Open menu

Theatrhythm Final Fantasy Curtain Call

Stimme ab für das Spiel des Jahres
Mit der Game of the Year Abstimmung kannst du für ein Spiel voten, welches du für eines der Besten oder schlechtesten in dem Jahr, in dem das Spiel erschienen ist, hälst. Dabei kannst du auch für mehrere Spiele aus einem Jahr deine Stimme abgeben. Um ein Spiel deine Stimme zu geben, musst du nicht angemeldet sein, allerdings bleibt dann dein Voting anonym und kann dir nicht zugeordnet werden.

Über das Spiel

THEATRHYTHM FINAL FANTASY CURTAIN CALL ist die Fortsetzung von THEATRHYTHM FINAL FANTASY, welches im Juli 2012 für den Nintendo 3DS erschien, und enthält dreimal so viele Lieder und doppelt so viele spielbare Charaktere wie sein Vorgänger. Zusätzlich sind zwei neue Spielmodi verfügbar: Quest Medleys, in denen man zwischen FMS (Field Music Stage) und BMS (Battle Music Stage) wechselt – sowie der aufregende Versus (BMS) Mode, in dem Spieler andere Spieler herausfordern können. Das Spiel beinhaltet ebenfalls eine Reihe an Anpassungsmöglichkeiten und Entwicklungselementen, für die die FINAL FANTASY-Reihe bekannt ist.

THEATRHYTHM FINAL FANTASY CURTAIN CALL lässt Spieler mit über 200 Liedern und über 60 spielbaren Charakteren aus der gesamten FINAL FANTASY-Reihe – inklusive FINAL FANTASY VII: Advent Children, FINAL FANTASY TACTICS und den kürzlich erschienenen LIGHTNING RETURNS™: FINAL FANTASY XIII und FINAL FANTASY XIV: A Realm Reborn - ihre Lieblingsmomente erneut erleben, während sie sich ihren Weg durch Ereignisse, Umgebungen und Kampfsequenzen aus FINAL FANTASY bahnen.

Systemanforderungen

Noch haben wir keine Systemanforderungen für dieses Spiel eintragen können oder es sind noch keine bekannt.

Meinungen

Dieser Beitrag hat noch keine Einträge.

Theatrhythm Final Fantasy Curtain Call
3DS
Release19.09.2014 GenreRollenspiel SpielmodSP Enginekeine Infos Entwicklerkeine Infos Publisher Square Enix
Homepage Offizielle Homepage Twitter keine Infos Facebook keine Infos Handbuch keine Infos
HTC Vive Nein Oculus Rift Nein PS VR Nein Hololens Nein