Stimme ab für das Spiel des Jahres
Mit der Game of the Year Abstimmung kannst du für ein Spiel voten, welches du für eines der Besten oder schlechtesten in dem Jahr, in dem das Spiel erschienen ist, hälst. Dabei kannst du auch für mehrere Spiele aus einem Jahr deine Stimme abgeben. Um ein Spiel deine Stimme zu geben, musst du nicht angemeldet sein, allerdings bleibt dann dein Voting anonym und kann dir nicht zugeordnet werden.

Zusatzinhalte zum Spiel

39,99€
Marktplatz
  • Auslieferung:
  • Plattform: PC
  • Release: 09.05.2016
Zum Shop
Preise Update 16.06.20

Über das Spiel

Explore a vast galaxy full of wonder! Paradox Development Studio, makers of the Crusader Kings and Europa Universalis series presents Stellaris, an evolution of the grand strategy genre with space exploration at its core.

Featuring deep strategic gameplay, a rich and enormously diverse selection of alien races and emergent storytelling, Stellaris has engaging challenging gameplay that rewards interstellar exploration as you traverse, discover, interact and learn more about the multitude of species you will encounter during your travels.

Etch your name across the cosmos by forging a galactic empire; colonizing remote planets and integrating alien civilizations. Will you expand through war alone or walk the path of diplomacy to achieve your goals?

Features:
  • Deep & Varied Exploration.
  • Enormous procedural galaxies, containing thousands of planets.
  • Explore Anomalies with your heroic Scientist leaders.
  • Infinitely varied races through customization and procedural generation.
  • Advanced Diplomacy system worthy of a Grand Strategy Game.
  • Ship Designer based on a vast array of technologies.
  • Stunning space visuals.

Systemanforderungen

  • CPU: AMD Athlon II X4 640 @ 3.0 Ghz / or Intel Core 2 Quad 9400 @ 2.66 Ghz
  • GFX: AMD HD 5770 / or Nvidia GTX 460, with 1024MB VRAM. Latest available WHQL drivers from both manufacturers.
  • RAM: 2 GB RAM
  • Software: Windows 7 x86 or newer
  • HD: 4 GB verfügbarer Speicherplatz
  • SFX: Direct X 9.0c- compatible sound card
  • DX: Version 9.0c
  • INET: Breitband-Internetverbindung
  • MISC: Controller support: 3-button mouse, keyboard and speakers. Special multiplayer requirements: Internet Connection or LAN for multiplayer.
  • LANG: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Polnisch
  • CPU: AMD Phenom II X4 850 @ 3.3 Ghz or Intel i3 2100 @ 3.1 Ghz
  • GFX: AMD HD 6850 / or Nvidia GTX 560TI, with 1024MB VRAM
  • RAM: 4 GB RAM
  • Software: Windows 7 x64 or newer
  • HD: 4 GB verfügbarer Speicherplatz
  • SFX: Direct X 9.0c- compatible sound card
  • DX: Version 9.0c
  • INET: Breitband-Internetverbindung
  • MISC: Controller support: 3-button mouse, keyboard and speakers. Special multiplayer requirements: Internet Connection or LAN for multiplayer.
  • LANG: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Polnisch

Steam Nutzer-Reviews

88 Produkte im Account
13 Reviews
Nicht Empfohlen
9914 Std. insgesamt
Verfasst: 18.02.20 18:39
Mit Stellaris verbindet mich eine Hassliebe.
Viele Dinge macht Stellaris toll. Das wirtschaftliche System ist für mich das beste im Genre und auch viele Optionen der Bevölkerungsentwicklung sind vorbildlich.
Ich habe nur selten in Spielen die Wahl gehabt eine wilde Spezies auf einem entdeckten Planeten genetisch so zu modifizieren, dass sie intelligent wird und sich meiner Gesellschaft anschließen kann oder die Robotik so weit entwickelt, dass Androiden letztlich meine Kernbevölkerung verdrängt haben.


