Warhammer 40,000: Inquisitor - Prophecy

Stimme ab für das Spiel des Jahres
Mit der Game of the Year Abstimmung kannst du für ein Spiel voten, welches du für eines der Besten oder schlechtesten in dem Jahr, in dem das Spiel erschienen ist, hälst. Dabei kannst du auch für mehrere Spiele aus einem Jahr deine Stimme abgeben. Um ein Spiel deine Stimme zu geben, musst du nicht angemeldet sein, allerdings bleibt dann dein Voting anonym und kann dir nicht zugeordnet werden.
24,99€
Marktplatz
  • Auslieferung:
  • Plattform: PC
  • Release: 30.07.2019
Zum Shop
Daten vom 14.02.20

Über das Spiel

WICHTIG: für Spieler von Warhammer 40,000: Inquisitor - Martyr: Bestehende Charaktere, deren Gegenstände und Fortschritte werden für die Erweiterung übernommen und den neuen 2.0-Regeln und Mechaniken angepasst. Besitzer von Warhammer 40,000: Inquisitor - Martyr und Warhammer 40,000: Inquisitor -Prophecy benötigen keine separaten Clients, um das Spiel und die Erweiterung zu spielen.

WARHAMMER 40,000: INQUISITOR - PROPHECY
Tief in den finstersten Winkeln des abgelegenen Caligari-Sektors, jenseits der von wirbelnden Warpwellen gebildeten Barrieren, liegt ein riesiges Gebiet, das von den Chaos-Göttern befleckt und durch den Aufstieg der verdorbenen Xenos bedroht wird. Auf den öden Todeswelten kehren die abscheulichen Tyraniden nach und nach aus ihrem Winterschlaf zurück, lange Jahrzehnte nach der Niederlage ihrer kolossalen Makropolen-Flotte, während das Imperium der Menschheit einer neuen Welle unerklärlicher Angriffe von Aeldari-Kriegern ausgesetzt ist, die aus ihrem sterbenden Weltenschiff fliehen. Und als ob das nicht genug wäre, um die Heilige Inquisition zu alarmieren, ist eine mysteriöse Präsenz mit potenziell verheerenden Kräften mit der seit langem verschollenen „Martyr“ aus dem Warp zurückgekehrt, dazu bestimmt, eine Prophezeiung zu erfüllen, die das Schicksal des gesamten Sektors verändern könnte.

EINE EIGENSTÄNDIGE ERWEITERUNG
Warhammer 40,000: Inquisitor - Prophecy ist eine eigenständige Erweiterung für das unerbittliche Action-RPG Warhammer 40,000: Inquisitor - Martyr und spielt im gewalttätigen 41. Jahrtausend, in dem die Galaxie sich im ständigen Krieg befindet. Läutere die Unreinen mit den mächtigsten Agenten des Imperiums!

Jetzt kannst du den Willen des Imperators ausführen und zwar als Tech-Adeptus-Inquisitor, ehemaliger Akolyth des Adeptus Mechanicus, der sich entschied, dem Heiligen Orden beizutreten, um zu einem der mächtigsten Agenten des Imperiums zu werden. Durch die Verbindung der heiligen technologischen Geheimnisse mit dem unerbittlichen Dogma der Inquisition ist er zu einer unaufhaltsamen Macht geworden. Oder setze die sich entfaltende Saga des Alpha Pariah mit einer der ursprünglichen drei Klassen fort, die in Warhammer 40,000: Inquisitor - Martyr im Caligari-Sektor, der allmählich dem Wahnsinn und Krieg erliegt, eingeführt wurden.

Neue Klasse
Spiele als Tech-Adeptus-Inquisitor und beschwöre und verbessere Einheiten in Schlachten, um Feinde zu besiegen und Untersuchungen abzuschließen. Diese neue Beschwörerklasse verfügt über neue einzigartige Fertigkeiten und Mechaniken, bietet einen außergewöhnlichen Fertigkeitsbaum und verschiedene neue Nahkampf- und Fernkampf-Builds.

Neue und überarbeitete Gameplay-ElementeInquisitor – Prophecy bietet etliche Funktionen von Inquisitor - Martyr. Dazu gehören 2-4 Spieler-Koop-Missionen, zerstörbare Umgebungen, alle früheren feindlichen Rassen und Einheiten und die einzigartige Härte des Warhammer 40,000-Universums. Außerdem basiert Inquisitor - Prophecy auf dem 2.0 Update für Inquisitor - Martyr, sodass die eigenständige Erweiterung auch die neue Maximalstufe des Basisspiels, das neu gestaltete und nivellierte Beutesystem, das neue Endspiel, den Koop-Kampagnenmodus, neue Gegenstände und ein viel schnelleres ARPG-orientiertes Gameplay bietet.

