnet werden.
8,99€
Marktplatz
  • Auslieferung:
  • Plattform: PC
  • Release: 12.12.2008
Zum Shop
Preise Update 24.04.20

Über das Spiel

Inspiriert durch eine der größten Mythen der Menschheitsgeschichte erzählt Rise of the Argonauts von der abenteuerlichen Suche nach dem sagenumwobenen Goldenen Vlies. An der Seite von Herkules, Achilles, Atalante und anderen Argonauten bereisen Spieler in der Rolle von Jason das ägäische Meer und entdecken prächtige Inseln mit herrschaftlichen Tempeln, versunkenen Städten und geheimnisvollen Wäldern.

Indem er seine Heldentaten einem von vier Göttern widmet, beeinflusst der Spieler den Verlauf der Reise und entwickelt seinen Charakter durch das Erlernen neuer Fähigkeiten weiter. Die Gunst von Ares, Apollo, Hermes oder Athene gewinnt der Spieler ebenfalls, wenn er in Dialogen die Antwort wählt, die am ehesten dem Gefallen einer Gottheit entsprechen.

Im Gegensatz zu bisherigen Action-Rollenspielen verzichtet das intuitive Echtzeit-Kampfsystem von Rise of the Argonauts auf komplexe und verschachtelte Menü-Systeme und bietet zugängliche, spektakuläre Duelle. Als wahrer Krieger trägt Jason vier aufrüstbare Waffen mit sich: Schild, Schwert, Streitkolben und Speer. Per Tastendruck lassen sich die Waffen im Kampf jederzeit wechseln - Spieler können so verheerende Angriffskombinationen einsetzen. (codemasters)

Systemanforderungen

  • CPU:
  • GFX:
  • RAM:
  • Software:
  • HD:
  • CPU:
  • GFX:
  • RAM:
  • Software:
  • HD:

Steam Nutzer-Reviews

958 Produkte im Account
78 Reviews
Nicht Empfohlen
962 Std. insgesamt
Verfasst: 11.03.14 18:28
Wir spielen Jason deren Frau kurz vor der Hochzeit einem Attentat zum Opfer fällt.
Diese wollen wir nun wieder zum Leben erwecken und so beginnt die Jagd nach dem goldenen Vlies.

Rise of the Argonauts hat ein Interessantes Level System.
Unser Charakter steigt während des Spielens nicht auf stattdessen weihen wir unsere Taten einem der vier Schutzgötter von Jason. Diese sind Ares, Apollo, Hermes und Athene. Sobald wir Ihnen genug Taten geweiht haben steigen wir in deren Gunst und können so Fertigkeiten von Ihnen erwerben.

Gesprächen bieten einem die Möglichkeit die Tugenden der vier Götter zu repräsentieren, und dadurch wiederum in deren Gunst zu steigen.
Allerdings ist der Ausgang der Gespräche dennoch immer derselbe egal ob wir nun ganz nach Ares Tugenden sehr Aggressiv daherkommen oder doch lieber beschwichtigend.

Das Kämpfen ist unnötig komplex, mit entsprechenden Fähigkeiten gibt es eine Menge Sachen die man tun kann.
Nur wozu? Zum einen verrenkt man sich zum Teil dabei die Finger zum anderen macht es kämpfe weder leichter noch gehen sie schneller vorbei.
Also zurück zum gewohnten solange draufknüppeln bis sie einfach umfallen Prinzip.

Die Grafik und die eher statisch wirkenden Gespräche wollen es irgendwie auch nicht schaffen die nötige Stimmung für die Story zu erzeugen.
Doch was bleibt uns dann noch?
Nicht genug um diesem Spiel seine Zeit zu widmen.
Weiterlesen
116 Produkte im Account
8 Reviews
Nicht Empfohlen
444 Std. insgesamt
Verfasst: 10.05.15 22:28
ich hatte Spaß (nicht immer) mit Rise of the Argonauts. Die derben Kämpfe sehen schick aus, auch wenn sie meist auf simples Tastengehämmer hinauslaufen, und das Konzept der Götter-Widmungen ist an sich clever. Schade nur, dass Sie nicht mehr daraus gemacht haben. Ich verlange ja nicht gleich alternative Geschichten, je nach dem, welchem Gott ich mich zuwende, aber drei coole Dialoge in 14 Stunden Spielzeit sind für ein Rollenspiel dann doch zu wenig.
Und das übrige hohle Geplapper ist für ein Actionspiel zu viel.

für Fans von Action-Rollenspiel ein Blick wärt
Der Rest solle die Finger weg lassen
Weiterlesen
336 Produkte im Account
80 Reviews
Empfohlen
1170 Std. insgesamt
Verfasst: 08.05.19 20:35
Also ich fand die Grafik von diesem Spiel ( was in 2008 erscheinen)in Ordnung, bloß gab es mal hin und wieder mal verschwemmungen oder eher die Gesichtern hatten Strahleffekten bekommen.
Storyline war...naja, eigentlich hab ich ja nur meine Ehefrau zurück geholt (spoiler :P )

Spielmechaniken: non- stop gedrücke an tasten und mal ausgewichen aber das war's schon:(

Für mich persönlich fand die Dialoge lustig. Zumal, dass die Figuren nur rumstanden und ohne Emotion gelabert haben, fand ich wieder rum lustig. :D

Fazit: Man kann's zocken, aber mehr nicht...naja vieleicht erst wieder in 5 Jahren :D

Weiterlesen

Meinungen

Dieser Beitrag hat noch keine Einträge.
Rise of the Argonauts

Spielesammlung

Du musst angemeldet sein

Tags

keine Einträge

Plattform

0 Steam-Errungenschaften

ePrison sammelt noch Informationen über dieses Spiel
Release12.12.2008 GenreRollenspiel Entwickler Liquid Entertaiment Publisher Codemasters Enginekeine Infos
Einzelspieler
Mehrspieler
Koop

Handbuch

Kein Handbuch vorhanden

Social Links

Twitter
Facebook
Youtube
Twitch
Instagram
Fanseite
Wiki
no

Unterstützt VR Headset

HTC Vive
Oculus Rift
PS VR
Hololens
Mixed Reality
Valve Index

AppInfo

AppId 104 Erstellt 26.10.18 04:00 ( LidoKain ) Bearbeitet ( nilius ) Betrachtet 2055 GameApp v3.0 by nilius