Dann gibt es da aber zwei Abers. Und es sind verdammt fette Abers.

Aber Nr. 1: Die DLC Politik ist furchtbar. Die DLCs sind teuer, bieten selten RICHTIG neue Erfahrungen, sondern erweitern das Spiel stattdessen in der Breite auf ein paar Ebenen. Das ist ja ganz nett, aber ich persönlich würde nen 10er drauf wetten, dass das bisschen Schnulli was die Entwickler hier für 100 Glocken rausballern in der gleichen Zeit von Moddern genauso gut gemacht worden wäre, teilweise auch gemacht wurde.
Zwar gibt es auch ein paar kleine Updates die man ohne Aufpreis mitbekommt, aber die Updates sind eher schwach und manche Designentscheidungen verschlechtern sogar die Spielerfahrung.

Aber Nr. 2: Das gesamte System wie Krieg funktioniert ist ein kompletter Witz. Es lief mal anders, aber mit einem Update, dass mittlerweile schon etwas älter ist und nie nachgebessert wurde haben die Entwickler eine Kriegsmüdigkeit eingeführt, die einem im Kern einen Frieden aufzwingt, wenn der Krieg zu lange dauert. Da sitzt man also, hat ohne Gegenwehr die gegnerischen Hauptwelten in Grund und Boden bombardiert, alle Flotten zerrissen und übt die de facto Kontrolle über den gesamten gegnerischen Raum aus. Tja Pech gehabt, die Kriegsmüdigkeit ist blöderweise gerade auf 100% hochgetickt, was unserem Gegner erlaubt gegen unseren Willen einen Frieden zu schließen der die Grenzen von vor Ausbruch des Krieges wiederherstellt, unser Bombardement beendet und alle seine verlorenen Raumstationen wieder herstellt und uns verbietet in absehbarer Zeit einen erneuten Krieg zu beginnen, weil unsere fanatisch militaristische Militärdiktatur ja angeblich gerade einem Waffenstillstand zugestimmt hat.
Ich habe in meinem gesamten Leben noch nie in einem Strategiespiel so ein verblödetes System erlebt.
Mit Mods kungelt man sich um diesen Blödsinn drumrum, aber neuen Spielern kann ich wohl kaum ein Spiel empfehlen mit der Fußnote, dass sie es modden sollen um verkorkste Mechaniken zu reparieren, die sich irgendein Schimpanse auf Rollschuhen ausgedacht hat.
Weiterlesen
31 Produkte im Account
2 Reviews
Empfohlen
6441 Std. insgesamt
Verfasst: 09.03.20 00:24
Perfekt, wenn man 18 Stunden pro Tag spielen kann. Wenn nicht, dann ist es noch gefährlicher als Civ. Die Engine ist allerdings crap und die DLC sind unverschämt teuer. Aber gut.
Weiterlesen
8 Produkte im Account
1 Reviews
Empfohlen
865 Std. insgesamt
Verfasst: 15.03.20 13:08
Das Spiel macht enormen Spaß und es ist möglich immer neue Runden zu spielen, die neue Herausforderungen bieten, da keine Runde der Anderen gleicht. Auch die ganzen Zivilisationen und Spezies bieten eine große Abwechslung.
Einzig negativ ist, dass das spiel schwer zu erlernen ist und das Interface typisch nach Paradox-Art nicht gerade dabei hilft.
Als Möglichkeit sich reinzudenken empfehle ich Youtube videos, die nicht mehr 5 Monate älter als dieser Kommentar sind.
Weiterlesen
12 Produkte im Account
2 Reviews
Empfohlen
17636 Std. insgesamt
Verfasst: 06.03.20 23:14
Das spiel zieht einen echt in die welt hinein sodas man mal schnell 2-3 stunden am stück spielen kann.
man braucht aber einen recht guten pc mit einer katoffel kommt man nicht sehr weit
Weiterlesen
92 Produkte im Account
3 Reviews
Empfohlen
16734 Std. insgesamt
Verfasst: 18.03.20 14:55
Corona virus :
Becomes a pandemic
Stellaris:
Hello there!
My friends who want to go outside:
Gerneral Kenobi! You are bold one...
Me:
Oh, I don't think so.
Weiterlesen
314 Produkte im Account
32 Reviews
Empfohlen
20680 Std. insgesamt
Verfasst: 09.04.20 13:16
Pro:
- High End ScyFi Stetting
- Multiplayer mit nahezu unzähligen Mitspielern möglich
- Erstellung individueller Sternenreiche mit unfassbar vielen Optionen und grundlegenden Unterschieden
- Nicht zu steile Lernkurve im Vergleich zu anderen Parardox Titeln
- Gut überlegte Strategien führen trotz Unvorhersehbarkeit des Spielgeschehens oft zum Erfolg
- DLCs des Hosts im Multiplayer können von allen Spielern kostenlos für die Dauer des Multiplayers verwendet werden