Neue Kampagne
Die Geschichte, die in Inquisitor - Martyr begann, setzt sich in drei neuen und abgeschlossenen Kapiteln fort, wobei ein Kapitel sich nur auf den Tech-Adeptus-Inquisitor konzentriert, der ein großes Geheimnis untersucht, das sich nach und nach in die sich entfaltende Handlung einbindet.

Neue Schauplätze
Entdecke heilige Klöster, gefährliche Forschungssanctums, gnadenlose Wüsten und rücksichtslose Welten, die von geschmolzener Lava durchzogen werden.

Neu feindliche Rassen
Inquisitor - Prophecy führt die Eldar, einschließlich Howling Banshee, Illum Zar, Warpspinne und Kriegsfalke und die Tyraniden, einschließlich Carnifex, Zoantroph, Hormagant, Venator – und viele weitere – ein.

Systemanforderungen

  • CPU: Intel CPU Core i3-2120 (3.3 GHz) / AMD CPU FX-6300 (3.5 GHz)
  • GFX: Nvidia GeForce GTX 760 (2 GB) / AMD Radeon HD 7850 (2 GB)
  • RAM: 4 GB RAM
  • Software: 64-bit Windows 7+ (8 / 8.1 / 10)
  • HD: 30 GB verfügbarer Speicherplatz
  • DX: Version 11
  • INET: Breitband-Internetverbindung
  • MISC: The game requires constant online connection
  • LANG: Englisch
  • CPU: Intel CPU Core i7-2600 (3.4 GHz) / AMD CPU FX-8320 (3.5 GHz)
  • GFX: Nvidia GeForce GTX 1060 (3 GB) / AMD Radeon RX 480 (4 GB)
  • RAM: 8 GB RAM
  • Software: 64-bit Windows 7+ (8 / 8.1 / 10)
  • HD: 30 GB verfügbarer Speicherplatz
  • DX: Version 11
  • INET: Breitband-Internetverbindung
  • MISC: The game requires constant online connection
  • LANG: Englisch

Steam Nutzer-Reviews

200 Produkte im Account
33 Reviews
Nicht Empfohlen
17 Std. insgesamt
Verfasst: 17.11.19 17:32
Hat einige Zeit gedauert hierfür ein Review zu schreiben, aber jetzt kommt es. Wie schon in meinem Review zum Hauptspiel gesagt, finde ich dieses Spiel um längen besser als Mechanicum. Wer das Hauptspiel geliebt hat, wird dieses Spiel als gutes AddOn schätzen.

Hier mal die Pros und Cons des Spieles, nur auf dieses bezogen, die generellen könnt ihr in meinem Review zu Inquisitor - Martyr nachlesen.

Pros:
- Lässt sich entweder getrennt oder vom Hauptspiel aus starten, also kein Im- oder Export von Chars
- nette abwechslungsreiche Story, mit vielen Wendungen und in meinen Augen sehr kurzweilig
- Einen neue Klasse mit drei Unterklassen - ehemaliger Adept des Mechanicums
- Neue Missionen für die drei Ordos (Hereticus, Malleus und Xenos) und neue Shops
- neue Waffen, Equipment etc.
- Abwechslungsreiche Missionen, in der Storyline, ansonsten wie im Hauptspiel
- zwei neue Gegner Rassen mit verschiedenen Klassen


Cons:
- Random Mission weiterhin nicht sehr abwechselungsreich
- Memory Leaks weiter vorhanden
- Inquisitor weiterhin nicht besonders stark zu individualisieren
- Loot manchmal etwas schwach
- Viele Gegner und starke Gegner in den Missionen können unerfahrene Spieler schnell an ihre Grenzen
bringen

Jetzt mal ein wenig ausführlicher:

Die Story spielt parallel zum Ende der Story des Hauptspiels, also man spielt mit den Charakteren die man aus dem Hauptspiels kennt.
Sie ist interessant gemacht mit einigen Entscheidungen zw Puritaner bzw Radikalem. Auch hat sie einige Wendungen, welche interessant sind und Hintergrundinfos zur Hauptgeschichte liefern bzw. diese fort führen. Logische Brüche oder sonstige Abwegigkeiten die in Kontradiktion zum WH40K Universum waren bis auf eine nicht zu bemerken. Bis auf den Auftritt von Fabius Bile, welcher in klarer Kontradiktion zu dem Kanon stehen, dies wäre aber auch erklärbar durch seine Klone oder irgendwas in dieser Richtung. Gehe mal nicht genauer darauf ein sonst wäre das ein zu großer Spoiler.