Cons:
- Viele Spielfunktionen, die das Spiel erst richtig gut machen sind hinter DLCs verborgen. Damit ist ein Kauf dieser DLCs für maximalen Spielspaß meistens leider pflicht
- Es gibt trotz der meist fairen Lernkurve plötzliche Events die einem Game Over gleichzusetzen sind. Vor allem wenn man diesen Szenarien das erste Mal gegenüber steht und nicht exakt weiß was man tun muss, um schlimmeres zu verhindern.
- Viele Dinge und damit auch das Ausnmaß des eigenen Erfolgs können stark vom Glück abhängen, je nachdem wie die Galaxie beim Spielstart erstellt wurde

Fazit:
Ich mag Stellaris. Genausgenommen ist es mein liebster Paradox Titel. Es wirkt modern und gepflegt. Sowohl alleine, als auch mit Freunden kann man unzählige Stunden Spaß haben, da einem wohl nie die Optionen ausgehen werden, die man noch ausprobieren kann. Trotz der Paywall durch DLCs sind die Kosten für das Spiel und seine DLCs dank regelmäßiger Angebote überschaubar.
Ich kann jedem Fan von SciFy und Strategie nur empfehlen sich Stellaris mal näher anzuschauen.
Weiterlesen
72 Produkte im Account
17 Reviews
Empfohlen
2936 Std. insgesamt
Verfasst: 04.04.20 03:36
Wenn man Stellaris umdreht heißt es sirallets und ergibt keinen Sinn mehr
Weiterlesen
79 Produkte im Account
2 Reviews
Empfohlen
6672 Std. insgesamt
Verfasst: 20.04.20 10:41
Eine tolle Atmosphäre, großartige Spieltiefe und ein sehr unterhaltsamer Multiplayermodus, haben mir seit langem, den größten Spielspaß bei einem Steamneukauf bereitet. Ein stimmungsvoller Soundtrack rundet die Sache ab und man kann Stunden um Stunden in diesem Spiel verlieren ... könnte ein Nachteil sein, aber nicht jedes Spiel kann einen so fesseln. Ein klares 10/10 ! Daumen hoch
Weiterlesen
144 Produkte im Account
2 Reviews
Empfohlen
19452 Std. insgesamt
Verfasst: 11.04.20 17:50
Dont play this game, you start a cassual round on Friday and BOOM the weekend is gone...
Weiterlesen
75 Produkte im Account
2 Reviews
Nicht Empfohlen
22012 Std. insgesamt
Verfasst: 11.04.20 20:48
Kein MP möglich, weil es permanent zur desyncronisation kommt. Performance ist äusserst schlecht. Viele Bugs (z.b. Eventchain starten mehrfach und lässt sich nicht abschließen. Selbst wenn man die Eventchain offiziell beendet hat ... Es startet einfach von vorne). Datenübertragung von savegames (MP) ist schlechter als die Datenübertagung 1989. Immer wieder neue DLC's (für 20€ im Regelfall). Aber die Probleme bestehen schon gefühlt seit dem release von Stellaris.

Sämtliche versuche diese Probleme zu beheben scheitern...

Entweder ist Paradox das Game egal und will nur Geld verdienen oder die Entwickler sind alles Praktikanten.
Weiterlesen
7 Produkte im Account
1 Reviews
Empfohlen
4118 Std. insgesamt
Verfasst: 03.04.20 00:15
Eine Offenbarung! nur warum muss ich 1000 clicks setzen um einem nachbarn 1000 nahrung oder mineralien zu senden? meine armen finger :c
Weiterlesen
82 Produkte im Account
4 Reviews
Empfohlen
9774 Std. insgesamt
Verfasst: 17.04.20 16:31
Federations is one of the best patches I've ever seen to a game. Period. 2.6.3 fixed MP and it's super fun to have discussions about galaxy politics with your friends. Bribery and threats included.
Weiterlesen
129 Produkte im Account
15 Reviews
Empfohlen
50971 Std. insgesamt
Verfasst: 30.04.20 06:38
It has changed like 5 times how playing it works, now it's decent. It was balancing (high or wide) before but now it's population=strengh again which is quite sad. Still, no ships good border protection is fine and reseach has never been easier. Mods are lovely, 70% better from it the basic game is quite dull unless you bring in the deity AI (unfair buffs if you get the meaning) and bear the double output from non-players. Not fun in CIV but here it's quite good.
Weiterlesen
122 Produkte im Account
4 Reviews
Empfohlen
8859 Std. insgesamt
Verfasst: 07.04.20 18:07
Habe nach 140h Spielzeit und einigen Niederlagen nun mein erstes Spiel im IRONMODE gewonnen. Yeah, ich frage mich, wieso ich dafür so lange gebraucht habe! Das Spiel ist nicht ganz einfach zu durchblicken und es kann viel Unerwartetes passieren, aber genau deswegen ist das Spiel empfehlenswert.

Das Spiel besteht aus drei Phasen:
- Erkundung und Ausbreitung
- Aufbau der Infrastruktur und Diplomatie
- Eroberung und Kriesen

Mein Tipp: Fangt mit einer kleinen überschaubaren Galaxie an.
Weiterlesen
100 Produkte im Account
4 Reviews
Empfohlen
16887 Std. insgesamt
Verfasst: 11.04.20 18:00
Atleast you can genocide whole planets.
Weiterlesen
172 Produkte im Account
4 Reviews
Nicht Empfohlen
40737 Std. insgesamt
Verfasst: 13.06.20 15:01
Stellaris war mal ein richtig gutes Spiel. Und es hat mir wahnsinnig viel Spaß gemacht. Ich denke, 678 Stunden sprechen da für sich. Aber seit einiger zeit wird es nurnoch verschlimmbessert, und das raubt einem immer mehr von dem Spaß.

Immer mehr Micromanagment wird implementiert, so dass man mittlerweile am Spielstart, mit 3 Planeten, auf mehr zu achten und auszubalancieren hat, als früher, wenn man im Endgame, mit 30 Kolonien, und mitten in 2 Kriegen, 6 Planeten gleichzeitig kolonisiert hat, ohne Sektoren zu nutzen.

Sektoren sind mitlerweile auch komplet idiotisch. Sie werden automatisch durch die KI gesetzt, und nichtmehr von einem selber, so dass man ein Flickentepich an Sektoren, und nicht-Sektoren hat, und immer wieder sogar für einzelne Systeme Sektoren erstellen muss. Macht nicht nur keinen Sinn, sondern kostet auch unnötiges Geld. Und dass, wo die Wirtschaft sowieso schon random immer wieder einbricht, man von einem Monat mit +80 Resourcen auf -50 fällt, und die KI der Sektoren nicht mal selber auf die Komplexität des Planetenbaus klarkommt, und entweder garnichts baut, oder nur Blödsinn.

Genauso kaputt gemacht haben sie die Flottenverwaltung. Im entsprechenden Manager werden nämlich random Flotten als leer angezeigt, Schiffe doppelt gezählt, oder was weis ich.