Die neue Klasse ist ein ehemaliger Adept des Adeptus Mechanicum, welcher sich nach einigen Modifikation, dazu entschied lieber zur Inquisition zu wechseln. Es gibt drei Unterklassen, wobei man sich auf Fern- und Nahkampf und auf den Kampf mit Adds spezialisieren kann. Später kann eh jede Klasse die Ausrüstung der anderen Klassen benutzen.

Die Beziehung zu den anderen Ordos wurden eingepflegt und man kann für diese Missionen durchführen und steigt so in ihrer Gunst. Dies bringt neue Boni und auch Gegenstände in den Stores der Ordos. Ein nettes und meiner Meinung nach überfälliges Gimmick. Wie gut die Ordos sich untereinander leiden können wurde auch berücksichtigt.^^

Die Missionen sind im großen und ganzen gleich geblieben, nur die Storymissionen sind abwechslungsreicher geworden. Wobei der Loot in den Storymissionen nicht immer der Arbeit gerecht wird. Ansonsten solide Kost, eher für Leute welche sich mit dieser Art Spiele gut auskennen und gut zurecht kommen. Ein wenig schwiriger als das Hauptspiel, aber durchaus gut durchspielbar.

Die neuen Gegnerrassen sind die Tyraniden und die Eldar. Auf Beide wurde lange genug gewartet, fehlen noch ein paar Rassen aber das ist zu verschmerzen. Im Großen und Ganzen sind die neuen Gegner gut gemacht, schön anzusehen (ja ich bin eher ein Radikaler als ein Puritaner), und im Falle der Warpspinnen echt nervig, besonders wenn man Melee oder Single Target Skillungen spielt. Also wieder neues gutes Futter für die Taktiker unter euch.

Im Endeffekt kann ich nur sagen für Fans des WH40K-Unniversums ein gutes Spiel, solide gemacht und kurzweilig, wenn man diese Art Spiele mag. für Anhänger des Hauptspiels meiner Meinung nach ein Muss. Viele nette neue Gimmicks, welche dem Spiel mehr Würze und Tiefe geben. Und auch nur mit der Story aus Prophecy lässt sich der Puritaner oder Radikalen Erfolg farmen.

Vielleicht kommt mal ein SpinOff in dem man die Gegenspieler der Inquisition spielt, wäre doch mal was neues^^, zB einen geschickten Ork mit seinem Gretchin Sidekick? (Oder umgekehrt für noch ein paar mehr lacher).

In diesem Sinne kauft es oder euer lokaler Inquisitor wird davon Erfahren.

Tod dem Xenos, Tod dem Verräter! Für den Imperator!
Weiterlesen
121 Produkte im Account
7 Reviews
Nicht Empfohlen
706 Std. insgesamt
Verfasst: 28.11.19 08:35
Hey Ihr Spieler da draußen,
schon in meiner Jugend und wer mich kennt, dass liegt schon sehr weit in der Vergangenheit, habe ich mit Warhammer angefangen. Zu der Zeit Tabletop. Selber zusammenbauen bemalen und mit Freunden Spielen. So gut wie jedes der Warhammer PC-Spiele habe ich bereits gespielt. Persönlich stehe ich auf Rundenbasierte Spiele, so wie auch in den Originalregeln.
Mein erstes Fazit zu Warhammer 40,000: Inquisitor Martyr und Prophecy ist das es unheimlich viel Spaß mach durch die einzelnen Aufträge zu ziehen, sein Equipment zu steigern, die Story zu verfolgen und seinen Charakter zu lvl. Freue mich auf weitere Stunden mit dem Spiel...
Weiterlesen
762 Produkte im Account
5 Reviews
Nicht Empfohlen
1755 Std. insgesamt
Verfasst: 01.12.19 23:26
Big Fan of Warhammer 40k and they keep improving it...enjoyed playing!
Weiterlesen

Meinungen

Dieser Beitrag hat noch keine Einträge.
Warhammer 40,000: Inquisitor - Prophecy

Plattform

11 Steam-Errungenschaften

Release30.07.2019 GenreAction-Adventure Entwickler Neocore Games Publisherkeine Infos Enginekeine Infos
Einzelspieler Koop

Social Links

Website Offizielle Homepage Twitter Twitter Seite Facebook Facebook Seite Youtube Youtube Seite Fanseite keine Infos Wiki keine Infos

Handbuch

Kein Handbuch vorhanden

VR Headset

HTC Vive Oculus Rift PS VR Hololens Mixed Reality Valve Index

AppInfo

AppId 5800 Erstellt 14.02.20 17:43 ( nilius ) Bearbeitet 14.02.20 17:50 ( nilius ) Betrachtet 51 GameApp v3.0 by nilius