So viele Systeme, die vorne und hinten nicht mehr funktionieren, oder keinen Sinn ergeben. Ich bin raus. Es ist schade drumm.
Weiterlesen
50 Produkte im Account
15 Reviews
Empfohlen
4807 Std. insgesamt
Verfasst: 13.06.20 02:09
[h1] Stellaris[/h1]

Performance & Anforderungen:
Stellaris läuft auf dem NASA-Rechner einwandfrei, keine Bugs, keine Lags, keine Crashes. Ältere und schwächere Systeme sollten daher nur die grafischen Einbuße haben.

Grafik & Atmosphäre:
Ja moin! Stellaris schafft es, ein wirklich atemberaubendes Spielerlebnis zu bieten, wenn es um die Grafik geht. Nicht nur die Ladebildschirme sind wirklich schöne Artworks, sondern um jedes designtechnische Element hat man sich wirklich bemüht, seien es Planeten, Spezies, die Galaxie, Raumschiffe und Raumstationen, oder einfach nur das HUD.
Komplettiert wird das ganze durch einen wunderbaren SciFi-Synthesizer-Soundtrack, an dem man sich aber trotzdem nach ein paar Stunden sattgehört hat.

Inhalte:

Schwierigkeitsgrade und Einstellungen:
Diese Kategorie ist eine recht eigene, bei Paradox-Games klärt sich aber auch auf, warum: Stellaris gehört zu den komplexesten Strategiespielen überhaupt, übertrifft dabei auch deutlich ein Endless Space oder Hearts of Iron. Jene Komplexität zeigt sich durch die Verstrickungen der möglichen Handlungen, also politisch, militärisch, expansionistisch oder wissenschaftlich, untereinander. Das führt zu einer erhöhten Grundschwierigkeit, d. h. das Spiel verzeiht Fehler nicht so leicht wie ein „reguläres“ Strategiespiel, egal welcher Schwierigkeitsgrad gewählt wurde. Der Schwierigkeitsgrad gibt nur Buffs und Debuffs auf Kosten von Aktionen bzw. dem Verdienst von Ressourcen, was die Grundschwierigkeit des Spieles bedingt bis gar nicht beeinflusst. Daraus resultiert, dass der Neuling sich darauf einstellen muss, etwas länger am Spiel zu sitzen, bevor die Grundmechanik verstanden wurde und erste Erfolge zu erzielen sind. Allerdings ist das wohl auch ein Punkt, der Stellaris an sich wieder interessant macht.
An sich ist jede Runde aber hochgradig anpassbar, was das Spielerlebnis wieder auf den Spieler zuschneidbar macht (Galaxieform, -größe, Anzahl KIs, diverse Startvorgaben etc.).

Erfolge:
Apropos Erfolge. Wie für Paradox typisch gibt es hier wieder einen IRONMAN-Modus, der es verhindern soll, dass man sich Achievements ercheaten kann, indem das manuelle Speichern abgestellt wird, sowie Mods deaktiviert (Fallout 4 lässt grüßen). Im Multiplayer gibt es ebenso keine Achievements. Das wird dann wohl auch mein größter Kritikpunkt sein. Ich verstehe es, wenn solch ein Sicherheitsmechanismus angewandt wird, aber in dieser Form ist es hier übertrieben. Warum? Ein einzelner (erfolgreicher) Spieldurchgang dauert gerne mal 20 bis 40 Stunden. Und mit einem solchen schaltet man erfahrungsgemäß etwa 3 Achievements frei. Effizientes Achievement-Farming ist also unmöglich, auch wenn man im Multiplayer keine „Hilfe“ bekommt, ein Achievement freizuschalten, zählt es nicht. Das ist jammerschade, denn diejenigen, die sich die Achievements gerne ehrlich verdienen würden, bekommen wegen der „Cheater“ hier von Paradox die Leine angelegt. Das ist in gewissem Maße frustrierend.

Spielmechaniken und Spielmöglichkeiten:
Viel Wahl hat man hier nicht: Multiplayer oder Singleplayer, mit oder ohne Mods. Aber mehr braucht man auch nicht, denn das Basegame hat sehr viel zu bieten. Nachteil daran ist die Dauer eines einzelnen Spieldurchganges ist verglichen mit anderen Strategiespielen sehr lange. Gerade im IRONMAN-Modus kann das zum Verhängnis werden: Ein Fehler und 12 Stunden Spielstand sind am Arsch.
Alles, wirklich alles, ist in Stellaris hochgradig anpassbar: Namensgebung, Schiff- Raumstations- und Planetendesign, custom Spezies- und Imperienerstellung, und, und, und!

Mods & DLCs
Die Mods liefern hier sogar noch mehr Vielfalt, auch wenn ein Großteil davon die Achievements deaktiviert. Von einfachen Grafik-Overhauls bis zu Full Game Conversions ist alles dabei, sodass jeder letztendlich sein ultimatives Spielerlebnis geboten bekommen kann.
Stellaris ist als eines der wenigen Games überhaupt absolut ohne DLCs spielbar, wenn die bewertet werden, dann aber in jeweils einer eigenen Review.

Abschließende Bewertung:
Stellaris ist ein Meisterwerk, dass nicht nur im Gamedesign sondern in jeder Hinsicht künstlerisch glänzen kann. Es ist zwar ein Spiel für den Denker, aber gerade diese Komplexität macht Stellaris auch wieder interessant und lässt es aus der Menge der Strategiespiele herausstechen. Es zieht genau diejenigen Leute an, die es braucht, sage ich hier.
Wer Die Siedler schon anspruchsvoll findet, der sollte hier eher die Finger weglassen, aber wenn euch selbst Endless Space 2 langweilt, dann seid ihr hier richtig.
Stellaris ist eigentlich das Strategiespiel, das man sich für jedes SciFi-Franchise einzeln immer gewünscht hatte. Nun lassen sich alle vereinen, zumindest mal mit Mods (auch wenn die Entwickler hier schon die ein oder andere Anspielung gemacht haben). Von Battlestars über UNSC zur SSV Normandy und von dort aus wieder zur U.S.S. Enterprise, alles ist irgendwie drin – und zur Not stellt man sein ganz eigenes Franchise auf, dass man dann über Jahrhunderte hinweg verwalten und managen kann.

Bewertung in Punkten: [spoiler]84[/spoiler]/100

???? Powered by HoI 4 Deu Kuratorengruppe auf Deutsch/Englisch ????⠀⠀
???? Folgen und mehr Reviews von mir entdecken ????
Weiterlesen
211 Produkte im Account
19 Reviews
Empfohlen
2015 Std. insgesamt
Verfasst: 30.05.20 15:33
Heidiho Steam Community,

nach guten 25 Stunden Spielspaß an Stellaris dachte ich mir ich muss zu diesem Game eine kurze knappe Review schreiben. Dazu auch noch dazu gesagt das ich kein Freund von SiFi Aufbaustrategie bin da eher im Mittelalter zuhause bin, aber dennoch muss man sagen das die Entwickler von Stellaris ein sehr gutes Game abgeliefert haben.
Einfach kurz und knackig das Spiel ist großartig. Von den Features vom Gameplay und so manch anderen Sachen die man im weiten Weltraum erkunden kann. Die DLC`s erscheinen mit persönlich etwas teuer aber auch nachdem ich mir die Inhalte gekauft habe muss ich sagen das die Inhalte auch ihr Geld wert sind. Deshalb hoffe auch ich noch auf weitere lustige und entdeckungsreiche Spielstunden.

Greez euer Reemus
Weiterlesen
81 Produkte im Account
10 Reviews
Empfohlen
567 Std. insgesamt
Verfasst: 09.06.20 22:57
Sehr viele Möglichkeiten, wer Spaß an einer Mischung aus Aufbauspielen und Taktik hat, der sollte es unbedingt zocken.
Weiterlesen
38 Produkte im Account
1 Reviews
Empfohlen
15405 Std. insgesamt
Verfasst: 27.05.20 11:08
Stellaris ist ein wunderbares Spiel, um viel Zeit damit zu verbringen. Es dauert einige Zeit um alle Möglichkeiten und Zusammenhänge im Spiel zu erfassen. Es lässt sich aber auch mit Grundwissen gut spielen.
Durch die große Vielfalt sein Volk zu gestalten, ist auch der Wiederspielwert von Stellaris sehr hoch.
Es ist praktisch unmöglich alle Aspekte des Spiels in einem Spieldurchgang zu erleben.
Ich finde es einfach super auch noch nach längerer Spielzeit immer wieder neue Mechaniken und
Ereignisse zu entdecken. Durch die regelmäßigen Updates wird auch immer für neue Inhalte und
Funktionen gesorgt. Durch die vielen regelbaren Startparameter kann man den Schwierigkeitsgrad
prima auf seine Bedürfnisse anpassen.
Das Spiel läuft in Echtzeit lässt sich aber jederzeit pausieren falls man mal den Überblick
verliert oder verschiedene strategische Entscheidungen, vor allem im Krieg, gleichzeitig treffen
muss.
Die Weltraumatmosphäre wird optisch und soundtechnisch eindrucksvoll rüber gebracht.
Für Kriegs- und Wirtschaftstrategen, SciFi-Fans und Gesellschaftssimulationsfans ist Stellaris
eine echte Entdeckung und bietet hunderte Spielstunden Unterhaltung und ich kann es
uneingeschränkt weiter empfehlen.
Weiterlesen
69 Produkte im Account
1 Reviews
Nicht Empfohlen
13880 Std. insgesamt
Verfasst: 23.05.20 12:25
Actually this game is a lot of fun. Unfortunately you can't play it for long via multiplayer until today. Paradox can't get its desynchronization problems under control. After several patches and updates I question whether they're even interested in solving it. In their updates the crucial technical problems always had only a marginal status. Completely incomprehensible to me! Me and my friends have never finished a game so far, back then because of soon endless slowness, today because of chronic desynch!
Weiterlesen
46 Produkte im Account
4 Reviews
Empfohlen
3338 Std. insgesamt
Verfasst: 24.05.20 20:04
Nice wie immer von Paradox nur mit mehren spielern macht es mehr spaß bei mir von den paradox games auf platz 3 platz 2 Knights of Honor platz1 EU4
Weiterlesen
68 Produkte im Account
2 Reviews
Empfohlen
10769 Std. insgesamt
Verfasst: 07.06.20 10:15
sehr tiefgründig, komplex, gute RTS Elemente, läuft flüssig.....eine echte Empfehlung für jeden Denker.
Weiterlesen
3 Produkte im Account
1 Reviews
Empfohlen
13609 Std. insgesamt
Verfasst: 11.06.20 17:18
Sehr empfehlenswert für Leuten mit Interesse an Taktik-Spielen
Weiterlesen
23 Produkte im Account
4 Reviews
Empfohlen
4215 Std. insgesamt
Verfasst: 06.06.20 21:52
nice
Weiterlesen

Meinungen

Dieser Beitrag hat noch keine Einträge.
Stellaris

Spielesammlung

Du musst angemeldet sein

Plattform

PC

114 Steam-Errungenschaften

Release09.05.2016 GenreWeltraum-Action Entwickler Paradox Interactive Publisher Paradox Interactive Enginekeine Infos
Einzelspieler
Mehrspieler
Koop

Handbuch

Kein Handbuch vorhanden

Social Links

Youtube
Twitch
Instagram
Fanseite
Wiki
no

Unterstützt VR Headset

HTC Vive
Oculus Rift
PS VR
Hololens
Mixed Reality
Valve Index

AppInfo

AppId 3215 Erstellt 26.10.18 04:00 ( nilius ) Bearbeitet 17.03.20 19:51 ( nilius ) Betrachtet 1977 GameApp v3.0 by nilius